Richtig Platz für drei (bis vier) Kinder auf zwei Rädern: Kistenfahrrads Kistenfahrrad, basierend auf Bastiaen

Beiträge
751
Lastenrad
Yuba Kombi / Mini-Omniklon
Ein Sub, aber ohne die schwere Schwinge, hört sich doch gut an und sieht optisch passend aus. Das Vespa Rad ist sogar ein bisschen kleiner, da kannst du deine Box sogar noch ein bisschen weiter runterziehen…und noch mehr Ladung einpacken…zum Glück wohnst du so flach :p
 
Beiträge
959
In Schräglage wandert der Reifenaufstandspunkt in Richtung Kurvenmitte aus, stärker mit zunehmender Reifenbreite. Man braucht dann für die selbe Kurvengeschwindigkeit eine größere Schräglage und entsprechend Schräglagenfreiheit. Beim Motorrad ein Thema, ob das beim Lastenrad eine Rolle spielt - keine Ahnung. Die Kreiselkräfte des Rades nehmen auch zu so dass es sich beim Lenken anders anfühlen wird. Kannst Du das mit vertretbarem Aufwand selbst testen? Ist ja auch eine sehr subjektive Sache!
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Kannst Du das mit vertretbarem Aufwand selbst testen? Ist ja auch eine sehr subjektive Sache!
Käme wahrscheinlich einfach auf einen Bauversuch an. Im Geschwindigkeitsbereich eines Lastenrads ist es vielleicht auch noch nicht so schlimm. Ich würde auch mit dem Reifen wahrscheinlich etwas schmaler gehen, auf dem Rad im Bild ist ein 120/70 aufgezogen, ich würde eher mit einem 90/90 liebäugeln.
 
Beiträge
5.468
Lastenrad
Mittlerweile jede Menge Lastenräder!
Gut, dass Du nach Meinungen und Bäuchen gefragt hast ;)

ja, zum einen passen die Proportionen mit dem Vespa-Rad und dem Favo besser, als mit der Fahrrad-Bereifung. Aber für mich sieht das Vorderteil jetzt eher wie eine lenkbare Schubkarre aus....
...wenn es nicht ubnbedingt nötig ist, z.B. wegen der Beladung, würde ich es nicht machen.
 
Beiträge
1.622
Käme wahrscheinlich einfach auf einen Bauversuch an. Im Geschwindigkeitsbereich eines Lastenrads ist es vielleicht auch noch nicht so schlimm. Ich würde auch mit dem Reifen wahrscheinlich etwas schmaler gehen, auf dem Rad im Bild ist ein 120/70 aufgezogen, ich würde eher mit einem 90/90 liebäugeln.
Kannst du den Rollwiderstand des Motorradreifens einschätzen? Der könnte ein gewichtiger Grund dagegen sein.

t.
 
Beiträge
959
Das Verhältnis der Gewichte Räder zu Rahmen könnte auch ein Aspekt sein. Ein zu schweres Rad fährt sich vermutlich rumpelig und beeinträchtigt das Lenk- und Fahrgefühl. Aber ob das hier schon unangenehm auffallen würde? Die Radführung ist ja wahrscheinlich eher solide, oder?
 
Beiträge
765
Ich empfehle ein motorloses Fatbike im direkten Vergleich zu einem normal bereiften Rad zu fahren.

Dann solltest du dir klar machen, dass die Fatbike Reifen extra gemachte Reifen (für leichtes Rollen in der Dimension) am Rad sind. Im Gegensatz zu dem Moped Ding. ;) Ich würde es nicht machen....

Aber Versuch macht klug. :D
 
Beiträge
1.029
Lastenrad
Pedalpower eHarry
phett :cool:

EDIT: das bezog sich aufs erste Foto... (mal wieder nicht gesehen, dass da schon ein halbe Roman hinten dran steht... :X3: )
 
Beiträge
1.029
Lastenrad
Pedalpower eHarry
ein bissi porno schauen sie halt immer aus, die SUBs. Wie fahren sich die im Vergleich zu einem ausgereiften Bastiaen?
Wenns hinsichtlich Rollwiderstand gut ist und besser dämpft -> super
Wenns eher nicht so prickelnd beim Fahren ist wär's schad ums tolle FaVe-Konzept.
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Wie fahren sich die im Vergleich zu einem ausgereiften Bastiaen?
Da müsste man @bastiaen fragen, ich hatte bis jetzt noch nicht das Vergnügen ein SUB zu fahren. Wahrscheinlich alleine schon wegen dem höheren Gewicht weniger agil.
Bei den Varianten mit Italjet-Schwinge ist auch der Wendekreis wohl recht groß, da die Schwinge den Lenkeinschlag begrenzt.
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Und noch was für die Stilpolizei: wollte noch mal eben einen anderen Lenker ausprobieren, wegen etwas mehr backsweep, aber der passte nur mit nach hinten gedrehtem Vorbau in nicht Kopfnüsse verteilender Position...
20220219_171826.jpg
 
Beiträge
1.352
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Nach einem kurzen Winterreifen-Intermezzo habe ich gerade wieder zurück auf Sommerreifen gewechselt.

Vorne geht es superflott Dank des Bastiaen-Achsschenkel-Vorderrads:
Anhang anzeigen 23098

Und hinten kommt mir die Frontlastigkeit des Rades entgegen:
Anhang anzeigen 23099

Ich muss zugeben dass der zusätzliche Rollwiderstand der Winterreifen bei so einem großen Schiff ohne Motor doch den Fahrspaß schmälert.
Hast du wieder die MAXXIS aufgezogen?
Welche waren das und wie zufrieden warst du mit denen?
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Hast du wieder die MAXXIS aufgezogen?
Welche waren das und wie zufrieden warst du mit denen?
Ich habe jetzt vorne einen KHE Mac 2+ drauf den ich noch im Keller hattet, der Maxxis Grifter hatte doch einen recht großen Schnitt abbekommen. Hinten ist wieder der Maxxis DTH in 2,15 drauf.

Ich muss gestehen dass ich mir die Maxxis rein nach der Optik ausgesucht hatte. Tanwall ist ja auch nicht gleich Tanwall, die Maxxis haben da einfach einen schönen Farbton. Rollen tun sie soweit gut, aber Pannenschutz ist eher gar nicht vorhanden.
Habe sie natürlich auch außerhalb der Spezifikationen benutzt, die maximale Traglast war mit meiner Fuhre natürlich deutlich überschritten. Aber wenn ich danach ginge bliebe als einzig möglicher Reifen der Schwalbe Pickup übrig...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
478
Lastenrad
Bullitt XT 1x11
Ich muss gestehen dass ich mir die Maxxis rein nach der Optik ausgesucht hatte. Tanwall ist ja auch nicht gleich Tanwall, die Maxxis haben da einfach einen schönen Farbton. Rollen tun sie soweit gut, aber Pannenschutz ist eher gar nicht vorhanden.
Ich werde als Sommerreifen wieder den Maxxis Torch in 1,95 (schwarz) aufziehen. Mit dem war ich letztes Jahr sehr zufrieden. Aber Achtung: Ich fahre ihn tubeless (die nicht TL-Variante ;)). Funzt prima. Und Berliner Wege sind dadurchaus selektiv. Ich sage nur, Glasscherben ...
 
Beiträge
1.352
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Danke fürs Feedback und schön, dass ich mit meinem Ansatz nicht ganz alleine bin...
Ich hab aufs Omnium nun ein schräge Kombi aufgezogen, da ich unbedingt Tanwall wollte. Ich weiß, das entbehrt jeglicher Vernunft.
Mit dem Ergebnis bin ich aber zufrieden. Die Tochter fand die fünf Kilometer eben gerade gemütlich.
Vorne habe ich jetzt nen Billy Bonkers und hinten einen 700er Pannaracer GravelKing (aka Pannenracer) in 50mm. Habe damit eigentlich ganz gute Erfahrungen auf dem Gravelbike gemacht.
Ob ich irgendwelche Specs einhalte, weiß ich nicht, ist mir aber auch egal.
Schneller bin ich mit den Reifen nicht, aber der Antritt hat sich im Vergleich zu den Schwalbe Big Apple/Bens immens verbessert und das Gewicht der Mäntel hat sich um die Hälfte reduziert .... Pannenschutz dürfte sich um 60/70% reduziert haben ..
Tubeless überlege ich noch, wäre schon viel Tape bei den Laufrädern....
 
Beiträge
1.162
Naja, ich hatte sowas mit Mopedvorderrad in ähnlicher Gewichtsklasse ja mal zusammengebrutzelt. Das Ergebnis fuhr geradeaus, aber Rollwiderstand/Beschleunigung war gefühlt grausig. Bedenke auch, dass ein schweres Rad deutlich höhere Beschleunigungskräfte braucht als nen leichtes.

Beim Lastenradverleih sind wir bei bei M+ geblieben, ggf. in Verbindung mit dicken Schläuchen. Von Mopedreifen (zB Conti KKS10 oder so ähnlich, jedenfalls 50/55-406er) wurde uns von Menschen mit Erfahrung wg. Rollwiderstand abgeraten.

Unsere gewerblichen Schrauber schwören i.Ü. auf den klassischen Marathon GG.
 
Oben Unten