Rahmenschloss ABUS oder AXA?? Was nimmt man?

Beiträge
39
Hallo zusammen,

zurzeit beschäftige ich mich mit dem Kauf eines Rahmenschlosses mit zusätzlicher Einsteckkette.
Das Rahmenschloss wollen wir nutzen, wenn wir kurz in den Supermarkt springen.
Und die Einsteckkette wird dann bei längerem Parken genutzt, um das Fahrrad fest irgendwo anzuketten.

Bin da auf die Varianten von ABUS und AXA gestoßen.

AXA Rahmenschloss

ABUS Rahmenschloss

Preislich dicht bei einander, aber das AXA ist halt einen Ticken günstiger.
Wobei mir auf den Fotos das AXA-Schloss auch einen etwas wertigeren Eindruck macht.

Was sagt den das Forum?

AXA oder ABUS? Oder egal?

Würde mich über Anregungen / Erfahrungen und / oder Tipps freuen.

Gruß

eliteee
 
Beiträge
4.613
Hast Du ein Pedelec?
Für Shimano bietet AXA dann gleichschließend e Zylinder für Akku und Rahmenschloss an. Für Bosch AXA und Abus.
Ich hätte da keine Präferenz.
 
Beiträge
4.613
Dann hast Du freie Wahl. Achte darauf, ob deine Versicherung einen Mindestpreis beim Schloss vorgibt.
 
Beiträge
977
Da manche Versicherungen ein "Anschließen des Fahrrades" an einen Festen Gegenstand vorgeben..... solltest ihr erstmal klären, ob ein Rahmenschloß für eure Versicherung, und die jeweilige Situation ausreicht. Hier gibts immer wieder Berichte über Fahrraddiebe, die "abgeschlossene Fahrräder" einsammeln wie mache Leute Fallobst. Anschließen dauert länger.... ein Schloss mit Kette zum sicheren anschließen ist schwer...... dennoch kommt man damit schneller wieder nach hause, als wenn jemand ein nur abgeschlossenes Rad eingesammelt hat ;-)

( Sorry. Vorgestern hat mich mal wieder jemand ausgelacht weil ich mein Rapid mit einem schweren Kettenschloß angeschlossen hab.... wo es mit einen "leichten Geschenkband" und Rahmenschloss doch viel leichter geht. 30 Min später war´s Rapid noch da, das Geschenkband auch.... nur das Fahrrad nich mehr. )

:) Helmut
 
Beiträge
39
Im Bezug auf eine Versicherung hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.

Wenn ich ehrlich bin, weiß ich garnicht ob das Fahrrad versichert ist bzw. wie da die Modalitäten aussehen.

Mir geht es in erster Linie darum ein vernünftiges Schloss zu kaufen.
Mir ist auch bewußt, dass kein Schloss unknackbar ist.
Aber ich denke mir, dass bei uns im recht kleinen Dorf die Kriminalität noch nicht
so hoch ist.
 
Beiträge
139
Sind beide als Rahmenschloss ok. Trelock kannst du auch in Erwägung ziehen.

Mit Einsteckkette würde ich nicht arbeiten. Wenn du "richtig" abschließt, dann mit nem ordentlichen Kettenschloss.
Einsteckketten finde ich persönlich nicht wirklich sicher.
 
Beiträge
4.613
Also, an unseren Rädern funktioniert AXA prima. Die Versicherung akzeptiert die und für kurz vor dem Laden reicht Rahmenschloss plus Einsteckkette. Sonst massive Abus oder Oxford Kette zusätzlich. Den Artikel werde ich lesen.
 
Beiträge
2.124
Habe mehrere Generationen AXA- und ein ABUS-Bäckereischloß/ Rahmenschloß. Bei AXA steckt im offenen Schloß immer der Schlüssel fest und kann nicht herausgenommen werden. bei ABUS kann ich den nach dem Öffnen heraus ziehen. Trelock habe ich nicht auf dem Schirm. Mittlerweile gibt es auch von ABUS, sowie von AXA gleichschliessende Zylinder (ABUS X-Plus-Serie) als Set mit Akkuschloß, Rahmenschloß und Kette/Faltschloß.Auch kann man Bei ABUS gegen +15,-€ Aufpreis weitere gleichschliessende Schlösser nachbestellen, es braucht dafür aber die Im Web habe ich nur diesen Link gefunden, bei meinem Fahrraddealer konnte ich im Händler-Papierkatalog von 2020 blättern und dort sah ich das.

AXA bietet solche Sets auch an.
Aber nur Rahmenschloß in Kombination mit Akkuschloß, mehr habe ich von denen nicht gefunden.

Ich rüste gerade meine Schlösser auf ABUS Gleichschliessend um und werde dann die Schließanlage gegen Schlüsselverlust versichern. Ich habe jetzt schon 4 gleichschliessende schlösser, da nimmt der Schlüsselwust in der Hosentasche enorm ab....

Freunde von mir schwören auf das AXA-system und haben einen kleinen Schlüsselbund am Rahmenschloß, immer die anderen Schlösser am jeweiligen Rad und somit immer die passenden Schlüssel dabei....
 
Beiträge
2.124
Oh, das ist mir neu, ich habe allerdings auch nur ältere AXA-Schlösser.
Wieder etwas gelernt :)
Danke.
 
Beiträge
4.613
Es gibt das wohl schon länger. Ich glaube der letzte Buchstabe der Artikelbezeichnung zeigt an ob fest oder entnehmbar. Soweit ich weiß, gibt es alle Rahmenschlösser in beiden Varianten.
 
Beiträge
26
Geht es tatsächlich, dass ich vorhandene Fahrradschlösser später umrüsten?
Ich hab diverse Schlösser von ABUS (von der Abneigung gegen Frauen wusste ich nichts), da wäre eine Umrüstung sehr hilfreich. An meinem Schlüsselbund befinden sich alleine 4 von ABUS, und das nur an dem Bund, den man jeden Tag braucht.
 
Beiträge
2.124
Nachträglich umrüsten geht nicht, ich habe alle Schlösser neu angeschafft und ältere gebraucht verkauft. Nachbestellen zu einem vorhandenen Schloß geht. Man muss auch nicht von vornehinein festlegen, wie viele Schlösser von welcher Sorte man haben möchte.

dsas mit der Frauenfeindlichkeit habe ich gestern zum ersten mal gelesen. OK, ist eigentlich ein Ausschlußkriterium. Aber da ich jetzt schon jede Menge gleichschliessende Schlösser von ABUS habe, werde ich wohl oder übel bei ABUS bleiben. Die letzten Schlösser waren zwei Citychain x-plus 1060, die haben die Geldbörse wesentlich leichter und das Bullitt und das Muli schwerer gemacht.
 
Beiträge
84
Hier noch eine Stimme für AXA. Den Nachbestell-Service finde ich sehr gut. Einzig die Steckketten sind in 140 cm etwas dünn und in kräftig ist sie nur ca. 95 cm lang.
Meine Pearl kam mit einem Abus-Schloss, an dem man den Schlüssel im geöffneten Zustand abziehen kann. Leider passte keine der Abus-Steckketten, die mein Fahrrad-Dealer vorrätig hatte, in das Schloß o_O Trelock konnte mit was passendem dienen. Finde ich ja schon mal merkwürdig. Die Kette ist aber stabil und deutlich länger als die dicke von AXA.
Wenn es dir egal ist, könntest du also auch ein AXA Schloss kaufen und schauen, ob die Trelock-Kette was für dich ist. Mein Dealer ist mit verschiedenen Ketten mit raus zum Rad gekommen und wir haben uns durchprobiert.

Bedauerlich, dass der Abus-Artikel hinter einer Pay-Wall steckt.
 
Oben Unten