RadWagon 4 vs Decathlon R500E Longtail Empfehlung gesucht

Beiträge
9
Ja, leider scheidet der genannte 22-Zoll-Reifen angesichts der Belastungen aus. Hinten ist ja schon ordentlich Gewicht drauf, da würde ich den schmalen Reifen (ähnlich Trekkingrad) nicht gerne drauf haben. Der Mopedreifen wäre auch nicht meine erste Wahl gewesen, aber es gibt wohl nur diese Option oder den RadWagon-Reifen, auf Vorrat gekauft, falls er wieder mal nicht lieferbar ist.

@Milan0: Eine kurze Rückfrage zur BB7 - wie unterscheidet sich short pull von long pull? Und was sollte man beim Radwagon nehmen? Danke

Hydraulische Bremsen wären auch gut, hier habe ich nur gelesen, dass die Kabel bis nach hinten sehr lang sind. Das wäre sicher eine schöne und ruhige Lösung, wenn man wieder etwas am Rad basteln will.

Viele Grüße
Kris

Edit: ETRTO stimmt, siehe Bild. Sind sehr dicke Schlappen
 

Anhänge

  • etrto.jpg
    etrto.jpg
    143,7 KB · Aufrufe: 103
Beiträge
8.579
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ah. Dann ist das das Maß der Felge (die zweite Zahl gibt dann den Aussendurchmesser an), nicht das des Reifens.
 
Beiträge
5.894
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
@Milan0: Eine kurze Rückfrage zur BB7 - wie unterscheidet sich short pull von long pull? Und was sollte man beim Radwagon nehmen? Danke
Es steht Road bei Short Pull drauf und MTN bei Long Pull.
Der Hebel der Short Pull ist näher am Zuganschlag als bei der Long Pull Version
1656569182466.png
1656569207208.png


Wenn ich die Bilder des Radwagon 4 richtig deute, brauchst du die LongPull Version
 
Beiträge
839
Lastenrad
Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
Hallo @SigloVI ,

das Radwagon kannst Du in ein paar Tagen auf der Eurobike Messe in Frankfurt testen. Ich werde dort auch hinfahren auch aus diesem Grund.

Bzgl. dieses Rades hatte ich schon mal hier diskutiert und Bilder eingestellt. Bin zufällig in München auf das Rad gestossen und habe mich länger mit dem Eigentümer unterhalten.

Macht für den schlanken Preis echt eine super Figur.

V.G. vom Cargomaniac
 
Beiträge
9
Hallo zusammen,

@Milan0
Super, vielen Dank für die Erklärung mit dem Hebelweg. Ich überlege, ob ich eine Avid BB7 (MTB) bestelle oder ob ich gleich eine andere Lösung wähle. Ich werde einmal die Preise vergleichen und was bestellbar ist. Denn wie ich gesehen habe, sollten auf dem Bike eigentlich Tektro Aries Bremsen verbaut worden sein. Wegen Lieferschwierigkeiten wurden "Radius"-Bremsen verbaut, von denen ich im Internet allerdings nichts zu finde. Ich weiß nicht, ob die Bremsen gleichwertig sind (bei reddit folgern einige, dass sie minderwertig sind von der Qualität). Ich habe keinen Vergleich zu den Tektro-Bremsen, die sonst am RadWagon 4 sein sollten, würde aber auch sagen, dass die Bremsen nicht toll sind, sie sind einfach nur "ok".

Bei meiner Suche gibt es noch folgende Optionen:
1. Juintech M1
2. Eine sehr günstige Schreibenbremse für nur 60€ vorn und hinten, hier weiß ich nicht, ob man diesen Bremsen trauen kann...


@SigloVI
Gerne, die Reifen sind die folgenden: Pirelli City Demon Front 2.75 -18 42 P TL, hier für 40€ gekauft:
https://www.reifen.com/de/Products/TyreByKey/15114463
Pirelli-Homepage

Link zum Michelin Reifen

Zu den möglichen Reifendimensionen verlinke ich einmal den Beitrag von reddit, wo ich auch den Tipp her hatte : Link

Viel Spaß, weiterhin sind wir sehr begeistert vom RadWagon4.
Kris
 
Beiträge
89
Die BB7 findet sich gebraucht immer wieder sehr günstig.
Achte auf gute Hüllen, Züge gibt es von Shimano in 2,5m. Sind als Tandem Züge deklariert.
Haben die BB7 am Bronte XL und bin nach wie vor sehr zufrieden damit.

Schöne Grüße
mule
 
Beiträge
9
Hallo mule, danke für Deinen Bericht zur BB7, mir gefällt auch die einfache Einstellmöglichkeit der Bremse.
 
Beiträge
5.894
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Kompressionslose Züge sind bei einer mechanischen Disc gold wert.
Ich habe da am SSCX mit BB7 von Jagwire die KEB-SL verbaut
 
Beiträge
9
Vielen Dank, eine BB7 (MTB) ist bestellt :) Die Züge würde ich erst mal so belassen, wie sie sind. Aber da liegt wohl auch noch einiges an Potential (Jagwire oder gute Shimano).

Es ist auf jeden Fall gut (wohl wie bei allen (Lasten)rädern), die Räder mal "live" zu testen und zu fahren. Alle anderen Räder (Tern) etc. wirken im Vergleich mit dem RadWagon immer so zierlich, wenn ich sie sehe.

Ich würde sagen, dass man mit dem RadWagon nichts falsch macht, wenn man selbst ein wenig einstellen kann oder einen guten Fahrradmechaniker kennt. Ein Upgrade von Komponenten ist bei dem Preis auch noch drin. Von uns weiterhin eine volle Empfehlung.
 
Beiträge
479
Lastenrad
Pedalpower E-Harry
Vielen Dank, eine BB7 (MTB) ist bestellt :) Die Züge würde ich erst mal so belassen, wie sie sind. Aber da liegt wohl auch noch einiges an Potential (Jagwire oder gute Shimano).

Es ist auf jeden Fall gut (wohl wie bei allen (Lasten)rädern), die Räder mal "live" zu testen und zu fahren. Alle anderen Räder (Tern) etc. wirken im Vergleich mit dem RadWagon immer so zierlich, wenn ich sie sehe.

Ich würde sagen, dass man mit dem RadWagon nichts falsch macht, wenn man selbst ein wenig einstellen kann oder einen guten Fahrradmechaniker kennt. Ein Upgrade von Komponenten ist bei dem Preis auch noch drin. Von uns weiterhin eine volle Empfehlung.
Die Züge müssen nicht Jagwire sein. Wichtig ist die technisch einwandfreie Montage.
 

CBO

Beiträge
1
Alternativ kannst du dir meinen Hobel in Mönchengladbach mal anschauen.
Der Forumskollege CBO war letzte Woche mal Probe fahren.
Vielen Dank nochmal dafür! Hab mir mittlerweile auch eins geholt. Super das Teil. Und Vollausstattung mit allen Anbauteilen für um die 2.600,- EUR bietet bei der Usability kein anderer Hersteller. Reifen und Bremsen kann man bei Zeiten upgraden, sonst ein echt solides und funktionales Bike.
IMG_9051.jpg
 
Beiträge
7
..@SigloVI
Gerne, die Reifen sind die folgenden: Pirelli City Demon Front 2.75 -18 42 P TL, hier für 40€ gekauft:
https://www.reifen.com/de/Products/TyreByKey/15114463
Pirelli-Homepage

Link zum Michelin Reifen

Zu den möglichen Reifendimensionen verlinke ich einmal den Beitrag von reddit, wo ich auch den Tipp her hatte : Link

Viel Spaß, weiterhin sind wir sehr begeistert vom RadWagon4.
Kris
@krisrun sorry, dass ich da noch mal nachfrage, aber der Radwagon ist ggf bei mir jetzt auch da und nach wenigen Tage reist schon der Hinterreifen.
Der Link zum Pirelli bei Reifen.com funktioniert nicht.
Sehe ich das richtig, dass Du den Vorderreifen auch hinten einsetzt?
Ich würde dann direkt beide Reifen mit dem Pirelli ausstatten, spricht da was dagegen?
 
Beiträge
8.579
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Es ist ja ein Mopedreifen, da wirken andere Kräfte als beim Pedelec. Insofern würde ich den unesorgt am Fahrrad vorn wie hinten nutzen.
Und, da @Milan0 nun im Urlaub ist: Ventilausrichtung beachten! ;-)
 
Beiträge
7
Danke @lowtech was meins Du mit der Ventilausrichtung?
Und hätte jemand die Links zu den genau richtigen Schlauch und Reifen? Bin unsicher welches Variante ich jetzt genau kaufen soll?
 
Beiträge
8.579
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich bitte um Verzeihung.
Das ist ein Insider.
@Milan0 hat Mal angefangen, uns hier für die Details beim Fahrrad-Aufbau zu sensibilisieren. Und seitdem hauen wir uns das hier augenzwinkernd um die Ohren.
Details hier:
Aber keine Angst, wir sind trotzdem nette Menschen.
Zu den Reifen suche ich Mal einen passenden Link.
 
Beiträge
9
Hallo zusammen,

@SigloVI
Der Link müsste funktionieren, er ist wohl nur hier etwas verschluckt von der Formatierung, sonst einfach mit der Maus markieren und in die Adresszeile einfügen: https://www.reifen.com/de/Products/TyreByKey/15114463

EAN des Reifens ist 8019227196696 und die Art. Nr. bei reifen.com ist 15114463. Der Reifen ist tatsächlich der Frontreifen, wobei das Profil ähnlich dem Radwagon-Reifen ist, das passt gut. Der Schlauch heißt Michelin ‎S18300.

Übrigens vielen Dank euch allen für den Tipp mit der Avid BB7, die habe ich schon montiert. Fährt sich endlich quietschfrei das Rad und bremst besser. Nun überlege ich noch, auch die Vorderradbremse auf die BB7 umzustellen, da merkt man dann auch noch mehr Bremspower.

Und CBO: sehr gute Wahl, schwarz sieht sehr gut aus

Viele Grüße
kris
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
29
Hallo zusammen,

@SigloVI
Der Link müsste funktionieren, er ist wohl nur hier etwas verschluckt von der Formatierung, sonst einfach mit der Maus markieren und in die Adresszeile einfügen: https://www.reifen.com/de/Products/TyreByKey/15114463

EAN des Reifens ist 8019227196696 und die Art. Nr. bei reifen.com ist 15114463. Der Reifen ist tatsächlich der Frontreifen, wobei das Profil ähnlich dem Radwagon-Reifen ist, das passt gut. Der Schlauch heißt Michelin ‎S18300.

Übrigens vielen Dank euch allen für den Tipp mit der Avid BB7, die habe ich schon montiert. Fährt sich endlich quietschfrei das Rad und bremst besser. Nun überlege ich noch, auch die Vorderradbremse auf die BB7 umzustellen, da merkt man dann auch noch mehr Bremspower.

Und CBO: sehr gute Wahl, schwarz sieht sehr gut aus

Viele Grüße
kris
Welche Variante der BB7 hast du genommen? Auch die Rotoren gewechselt?

Überlege auch gerade sehr stark, die zu tauschen
 
Beiträge
10
Hallo zusammen,

habe gerade vom stillen Mitleser zum aktiven Forenmitglied gewechselt. Wir sind auch kurz davor, dass Radwagon 4 zu kaufen, wenn es wieder lieferbar ist.

Folgende Punkte würde ich bei dem Bike jedoch gerne vorher geklärt haben:
  1. Reifen: Hier scheint ja wirklich der Pirelli City Demon die beste Lösung zu sein. Danke nochmal für den Tipp!!! Hier auch noch der Link zum originalen Reddit Post: Link
    Es gibt von André auch noch ein YouTube Video dazu, dass auch in dem Reddit Post verlinkt ist:
    Eine Frage hätte ich jedoch noch zum Thema Reifen. Ist der Rollerreifen für die Felge unproblematisch? Anscheinend ist das Aufziehen ja nicht gerade ein Kinderspiel und ich frage mich, inwieweit stetiger Druck auf die Felgenwand irgendwann zu einem Problem werden könnte.
  2. Bremsen: Ich habe selbst keinerlei Erfahrungen mit mechanischen Scheibenbremsen (und mit E-Bikes). Wir wohnen am Berg und ich fahre bislang nur hydraulische. Bei den mechanischen habe ich nur schon gehört, dass man immer wieder (auch je nach Jahreszeit) die Bremse nachjustieren muss. Ich würde daher am Liebsten direkt auf hydraulische Scheibenbremsen umrüsten. Hat das schon jemand gemacht? Wenn ja, wie funktioniert das genau? Im Speziellen würde mich interessieren, wie der Controller in dem Fall mitbekommt, wenn die Bremse betätigt wird. Wie ist das eigentlich bei den mechanischen gelöst? Ansonsten wären die BB7 natürlich auch eine Option. Von denen habe ich bereits in der Vergangenheit schon viel Gutes gelesen.
  3. 7-fach Schaltwerk: Hier habe ich in anderen Foren schon gelesen, dass es schwierig sein soll, Ersatzteile zu finden. Bei einer schnellen Suche bin ich jedoch gleich auf das Shimano Acera Schaltwerk (https://www.bike-components.de/de/Shimano/Acera-Schaltwerk-RD-M3020-8-fach-p85781/) gestoßen. Das unterstützt sowohl 7- als auch 8-fach. Kann hier jemand bewerten, ob das passen würde?
 
Oben Unten