Rapid vs. eHarry

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von LiPhi, 02.11.2018.

Schlagworte:
  1. LiPhi

    LiPhi

    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,
    Wir erwarten im Januar Nachwuchs und wollen uns nun ein Lastenrad kaufen.
    Wir wohnen in Münster und haben kein Auto aber 7 Räder.
    Wir haben uns schon viel angeguckt und Probe gefahren.
    Wir sind ein bisschen anspruchsvoll, wenn wir schon so viel Geld für ein Rad ausgeben muss es auch perfekt sein.
    Uns hat bisher bei vielen die Verdeckkonstruktion nicht gefallen.
    Riese&Müller --> fällt raus Konstruktion der Holzkiste gefällt uns nicht und Verdeck ist nicht gut gelöst
    Bullit --> Ladefläche zu klein
    Bakfiets --> ist uns nicht sportlich genug ;)
    Urban Arrow --> gefällt uns der Aufbau nicht (sieht aus wie ne Kühlbox)
    Babboe --> haben wir bisher nichts gutes gehört
    Route --> zu teuer

    Jetzt sind wir nun extra nach Berlin gefahren um uns das Long Harry von Pedalpower und das Rapid von der Randkutsche anzuschauen und Probe zu fahren.

    Eins von den beiden Rädern soll es nun werden.

    Beim Long Harry würden wir fürs Baby eine Croozer Hängematte einbauen lassen. Weil uns der Tischler gestern nicht sagen könnte wie viel Platz noch ist wenn eine Maxi Cosi Halterung verbaut und wir damit auch irgendwann 2 Kinder transportieren möchten.
    Was uns sehr gut gefällt ist die verbaute Holzkiste. Das Verdeck war gut konstruiert auch wenn es dort unser Meinung nach auch Verbesserunspotential gibt.

    Das Verdeck vom Rapid konnten wir uns leider gestern nicht anschauen.
    Aber auf Bildern im Netz sieht uns diese Konstruktion durchdacht und sehr gut aus.
    Es ist dadurch sehr leicht die Box zu beladen und man hat nicht nur eine schmale Öffnung an der Seite.
    Was meinen Mann nicht so gut gefallen hat war die Alukiste beim Rapid.

    Jetzt aber zu unserer Frage zum Rapid:
    Wie wird der Maxi Cosi montiert?
    Auf dem Boden?
    Wie ist dann die Federung?
    Bekommt das Kind alle Stöße ab?
    Sollten wir auch hier zu einer Hängematte tendieren?
    Wenn die Kinder größer sind gibt es irgendwann Probleme bei der Lenkung?

    Wir wollen unseren Sohn schon ab dem 3. Monat in dem Rad kutschieren und wir möchten damit auch Oma und Opa besuchen (35 km entfernt).

    Wie ist die Lautstärke in der Kiste.
    Gestern war die Kiste nicht beladen und relativ laut.

    Der Verkäufer fürs Rapid hat gesagt wir sollten auf jedenfall einen Stahlrahmen nehmen. Alu könnte brechen...

    Vorab schonmal vielen Dank für eure Meinungen (y)
     
  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    687
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Willkommen!
    Das Radkutsche einen Stahlrahmen empfiehlt, ist klar, da sie selber keine Alu Rahmen anbieten. :)
    Ein stabiler Alu Rahmen ist allerdings viel steifer und damit "härter" im Fahrgefühl.
    Beide Räder haben ein ähnliches Konzept, leider kenne ich die Kinder-Transportlösungen nicht aus eigener Anschauung.

    Um die Entscheidung zu erschweren:
    Ähnlich sind nach meiner Meinung noch das
    Winther Wallaroo (Mit Kinderanhänger als Transportbox)
    Triobike Cargo
    Douze

    Eure beiden Kandidaten gefallen mir beide, ich würde zur besseren Kindertransportlödung greifen, die Räder selbst sind ja relativ ähnlich konzipiert und beide in weiten Teilen konfigurierbar.
    Auch die räumliche Nöhe zu einem Händler, der das Rad wartet und Garantiefälle abwickeln könnte, kann die Kaufentscheidung beeinflussen.

    Die Steco Maxi Cosi Halter sind am Boden verschraubt und leidlich gefedert.
    Ballonreifen (Big Apple, Big Ben, Maxxis Hookworm...) helfen, den Komfort weiter zu verbessern.
    Ggfs. kommt auch eine Federgabel in Frage.
    Aber mit angepasster Fahrweise geht es auch nur mit dem Halter und Ballonreifen.

    Unser Sohnemann war ab der 4. Woche auf kurzen Wegen (die anderen zur Kita bringen) schon mit an Bord. Während er da Maxi Cosi im Auto noch blöd fand, ist er im Fahrrad dort schon selig entschlafen.

    Hier im Forum wurden auch schon Maxi Cosi zur besseren Dämpfung mit Schubkarrenschläuchen, Akustikschaum oder Kissen am Kistenboden verzurrt. Die Suche sollte da einiges zu Tage fördern.

    Holzkisten sind leer relativ laut, mit "Passagier" und dem üblichen Krempel für Kind und Kegel drin aber ganz gut gedämmt.
    Man sollte das Kettenschloss halt nicht lose drin rumliegen lassen.
     
    coora gefällt das.
  3. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    Hallo!

    Ich kann Dir ein paar Antworten zum Rapid geben - wir fahren es seit gut eineinhalb Jahren und mein Kleiner war ab ca. 6 Monaten dabei.

    Die Maxicosi-Halterung besteht aus zwei Metallquerstreben, die mit Schrauben in der Wanne befestigt werden, darauf stecken zwei Adapter für den Maxicosi. Ist von der Bedienung her sehr einfach und insofern praktisch, dass die Halterung nicht direkt auf dem Boden steht - also genug Platz für Füße oder flache Taschen darunter ist. Minuspunkt ist sicher die Federung, die ist nämlich nicht vorhanden. Ich muss sagen, so mit 6 Monaten im Maxicosi mit wenig Druck in den Big Ben - Reifen und vorsichtigem Fahren war das ok. Wenn Du aber eher schlechte Wege fahren musst, würde ich mir evtl. eine andere Lösung überlegen . Bei bisher nur einem Kind bei Euch, wenn ich richtig verstehe, sollte es eigentlich gut möglich sein, irgendwie eine Hängematte einzubauen... Falls Du doch die Halterung haben wolltest - wir hätten da eine übrig ;)

    Bei der Radkutsche gibt es ein nagelneues Verdeck, ich bin glaube ich eine der ersten, die es bekommen hat (hatte erst den Prototypen davon, dann das alte - andere Geschichte). Es sieht eher ein bisschen aus wie das von einem Planwagen und kann von der Seite geöffnet werden (aber mit ausreichend Öffnungsfläche) und kann aber super leicht entfernt und auch schmal verpackt werden. Ich habe es erst seit wenigen Wochen, bisher bin ich aber zufrieden. Ist definitiv viel Platz darunter. Meine Tochter ist jetzt 5 und mit den neuen Sitzen vom Rapid komme ich ab und zu mal beim starken Lenkeinschlag in Kontakt mit ihrem Helm aber kein Problem bisher.
    Soweit ich weiß, werden die alten Verdecke aber auch noch verkauft, falls das Dir mehr zusagen sollte. Ich komme heute leider nicht mehr dazu, aber ich kann die kommenden Tage gern mal Bilder posten, vom neuen Verdeck und auch von der Maxicosi-Halterung, wenn Du möchtest.

    Die Lautstärke in der Kiste ist kein Problem - ich mag die Alukiste sehr, die macht einen wirklich stabilen Eindruck. Das einzige ist halt, dass Schlösser etc. ziemlich klappern, wenn man sie einfach so reinlegt, aber da können Matten oder einfach Stofftaschen ja leicht Abhilfe schaffen.

    Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen!
     
    lowtech gefällt das.
  4. LiPhi

    LiPhi

    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Bilder vom neuen Verdeck und der Maxi Cosi Halterung wären super.
    Schönes Wochenende
    Linda
     
  5. neanderthaler

    neanderthaler

    Beiträge:
    18
    Es gibt bei den üblichen Verdächtigen oder im Baumarkt gelegentlich so ein gummiertes Netzmaterial, entweder als Anti-Rutsch-Matte für unter Teppiche (meine Deutschlehrerin würde mich für diesen Satz töten) oder - dann meistens in schwarz - als selbiges für den Kofferraum. Relativ leicht, relativ weich wenn man es mehrlagig auf den Boden drapiert und klappern tut dann zumindest bodentechnisch auch nichts mehr. Um die Seiten der Box muss man sich dann ggf. noch kümmern.

    Vorteil gegenüber Teppich ist, dass es nicht zur "Aromaentwicklung" neigt, wenn's feucht wird.
     
    coora und KBugatti gefällt das.
  6. apfelsine1209

    apfelsine1209

    Beiträge:
    200
    ... oder eine unterlegmatte für waschmaschinen aus dem baumarkt ...

    Die sollte auch gut dämmen.
     
  7. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    687
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Das Netzmaterial (Gibt es regelnmäßig auch bei den diversen Discountern) nutze ich als Transportunterlage wenn ich werkzeug oder Kisten verzurre.
    Mit Kindern hat es sich bei uns nicht bewährt - Sie rutschen es mit den Füßen herum und Krümel und klebrige Reste sammeln sich im Netzgewebe.
    Gegen rutschen und klapeprn nicht selbst mobiler und weder essender noch trinkender Ladung ist es aber prima.
    Die Waschmaschinenunterlage ist recht schwer und sammelt Wasser unter sich. Hatten wir auch schon (kurz) an Bord.
    Im Moment überlege ich, ein Stück Rasenteppich mit Drainagenoppen im Kinder-Transportrad zu verlegen. ist abwasch- und staubsaugbar und sollte auch dämpfen/dämmen
     
    Joshua und coora gefällt das.
  8. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    382
    Ort:
    Köln
    Habe derzeit einen Rest eines selbstklebenden Bootsdeckbelages aus dem Yachtbau in der Kiste angebracht, das hält auch miesem Wetter und so stand. Langzeiterfahrungen fehlen im Rad noch. Im Bootsbau recht etabliert.
    Gibt es in diversen Ausführungen vom kitschigen Teak-Imitat über Noppen etc...
    Reste bekommt man in Hafennähe sehr günstig.
    Alternativ nach EVA-Schaum / Decksbeläge im Netz suchen...
     
    Joshua, coora und Faulenzer gefällt das.
  9. coora

    coora

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Pedalpower eHarry Nuvinci + Hänger Carry Freedom Y-Frame
    Hallo Linda,
    ich bin beide Räder Probe gefahren (jedoch nicht im Hinblick auf Kindertransport, sondern Transport fragiler Lasten wie Gläser etc.). Folgende Punkte sprachen in meinem Fall fürs eHarry: Der Service vor Ort, die Federgabel, der im Vergleich sehr leise Brose-Mittelmotor, das bessere Rangieren auf engen Höfen durch die Seilzuglenkung und dass man bei Pedalpower die Kiste nach eigenen Wünschen anfertigen lassen kann. Vielleicht geht letzteres ja auch bei der Kindertransportkiste mit Verdeck.
     
    Joshua gefällt das.
  10. Gordovan

    Gordovan

    Beiträge:
    46
    Lastenrad:
    Load Nuvinci
    Also Lautstärke war bei unserem Kleinen im Load nie ein Problem. Schläft im vollgefedertem Rad mit gefedertem Maxi-Cosi-Halter zuverlässig ein, auch im Straßenverkehr zwischen Linienbussen.
     
  11. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    912
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Ich denke auch: Ja. Ich machte mal eine Probefahrt mit dem Long Harry und sprach anschliessend mit dem Tischler, der die Boxen fertigt. Der arbeitet ja quasi gleich auf der anderen Straßenseite. Machte alles den Eindruck, als wenn viel Raum für individuelle Wünsche ist. So, wie auch ganz grundsätzlich die Firma Pedalpower sehr kundenfreundlich und ansprechbar wirkt. Der Showroom und die Werkstatt gehen ineinander über und man kann direkt einen Mechaniker sprechen, wenn eine Spezialfrage beim Verkauf nicht sofort geklärt werden konnte. Von meiner Seite eine Empfehlung, zumindest, wenn man in Berlin oder nahebei lebt.
     
  12. Herbergsvadder

    Herbergsvadder

    Beiträge:
    114
    Lastenrad:
    Christiania,long Harry, Falter
    PP in Berlin ist zu empfehlen. Ging auch per Telefon sehr einfach und schnell und zufrieden bin ich auch. Einen Long Harry Steel habe ich.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden