Riese & Müller Load 60 / 75 Tipps und Ideen zur Anpassung

Beiträge
326
@Alex
Das Batteriemanagement im Controller kann nur zwei bewältigen. Es werden schlimme Dinge passieren, wenn Sie versuchen, mehr hinzuzufügen. :confused:
 
Beiträge
200
@Alex
Das Batteriemanagement im Controller kann nur zwei bewältigen. Schlimme Dinge werden passieren, wenn Sie diese überschreiten.
Woran genau liegt das? Ich habe hier in HH schon selbstbauten von Bosch Akkus mit 1000wh gesehen, wo sich auch Leute 2 davon ans Load bastelten und das läuft seit jahren einwandfrei. Ob das nun 2 1000wh oder 4 500wh sind sollte doch egal sein oder nicht?
Kenne eig aus Eigenbauten keinen Controller, der nur so wenig Akkus packt. Selbst die kleinen bastel Pi Controller für USVs können mehr als 6 Akkus ab.

Oder verstehe ich da grundsätzlich was falsch?
 
Beiträge
40
hi Alex,

probier es gerne für uns aus, wenn du willig bist - von Bosch werden wir da keine Infos kriegen.

Grüße
Michael

Woran genau liegt das? Ich habe hier in HH schon selbstbauten von Bosch Akkus mit 1000wh gesehen, wo sich auch Leute 2 davon ans Load bastelten und das läuft seit jahren einwandfrei. Ob das nun 2 1000wh oder 4 500wh sind sollte doch egal sein oder nicht?
Kenne eig aus Eigenbauten keinen Controller, der nur so wenig Akkus packt. Selbst die kleinen bastel Pi Controller für USVs können mehr als 6 Akkus ab.

Oder verstehe ich da grundsätzlich was falsch?
 
Beiträge
326
@Alex
Die Anzahl der Batterien spielt eine große Rolle, denn Entlade- und Laderaten müssen individuell überwacht und gesteuert werden.
 
Beiträge
200
@Alex
Die Anzahl der Batterien spielt eine große Rolle, denn Entlade- und Laderaten müssen individuell überwacht und gesteuert werden.
Aber der Akku macht das doch für sich alleine und nicht der Controller vom Motor. Jeder Akku hat sein eigenes BMS und Controller, welcher sich selbst kontrolliert etc., sonst würden die Ladezyklen von den Akkus nicht sauber laufen und die Akkus hätten keine eigene Firmware, was der Fall ist.

Der Controller vom Motor wird so wie ich das verstehe nur mit den Controllern der Akkus sprechen.
 
Beiträge
326
@Alex
Der Hauptcontroller kann so eingerichtet werden, dass er den Ladezustand von bis zu zwei Akkus verwaltet und anzeigt. Ich gehe davon aus, dass das beste Szenario mit mehr als zwei ein Fehlercode wäre.

Es ist viel einfacher, nur zusätzliche Batterien mitzunehmen und auszutauschen, wenn das erste Paar entladen ist.

Welches konkrete Ziel haben Sie, das drei oder vier Batterien gleichzeitig benötigt?
 
Beiträge
200
@Alex
Der Hauptcontroller kann so eingerichtet werden, dass er den Ladezustand von bis zu zwei Akkus verwaltet und anzeigt. Ich gehe davon aus, dass das beste Szenario mit mehr als zwei ein Fehlercode wäre.

Es ist viel einfacher, nur zusätzliche Batterien mitzunehmen und auszutauschen, wenn das erste Paar entladen ist.

Welches konkrete Ziel haben Sie, das drei oder vier Batterien gleichzeitig benötigt?
Also alles nur Softwareseitig begrenzt? Denn die Kapazität pro Akku ist ja irrelevant, was wir ja auch an den größeren Powertubes sehen.

Wenn man mehr als 2 Akkus verbauen und nutzen könnte, wäre ein möglichst unsichtbarer fester Einbau möglich. Die aktuelle Anbaumöglichkeit beim Load beispielsweise ist sehr sichtbar und einfach zu knacken. Lose 2 weitere Akkus in der Ladefläche rumliegen lassen ist nun auch nicht sicher. Daher der Ansatz, vllt sogar unter der Ladefläche, wenn man keinen Fußraum hat in einem eigenen Case.
 
Beiträge
200
Finde die Diskussion etwas surreal. Bereits mit 2 Akkus sind für mich in halbwegs ebenem Gelände regelmäßig Arsch und Waden der reichweitenbegrenzende Faktor, nicht die Batteriekapazität.
Bei uns ist es genau andersherum. Waden sind kein Problem, Arsch ebenso nicht (SQLabs ist super) und wir fahren weit über die Reichweite von Akkus hinaus. Letzter Urlaub innerhalb einer Woche knapp 650 km mit nur 2 Lademöglichkeiten dazwischen. Mit einem vollgepackten Rad kommt man nicht auf 200km Eco mit 2 Akkus.
Problematisch wirds, wenn die Kapazität unter den Schwellenwert geht, wo dann das Licht und die Schaltung vom Load ausgeht. Ohne Licht fährt es sich abends schlecht.
Wir haben zwar mittlerweile eine Powerstation und auch Solarpanels am Rad, womit wir in 2-3 Tagen 1 Akku komplett voll machen ohne in der Powerstation Strom zu verlieren, aber eine wirklich brauchbare Lösung ist das nicht, wenn wir so lange Strecken vor uns haben mit 2 Loads.

Nur die Akkus tauschen ist da zwar nett, aber alle gemeinsam nutzen wäre schon angenehmer. So habe ich keinerlei Grund, sie sinnlos unter die Ladefläche zu bauen.
 
Beiträge
326
@Alex
Haben Sie darüber nachgedacht, zusätzliche Batteriehalterungen einzubauen und einen manuellen Schalter zu verwenden?

Es ist natürlich nicht so integriert wie die gleichzeitige Direktverbindung, aber alles würde sicher am Fahrrad gehalten und man könnte während der Fahrt einfach zwischen den Batteriebänken wechseln.
 
Beiträge
200
@Alex
Haben Sie darüber nachgedacht, zusätzliche Batteriehalterungen einzubauen und einen manuellen Schalter zu verwenden?

Es ist natürlich nicht so integriert wie die gleichzeitige Direktverbindung, aber alles würde sicher am Fahrrad gehalten und man könnte während der Fahrt einfach zwischen den Batteriebänken wechseln.
Die kann man nicht sauber unter der Ladefläche verbauen. Das müsste wenn ein eigenes Gehäuse sein, wo sie auch vor äußeren Einflüssen sicher sind, wie der Fußraum selbst.

Ne an sowas hab ich nicht gedacht. Einmal vergessen beim Aufladen hat man das Problem, dass die nicht voll sind.
 
Beiträge
103
Also ich hätte auch gerne vier Akkus am Load Hs parallel angeschlossen, alleine schon um über Nacht alle zu laden. Aber ich gebe zu, dass der Wunsch mehr als zwei Akkus anschließen zu können nicht Standard ist.
 
Beiträge
200
Also ich hätte auch gerne vier Akkus am Load Hs parallel angeschlossen, alleine schon um über Nacht alle zu laden. Aber ich gebe zu, dass der Wunsch mehr als zwei Akkus anschließen zu können nicht Standard ist.
Wieso nicht Standard? Wenn ich mir so andere Fahrzeuge anschaue, die etwas größer sind, werden da teils 4-6 Akkueinheiten verbaut und verwendet.
 
Beiträge
103
Wieso nicht Standard? Wenn ich mir so andere Fahrzeuge anschaue, die etwas größer sind, werden da teils 4-6 Akkueinheiten verbaut und verwendet.

Ja schon, aber wir reden von Bosch und nicht vom Load und da gehe ich davon aus, dass der Anteil der Räder die wirklich mit mehr als zwei Akkus ausgerüstet würden unter einem Prozent liegt. Auch wenn ich es schon cool fände.
 
Beiträge
453
@Alex
Der Hauptcontroller kann so eingerichtet werden, dass er den Ladezustand von bis zu zwei Akkus verwaltet und anzeigt. Ich gehe davon aus, dass das beste Szenario mit mehr als zwei ein Fehlercode wäre.

Es ist viel einfacher, nur zusätzliche Batterien mitzunehmen und auszutauschen, wenn das erste Paar entladen ist.

Welches konkrete Ziel haben Sie, das drei oder vier Batterien gleichzeitig benötigt?
Im Pedelec Forum hatte es wohl auch schon jemand versucht mit y-Kabel an y-Kabel. Da schaltet das Bosch einfach wieder aus. Finde den Beitrag aber leider gerade nicht.
 
Beiträge
103
Im Pedelec Forum hatte es wohl auch schon jemand versucht mit y-Kabel an y-Kabel. Da schaltet das Bosch einfach wieder aus. Finde den Beitrag aber leider gerade nicht.
Davon habe ich auch schon irgendwo gelesen, aber auch, dass mehrere Akkus, die parallel an ein Ladegerät angeschlossen werden, nacheinander laden. Die handeln das scheinbar untereinander aus wer an der Reihe ist. Man müsste also so etwas eine eine Ladestation für mehrere Akkus drucken / bauen.
Oder Y-Kabel von einem auf zwei Ladestecker...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten