RAW Bullit Selbstaufbau von A bis Z

Beiträge
110
Okay ich hatte jetzt nach etwas schauen hier und dort mit 500€ +/- gerechnet.
Neu natürlich. Was ich für mich persönlich noch im Rahmen finde. Bei LvH Kost die XT 1200€ .

Wollte einfach nur Mal horchen . 200€ ist im Moment absolut utopisch. Habe bei eBay und bei Kleinanzeigen alleine gebrauchte Schaltwerke für 75€ Euro gesehen.
 
Beiträge
155
Also die XT-Kurbel gibts bei BC lagernd für den üblichen Preis (100€), Lager auch lieferbar, Schaltwerk für 11-fach bei Rose lagernd, 11-fach Kassette gibts in 46 auch bei BC. Du bekommst den Antriebsstrang aktuell. Was die Preise angeht gibt es aktuell keine Schnapper, speziell in Sachen Kassetten, aber Abzockerpreise sind das nicht.

Wenn Du im Moment aufs Geld schaust, dann nimm beim Kettenblatt Shimano. Das ist Preis-Leistungsmäßig immer ok. Wenn ich das richtig sehe, liegst Du dann mit einer vollen XT bei zwischen 350 und 400. Ich empfehle dir vorne das große (34er) zu nehmen. Größer gibts XT nicht. Ich hatte erst das 32er und dann das 34er nachgelegt. Bikeporn Bling Bling Kettenblätter kannste später jederzeit nachrüsten.
 
Beiträge
110
Macht Sinn. Dank dir Mike, zum dreiundzwanzigsten Mal ;)

Geld ist nicht das Problem, sondern das ich nach möglichkeit nicht mehr bezahle als ich muss.

Hast du 1x11 oder 1x12 an deinem Bullit ?

Ich wollte gern richtig auf den Putz hauen und 1x12 verbauen.
 
Beiträge
240
Wenn Du Dir bzgl. sinnvoller Kettenblatt- und Ritzelgrößen nicht sicher bist, kann ich nur den Ritzelrechner empfehlen!
Einfach mal schauen, was bei Deinen anderen Rädern (oder anderem Rad ;-) ) die am meisten genutzten Übersetzungen sind. Dann kannst Du im Rechner verschiedene Möglichkeiten durchspielen.

Zum Thema Kappstein Kettenblatt (Bikeporn Bling Bling):
Der Einsatz hat bei mir mehrere Gründe:
  • In der Größe hab ich ganz wenig anderes passendes für die XT Einfachkurbel gefunden
  • Ich brauche und nutze die Größe in meiner XT 1x11 Gruppe (mit 11-46) => Ritzelrechner
  • Es bietet nach meiner Recherche die am weitesten innenliegende Kettenlinie für die Größe
  • Es ist ein Narrow-Wide-Blatt => Keine abspringende Kette, auch bei starkem Schräglauf
Viel Erfolg und Spaß beim weiteren Aufbau!
 
Beiträge
4.042
+1 für den Ritzelrechner

Passendes Kettenblatt ohne ein Vermögen dafür auszugeben setzt 4x104er LK voraus. Alte XT / irgendwas Kurbel mit HT2 verbauen und ich China freie Auswahl für 10€ das Blatt haben ;)
 
Beiträge
110
Ich verstehe diesen Ritzelrechner nicht wirklich. Welches Setup fährst du denn noch gleich Mike ? 1x11 oder 1x12 ?

Ich wollte eigentlich 1x12 auch wenn da die Kassette schon fast das doppelte kostet, sofern das mit der Kettenline passt. Ich hab wie gesagt den Ritzelrechner nicht so richtig verstanden.
 
Beiträge
240
Ich verstehe diesen Ritzelrechner nicht wirklich
Ist beim ersten Mal nicht ganz selbsterklärend ...

Ich versuch mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen. ;)

Der Start sieht bei mir so aus:
1639376484140.png

eingestellt ist:
  • Zweifach Kettenblätter mit 22 & 36 Zähnen
  • 10-fach Kassette von SRAM, 11-36 Zähne
  • Reifengröße (Hinterrad) 27,5“
  • Trittfrequenz: 90 pro Minute
Wichtig: Reifengröße und Trittfrequenz gehen in die Geschwindigkeit ein.

Erste Anpassung auf Deine Idee (soweit ich weiß/vermute):
1639376525789.png

  • Einfach Kettenblatt mit 36 Zähnen
  • 12-fach Kassette Shimano XT, 10-45 Zähne
  • Reifengröße (Hinterrad) 26“, 50er Breite (BULLITT)
  • Trittfrequenz: 80 pro Minute
Trittfrequenz: Musst Du nach Deinen Vorlieben einstellen. 90 ist schon eher hoch. 80 Mittelmaß und empfohlen.

Was Du im Diagramm siehst (Pfeile):
  • Kettenblattgröße
  • Zähnezahl der Ritzel
  • Sprünge zwischen den Gängen: sollten möglichst gleichmäßig sein.
  • Geschwindigkeit: Was kannst Du mit der Konfiguration und „Deiner“ Trittfrequenz minimal bzw. maximal erreichen? Hast Du womöglich bei Deinem „Sweet-Spot“ einen (zu) großen Gangsprung? Hier: Kein Ritzel zwischen 17 und 20 km/h.
Was Du wissen musst:
  • Verfügbare/Gewünschte Kettenblätter-Größen
  • Verfügbare/Gewünschte Kassetten-Konfiguration (Einfach mal die Liste im Rechner durchscrollen)
Wenn Du jetzt zwei Konfigurationen vergleichen willst, auf "Vergleich" klicken, dann bekommst Du eine zweite Anzeige:
1639376872128.png


Die aktive und änderbare Konfiguration erkennst Du an dem ganz dünnen roten Rahmen ums Diagramm. Zum Wechsel einfach in das gewünschte Diagramm klicken.

Viel Spaß beim Spielen ...
 
Beiträge
3.573
Ist der eine Gang mehr wirklich den Aufpreis wert? Die 11-46 11-fach Kassette sieht doch für den typischen Geschwindigkeitsbereich eines Lastenrades schön fein abgestuft aus, und bietet einen Berggang plus Kriechgang. Die 12-fach Kassette im Beispiel hat lediglich noch eine feinere Abstufung mit Zwischenstufe zwischen Berg- und Kriechgang.
 
Beiträge
240
Ich hab hab mir bei meinem Lasti diese Fragen gestellt:
  • In welchem Geschwindigkeitsbereich bin ich üblicherweise unterwegs?
  • Wie groß sind die Gangsprünge in dem Bereich? 17% und mehr finde ich schon zu groß. Da fehlt dann gefühlt gerne mal ein Gang dazwischen.
  • Welche Maximal-/Minimal-Geschwindigkeit fahre ich vermutlich.
Sehr geholfen hat mir, die Konfigurationen/Schaltungen von meinen anderen Rädern einzustellen und zu schauen, wo ich mich wohlfühle.

Mein Eindruck von der XT 12-fach: in den relevanten Bereichen blöde Abstufung. Zuviele große Sprünge, egal ob 10-45 oder 10-51. Ich würde hier ganz klar bei 1x11 bleiben. Auch aus Kostengründen. Bin da ganz bei @kistenfahrrad und @Jibbo02 .
 
Beiträge
110
Cool, danke euch. Dann nehmer ich 1x11. Meine auch Mike hatte 1x11 an seinem Rad und die gefiel mir schon ziemlich cool.
 
Beiträge
155
Ich verstehe diesen Ritzelrechner nicht wirklich. Welches Setup fährst du denn noch gleich Mike ? 1x11 oder 1x12 ?

Ich wollte eigentlich 1x12 auch wenn da die Kassette schon fast das doppelte kostet, sofern das mit der Kettenline passt. Ich hab wie gesagt den Ritzelrechner nicht so richtig verstanden.
Wieder mal zu spät, sorry. Ich habe 1x11. Alles richtig gemacht. :)
 
Beiträge
155
Nicht zu vergessen, das wir von Hannover reden... Und nicht dem Harz...
Du hast vollkommen recht. Aber der Teufel ist ein Eichhörnchen. Auf der Tour von Hannover nach Hamburg stand südlich von Lüneburg plötzlich so ein Hügel im Weg rum. Mal ein Rampchen, dazu noch ein bischen Matsch und schon biste im Gang auf dem großen Ritzel. :giggle: Die 12er Gruppe war damals als ich gebaut habe der Topkram bei XT und ich versuche schon wegen des Preisaufschlags bei den Topgruppen immer eine Evolutionsstufe drunter zu bleiben. Obwohl... da habe ich letztens im MTB Laden diese wunderschöne Hope Kurbel gesehen...
 
Beiträge
46
1x11 oder 1x12 ist doch egal. Viel wichtiger ist, das dass Auge mitfährt. Ich habe an meinem Bullitt aus Spargründen eine SLX 11-46 Kassette montiert. Ich finde die SLX potthässlich, die sieht aus wie ein schwarzer Eisenklumpen. Durch die vielen Aussparungen sind die XT Kassetten viel schöner. :)
 
Beiträge
110
Wieder mal zu spät, sorry. Ich habe 1x11. Alles richtig gemacht. :)
Ach was zu spät :)

Ich überlege eh siebenunddreißig mal hin und her bevor ich nen paar hundert €uro ausgebe. Noch hab ich nichts gekauft. Werde hoffentlich morgen das VR zentrieren (dann annst du deinen Znetrierständer auch wieder haben Mike). Wenn das erledigt ist bestelle ich eine Schaltung von shimano.

Ob nun 11 oder 12 sehe ich dann. Brauchte einfach nur ein wenig Input und Hilfe mit dem Ritzelrechner, die ich ja jetzt bekommen Habe.

Danke dafür !!!
 
Beiträge
1.055
1x11 oder 1x12 ist doch egal. Viel wichtiger ist, das dass Auge mitfährt. Ich habe an meinem Bullitt aus Spargründen eine SLX 11-46 Kassette montiert. Ich finde die SLX potthässlich, die sieht aus wie ein schwarzer Eisenklumpen. Durch die vielen Aussparungen sind die XT Kassetten viel schöner. :)
SRAM-Kassetten haben noch schönere Aussparungen. :)

t.
 
Beiträge
1.055
Fährst du SRAM ? Habe ich auch schon überlegt, was wäre denn das xt Gegenstück von SRAM ? Also preislich auf jdf die Eagle GX
Ich habe verschiedene Fahrräder mit verschiedenen SRAM-Kassetten, ja. Darunter auch Mischungen aus SRAM-Kassette und Shimano-Schaltwerk und -hebel. Das ist 10x und unkritisch, bei 11x kann ich es nicht so genau einschätzen.

SRAM ist tendentiell teurer. Was die Äquivalenz ist -- keine Ahnung. GX ist bestimmt ganz gut. Wenn es dir um die Ästethik geht, wirst du wohl ganz konkret nach bestimmten Produkten schauen und die vergleichen müssen.

t.
 
Beiträge
812
Mein Tipp: Versuch beides mal zu fahren. Die Charakteristik ist eben jeweils ein andere.
Würde sagen, dass generell die Gruppen, die bei Shimano vs. SRAM auf einem ähnlichen preislichen Niveau liegen auch die Vergleichsgruppen sind.
Die beiden Marken rüsten sich eben gegenseitig auf: Die eine Marke haut irgendwann 11er statt 10er Kassetten raus, die andere zieht irgendwann nach (mittlerweile sind wir bei 1-fach bei 12, wobei ich persönlich das eigentlich nur bei MTBs relevant finde). Die andere deckt irgendwann 10-51 ab, die andere kommt ein/zwei Monate später mit 10-52 um die Ecke. Dann kommen die günstigen elektronischen Schaltungen und etwas später zieht die andere Marke nach....

Ich persönlich bin da eher leidenschaftslos und mag beide, aber es gibt durchaus Verfechter des z.B. eher knackigen "SRAM-Schaltvorgangs" und dann wiederum Liebhaber der eher "smoothen" Shimano Schaltung. Vielleicht stimmt das auch alles gar nicht ;)

Versuch es eben mal zu fahren vor dem Kauf, vielleicht hast du ja auch eine Präferenz?

Gut sind mMn beide.
Aber man/Frau kann auch endlose Diskussionen darüber führen, was besser ist.

PS:
Und mischen geht auch bis zum gewissen Grad. Wenn's dumm läuft und gerade nichts verfügbar ist, kann man sich in der Not auch mal eine SunRace Kassette installieren.

Bei den Schalthebeln und den Bremsen würde ich vorab versuchen rauszufinden, was man so mag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten