Radwagon 4 Hersteller Sicherheitswarnung - Fahrrad nicht mehr nutzen!

Beiträge
59
Ich kann Dir anbieten, dass du und deine Frau mal verschiedene Bullitts und ein Muli Probe fahren. Müsstest aber dafür nach Düsseldorf kommen.
Hey Dirk, danke für das Angebot!

Tatsächlich bin ich sehr unentschlossen, welches andere Rad das RW ersetzen könnte.
Es ist mein Alltagsrad. Also jeden Tag zur Arbeit fahren, 2 Kinder (bald 6 und 8) von der Schule abholen und sonstiges in Umkreis von 10km erledigen.

Hauptaugenmerk ist also der Personentransport.

Ähnliche Räder wären das Decathlon Elops, Yuba Mundo oder Tern GSD.

Außer dem Elops sind beide anderen deutlich kostspieliger in der Anschaffung. Meiner Meinung nach können beide (von der reinen Transportleistung her) beide nichts besser als das RW. Bessere Komponenten hin oder her.
Es zählt am Ende, was die Räder bei gleicher Strecke und Haltedauer an Verschleiß haben.
Fahrkomfort ist vergleichbar. Hatte jetzt alle drei mal über ne längere Strecke gefahren.

Ein Bullit ist halt mehr ein haben wollen. Die beiden Kinder passen da wohl nicht lange rein.
Die Frau stellt sich bei Long-Johns ein bisschen an. Sie würde mir tötende Blicke zuwerfen, wenn ich ihr Tollpatschigkeit unterstelle, was ich nie tun würde
Nach einer Runde mit dem UA der Nachbarn war sie nicht so begeistert.

Also, erstmal neue Reifen besorgen und freuen, dass ich bei den Bergabfahrten nicht den großen Abflug gemacht habe, durch Reifenplatzer. Mit über 40km/h keine schöne Vorstellung.

Habe von der Stadt eine Lastenradförderung bewilligt bekommen. Müsste bis Dezember ein Rad kaufen oder die Option verfallen lassen...
 
Beiträge
59
Leider ist die Etrto Grösse nicht zu finden, aber vielleicht hilft das:

Hi, danke für den link. Hätte selber bedenken, da die Reifen nur 2.3 breit sind.

Die Mopedschluppen mit verstärkter Karkasse fangen da bei 2.75 an und sollen wohl genauso wie die Original Reifen passen.
Nur wiegen die dann halt mal 3kg statt 1.5kg.
 
Beiträge
9.727
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Was ist mit der Möglichkeit, auf 20" mit breiten Reifen umzustellen? Das müsste auf einen sehr ähnlichen Abrollumfang kommen. Da gibt es Auswahl an Reifen und die Investition hält sich in Grenzen.
 
Beiträge
59
Was ist mit der Möglichkeit, auf 20" mit breiten Reifen umzustellen? Das müsste auf einen sehr ähnlichen Abrollumfang kommen. Da gibt es Auswahl an Reifen und die Investition hält sich in Grenzen.
Müsste ich mal schauen.

Ich glaube meine trotzdem besten Optionen sind erstmal:

1. Bei dem Fahrradkurier den ich erwähnt habe, nett nach Ersatzreifen fragen.

2. Wenn das nicht klappt, Mopedschluppen besorgen und damit fahren. Zumindest einige Reddituser sind damit schon mehrere hundert Meilen ohne Probleme gefahren.

3. Auf jeden Fall ne Nacht drüber schlafen, was Langzeitmäßig mit dem RW passiert.

Ich muss mir mal grundlegend Gedanken machen, wie unser Fuhrparkzirkus Sinn ergibt.

Zurzeit tummelt sich besagtes RW für mich herum.
Dann gibt es noch das Babboe Big E, dass der richtige Lastenesel ist. Das wird halt bei Bedarf beradelt. Insbesondere der Wocheneinkauf oder mal spontan vier Kinder irgendwo hin bringen. Das Ding ist halt nicht so toll zu fahren, aber mehr bekommt du in kein anderes Rad rein (außer ner Carla Cargo vielleicht). Und Kindertransport geht ebenso, alles ohne Umbau.
Dann ist da noch das RadRunner meiner Frau. Gedacht für zur Arbeit fahren, wenn man keine Kinder weg bringen/holen muss.
Hinten kann trotzdem dank Sitzbank/Fußrasten eine Person mit.
Dann noch die Biobikes von mir, meiner Frau und jeweils der drei Kinder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.685
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Hey Dirk, danke für das Angebot!

Tatsächlich bin ich sehr unentschlossen, welches andere Rad das RW ersetzen könnte.
Es ist mein Alltagsrad. Also jeden Tag zur Arbeit fahren, 2 Kinder (bald 6 und 8) von der Schule abholen und sonstiges in Umkreis von 10km erledigen.

Hauptaugenmerk ist also der Personentransport.

Ähnliche Räder wären das Decathlon Elops, Yuba Mundo oder Tern GSD.

Außer dem Elops sind beide anderen deutlich kostspieliger in der Anschaffung. Meiner Meinung nach können beide (von der reinen Transportleistung her) beide nichts besser als das RW. Bessere Komponenten hin oder her.
Es zählt am Ende, was die Räder bei gleicher Strecke und Haltedauer an Verschleiß haben.
Fahrkomfort ist vergleichbar. Hatte jetzt alle drei mal über ne längere Strecke gefahren.

Ich werfe mal noch das Douze LT mit Nabenmotor und das Yuba Kombi in den Ring.

Wäre nicht ganz so kostspielig.

Alle von dir genannten Räder haben zumindest hinten 20". Das ist beim Alter deiner Kids langfristig etwas ungemütlich von der Sitzposition her?

Vielleicht auch noch ein Veloe, Bergamont oder wenn es vielleicht doch teuer werden darf ein Xtracycle.
 
Beiträge
741
Was ist mit der Möglichkeit, auf 20" mit breiten Reifen umzustellen? Das müsste auf einen sehr ähnlichen Abrollumfang kommen.
Noch fettere Reifen als die verbauten 22 Zoll Reifen? Die sind ja bereits wuchtig.

20 Zoll könnte aber auch mit ähnlich breiten Reifen wie die verbauten funktionieren. Wenn das Fahrrad 2,5cm tiefer kommt, dürfte das schließlich auch in Ordnung gehen. Hinten heißt der Wechsel auf 20 Zoll allerdings Umspeichen.
 
Beiträge
59
Hab heute mal den "Schwarzmarkt" kontaktiert.
Ausbeute: ein Original Reifen. Leider der gerippte, also der "Problemreifen".
Mein Kontakt wollte morgen im Zentrallager mal schauen, ob es da Reifen mit glattem Rand gibt. Dann will er mir zwei davon besorgen.

Wenn keine davon auf Lager sind, kommt Plan B zum Zuge. Michelin City Plus Reifen besorgen und solange damit fahren, bis RPB es mal hinbekommt, neue Reifen zu liefern.

Ich gebe ein Update, wenn es soweit ist.
 
Beiträge
59
Folgende Mail gerade bekommen:

"
Lieber Nishikitoto

Das folgende Update betrifft alle RadWagon 4-Fahrer, die gerippte Seitenwandreifen haben UND alle RadWagon 4-Fahrer, die ihr E-Bike zwischen dem 1. Juni 2022 und dem 31. August 2022 gekauft haben.

Lieber RadWagon 4 Besitzer,

bei Rad Power Bikes stehen Sie und Ihre Sicherheit an erster Stelle. Wir danken dir für deine Geduld mit uns, während wir an einer Lösung für die Probleme mit den Reifen und Felgenstreifen arbeiten, über die wir dich bereits informiert haben. Diese Mitteilungen sind hier auf unserer Website zu finden: https://radpowerbikes.eu/pages/087148231835

Einige Kunden haben uns gefragt, warum wir davon ausgehen, dass eine Lösung 2 bis 3 Monate dauern wird. Wir möchten euch daher ein wenig aufklären und euch versichern, dass wir mit Hochdruck daran arbeiten, so schnell wie möglich qualitativ hochwertige und zuverlässige Ersatzteile zu beschaffen.

Hier ist, was hinter den Kulissen vor sich geht:

  • Zunächst musste unser Qualitätssicherungs-Team eine Untersuchungen abschließen und die Ursache der Probleme verifizieren.
  • Sobald wir das Problem mit den gerippten Reifen und der möglichen Fehlausrichtung des Felgenbandes am RadWagon 4 bestätigt hatten, begannen wir sofort, mit globalen Lieferanten an Ersatzreifen und einem neuen Felgenband zu arbeiten. Wir wollen, dass dein Fahrrad nie wieder liegen bleibt. Deshalb haben wir die neuen Reifen und Felgenbänder strengen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass sie unsere Qualitäts- und Haltbarkeit Standards übertreffen.
  • Gleichzeitig haben wir mit unseren Produktions Partnern zusammengearbeitet, um die Produktionskapazität zu erhöhen, damit sie die Reifen und Felgenstreifen produzieren können, sobald die Tests erfolgreich abgeschlossen sind.
  • Sobald die neuen Reifen verfügbar sind, werden wir sie per Luftfracht verschicken und für den Vertrieb vorbereiten.
Sobald wir die neuen Reifen und Felgenstreifen auf Lager haben, werden wir dich kontaktieren, um deinen kostenlosen Servicetermine zu buchen und dich so schnell wie möglich wieder fahren zu lassen. Innerhalb von 30 Tagen schicken wir dir eine weitere E-Mail mit weiteren Details.

Nochmals vielen Dank für deine Geduld und dafür, dass du ein treuer Rad Power Bikes-Kunde und Mitglied der E-Bike-Bewegung bist.

Das Rad Power Bikes Produkt Support Team "
 
Beiträge
59
So, Update!

Nachdem ich am Mittwoch zwei Reifen bestellt habe: Pirelli City Demon 18 / 2.75
für insgesamt 100€, wurden die schon heute geliefert! Das ging schnell.

Nachdem aber keine Fahrradwerkstatt die aufziehen will, habe ich es halt selber gemacht.

Ich hatte ehrlich gesagt Respekt davor und es war auch der mit Abstand schweißtreibenste Reifenwechsel am Fahrrad bisher.

Ein erfahrener Fahrradschrauber hatte warscheinlich eher müde gelächelt, aber jetzt kann ich es ja.

Mit viel Spüliwasser und Reifenhebern bewaffnet Reifenhebern die alten Schuppen runter.

Die neuen Reifen sind deutlich schwerer und dicker/steifer.

Nach zwei Stunden (und zwei billigst Reifenhebern, die mir abgebrochen sind), kann ich Erfolg melden.

Die Schläuche habe ich einfach wieder benutzt, die sahen gut aus.

Unter dem Felgenband des Vorderrad habe ich dann aber auch eine unschöne Entdeckung gemacht, da hat einer beim. einspeichen wohl gut rum gemurkst, auf jeden Fall sind da deutlich scharfe Kanten am Felgenloch, siehe Foto.

Kurze Probefahrt, scheint alles zu stimmen.
Wie sich das Fahrgefühl verändert werde ich dann ab nächste Woche berichten können.

Vielleicht hilft das ja den ein oder anderen Leid geplagten.

Die Reifen vom "Schwarzmarkt-Kontakt" sind allesamt die betroffenen Reifen, daher scheiden die auch aus.
 

Anhänge

  • IMG_20221014_130718.jpg
    IMG_20221014_130718.jpg
    123,3 KB · Aufrufe: 110
  • IMG_20221014_130726.jpg
    IMG_20221014_130726.jpg
    73 KB · Aufrufe: 111
  • IMG_20221014_131110.jpg
    IMG_20221014_131110.jpg
    140,9 KB · Aufrufe: 118
  • IMG_20221014_132944.jpg
    IMG_20221014_132944.jpg
    132,7 KB · Aufrufe: 117
  • IMG_20221014_150516.jpg
    IMG_20221014_150516.jpg
    139,9 KB · Aufrufe: 117
  • IMG_20221014_150526.jpg
    IMG_20221014_150526.jpg
    140 KB · Aufrufe: 114
  • IMG_20221014_150535.jpg
    IMG_20221014_150535.jpg
    197,6 KB · Aufrufe: 115
Beiträge
741
So, Update!

Nachdem ich am Mittwoch zwei Reifen bestellt habe: Pirelli City Demon 18 / 2.75
für insgesamt 100€, wurden die schon heute geliefert! Das ging schnell.
Danke für Update und Fotos! Fahrgefühl würde mich auch interessieren: Wie lassen die sich fahren, wenn man mal rollt? Und wie lässt es sich mit den neuen Reifen Anfahren/Beschleunigen?
 
Beiträge
59
Danke für Update und Fotos! Fahrgefühl würde mich auch interessieren: Wie lassen die sich fahren, wenn man mal rollt? Und wie lässt es sich mit den neuen Reifen Anfahren/Beschleunigen?
Ich bin ab nächster Woche wieder mit dem Rad unterwegs. Jetzt am Wochende bin ich total eingespannt.

Kurze Runde, 5 km, war eher unauffällig.
Ich habe ja noch das RadRunner+, mit 20Zoll und 3,3 breiten Reifen. Das Fahrgefühl geht minimal mehr in die Richtung.
Das Rad ist beim Beschleunigen/Anfahren leicht Träger vom Gefühl.

Mehr kann ich sehen, wenn ich die gewohnte Strecken nächste Woche mal beradelt habe.

Und mal schauen, ob Radpowerbikes, auf meine Email antwortet. Angeblich kann man sich die Kosten für Reifen erstatten lassen, wenn mann ein bisschen hartnäckig bleibt.
 
Beiträge
6.537
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
So ein Aufwand und dann die Beschriftung nicht ausgerichtet. Tztztztz

Aber schön das es Alternativen gibt (y)
 
Beiträge
59
So ein Aufwand und dann die Beschriftung nicht ausgerichtet. Tztztztz

Aber schön das es Alternativen gibt (y)
Als Enfant terrible ist mir Ventilausrichtung und Fahrrad putzen ziemlich egal :)

Auf die Idee der Beschriftungsausrichtung wäre ich nie im Leben gekommen...


Aber mal zum Fahreindruck:

Die Reifen haben deutlich mehr Grip als die alten. Das Fahrgefühl ist deutlich satter auf der Straße, dafür aber auch schwerfälliger.
Die Reifen wollen die Spur halten, der geradeauslauf ist wie auf Schienen. Ein Einlenken/ Schlenkern braucht eindeutig mehr Kraftaufwand/Neigung. Nicht schlecht, aber gewöhnungsbedürftig.

Unschön: ja, wie schon vermutet und überall gelesen, ist der Rollwiderstand auch nach oben gegangen. Segelphase ist deutlich schlechter, bergab hatte ich bis zu 3km/h weniger als sonst.
Kraftaufwand ist insgesamt auch etwas höher.
Wieviel Akkureichweite ich verliere muss ich weiter testen.

Da eh bei 25km/h abgeriegelt ist, gibt es zumindest keinen Verlust der Vmax, anders als bei den Amis, die mit 35km/h rumgurken und alle nur noch auf 32km/h kommen.

Ansonsten macht das Fahren echt wieder Spaß und gerade der Endgegner, matschiger, nasser Laubteppich, kann mir so gut wie gar nix.

Ich werde weiter berichten und demnächst wohl das Bremsen Upgrade in Angriff nehmen.
 
Beiträge
741
Ansonsten macht das Fahren echt wieder Spaß und gerade der Endgegner, matschiger, nasser Laubteppich, kann mir so gut wie gar nix.

Ich werde weiter berichten und demnächst wohl das Bremsen Upgrade in Angriff nehmen.
Danke fürs Teilen deiner Erfahrungen! Freut mich, dass du wieder Spaß am Rad hast und die neuen Treffen besser greifen.
Vielleicht habe ich dich beim Laubteppich falsch verstanden und vermutlich ist dir das auch selbst bewusst, aber bevor es schiefgeht: Wenn nasses Laub auf nassem Laub rutscht, kann auch noch so viel Grip nicht helfen.
 
Beiträge
59
Kleines Update:

Knapp 300 Kilometer weiter und ein paar Akkuladungen später folgendes Fazit:

Der Fahreinduck mit den neuen Reifen ist gut. Das Rad liegt satt auf der Straße, Grip bis zur Unendlichkeit und äußerst Spurstabil.

Dagegen stehen das deutlich merkbare Rotationsgewicht der Reifen, der deutlich höhere Rollwiderstand und der Verlust von Akkureichweite.

Am Berg mit Steigung merkt man den Unterschied schon. Vollbeladen ist man deutlich schneller an den Reserven.

Bin ich mit einer Akkuladung bei Original Reifen zwei mal zur Arbeit und wieder zurück gekommen, mit neuen Reifen nach einmal hin und zurück und einmal hin, der Akku auf dem letzten Balken, also quasi leer.

Das heißt für mich also jetzt täglich laden oder auf der Arbeit Strom mopsen. An der Fahrrad Station gibt es auch zwei Stromanschlüsse extra für E-bikes, aber immer das Aufladegerät mitschleppen ist lästig und die Überdachung schützt auch nur bedingt vor Regen.


Gerade habe ich auch gesehen, dass VEE Tires einen neuen Reifen in 22 x 3 angekündigt hat, genannt Speedster.

Ein paar Leute auf Reddit haben wohl welche ergattern können und geben positive Rückmeldungen. Wie haltbar diese Reifen nun sein werden, wird man sehen. Bis die in Europa ankommen, wird ja auch noch ein paar Monate dauern.

Im Moment bin ich froh, daß mein Rad wieder läuft. Zusätzlich hab ich die Rechnung der Reifen meiner E-Bike Versicherung zur Erstattung geschickt mit Verweis auf Rückrufaktion des Herstellers. Wurde dann in Höhe von 78€, also zum Preis von zwei Original Reifen erstattet. Somit hab ich die Jahresgebühr für die Versicherung diese Jahr schon wieder raus :)
 
Beiträge
59
Update:

RAD hat eine neue Mail versendet.
Quintessenz:



Die neuen Reifen sollen ab Mitte Januar verfügbar sein. Die Reparaturkits Anfang Februar verschickt werden.

Ich habe etwa ne Stunde vor der Mail die neuen Speedster Reifen direkt bei VEE geordert o_O o_O o_O

Ich denke, das RAD aber nicht die Speedster verwenden wird, sondern den alten Reifen mit neuer Karkasse. Daher werde ich die Speedster wohl mal kommen lassen und schauen, welche RAD im Reparaturkit liefert.
 
Beiträge
741
RAD hat eine neue Mail versendet.
[...]
Die neuen Reifen sollen ab Mitte Januar verfügbar sein. Die Reparaturkits Anfang Februar verschickt werden.
Das ist doch eine gute Nachricht! Auch wenn das heißt, dass die Räder dann 5-6 Monate stillgelegt waren. Zeit, in der ein großer Teil der Gewährleistung vor Beweisumkehr verstreicht.
Gibt es dazu eigentlich eine kundenfreundliche Regelung wie z.B. eine Verlängerung der Gewährleistung um die Monate der Stilllegung?

Auch wenn ich mit Werbung für Radpowerbikes gerne warten würde, bis der Reifenrückkruf erfolgreich abgeschlossen ist: Es gibt gerade einiges Zubehör (welches teilweise ja auch mit anderen Rädern kompatibel sein soll) zum halben (und somit teils interessanten) Preis:

Caboose/Monkebars, Conestoga/Verdeck, ...
 
Beiträge
59
So, Krimifortsetzung:

Neue Mail von n Radpowerbikes:

"
Hallo Nishikitoto,

gute Nachrichten zu deinem RadWagon 4: Wir sind mit Höchsttempo dabei, die Reparatur-Sets für unsere Kund*innen in der EU zusammenzustellen. Du bekommst also in den nächsten Tagen und Wochen eine Bestellbestätigung per E-Mail, gefolgt von einer Versandbestätigung (mit UPS-Tracking-Code) für das Paket mit deinem Reparatur-Set.

Mit Blick auf die Anzahl der Kund*innen, die unser Reparatur-Set erhalten, gehen wir davon aus, dass wir die Pakete zwischen Februar und Ende März 2023 auf den Weg schicken.

Sobald dein Reparatur-Set unser Lager verlassen hat, senden wir dir eine E-Mail mit Details darüber, wie und wo du deinen Reparaturtermin vereinbaren kannst. Dem Reparatur-Set liegen ebenfalls Infos bei.

Die nächsten Schritte:

Die Reparatur erfolgt in zwei Schritten

Zuerst schicken wir dir per Post dein kostenloses Reparatur-Set mit Reifen, Schläuchen, Felgenband und weiteren Teilen, die du für die Reparatur deines RadWagon 4 benötigst. Sobald das Paket unterwegs ist, bekommst du eine E-Mail-Versandbestätigung mit Angaben zum Tracking und zum voraussichtlichen Lieferdatum.

Anschließend erhältst du eine E-Mail mit Infos darüber, wie und wo du deinen Reparaturtermin vereinbaren kannst. Sollte in deiner Nähe kein autorisierter Rad Power Bikes Servicepartner (RASP) verfügbar sein, hilft dir unser Kundenservice dabei, eine andere qualifizierte E-Bike-Werkstatt zu finden.

Bitte vereinbare deinen Werkstatttermin erst, wenn du dein Reparatur-Set erhalten hast. Die Reparatur kann ohne das Set nicht durchgeführt werden. "



Ich bleibe gespannt.
 
Oben Unten