Regenverdeck R&M Packster 80

Liebe Cargo-Gemeinde,

wir besitzen seit Frühjahr 2019 ein Packster 80 (Modell 2018) und sind seitdem nahezu jeden Tag damit unterwegs. Kita, Arbeit und alle möglichen anderen Gelegenheiten. Man mag von dem langen Ungetüm halten, was man will, wir sind jedenfalls immer noch begeistert!

Bis auf eine Kleinigkeit: Das Verdeck! Angesichts der Tatsache, dass die nasse Jahreszeit näherrückt, ein Problem, das es langsam zu lösen gilt. Es ist in verschiedenen Threads hier immer mal wieder Thema gewesen, aber ich konnte auch über die Suchfunktion nicht die Info finden, die ich benötige.

Das Problem ist ja bekannt: R&M bietet kein Verdeck für die 80er-Variante des Rads an, sondern verkauft das Verdeck fürs 60er und man wird gezwungen, die Sitzbank um 20cm nach vorne zu schieben. Die Folge weniger Platz für die Kiddies und dahinter 20cm Stauraum der nicht wettergeschützt ist. Wobei letzteres nicht mehr ganz stimmt, denn inzwischen gibt es wohl eine Teilpersenning für weitere € 90,- (?), die man zusätzlich erwerben kann/muss.



Ich hatte jetzt das seltene Glück über ebay ein gebrauchtes Verdeck für schmales Geld zu erstehen. Meine (naive) Hoffnung bestand darin, dass ich mir einen Segelmacher suche, der das Verdeck möglicherweise etwas verlängert und ich evtl. nur noch einen weiteren Bügel an die Rückwand setzen muss, um es abzustützen. Eine vergleichbare Variante mit Golfbällen gibt es hier ja schon.

Jetzt kommt aber mein Problem: Anscheinend sind meine Seitenteile nicht passend für ein Verdeck. Es fehlt das Langloch vorne für die beiden Stangen und hinten, um die Spannseile einzuhaken wie es in der Anleitung steht. Gibt es bei der Box etwa auch noch wieder Unterschiede???

Bei meinen Boards (siehe Foto) kann ich die Kindersitzbank auch nicht 20cm weiter vorn einhaken. Das ließe sich aber ja noch relativ einfach mittels Fräse realisieren. Für die beiden Löcher vorn bräuchte ich aber genaue Maße oder eine Schablone... Oder hat hier jemand eine andere Idee???

Auf der Homepage von R&M wird man leider auch nicht viel schlauer, weil Bilder fehlen und Beschreibung der Varianten kaum vorhanden ist. Anscheinend werden inzwischen nur noch Einzelsitze verkauft.

Freue mich über Hinweise, Tipps oder Anregungen!

Viele Grüße aus der norddeutschen Tiefebene!
Scooby
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Das sieht so aus, als könnte man die zum Fahrer gewandte Rückseite beim 80er zur Dachverlängerung mit Fenster zum Einsehen nutzen:
3EA2067F-91AB-464E-A36D-EB4279DA08AB.jpeg

Den breiten Gurt zur Befestigung vorne kann man durch eine aufschraubbare Gurtschnalle bzw. “Klappdeckel“ befestigen, das dürfe einfach zu machen sein.
Dazu habe ich Senkkopfschrauben genommen, die entsprechenden Löcher im Boden des Klappdeckels mit Einem Akkuschrauber mit Holzbohrer gebohrt und mit einem „Versenker“ abgeschrägt.
Man kann aber auch flache Möbelschrauben ohne Versenkung nehmen.

Der Segelmacher kann dann die beiden Seitenteile durch eine „U“-förmige Ergänzung, die auch die neue Rückwand bildet, ergänzen.
Passende Stangen, Verbinder und auch Stoffe findet man unter „Drachenbauzubehör“.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin,
danke für die schnelle Antwort!
Hier ist aber auch wieder die 60er Box abgebildet (erkennbar am kurzen Abstand zwischen den Nocken der Bodenplatte). Aber genau so stelle ich mir mein Verdeck im Prinzip vor. Auf Seitenteile kann ich notfalls auch verzichten. Auf dem Foto sind sie eingeklappt und aufgerollt am Lenker. Man sieht hier leider nicht, dass das Verdeck mit Stangen vorn in die Seitenwände eingehängt wird (siehe mein Bild mit dem Langloch oben vorn). Die Spannung ergibt sich aus den fünf Stangen im Verdeck. Die von dir angesprochenen Gurtschnallen bräuchte man mE also gar nicht. Oder hab ich dich da falsch verstanden? Einen Gurt vorn hat das Verdeck gar nicht...
Viele Grüße!
 
Könnte es sein dass dein Packster noch die 80er Box der ersten Generation hat, für die anfangs überhaupt kein Verdeck vorgesehen war? Ursprünglich sollte ja nur das 60er die Kindertransport-Variante sein, wenn ich mich recht erinnere.
 
Stimmt. damit würde es vielleicht auch gehen... Wobei die schon recht fest verschraubt sein müssten, damit sie sich nicht verdrehen. Das hat R&M mit den Langlöcher schon ziemlich clever gemacht. Die Stangen bleiben so im Winkel stehen und halten das Dach. Ich befürchte mit der einen Bohrung senkt sich das Dach irgendwann. Hast du eine Bezugsquelle? Vielleicht gibt es ja noch ähnliche Beschläge.
 
Könnte es sein dass dein Packster noch die 80er Box der ersten Generation hat, für die anfangs überhaupt kein Verdeck vorgesehen war? Ursprünglich sollte ja nur das 60er die Kindertransport-Variante sein, wenn ich mich recht erinnere.
Das scheint mir fast so zu sein :mad: Hast du eine Idee, wann umgestellt wurde? Mein Rad ist ein 2018er Modell, war ein Ausstellungsstück und ich will nicht ausschließen, dass eine ältere Box montiert wurde. Kann man die Seitenteile separat kaufen?
 
Und reichen die Seitenteile aus oder benötigt man auch eine neue Bodenplatte???
Fragen über Fragen...
 
Die Antwort gab es beim Händler...:)

Ausschließlich die Seitenteile sind nicht käuflich zu erwerben, sondern nur im Paket mit der kompletten Kiste. Diese Option scheidet für mich aus (zu teuer und ich sperre mich gegen diese Art des Umgangs mit Kunden). Frage mich, wie R&M das handhabt, wenn man nach Unfall o.ä. einfach nur ein Seitenteil bräuchte...(n)

Mein Händler war aber so frei, mir mal kurz ein Seitenteil eines Packsters aus dem Laden zu überlassen, um mir eine Schablone anzufertigen. Damit fräse ich mir Löcher eben selbst und lass mir das Original 60er-Verdeck beim Segelmacher verlängern. (y)
 
Ich stand letztes Jahr vor demselben Problem. Unser Packster 80 ist von Frühling 2017. Nach dem ersten Winter ohne Verdeck haben wir im Frühling 2018 in den sauren Apfel gebissen und eine neue Box (neue Seitenwände und Bodenplatte) gekauft. Unser Händler ist uns beim Preis entgegengekommen. Alle Pläne selber ein Verdeck zu basteln habe ich recht schnell fallen lassen.

Dass der Platz für die Kinder von 80 auf 60 schrumpft war – bis jetzt – kein Problem. Ich finde das Fach hinter der Sitzbank sogar ganz praktisch.

Aber jetzt wo die Kinder größer werden fände ich ein größeres Verdeck schon interessant. Auch die Möglichkeit 3 Kinder zu transportieren ist ein Thema. Wobei das hier schon sehr riesig ist – außerdem ist Bestellung in den USA immer so eine Sache.
https://blaqpaks.com/cargo/riese-and-mller-canopy
https://genepedia.wordpress.com/2017/09/20/initial-impressions-blaq-rain-canopy-for-the-packster-80/

Gerade entdeckt, dass es in Graz einen Händler gibt der das hat:
https://www.facebook.com/mucharupcycles/photos/a.843294009055462/1731148963603291/?type=1&theater

Das Original R&M Verdeck ist ok, aber längst nicht perfekt. Nach gerade mal 1,5 Jahren ist die Farbe schon deutlich ausgebleicht und die Nähte zeigen schon deutliche Auflösungserscheinungen.

Ich bin jedenfalls gespannt wie dein verlängertes Verdeck aussieht.
 
Wir haben auch seit einem halben Jahr ein Packster 80 aus 2017 mit der alten Box. Neue Box und das suboptimale Verdeck von R&M kamen für uns nicht infrage. Wir haben nach langem Überlegen vor zwei Wochen das Verdeck von Blaqpak geordert und sind sehr gespannt drauf.
Ich werde berichten, wenn es da ist.
 
Wahnsinnsteil!
Ich denke schon, dass das fahrbar ist. Das BuBi ist mit Verdeck auch sehr hoch.* Freilich fährt es sich ohne flinker und man muss bei Wind etwas gegensteuern, aber daran gewöhnt man sich schnell.

*Und kostet ähnlich viel (399 EUR), abgesehen davon, dass es ebenso ausbleicht und an den Reißverschlüssen eine "Sollreißstelle" hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
... der aber nicht gewillt ist, es zu liefern, sondern auf die Bestellmöglichkeit in Portland verweist, wie man den Kommentaren entnehmen kann.

Für mich hat es Ähnlichkeit zum Verdeck für's "Urban Arrow", weil auch der Fahrer zum Teil geschützt ist. Es teilt sich mit diesem aber hoffentlich nicht die Undichtigkeit, von der hier gelesen zu haben ich mich erinnere.
 
Wir haben auch seit einem halben Jahr ein Packster 80 aus 2017 mit der alten Box. Neue Box und das suboptimale Verdeck von R&M kamen für uns nicht infrage. Wir haben nach langem Überlegen vor zwei Wochen das Verdeck von Blaqpak geordert und sind sehr gespannt drauf.
Ich werde berichten, wenn es da ist.
oh super, ich hoffe Jeremy hat aus unserem Ärger gelernt und direkt alle Warnungen auf das Paket geschrieben, die es gibt, damit es nicht wieder zurückgeschickt wird.

Die freundliche DHL war nämlich so nett, und hat es aus Gründen (die bis heute nicht ganz bekannt sind) wieder nach USA geschickt. Es war quasi 40km von mir entfernt.

Beim zweiten Versuch hat Jeremy dann „Sperrgut“ und „nicht zerbrechlich“ draufgeklebt, dann kam es durch.

Soweit wir das mittlerweile rausgefunden haben, war es wohl in der Nachverpackung und etwas angeschlagen. Das Paket hat aber Überlänge und die Herrschafften hatten wohl kein Paket in der Größe da

Ich drücke die Daumen!
 
Oha, klingt ja vielversprechend. Der Versand erfolgte erst 4 Wochen nach Bestellung. Auf Nachfrage hieß es man warte auf Material. Nun hängt die Sendung seit dem 09.10. in Speyer beim Zoll. Bin gespannt, wann sich was tut. Seid ihr denn ansonsten zufrieden mit dem Teil? Außer dem sehr ausführlichen Blogbericht aus den USA findet man ja keinen Erfahrungsbericht.
 
In Speyer wird das Verdeck wohl rund 7-10 Tage liegen nach unserer Erfahrung.

Das Verdeck ist leider noch nicht montiert, es liegt hier jetzt schlussendlich seit dem 21.9. ... aber aufgrund eines gebrochenen Schlüsselbeines und der zwischenzeitlichen Geburt unserer zweiten Tochter war aktuell noch keine Zeit. Dieses Wochenende sollte es eigentlich so weit sein. Ich werde berichten
 
Hier nochmal Bilder des Aufbaus. Gestern endlich dazu gekommen und direkt mit der Tochter in den dunklen Wald und heute morgen zur Kita.

Das Ding ist einfach wirklich super hochwertig. Ich kann mir derzeit kein Szenario vorstellen, unter dem das kaputt gehen sollte. Das einzige Manko ist die Tatsache, dass man die Box halt anbohren muss. Das war auch einer meiner „Bedenken“ und Punkte, weswegen ich das bisschen vor mir hergeschoben habe. Ich glaub ich habe noch nie so penibel Markierungen gesetzt und gebohrt.

Jetzt fehlt nur noch die Maxi-Cosi-Halterung für K2 und dann is die Box erstmal „gepimped“.
 

Anhänge

Anzumerken sei auch noch:

Die Anleitung ist absolut verständlich und einfach zu folgen.

Bei den hinteren Magnetverschlüssen empfehle ich wirklich dreimal zu messen und die Markierungsplatte nicht bündig sondern so etwa 0,5-1mm über die obere Kante anzusetzen. Die untere untere Bohrung kommt der Einfrässung schon sehr nahe und die Gefahr, dass der Rand rausbricht ist selbst bei der soliden Multiplex-Platte leider doch präsent.

Ich habe es zwar bündig angelegt und es hält auch. Aber wie gesagt. Da hab ich wirklich super genau gebohrt und sogar einen Tacken oberhalb der Markierung gebohrt. Passt dennoch alles.
 
Oben Unten