R&M Load Mj. 2020: Hinterradausbau Riemenantrieb

Hallo zusammen,

ich lese normalerweise keine Fahrradhandbücher. Heute habe ich aber in der "Riese & Müller Original Betriebsanleitung" geblättert, weil mir beim vorsorglichen Blick auf mein Hinterrad nicht klar wurde, wie ich im Falle einer Reifenpanne den Schlauch wechseln könnte.

Dabei fand ich dann exakt (und nur genau diesen) Hinweis in der Rubrik "Beheben einer Reifenpanne":
E-Bikes von Riese&Müller sind mit Reifen ausgerüstet, die über einen sehr guten Pannenschutz verfügen. Deshalb ist eine Panne unterwegs unwahrscheinlich.
Als Tipp steht daneben, man möge sich für detaillierte Informationen an seinen Fachhändler wenden oder sich entsprechende Literatur beschaffen.

Kann man alles machen. Trotzdem echt krass, finde ich.
Meinen Fachhändler kann ich erst am Montag wieder erreichen, daher frage ich jetzt einfach mal hier.

Hat schon mal jemand bei einem 2020er Load mit Riemenantrieb das Hinterrad ausgebaut?
Wie geht das mit dem Riemenspanner? Hängt man die Feder dafür aus und wenn ja, wie und an welcher Stelle?

Abschrauben und die Züge der Nabe zu lösen ist alles klar und kein Problem. Aber unter Spannung bekommt man den Riemen nicht vom Ritzel und würde ihn erst recht nicht mehr drauf bekommen.
 
Ich habe es jetzt hinbekommen und die Feder am unteren Ankerpunkt aus- und eingehängt.
Aber eins ist völlig klar geworden: Schlauchwechsel unterwegs ist keine Option. Klarer Fall für den Enra Pickup Service.
 
Vielleicht wäre ein geteilter Schlauch (Gaadi) eine Option für den Notfall. Nimmt mit CO2 Patronenpumpe und 2 Montiereisen kaum Platz weg und ist vielleicht besser, als am Waldrand auf Enra zu warten, während der Nachwuchs Hunger bekommt und/oder ein Gewitter aufzieht. ..
 
Nein. Ich habe einen in dem Blumenkasten, der in meinem City Pannenhilfe, Ladungssicherung und Regenzeug beherbergt.
Aber ich hatte bisher keinen Platten mehr...
 
Oben Unten