R&M Load Federgabel Optionen (15 mm Achse)?

Beiträge
193
Ich bin auf der Suche nach einem Upgrade von der Suntour-Gabel auf die aktuelle Riese & Müller Load und habe mich gefragt, ob jemand eine gute Alternative empfehlen kann.

RST scheint zu funktionieren, aber ich mache mir Sorgen, ob es 100 kg + Lasten vorne bewältigen kann.

Bin für Tipps und Erfahrungen hier dankbar.

dog.jpg
extra wood.jpg
hauling.jpg
rst 20 fork.png

Prevelo Heir? :unsure:
heir-20_1000x.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
317
Bei so vielen LR mit Federgabeln mittlerweile wäre das doch ein offenes Marktsegment. Da verstehe ich es sowieso nicht, dass nicht weitere Markenhersteller da einsteigen.
 
Beiträge
5.345
Die Frage ist, wie viele das tatsächlich so sind. Weil bloss für die paar Verrückten hier macht das keinen Sinn. Wieviel Prozent der Neuräder sind wohl Lastenräder und wieviel Prozent davon haben eine Federgabel und wieviel Prozent davon würden sich mit einer besseren Gabel teurer verkaufen lassen?
Ich denke aus der Nische sind Lastenräder langsam raus, aber der Volumen- oder Massenmarkt ist noch ein Stück weg.
Ich bedaure das auch, aber ich denke, noch sind wir für so etwas kein lohnender Markt.
 
Beiträge
5.345
.... Du ie gibt es leider nicht mehr.
Und eine First JUMP oder so hat hier auch wer - im Radlader glaube ich?! Ich such mal...
 
Beiträge
317
Die Frage ist, wie viele das tatsächlich so sind. Weil bloss für die paar Verrückten hier macht das keinen Sinn. Wieviel Prozent der Neuräder sind wohl Lastenräder und wieviel Prozent davon haben eine Federgabel und wieviel Prozent davon würden sich mit einer besseren Gabel teurer verkaufen lassen?
Ich denke aus der Nische sind Lastenräder langsam raus, aber der Volumen- oder Massenmarkt ist noch ein Stück weg.
Ich bedaure das auch, aber ich denke, noch sind wir für so etwas kein lohnender Markt.
Das sehe ich schon etwas anders. Wenn sich die Gabeln nicht rechnen, warum rechnen sich dann Lastenräder? Viele von den älteren Gabeln sind bereits durch, und etliche mit Neurädern würden wahrscheinlich aufrüsten, wenn es eine ensprechend interessante Gabel gäbe, einschließlich mich selbst. Und so große Änderungen zu anderen Serien kann das ja nicht bedeuten. Sowas muss doch ein Markenhersteller nur wollen. Konkurrenz gibt es auf jeden Fall weniger als bei den großen Großen.
 
Beiträge
5.345
Ich gebe Dir ja im Prinzip Recht. Ein großer muss wollen. Das bisher keiner will, zeigt meiner Meinung nach, dass noch nicht genug Menge läuft um was zu verdienen. Ein Zulieferer plant ja sicher auch noch mal anders als ein (Klein)Serienhersteller seine Rahmen.
Ich habe hier glaube ich früher schon Mal geschrieben, dass es hier sicher einen Markt für höherwertige Gabeln geben müsste.
Nix ganz high end, aber mit Dämpfung, tatsächlich auf die vorkommenden Gewichte abstimmbar, Verschleißteile erhältlich und austauschbar und mit integrierter Anlenkung rechts oder links. Das wäre schön.
 

LZ_

Beiträge
230
Die Entwicklungs und Werkzeugkosten für ein Casting liegen bei etwa 150 - 220k€. Das muss mal ein Hersteller finanzieren wollen. Dann müssen die Gabeln auch noch gebaut und vermarktet werden.
Interessanter finde ich den Ansatz ausgelutschte Gabeln umzubauen. Da wird sich aber wieder die Produkthaftung querlegen. Und so eben mal gebastelt geht nicht: passgenaue Tieflochbohrungen erfordern seriöse Werkzeugmaschinen mit Stundensätzen weit über € 250.-
Wie man es dreht: attraktive Stückzahlen und Mehrwert den die Käufer auch ( bezahlen ) wollen ist das keyword.
 
Beiträge
326
Exakt. Man muß sich einfach klarmachen, wo die Entwicklung bei Federelementen reingeht. Die Hersteller im MTB Sektor können die Top Gabeln für weit jenseits der 1000 Euro verkaufen. Selbst OEM Zeug an die Hersteller geht jenseits der 500 Euro in richtig großen Stückzahlen. Da würde ich als Rock Shox, Fox etc. auch nicht an so ein paar Kindergabeln rummachen.
 
Beiträge
193
Ich denke, wir werden irgendwann einige Entwicklungen sehen. Diese Fahrräder werden hier in Norwegen immer häufiger, wo die Kosten für eine vollwertige Ladung 10.000 € übersteigen können. Daher muss es zumindest einen Anreiz für die Hersteller geben, eine qualitativ hochwertigere Gabel in dieser Größe anzubieten. Das Tern GSD ist ein weiteres beliebtes und teures Fahrrad, das eine beschissene 20-Zoll-Gabel verwendet.

Das Chassis bettelt nur um eine bessere Federung und Bremsen, obwohl die C2.3s eine große Verbesserung gegenüber den früheren Auriga-Modellen darstellen. Enttäuschend ist, dass die Quad-Kolben-Magura-Motoren, die auf anderen R&M-Bikes zu sehen sind, jedoch nicht in der Load-Serie enthalten sind. Ich finde, dass die Leistung und Kontrolle, die sie bieten, perfekt zu diesem großen, schnellen Fahrrad passt.

big-brakes.jpg
 
Beiträge
1
Federgabel am LR finde ich übertrieben.

Und ganz ehrlich, in der mtb Szene hat keine guten Ruf.

Auch noch dazu, die Klemme am Standrohr verhindert dass man die volle Federweg nutzen kann und gleichzeitig die dichtung oben beschädigt, was zu schnelleren Austausch/Service von Gabel führt.
 
Beiträge
193
Sprichst du von der serienmäßigen Suntour-Gabel?

Es ist alles andere als optimal, aber die Lenkungsklemme ist kein Problem; es kommt innen gut durch, bevor es die Dichtungen berührt.
 
Beiträge
5.345
An meiner Gabel treffen sich Gummi und Klemme auch nicht.
Und eine dafür konstruierte Gabel könnte ja einfach Gewinde für die Aufnahme der Öse an der Gabelkrone/Gabelbrücke haben.
 
Beiträge
193
Sieht aus, als hätten wir einen Gewinner!

rst-20-ebike.png






Es ist fast eine perfekte Spezifikationsliste:

Luftfeder
Öldämpfung
100 mm Federweg
15 mm Achse
Integrierte Kotflügelmontage
Gute Reifenabstand
Entwickelt für E-Bike-Gebrauch

Alles, was ich wollte, ist eine dämpfende Einstellung und eine integrierte Lichthalterung, aber das kann leicht mit der Änderung der Ölviskosität erfolgen und ein einfaches Montagesystem herstellen.

Bis Fox oder ähnliches erzeugt eine Art Supergabel, so scheint dies bei weitem der zu haben.

Ich denke, es wird ein gutes Match mit dem hinteren Luftschock sein. :D


D26-A32-CC-009-B-44-DE-BBAE-1-FE092-CF9881.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
563
Sieht wirklich interessant aus. Ist bei Paul Lange bisher leider noch nicht gelistet.

Woher hast du dieses Bild, wenn ich fragen darf? Finde im Netz gerade nix zu der Gabel.
 
Oben Unten