rad3 Kids Box Bullitt (Box à la Packster) - Neuigkeiten, Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Personentransport" wurde erstellt von Joshua, 02.07.2017.

  1. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Ihr Lieben,

    als frischgebackener Bullitt-Besitzer und Papa von zweien schaue ich mich nach einer guten Kindertransportbox um. Vielleicht besser als das derzeitige Provisorium mit einer gelaschten Kabine eines Kinderanhängers (dennoch sehr gutes Konzept von user @grünerMann! http://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/fahrradanhänger-als-kabine-–-idee.1347/#post-15668).

    Wie vielleicht einige von euch schon wissen, bietet rad3 in Leipzig seit Kurzem eine so genannte "Kids Box" für das Bullitt an, wobei ganz offensichtlich das Riese & Müller "Packster" Pate gestanden hat http://rad3.de/produkt/kidsbox-bullitt/.

    Auf der Cargobike Berlin 2017 war das Konzept zu sehen (toll) und heute habe ich auf der aktualisierten HP von rad3 gelesen, dass nun der Preis fix ist und weitere Details dazugekommen (Packtaschen) oder in Planung (Verdeck) sind . Das mit dem Verdeck interessiert mich ungemein, da knapp 500,-€ ausgeben und dann aber doch das Verdeck noch selber bauen müssen nicht so meine Wahl wäre. Es täte auch ein bisschen weh, in das fabrikneue Holz Schrauben reinzudrehen für irgendeine Improvisation. Die letzten, sehr regnerischen Tage haben zudem gelehrt: eine Kinderbox jetzt kaufen und die Verdecklösung irgendwann später, das wäre, zumindest für mich, keine sinnvolle Option.

    Vielleicht gibt es hier auch andere Interessenten für diese Box und es lohnt, sich auszutauschen. Was gibt es neues, hat schon einer diese Box und kann berichten? Dafür dieser thread. Immerhin taugt ja leider die Original LvH Box ("Canopy") nicht wirklich für zwei Kinder. Und das Bullitt hat nun einmal eine nicht allzu lange Ladefläche, das schränkt gegenüber der Konkurrenz (Long Harry, Douze EL, Rapid) etwas ein.

    Nebenbei: Neulich hat user @phillip eine DIY Bullitt-Box als CNC-Fräs-datei open source eingestellt http://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/bullittbox-diy.1840/. Auch hübsch, diese Box. Zudem ein sehr feiner Zug von Philipp! Hier könnte es lohnen (preislich), sich für einen größeren Fräsauftrag zusammen zu tun. Das aber nur am Rande. Die Komplettlösung von Rad 3 mit Polstern und Gurten hat schon was!

    Manuel
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
  2. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Hallo zusammen!

    Es gibt Neuigkeiten, pünktlich zur kalten Jahreszeit!

    Die Leute von rad3 aus Leipzig haben mich soeben angeschrieben: Das Canopy ist fertig! Und so schaut's aus:

    upload_2017-11-26_16-52-55.jpeg

    355,-€ werden aufgerufen (zusätzlich zur kids-Box, zusammen wären man also bei 830,-€) und es wird wohl gutes Material aus dem Seglerbereich verarbeitet. Aber lest selbst:

    http://rad3.de/produkt/canopy-fuer-rad3-kids-box-bullitt/

    Sehr schön auch das Vimeo-Video zum Ganzen:



    Na, wer traut sich und bestellt zuerst (und berichtet dann hier)?

    Ich selbst habe erst vor Kurzem unsere Winterlösung fertig gebastelt. Mangels fertiger Angebote für das Bullitt noch vor einer Woche. Ich berichtete:

    https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/bullitt-variable-aufbauten-sommer-winter-für-kleines-geld-oder-keins.2036/
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2017
    Köllefornia und cubernaut gefällt das.
  3. kille

    kille

    Beiträge:
    150
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Bullit steps
    Hatte es zufälligerweise auch am Freitag auf der Homepage gesehen. Sieht wirklich alles schick aus. Ein Freund, der sich eben der Bullitt bestellt hat, wird die Kombi evtl kaufen.
    Ich versteh nur nicht, warum die Box vorne so schmal sein muss. Sieht vielleicht besser aus, verschenkt aber imho unnötig Ladevolumen.
     
    Joshua gefällt das.
  4. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Ja, es war vielleicht wirklich ein "Schreibtisch-Gedanke" gewesen, von wegen: sieht gefälliger aus, ist etwas leichter zu rangieren (Hindernisse, Türen). Ich schätze auch jeden Quadratzentimeter Platz in der Box! Denn zusätzliches Geraffel kommt immer zusammen. Und das Beladen mit Transportgütern macht bei quadratischen Boxen auch mehr Spass. Möglicherweise ist aber auch die Zuggurtung mit ebenjener Bauart besser umzusetzen, stabiler.

    Ich habe die rad3-kids-Box auf der Cargobike Berlin 2017, also im letzten Frühjahr, gesehen und auch mal beide Kinder hineingesetzt. Ich fand die Abmaße nicht schlecht. Zumal im Vergleich mit dem Original von LvH, welches eigentlich nur für ein Kind sinnvoll zu gebrauchen ist. Meine Kritik galt vornehmlich der niederen Sitzposition, gleich dem Party-Kissen beim Original von R+M auch. Allerdings: jetzt, nachdem ich selbst konstruierte, ist mir klar geworden, dass die relativ kurze Ladefläche des Bullitt nun einmal zu Kompromissen zwingt. Man bekommt die Kinderköpfer einfach nicht weit genug vom Lenker-Radius weg, ohne deren Beine arg zu falten. Selbst bei mir als großgewachsenem Chaffeur (1,90m), mit entsprechend hoch gestelltem Lenker, ist die Kollisionsgefahr mit den Kinderköpfen ein ernstes Limit für die Bauhöhe der Sitzbank. Ich werde das mal die Tage nachmessen. Die Bank in der Eurobox war flacher als die jetzt in der Winterkabine, aber in Gedanken hatte ich zuvor immer eine höhere Sitzbank in Planung gehabt. Passt nur leider nicht. Wenn man andererseits die Sitzfläche etwas schräg stellt, um Kinderbeine und -körper ähnlich der Sitzposition im Auto bestmöglich in den Raum hinein zu "falten", dann benötigt man ein kleines Plus an Länge. Wie man's dreht und wendet, es ist nicht ganz einfach. Das Bullitt ist nicht primär für den Kindertransport konstruiert worden - bei allen sonstigen Vorteilen.

    Was mich aber an dem neuen rad3-Verdeck wirklich stört, das ist die nach hinten offene Konstruktionsweise. Einerseits schafft man so unter dem Dach Kopffreiheit für die Kinder und umschifft Probleme mit unterschiedlich hoher Lenkereinstellung. Andererseits schränkt es die Nutzbarkeit als Ganzjahresplane zum draußen stehen lassen ein. Und bei Starkregen wäre ich über einen allseitigen Wetterschutz für die Kinder froh, beim Parken ebenso.

    Ich überlege noch, zumal wir ja nun vorerst dank Selbstbau versorgt sind. Würde ich kaufen wollen, dann würde ich in jedem Fall den Weg Berlin-Leipzig auf mich nehmen, um das ganze einmal in natura in Augenschein zu nehmen. Ein Transport von Box und Verdeck mit einem kleinen Ikea-Trolley sollte bei Gefallen und Kauf unproblematisch sein.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Dein Freund oder jemand anderes hier erste Erfahrungsberichte einstellt! In der mail von rad3 war von zunächst einer Kleinserie von 5 Planen die Rede, wenn ich es richtig verstanden habe. Einerseits beta-Testen, andererseits könnte der Preis noch rauf gehen, wenn die Sache gut ankommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2017
    kille gefällt das.
  5. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    84
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    @Joshua : Hast Du schon schlechte Erfahrungen mit einem hinten offenen Verdeck gemacht oder war das nur eine Überlegung? Das Verdeck auf unserm Rapid ist auch nach hinten offen und mich hat es die letzten Tage doch schon einige Male ordentlich mit Regen erwischt und ich muss sagen, dass die Kinder bei der Fahrt ziemlich trocken geblieben sind. Und beim Parken war‘s zwar nicht optimal dicht, aber so, dass man die Nässe von der Sitzbank zumindest schnell abwischen konnte, die restliche Wanne aber recht trocken geblieben ist. Ich würde jetzt nichts wasserempfindliches in der Wanne lagern beim Parken im Regen, aber für die normale Nutzung fand ich es ok. Hinten offen ermöglicht einem einfach die Kommunikation mit den Kindern vorne und ich möchte die Geräumigkeit echt nicht missen.
    Bei deinem Selbstbau ist das natürlich schön dicht gelöst - aber wirst Du auf Dauer mit der Höhe zurecht kommen? Gut, beim Rapid ist die Bank auch höher, aber das Verdeck dürfte echt nicht viel niedriger sein...
    Oh, und noch ein Vorteil vom hohen, offenen Verdeck ist die Tatsache, dass (zumindest bei der Fahrt), die eigenen Hände im Wind- und Regenschatten sind.
    Ich dachte nur, ich schilder das mal, falls Du eigentlich mit dem Verdeck liebäugelst und das ein Ausschlussgrund für Dich wäre...
     
    Joshua gefällt das.
  6. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Hinten optional offen ist dann optimal aus meiner Sicht. So ist es ja beim Butchers mittels 2er Reißverschlüsse gelöst.
     
    Joshua gefällt das.
  7. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Erfahrungen Ja, denn beim vorherigen Lastenrad, dem Johnny Loco war das so gelöst. Schlecht Nein, allerdings konnte man bedarfsweise schliessen, es war also nicht permanent offen gewesen. An sich hast Du schon recht, Kommunikation und das Problem der Sitzhöhe, einiges spricht schon für diese Lösung.
    Da kann ich auch Dir, cubernaut, nur zustimmen. Zum rad3-Verdeck habe ich noch keine guten Fotos von ebenjener hinteren Ansicht gesehe. Detaillösung und so. Müsste man tatsächlich mal schauen. Immerhin haben sich die Leute von rad3, wenn es taugt, dann einen ziemlich großen Markt erschlossen. Bullitt eben. Eine andere Sorge mit "hinten offen", speziell beim Parken, ist, dass hier in Berlin die Hütte schnell als Mülltonne genutzt werden dürfte. Nicht falsch verstehen, insbesondere Du, cubernaut, aber ich parke vor einer Schule! Reich mir so schon. Pausenbrotpakete, Burger King Zeugs und so auf dem Sattel. Sic! Na, gut - müsste dann regelmässig noch die Ganzplane drüber. Ich suche im Geiste schon nach additiven Argumenten für einen Familienausflug nach Leipzig. ;-)
     
    cubernaut gefällt das.
  8. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    84
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    Stimmt, optional offen wär perfekt!

    Oh ja, das kenn ich! Hatte allerdings auch schon Müll, der einfach oben auf‘s Verdeck gelegt wurde :confused:
     
    Joshua gefällt das.
  9. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.102
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Macht es vielleicht Sinn, Hersteller anzufragen, ob sie nicht für Kistengröße "X" was im Programm haben oder anbieten können?
    Ich denke da z.B. an Clarijs und Que Bee.
    Die Rad 3 Kiste ist ja rechteckig (mehr oder minder) und vielleicht hat eines der Dächer im Programm eine ähnliche Grundfläche?
    Oder der umgekehrte Weg - Man baut seine Kiste für das Bullit / Douze /SCO in einem Maß eines anderen Rades, für das diese Herstellr ein Dach anbieten.
    Ein paar mm - cm Differenz müssten je nach Dachkonstruktion auch zu verschmerzen sein.
    Oder die Firmen nehmen sich des Marktes an und mache nz.B. ein Dach für die Rad3 Kiste als Semi-Bullit Standard.

    Sorry für das Off Topic, aber ich schaue auch gerade nach den größten Serienkisten an 3 Rädern um ggfs. so ein preiswertes Dach für das Gustav W zu finden - Einfach die neue Kiste passen unters Dach bauen...
     
    Joshua gefällt das.
  10. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Das ist eine allseits verbreitete Unsitte, auch Fahrrad- als (Nicht-nur-)Papierkörbe zu missbrauchen! :mad: Und wenn erst ein Teil drinliegt (s. Broken-Window-Theorie) ...
     
    Joshua gefällt das.
  11. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Ein charmanter Gedanke. Aber ich meine, dass doch die Kistenmaße und die Befestigungs-Modi zu unterschiedlich sind. Als Sattler oder Segelmacher würde ich solche Anfertigungen ungern ohne Modell, nur nach Aufmass machen wollen. Und selbst mit Modell, wäre der Aufwand einer Kleinserie, schlimmstenfalls n=1, sehr hoch.

    Genau diese Umstände kennen wir privaten Selbstbauer und Bastler ja zur Genüge: Kleinserie, Aufwand, Schablonen für Stückzahl n=1. Würde das Selbermachen nicht Spass machen und mit Stolz erfüllen, dann wäre es vollkommen idiotisch. Wirtschaftlich ist es grenzwertig. Ich bemühe mich in erster Linie um upcycling und schaue mich nach dem um, was sowieso schon im Fundus ist. Dann lasse ich meine Phantasie spielen. Genährt von guten Tipps aus den threads hier. So bekommt die Sache den Charakter von etwas Spielerischem. Vielleicht auch im Sinne eines privaten Gegenentwurfes zu der Ökonomie der Fertig- und Wegwerf-Produkte. Ich gebe es auch offen zu: ganz unabhängig von unseren finanziellen Möglichkeiten komme ich nicht umhin, weggeworfenes gutes Material (Schrauben, Nägel, Flacheisen, etc.) einzuheimsen. Ein Fundus an Kleinteilen macht mich glücklich, auch wenn ich sonst kein Sammler bin. Aber ich will einfach nicht wegen popeligen zwei Schrauben aus der Tür müssen, zum nächstgelegenen (und daher überteuerten) Heimwerker-Bedarf. Manchmal kommen die Ideen auch erst beim haptischen Herumspielen mit den Dingen. Ganz wie in seeligen Lego-Zeiten. Die Befestigungs-Bolzen der zwei alternierenden Kindertransport-Aufsätze meines Bullitt entstammen dem Umbau der Sofa-Füsse in unserem Wohnzimmer. Meine "Ische" wollte das Sofa höher haben, damit (lacht jetzt bitte nicht!) der Staubsaugroboter drunter fahren kann. Na, dann. Ich fand es alles etwas übertrieben und war dann aber froh über 10 Zylinderkopfschrauben M8 100mm. Da wusste ich noch gar nicht, wofür.

    Konkret zurück zu der rad3-Plane: Bei den aufgerufenenen 355,-€ würde ich mal denken, dass gut ein Drittel für das Material draufgeht und die Entwicklungs- plus Fertigungskosten (plus Vertrieb, Garantieverpflichtungen) mit den restlichen zwei Dritteln nicht überbezahlt sind. Natürlich würde ein Alternativentwurf eine komplett geschlossene Lösung möglich machen. Ich bin allerdings auch schon ins Grübeln gekommen, ob nicht doch die Vorteile einer halboffenen (besser: optional schließbaren) Verdecklösung überwiegen. Vielleicht lässt sich die bestehende Restöffnung des rad3-Verdecks auch sehr leicht abplanen oder anderweitig provisorisch schliessen. Ich müsste nach Inaugenscheinnahme entscheiden, ob ein weiteres Verbasteln angesichts der nicht ganz belanglosen 355,-€ nun glücklich macht oder nicht.

    Ein ganz anderer Gedanke, fast eines eigenen threads würdig, geht dahin, dass der Kindertransport entgegen der Fahrtrichtung gerade beim Long John eigentlich sinnvoll sein könnte. Es ist mir schon klar - die Gegenargumente liegen auf der Hand:

    - Hohes Gewicht nahe der Vorderachse.
    - Kinder im Kollisions-gefährlicheren Bereich.
    - Lehne / Abplanung alles andere als windschnittig.
    - Nicht zuletzt: Die Kinder müssten immer rückwärts schauen, ob sie das mögen?

    Die Vorteile aber wären:

    - Viel bessere Platzausnutzung gegenüber dem Transport in Fahrtrichtung.
    - Auch bei offener Fahrt im Sommer weniger Sorge um Dreck, Staub, Insekten.
    - Planenkonstruktion deutlich Lenkerradius- und Kindskopf-freundlicher möglich .
    - Die Ergonomie einer leicht geneigten Rückenlehne würde sich perfekt der Rahmenform der typischen Long John-Ladefläche anpassen.
    - Unfallszenario Frontanprall, Inanspruchnahme der Rückhaltesysteme: die im Allgemeinen nicht besonders guten Gurte der Kinderkabinen müssten hier nicht so viel leisten.
    - Direkter Blickkontakt Eltern-Kind.

    Es ist dies natürlich keine echte 6:4 Torbilanz zugunsten des Rückwärtstransportes, man muss die Wichtigkeit der Argumente für sich wägen. Eine userin in einem Parallel-thread vermutete ja schon einmal "kotzende Kinder" beim Rückwärtstransport (@fraeuleinbraun). Dazu kann ich nichts sagen, ich habe es nie wirklich probiert, außer einmal Kurzstrecke in der EuroBox (mit dann vier Kindern, man sass sich gegenüber).

    @bastiaen hat etwas entsprechendes umgesetzt und die HNF-Heisenberg-Lösung zum Kindertransport (Klappe! Die erste!) hat ja auch schon entsprechende verbale "Haue" (Kritik) bezogen. Ich mein ja nur. Es läge irgendwie auf der Hand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2017
    Cocalu gefällt das.
  12. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.082
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Die Bakfiets-Verdecke haben hinten ein nach oben aufrollbares Stück Plane, das einfach unten festgeklettet wird zum Verschließen. Bei mir ist das eigentlich fast immer aufgerollt, und die Kabine damit hinten offen, außer das Fahrrad muss längere Zeit im Regen stehen oder es regnet wirklich Katzen und Hunde. Mit hinten offenem Verdeck kommuniziert es sich wesentlich leichter mit den Kindern.
     
    Cocalu gefällt das.
  13. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    84
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    Ich hab mir auch schon überlegt, ob der Rückwärtstransport nicht besser wäre - im Auto werden die Kinder ja nach den neuen Anforderungen auch wesentlich länger rückwärts positioniert. Und mit dem Kotzen:sick: ist glaube ich einfach Gewöhnungssache - wenn sie von klein an mitfahren im Maxicosi, sind die Kinder ja auch rückwärts gerichtet.
    Frage mich allerdings, ob bei Radunfällen nicht die Tatsache, dass die Kinder im Kollisions-gefährdeten Bereich so ganz ohne Knautschzone nicht weniger sicher und die Rückhaltesysteme eher zweitranging in der Sicherheit sind....
     
  14. mooeep

    mooeep

    Beiträge:
    15
    Auch wenn es eine Weile her ist: Hat denn nun jemand die rad3 Box erstanden und kann vielleicht auch über Langzeiterfahrungen berichten?
     
    Joshua gefällt das.
  15. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Das würde mich auch brennend interessieren!
     
  16. mhuebl

    mhuebl

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Neuss
    Lastenrad:
    Bullitt
    Ich habe die Box seit April 2018 auf meinem Bullitt und transportiere damit Einkäufe und/oder meinen 2,5jährigen Sohn. Bin mit der Kiste ziemlich zufrieden. Nimmt auch problemlos 4 Getränkekisten ohne zusätzliche Sicherung auf, auch wenn die Rückenlehne eingebaut bleibt. Man muss nur ein klein wenig mit dem Rückenpolster aufpassen, dass reagiert konstruktionsbedingt etwas empfindlich auf rüdes Beladen mit schweren scharfkantigen Gegenständen. Sieht danach nicht mehr so schön aus, tut der Funktion aber keinen Abbruch. Etwas aufpassen muss man dann auch mit den Gurtschlössern, da diese auf dem Boden der Kiste liegen und daher z.B. bei der Beladung mit Getränkekisten schnell in Mitleidenschaft gezogen werden (Kratzer, etc.). Der Ausbau jedesmal ist mir zu fummelig, daher bleiben sie immer in der Kiste.
     
    Joshua gefällt das.
  17. mooeep

    mooeep

    Beiträge:
    15
    Ah alles klar, und hast du die Abdeckplane dazu genommen oder das Canopy? Oder fährst du einfach nicht wenns regnet? ;)
     
    Joshua gefällt das.
  18. mhuebl

    mhuebl

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Neuss
    Lastenrad:
    Bullitt
    Habe die Persenning, mit der ich sehr zufrieden bin. Mit Kind muss ich zum Glück wenn nur kurze Strecken fahren, wenn es regnet (Fahrt zur Kita, einkaufen). Dann hätte ich die Box immer zu 2/3 abgedeckt, funktioniert sehr gut und mein Passagier war bislang zufrieden. Bei schönem Wetter hat er auf der entsprechend geöffneten Persenning auch schon mal für ne gute Dreiviertelstunde den Kopf darauf angelegt und gepennt. Kinder! :)

    Zur Arbeit pendele ich je Richtung gut 8km, egal welches Wetter. Da ist die Plane echt ein super Wetterschutz. Würde die Box mit der Persenning wieder kaufen.
     
    apfelsine1209, Joshua und mooeep gefällt das.
  19. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    @mhuebl : Danke für Deinen Bericht! Magst Du Fotos einstellen? Fände ich sehr schön!
     
  20. mhuebl

    mhuebl

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Neuss
    Lastenrad:
    Bullitt
    Anbei drei Bilder, die jeweils den Kindertransport inkl. Schlafstellung ;-) bzw. mit Einkäufen illustrieren. Ich hoffe, sie helfen weiter.

    IMG_4468.jpg IMG_4704.jpg Version 2 (1).jpg
     
    Joshua gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden