Riese & Müller Packster 70 2021

Beiträge
142
R&M kann nun wirklich nichts dafür wenn der Händler eine gut beschriebene Reparatur falsch ausführt - nicht vergessen, überall sind nur Menschen im Spiel. Da gibt´s eben sehr genaue und welche, die es nicht so genau nehmen. Wie gesagt - direkt an R&M wenden, die werden wahrscheinlich was machen.
Naja.. mein Cago hat so ein Problem nicht. Da kann der Händler noch so inkompetent sein, die gut konstruierte Seilzuglenkung vom Cago hält. Ist halt einfacher für alle, wenn man von Beginn an ein gutes Rad baut. Also möchte ich dir da freundlich, aber vehement, widersprechen :whistle: :giggle:
 
Beiträge
67
Naja.. mein Cago hat so ein Problem nicht. Da kann der Händler noch so inkompetent sein, die gut konstruierte Seilzuglenkung vom Cago hält. Ist halt einfacher für alle, wenn man von Beginn an ein gutes Rad baut. Also möchte ich dir da freundlich, aber vehement, widersprechen :whistle: :giggle:
Deinem Widerspruch widerspreche ich höflichst :) Keine Ahnung wie dein Cago ausgeliefert wurde - aber falls nicht direkt an dich sondern übern Händler muss auch der kompetent sein um alles einzustellen. Klar kann man selbst so enthusiastisch sein um alle Wartungen, Inspektionen und Reparaturen selbst zu machen, aber viele sind das nicht und müssen immer auf einen Händler bauen, der das Teil in Schuss hält. Egal ob Cago oder P70.

Und ja - du bist eben Cago Fahrer und ich P70 fahrer. Das Cago stand sehr lange auf meiner Favoritenliste. Gefahren bin ich es nie, aber mir gefällt es optisch total gut. Das P70 wurde es bei uns weil wir es Probefahren konnten und wir sind super begeistert. Es macht unheimlich viel Spaß und es fühlt sich sehr hochwertig und gut verarbeitet an. Die Diskussion, welches Rad nun wirklich werthaltiger ist, kann man sowieso erst in 5 Jahren führen. Noch sind beide Räder zu neu. Mögliche Kinderkrankheiten beim Cago und beim P70 kommen noch.
 
Beiträge
11
Ich hab mein P70 nun anderthalb Wochen und bin bisher sehr zufrieden, auch wenn die lange Wartezeit echt nervig war.

Die Lenkung werde ich mir heute Nachmittag mal anschauen, ich hoffe ja, dass das von Werk aus schon korrekt ausgeliefert wurde.
 
Beiträge
500
Als kleine Ablagen habe ich mir diese zwei Dinge angeschafft ...

- einen kleinen Auto-Mülleimer, den man an den Wänden einhängen kann - zusätzlich habe ich noch ein Klettpad befestigt, damit er ordentlich hält. Er ist aus Kunststoff, und hat oben rum einen Leder/Kunstlederrand. Man kann ihn variabel einhängen.
( siehe! )
Danke für diesen Tipp. Das Ding passt genau auf die 9mm Siebdruckplatte, lässt sich gut hin-und her schieben, wenn man unterhalb was braucht und hält aber recht stramm so dass ich es zukünftig evtl. auch nach außen gerichtet verwenden werde.
Genau das was mir immer gefehlt hat für Schlüssel, Handy, Geldtascherl usw. was halt grad alles in den Hosentaschen drückt oder nicht dauernd irgendwo kompliziert verstaut werden will.
20210928_083141.jpg20210928_083149.jpg20210928_083151.jpg 20210928_083200.jpg
 
Beiträge
2
Hallo! Ich lese schon lange mit und bringe mich jetzt auch mal ein.
Wir haben im Mai ein rotes Packster 70 Vario bestellt, aktuell avisierte Auslieferung in 2 Wochen (ursprünglich Anfang September), aber um die Lieferverzögerungen soll es nicht gehen.
Mir geht es um die Lenkung. Ich konnte noch keine Neuigkeiten zu den beiden hier im Forum berichteten Lenkungsausfällen nach erfolgtem Rückruf lesen. Eine ausführlichere E-Mail an meinen Händler und ein darauf folgendes telefonisches Gespräch haben mir in meiner Entscheidung nicht weitergeholfen. Der Händler hat zwar nachdrücklich versichert, dass er die Räder in seiner Werkstatt akkurat wartet und auch das noch keins der einstellig verkauften Packsters die Lenkungsprobleme hatte, weder vor noch nach Rückruf. Das hilft mir aber nur wenig, das ist ja dann doch eine Frage der Wahrscheinlichkeit und somit auch des Stichprobenumfangs. Aktuell habe ich noch eine E-Mail an R&M geschrieben und warte noch auf eine Antwort. Mit dem aktuellen Wissensstand jetzt werden wir das Fahrrad wohl nicht annehmen (und zum Ca Go wechseln, aber das ist noch ein anderes Thema...).
Hat jemand hier neue Informationen?
 
Beiträge
10
Ich bin Euch noch ein Update schuldig.
Hatte eine Woche lang kein Netz, deswegen erst jetzt.
Die Werkstatt hatte gepfuscht, aber tatsächlich 'nur' bei den Aufklebern.
Sie gaben den Hinweis auf Markierungen von Schraubenkopf zu Steuersatz, da waren Striche und die waren nicht mehr deckungsgleich.
Sprich mehr Drehmoment als vorher!

Daraufhin habe ich meinen Drehmomentschlüssel getestet.
Eine Schraube im Schraubstock eingespannt und dann gemessen: ein Würfel ist genauer: 5, 10, 12, 2!

Neben Fahrrad und Frau, sollte man auch einen Drehmomentschlüssel niemals verleihen!

Alles wird gut!

Ich mag das Rad echt!

Bezüglich des Vertrauens in die Konstruktion, ich hatte das ebenfalls verloren und wandte mich dann an einen der deutschen Experten für Seilzugsysteme, er versicherte mir, nach einem ausführlichen Gespräch mit Markus Riese, daß das System so hinreichend sicher sei...
Demnach wären Unzulänglichkeiten beim Service ursächlich, für die Unfälle nach erfolgtem Rückrufservice...
Ich glaub denen jetzt einfach und fahre.
 
Beiträge
690
Ich bin Euch noch ein Update schuldig.
Hatte eine Woche lang kein Netz, deswegen erst jetzt.
Die Werkstatt hatte gepfuscht, aber tatsächlich 'nur' bei den Aufklebern.
Sie gaben den Hinweis auf Markierungen von Schraubenkopf zu Steuersatz, da waren Striche und die waren nicht mehr deckungsgleich.
Sprich mehr Drehmoment als vorher!

Daraufhin habe ich meinen Drehmomentschlüssel getestet.
Eine Schraube im Schraubstock eingespannt und dann gemessen: ein Würfel ist genauer: 5, 10, 12, 2!

Neben Fahrrad und Frau, sollte man auch einen Drehmomentschlüssel niemals verleihen!

Alles wird gut!

Ich mag das Rad echt!

Bezüglich des Vertrauens in die Konstruktion, ich hatte das ebenfalls verloren und wandte mich dann an einen der deutschen Experten für Seilzugsysteme, er versicherte mir, nach einem ausführlichen Gespräch mit Markus Riese, daß das System so hinreichend sicher sei...
Demnach wären Unzulänglichkeiten beim Service ursächlich, für die Unfälle nach erfolgtem Rückrufservice...
Ich glaub denen jetzt einfach und fahre.

Wow und deswegen die ganze Aufregung hier ... :)

Also nochmal zum Mitschreiben. Du hast dich an einen Experten gewandt und der hat dann mal eben Markus Riese angerufen und die haben mal Fachtalk gehalten? Oder wie genau ist das abgelaufen?
 
Beiträge
60
Wow und deswegen die ganze Aufregung hier ... :)

Also nochmal zum Mitschreiben. Du hast dich an einen Experten gewandt und der hat dann mal eben Markus Riese angerufen und die haben mal Fachtalk gehalten? Oder wie genau ist das abgelaufen?
Naja, bei potenziell lebensgefährlichen Fertigungsmängeln, die ja zweifelsfrei anfangs vorhanden waren, und bei denen ich nach wie vor 100% übrezeugt bin dass die Lösung wirklich sicher ist, ist ein bischen "Aufregung" durchaus berechtigt....Nur mal so am Rande.
 
Beiträge
10
Wow und deswegen die ganze Aufregung hier ... :)

Also nochmal zum Mitschreiben. Du hast dich an einen Experten gewandt und der hat dann mal eben Markus Riese angerufen und die haben mal Fachtalk gehalten? Oder wie genau ist das abgelaufen?
Genau so :)
Ich habe mich an einen Fachmann gewandt, und der hat mit Markus Riese gesprochen- und nein, Markus hat Ihn angerufen...
Was genau ist Dein Problem?
Ich wurde ins CC genommen, von meinem Experten, über den Mailverkehr, den sie hatten, den stell ich aber hier nicht rein...

Markus Riese ist ein Mensch- kein Gott!

Ich weiß nicht, was Dein Problem ist, meins ist ganz einfach:

Ich habe für viel Geld ein Packster70 gekauft.
Erfahre durch Zufall!, daß es ein Rückrufaktion gibt.(Dieses Forum!)
Bekomme durch den Customercareservice kurzfristig einen Termin.
Laut Aufkleber hat die Werkstatt in die Nesseln gegriffen...
Sie haben glaubhaft versichert, die richtigegen Schrauben angezogen zu haben (Markierung)...
Was genau, mein Lieber, erwartest Du denn von mir?
Was habe ich falsch gemacht?
Was?
Ich will doch nur, daß die Kiste läuft...
Ich mag dieses Rad!
 
Beiträge
224
Genau so
Ich habe mich an einen Fachmann gewandt, und der hat mit Markus Riese gesprochen- und nein, Markus hat Ihn angerufen...
Was genau ist Dein Problem?
Ich wurde ins CC genommen, von meinem Experten, über den Mailverkehr, den sie hatten, den stell ich aber hier nicht rein...

Markus Riese ist ein Mensch- kein Gott!

Ich weiß nicht, was Dein Problem ist, meins ist ganz einfach:

Ich habe für viel Geld ein Packster70 gekauft.
Erfahre durch Zufall!, daß es ein Rückrufaktion gibt.(Dieses Forum!)
Bekomme durch den Customercareservice kurzfristig einen Termin.
Laut Aufkleber hat die Werkstatt in die Nesseln gegriffen...
Sie haben glaubhaft versichert, die richtigegen Schrauben angezogen zu haben (Markierung)...
Was genau, mein Lieber, erwartest Du denn von mir?
Was habe ich falsch gemacht?
Was?
Ich will doch nur, daß die Kiste läuft...
Ich mag dieses Rad!
Schon sehr Theatralisch geschrieben :)
 
Beiträge
690
Genau so :)
Ich habe mich an einen Fachmann gewandt, und der hat mit Markus Riese gesprochen- und nein, Markus hat Ihn angerufen...
Was genau ist Dein Problem?
Ich wurde ins CC genommen, von meinem Experten, über den Mailverkehr, den sie hatten, den stell ich aber hier nicht rein...

Markus Riese ist ein Mensch- kein Gott!

Ich weiß nicht, was Dein Problem ist, meins ist ganz einfach:

Ich habe für viel Geld ein Packster70 gekauft.
Erfahre durch Zufall!, daß es ein Rückrufaktion gibt.(Dieses Forum!)
Bekomme durch den Customercareservice kurzfristig einen Termin.
Laut Aufkleber hat die Werkstatt in die Nesseln gegriffen...
Sie haben glaubhaft versichert, die richtigegen Schrauben angezogen zu haben (Markierung)...
Was genau, mein Lieber, erwartest Du denn von mir?
Was habe ich falsch gemacht?
Was?
Ich will doch nur, daß die Kiste läuft...
Ich mag dieses Rad!

Ich weiß noch nicht so richtig, was an meinen Beiträgen dich so triggert, aber wenn ich den Ursprungsbeitrag von dir anschaue und wir jetzt über nicht funktionierende Drehmomentschlüssel reden und bis zum Erstellen deines Beitrags eine weitere Rückmeldung des Händlers noch nicht vorlag, dann ist das schon ein wenig dramatische Aufregung.

Und ohne dich angreifen zu wollen, habe ich durch pedantische Genauigkeit (Position der Aufkleber, Video) versucht ein wenig mehr Klarheit in die Sache zu bringen und irgendwie war daran für dich was falsch.

Freut mich doch, dass Markus Riese so kurzfristig für so was zu erreichen war. Hätte ich mir in der aktuellen Situation nicht vorstellen können.

Ein Problem habe ich nicht. Du interpretierst ein wenig zu viel in die Sache hinein.
 
Beiträge
690
Naja, bei potenziell lebensgefährlichen Fertigungsmängeln, die ja zweifelsfrei anfangs vorhanden waren, und bei denen ich nach wie vor 100% übrezeugt bin dass die Lösung wirklich sicher ist, ist ein bischen "Aufregung" durchaus berechtigt....Nur mal so am Rande.

Noch ist leider überhaupt nichts zweifelsfrei vorhanden gewesen. Leider sind die Fälle, welche zu diesem "Rückruf" geführt haben, immer noch eine relativ nebulöse Angelegenheit und alle können immer noch nur mutmaßen, was dazu eigentlich genau geführt hat. Ich gehe damit realistisch um, es kann vom konstruktiven Mängel, über ein Fertigungsmängel, wie auch den Stümperhändler bis zu unsachgemäßer Handhabung alles dabei sein. Ich habe mich da mal an zwei mir bekannte Fälle geklebt, wo das Rad zu R&M geschickt wurde und ich will es wirklich genau wissen. Schauen wir mal, was sich da so heraus stellt bei. Wird wohl noch ein wenig dauern.
 
Beiträge
172
Noch ist leider überhaupt nichts zweifelsfrei vorhanden gewesen. Leider sind die Fälle, welche zu diesem "Rückruf" geführt haben, immer noch eine relativ nebulöse Angelegenheit und alle können immer noch nur mutmaßen, was dazu eigentlich genau geführt hat. Ich gehe damit realistisch um, es kann vom konstruktiven Mängel, über ein Fertigungsmängel, wie auch den Stümperhändler bis zu unsachgemäßer Handhabung alles dabei sein. Ich habe mich da mal an zwei mir bekannte Fälle geklebt, wo das Rad zu R&M geschickt wurde und ich will es wirklich genau wissen. Schauen wir mal, was sich da so heraus stellt bei. Wird wohl noch ein wenig dauern.
Wenn das so ist, dann finde ich es nicht sehr beruhigend, wenn man immernoch nicht weiß, wo das Problem lag. Dann kann man es nämlich auch nicht sicher behoben haben.
Ich hoffe einfach mal, dass ich mit meinem Rad (seit 4 Tagen :)) nicht in der Wand lande.
 
Beiträge
690
Wenn das so ist, dann finde ich es nicht sehr beruhigend, wenn man immernoch nicht weiß, wo das Problem lag. Dann kann man es nämlich auch nicht sicher behoben haben.
Ich hoffe einfach mal, dass ich mit meinem Rad (seit 4 Tagen :)) nicht in der Wand lande.

Ich beurteile es so. Hätte es nennenswerte konstruktive Mängel gegeben, wären mehr Fälle aufgetreten und bei der Rückrufaktion wären irgendwie Teile getauscht worden, statt nur Drehmomente zu ändern. Diese Änderung wirkt ein wenig wie auf Nummer sicher gehen.

Bleiben noch Fertigungsmängel (schlechte/schlampige Endmontage) und Händler, die sich zu sehr auf eine einwandfreie Endmontage verlassen haben.

Die bisher aufgetretenen Fälle kommen mir von der Beschreibung auch so vor als könnte es da verschiedene Ursachen geben. Dennoch will ich wie jeder hier natürlich unbedingt wissen, was bei diesen Fällen ursächlich war. Ich hoffe, das bringt dann endgültige Beruhigung.
 
Beiträge
67
Ich beurteile es so. Hätte es nennenswerte konstruktive Mängel gegeben, wären mehr Fälle aufgetreten und bei der Rückrufaktion wären irgendwie Teile getauscht worden, statt nur Drehmomente zu ändern. Diese Änderung wirkt ein wenig wie auf Nummer sicher gehen.

Bleiben noch Fertigungsmängel (schlechte/schlampige Endmontage) und Händler, die sich zu sehr auf eine einwandfreie Endmontage verlassen haben.

Die bisher aufgetretenen Fälle kommen mir von der Beschreibung auch so vor als könnte es da verschiedene Ursachen geben. Dennoch will ich wie jeder hier natürlich unbedingt wissen, was bei diesen Fällen ursächlich war. Ich hoffe, das bringt dann endgültige Beruhigung.
Sehe ich auch so - es gab ein paar Fälle, und das sollte man auf jeden Fall ernst nehmen, denn ein Lenkverlust bei hoher Geschwindigkeit kann potentiell echt richtig gefährlich werden. Dennoch sollte man auf dem Boden der Tatsachen bleiben. In den meisten Fällen ist halt fast nichts passiert, weil die Fahrenden Personen halt kurz davor gemerkt haben das was nicht stimmt. Auch bei anderen Rädern können durch Materialermüdung, Fertigungsmängel, falsche Montage wichtige Teile ausfallen - und klar sollte sowas nicht passieren, vor allem bei so einem Preis nicht, aber überall sind nur Menschen beteiligt und es passiert leider. Dran bleiben, sensibel auf Probleme bei der Lenkung reagieren und auf Kontrolle der Lenkung pochen sind jetzt natürlich geboten.
 
  • Like
Reaktionen: LZ_
Oben Unten