Reparatur & Wartung in Werkstätten

Beiträge
608
So, Händler… Sagt, er kann es nicht abholen und zu sich transportieren, weil ja dann die Arbeit vor Ort liegen bleibt. Toll.
Sagt, ein Umbau Rohloff oder Kette wäre ja seeeeeeehr umständlich und er müsste es von R&M ja genehmigen lassen wegen der Elektrik bei Rohloff etc pp (sorry, bin technisch sowas von raus) und da macht es ja mehr Sinn, ein neues zu kaufen.
Er schätzte spontan den Rohloffumbau auf circa 2500€.
Tjoah…

Reparaturdauer schätzte er grob auf einen Monat. Naja, ist ja auch erstmal nur grob möglich, solange er das Rad/den Fehler gar nicht gesehen hat.
Dumme Frage: kann man das P80 nicht einfach auf Kettenschaltung umbauen?
Der Händler klingt nicht so gut ... Vielleicht bei nem anderen anfragen? Was meint er mit Reparaturdauer einen Monat? Wenn er die Teile da hat braucht er nen ganzen Tag, vielleicht zwei maximal.
Der Freilauf braucht nicht sooo lange. Den würde ich mindestens machen. Verkaufen kann man immer noch.
Rohloff, klar, das ist aufwändiger. Kommt aber auch drauf an, wie man sich anstellt. Und es kommt drauf an, ob man von vorne herein keinen Bock drauf hat.

Und was das Abschleppen angeht. Ich musste meist so ne Stunde warten. Die Versicherer haben in Ballungsgebieten schon gewisse Vertragspartner, die das dann immer machen ....
Mein Bike wurde 2x abgeschleppt (in Frankfurt am Main). War dann immer das gleiche Abschleppunternehmen. Dabei lief es einmal über den Pick-Up Service der ENRA Versicherung und einmal über die Familienversicherung im VCD.

Ich würde mich nicht von der Lustlosigkeit einiger Dienstleister abschrecken lassen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
100
Gute Idee, wir sind auch Mitglied im VCD, daran haben wir noch gar nicht gedacht. Oder ist „Familienversicherung“ da noch mal etwas Spezielles?
Edit, grad nachgeschaut - es gibt dort einen extra Schutzbrief für Pannenhilfe, den haben wir aber nicht abgeschlossen, weil wir dafür ja die Versicherung haben.

Der einzige andere R&M-Händler in Dortmund hat 2 Telefonnummern: Die eine (Verkauf) hat ne Warteschleife mit der Bitte, eine Mail zu schreiben, die andere (Werkstatt) drückt einfach weg und tut so, als sei niemand da. Ich bleib wohl dran…

Zum Umbau kann ich nichts sagen; der Händler meinte wohl schon, dass das gehe, aber er klang nicht sehr erpicht darauf. Neuer Gedanke von uns: Wenn das Rad - egal wie - umgebaut wird, würde ja in einem neuen Schadensfall, egal an welchem Radteil, oder auch Diebstahl die Versicherung definitiv nichts mehr übernehmen (außer man verschweigt den Umbau und betrügt).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
608
Gute Idee, wir sind auch Mitglied im VCD, daran haben wir noch gar nicht gedacht. Oder ist „Familienversicherung“ da noch mal etwas Spezielles?

Der einzige andere R&M-Händler in Dortmund hat 2 Telefonnummern: Die eine (Verkauf) hat ne Warteschleife mit der Bitte, eine Mail zu schreiben, die andere (Werkstatt) drückt einfach weg und tut so, als sei niemand da. Ich bleib wohl dran…

Zum Umbau kann ich nichts sagen; der Händler meinte wohl schon, dass das gehe, aber er klang nicht sehr erpicht darauf. Neuer Gedanke von uns: Wenn das Rad - egal wie - umgebaut wird, würde ja in einem neuen Schadensfall, egal an welchem Radteil, oder auch Diebstahl die Versicherung definitiv nichts mehr übernehmen (außer man verschweigt den Umbau und betrügt).
Keine Ahnung, was ich im VCD habe. Ich habe da schon was Zusätzliches gebucht. Früher war ich auch im ADFC, da war so ein Abschleppservice für die Familie drin. Dann sind wird aufgrund von Sympathie komplett zum VCD gewechselt und da gab's was Ähnliches. Kostete aber etwas mehr.

Wenn das Rad umgebaut wird, ist entweder der Händler in der Haftung oder er bekommt es eben offiziell von R&M abgesegnet.
Ansonsten ist jeglicher Schutz weg, ja.
Falls das mir lediglich der Kettenschaltung machbar ist, würde ich vielleicht das machen, da das Bike eh so von R&M angeboten wurde? Glaube ich zumindest.

Wir lange habt ihr die Versicherung denn abgeschlossen? Vier Jahre seid ihr ja schon dabei, richtig?
 
Beiträge
100
Die Ammerländer Versicherung haben wir seit Mai 2018.

Wir sind auch vom Adfc zum Vcd gewechselt, gleicher Grund ;) Haben den Schutzbrief Pannenhilfe aber dort nicht abgeschlossen, weil es dafür ja die Versicherung gibt. (gerade nachgeschaut)
 
Beiträge
5.881
Die Reparatur eines Freilaufs sollte in ein bis 1,5 h möglich sein. Der Tausch des gesamten Hinterrades wäre noch schneller.
Wahrscheinlich geht es nicht um die Rep. selber, sondern um die Planung und Teilebeschaffung.
Eine Rohloff kostet was, etwa 1100? Rad aufbauen vielleicht nochmal 100 mit Speichen.
1300 für Kleinkram und Umbau halte ich für einen Preis der sagt "Das wollen wir nicht machen".
Ausserhalb der Garantie muss r u m da gar nix genehmigen.
Du darfst da auch ne Torpedo Dreigang einbauen.
Den Transport zur Werkstatt übernimmt je nachdem der Roland Schutzbrief. Im Zweifel erst ab x km von zu Hause, aber vielleicht könnt ihr euch ja noch Mal weit genug weg schleppen lassen... ;-)

Und zu Kettler:HT ist nur vorn gefedert, FS hat auch eine Hinterbaufederung.

Und: im Zweifel plädiere ich auch für den Umbau auf Kettenschaltung. Ist relativ simpel und im Zweifel mit gebrauchten Teilen machbar. Stichwort Bikekitchen.
 
Beiträge
100
2. Händler erreicht:

bitte hinterrad ausbauen, vorbeibringen, wir kümmern uns.

umbau auf kette? neee bei der belastung etc is doch kacke (wir freuen uns wenn wir euch dann andauernd ketten und ritzel verkaufen dürfen höhö - wenn denn teile da sind, denn zurzeit gibt’s nix, shimano hat lieferschwierigkeiten)

umbau auf rohloff? joah geht schon aber da muss man mal mit der werkstatt reden, wie genau. teuer. elektrisch. geht glaub ich nur mit dem intuvia-display (was wir ja haben). (aber er = falscher ansprechpartner)

generell umbau doof, lieber neu kaufen! (gehste mit nem diesel zum autohaus und willst nen benziner draus machen, lachen die dich aus und sagen, kauf halt nen benziner)

er hat sofort verstanden, dass das im alltag doof is während unser rad in reparatur ist und meinte, evtl geht ja ein testrad zum leihen… erstmal herbringen und dann gucken wir weiter - klang jedenfalls einfühlsamer und unkomplizierter als händler 1, hat sogar gefragt wie alt die kinder sind wegen der ausstattung.

r&m wäre top was lieferung angeht, zurzeit 4-8 wochen, wäre bester hersteller in coronazeiten, alle anderen liefern nix (bsp stevens), aber r&m schon! sie haben vor 2 wochen neue testmodelle bestellt, die jetzt schon da sind. und kundentransparent, man kriegt als kunde emails bei verzögerung etc. -> das liest sich hier im forum aber doch extrem anders…?! oder ist die zeit des „ich warte auf mein r&m“ vorbei?


Bitte entschuldigt den Ruhrpott-Kauderwelsch, das Protokoll ist während des Telefonats entstanden, da waren Großbuchstaben gerade aus…
 
Beiträge
5.881
Kein Ding. Bis auf das als Händler etwas parteiische R U M Lob macht der doch einen guten ersten Eindruck.
Also stellt den Bock auf 2 Holzblöcke oder Ziegel und baut das HR aus.
Auf der NuVinci Seite gibt es die Anleitung, aber es ist auch ohne kein Hexenwerk. Und den 15er Schlüssel habt ihr ja schon. ;-)

Der Rohloff Umbau ist teuer, aber wenn das Rad sonst genau eures ist, kann das Sinn machen.
Der Verschleiß einer Kettenschaltung ist da, aber nicht tragisch. Und irgendeine 1x10 Schaltung wird schon zu bekommen sein, auch bei den momentanen Engpässen.
Aber mit reparierter Nabe sollte das ggfs. Gar nicht nötig sein
 
Beiträge
508
2. Händler erreicht:
bitte hinterrad ausbauen, vorbeibringen, wir kümmern uns. [...]
er hat sofort verstanden [...]
klingt doch schon viel besser...

r&m wäre top was lieferung angeht, zurzeit 4-8 wochen,
Das selbe hat mir vor kurzem hier auch ein großer Händler gesagt. Er hätte schon so viele Pakster70 verkauft und überhaupt kein Problem... (?) und das bisschen Rückruf... und überhaupt: R&M alles top...

...irgendwie war mir der aber auch immer schon zuviel Verkäufer, obwohl grundsätzlich nett, hilfsbereit und Probefahrten kein Problem (ist ja auch nicht mehr selbstverständlich).
 
Beiträge
608
Noch ne Frage meinerseits: Was findest Du @LuziEva eigentlich an der Enviolo so schlimm?

Lass mich raten: Die Züge sind bestimmt par Mal gerissen, ihr müsst hochfrequent bei TopSpeed treten und Ihr fahrt auf dem BuBi ne 11fach NX, die einfach mehr Spaß macht und am Ende doch nicht so wartungsintensiv war, wie alle immer behaupten und die "Nabenschaltung" hat dann für doch mehr Kopfschmerzen gesorgt?

Nur eine Bemerkung meinerseits:
Ich fahre auch eine Enviolo im Urban Arrow (2x gerissen im Winter, irgendwann sehr hochfrequentes Treten und halt eher gemütlich und eher schlechter Wirkungsgrad, was in Frankfurt am Main aber auch nicht wirklich relevant ist) und parallel ein Longtail mit 10fach Deore Kettenschaltung.
Und die Kettenschaltung macht mir eben viel mehr Spaß und mit ein wenig Achtsamkeit hatte ich weniger Stress, als mit der ach so wartungsfreien Nabenschaltung.
Dennoch, die Enviolo hat nach Austausch des Drehgriffs (hab jetzt das Teil ohne Pseudodisplay), besserer Einstellung des Schaltindexes durchaus eine Daseinsberechtigung bei uns.
Wenn ich doch mal hart bremsen muss, bin ich schon froh, den Gang noch verstellen zu können.

Vielleicht wäre es doch erstmal ne Maßnahme die Enviolo noch mal "ordentlich" fixen zu lassen. Sie kann auch Spaß machen?
Sie versprüht jetzt keine spritzige Fahrfreude, aber so schlimm, wie alle sie schreiben, ist sie dann doch nicht. Immerhin ist sie sehr solide, zumindest, die, die ich fahre.

Ihr bekommt das Teil doch dank Roland und Ammerländer eh repariert. Ein gut eingestelltes Bike sorgt erstmal für Ruhe und dann könnt ihr Euch immer noch nach was Neuem und vor Allem nach was Verfügbarem umschauen?
Blaqpak würde ich so oder so besorgen, das bekommst du 1:1 verkauft.
Und so ein neues Verdeck haucht nem Bike neues Leben ein. So geschehen bei mir mit dem UA. Das wurde dank Raincover Plus wieder viel brauchbarer, da ich nun 3 Sitzplätze auch verwenden kann.
 
Beiträge
100
Die Züge sind bestimmt par Mal gerissen, ihr müsst hochfrequent bei TopSpeed treten und Ihr fahrt auf dem BuBi ne 11fach NX, die einfach mehr Spaß macht und am Ende doch nicht so wartungsintensiv war, wie alle immer behaupten und die "Nabenschaltung" hat dann für doch mehr Kopfschmerzen gesorgt?
Nein, ja und ja ;)

Ich persönlich bin da übrigens raus, weil das Packster nur von meinem Mann gefahren wird und ich das Butchers fahre.
Er sagt halt, dein 2. Punkt ist eigentlich der Haupt- und einzige Grund. Und ja, gut möglich bzw wahrscheinlich, dass es darauf hinausläuft: Reparatur, Blaqpak und weiterfahren. Wie lang braucht denn so ein Blaqpak, bis es hier ist… :p
 
Beiträge
5.881
Kürzer, als Werkstatt Nr. 1 zur Reparatur braucht...
Hat nicht Userin @Julchen ein super P80 Dach genäht und das Versuchsexemplar hier angeboten?! Eine Suche lohnt bestimmt.
 
Beiträge
100
So, das Hinterrad ist bei Händler Nummero 2. Er wollte sich das vorhin sofort angucken, hat es dann vergessen und dann kurz vor Ladenschluss noch eben angeschaut. Enviolo ist nicht auf Lager, er muss morgen mit denen telefonieren. Neues Problem: In der Felge sind Risse.
Ach und er sagte noch, man kann ja mit der Übersetzung der neuen Enviolo ein bisschen rumspielen, wie es einem passt. Allerdings war ihm offenbar nicht bekannt, dass es da inzwischen eine neuere/auf Cargo spezialisierte Version von gibt. Oder ist diese Info falsch? (stammte vom Telefonat mit Händler 1)
 
Beiträge
3.664
Nach 4 Jahren und 11k darf auch mal eine HR Felge Risse bekommen. Vor allem wenn sie mit Motor kräftig rangenommen wird.
Neue Felge kostet nicht die Welt und ist schnell getauscht

Bei @jgorres waren die Risse allerdings ja auf den ersten hundert KM. DAS sollte nicht passieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten