R&M Load 75

Beiträge
136
Was empfiehlst du als Alternative um die Schaltung besser dastehen zu lassen? Rohbox?
Das ändert zwar nichts am Schaltverhalten aber die Ergonomie nimmt deutlich zu: https://www.nicolai-bicycles.com/shop/accessories/parts/e14-trigger-adapter-1174.html
Allerdings habe ich nicht das von Nicolai. Erstens habe ich keine Magura-Hebel, zweitens war es mir viel zu teuer.
Als Alternative gibt es die Dinger auch als 3D-Druck. Ich habe bei Guido Jantos in Rheine so ein Ding bestellt. Kam brav mit Rechnung für 25,00 Euro inklusive Versand. Leider habe ich keine Website von ihm. Nur Telefon und E-Mail. Die gebe ich aber gerne per PN weiter.

Ansonsten: ich würde auch wieder die Rohloff nehmen. Man gewöhnt sich daran und fährt mit der Zeit immer flüssiger damit. Je nach Druck auf den Pedalen manchmal ohne merklichen Schaltvorgang, manchmal mit leichtem Schaltvorgang. Aber ich bin hoch zufrieden.
IMG_8998.JPGIMG_9001.JPG
 
Beiträge
82
...wegen des Ständers, ich fahre immer im "aufgebockten" Zustand los, wo es geht. Nachhelfen musste ich bisher aber auch ab und zu. Obwohl "müssen" eigentlich nicht, außer ich musste rangieren, dann ist es tatsächlich schon mal zum Nachhelfen gekommen.

Aber: ich hatte das Rad jetzt, wegen jobRad-Nummer musste ich das, beim Händler für die Inspektion. Ich muss mal in den Bericht schauen, was, ob und wenn ja, wie etwas gemacht wurde. Der Ständer ist aber seit der Inspektion immer sofort oben.
 
Beiträge
82
...

Aber: ich hatte das Rad jetzt, wegen jobRad-Nummer musste ich das, beim Händler für die Inspektion. Ich muss mal in den Bericht schauen, was, ob und wenn ja, wie etwas gemacht wurde. Der Ständer ist aber seit der Inspektion immer sofort oben.
...nur "gefettet" steht im Bericht. Wenn das die Lösung ist ?!

(y)
 
Beiträge
1.443
NarrowWide Kettenblatt vorne hin und 11fach SLX oder XT. Bin Shimano Fanboy was Bremsen und Schaltung angeht.
Das gedämpfte Schaltwerk hilft dir auch bei Kettenschlagen. Fahre ich am MTB ohne Kettenabwurf ;)

Was möglich ist und was man empfehlen kann, hängt auch mit dem vorhanden Freilauf / Nabe und auch Einbaubreite vom Rahmen ab
 
Beiträge
136
Das ändert zwar nichts am Schaltverhalten aber die Ergonomie nimmt deutlich zu: https://www.nicolai-bicycles.com/shop/accessories/parts/e14-trigger-adapter-1174.html
Allerdings habe ich nicht das von Nicolai. Erstens habe ich keine Magura-Hebel, zweitens war es mir viel zu teuer.
Als Alternative gibt es die Dinger auch als 3D-Druck. Ich habe bei Guido Jantos in Rheine so ein Ding bestellt. Kam brav mit Rechnung für 25,00 Euro inklusive Versand. Leider habe ich keine Website von ihm. Nur Telefon und E-Mail. Die gebe ich aber gerne per PN weiter.

Ansonsten: ich würde auch wieder die Rohloff nehmen. Man gewöhnt sich daran und fährt mit der Zeit immer flüssiger damit. Je nach Druck auf den Pedalen manchmal ohne merklichen Schaltvorgang, manchmal mit leichtem Schaltvorgang. Aber ich bin hoch zufrieden.
Anhang anzeigen 12979Anhang anzeigen 12980
Hier noch für alle, die Interesse haben der Kontakt. Guido hat mir erlaubt, die Adresse hier zu posten. Bike-Parts (at) gmx.net
 
Beiträge
119
Hallo,
falls jemand den 3D Halter für die Rohloff haben will - eine PN an mich - ich habe einen übrig (ganz frisch, neue Version. Nur einmal ausprobiert) und gebe den gerne für 20€ inkl. Versand ab.
LG,
Detlef
 
Beiträge
6
Mich wuerde mal interessieren wie schwer ein Load 75 mit den 3 Kindersitzen + Fussraum und den niedrigen Seitenwänden + Kinderverdeck eigentlich wird.
 
Beiträge
3.713
Vron auf die Personnewaage (hinten auf ein gleichhohes Brett), dann hinten und addieren, mit ein bissl Schwankung wegen des seitlcih zur Balance abgefangenen Gewichtes hat man dann eine ganz gute Idee.
 
Beiträge
1.443
Wertstoffhöfe haben da große Waagen in der Einfahrt. Die wiegen auch Wohnwagen gegen bisschen Kaffeekassenspenden
 
Beiträge
82
...oder sich mit gesundem Menschenverstand eine Meinung bzgl des Gewichtes bilden...äquivalent geht auch eine eigene Recherche bei FB...

...sorry für OT...wie weit gehen denn so Kofferwaagen mit Hacken dran, haben auch viele!?
 
Beiträge
136
Vron auf die Personnewaage (hinten auf ein gleichhohes Brett), dann hinten und addieren, mit ein bissl Schwankung wegen des seitlcih zur Balance abgefangenen Gewichtes hat man dann eine ganz gute Idee.
Das ist alles richtig. Aber die einzige Waage hier ist in der Küche. ;)
 
Beiträge
243
Ich glaube in Deutschland gibt es je Haushalt 1,3 Waagen.
Kannst Du bestimmt irgendwo leihen !

Es ist nicht so wichtig wo die Waage steht! ;)
In Deinem Fall ist es von Vorteil wenn sie bis 60 kg messen kann! (Wenn Du Glück hast):eek:

Mein R&M LOAD II 60 cm soll laut Aufkleber 34 kg wiegen.
Mit einziger Sonderausstattung:
Zweiter Akku 2,56 kg, Schloss Bordo 1,072 kg und Nyon 188 g statt Intuvia 92 g wiegt es über 42 kg.
Gut ich kann wohl nicht rechnen.
Oder:
Die R&M Waage stand wohl auf dem Mond ! ;)

Das Rad habe ich mit einer Personenwaage gewogen.
Ein Brett 17×170 cm, auf ein Ende quer mittig eine Dachlatte 70 cm, wie ein T, hatte ich gerade.
Ständer mittig auf die Dachlatte, Hinterrad mittig auf das Brett.
Mit einem Rohr quer unter dem Brett habe ich die Mitte des Schwerpunkts ermittelt und markiert.
Rad gewogen, Gewicht von Latte und Brett abgezogen.

Ich habe mir noch eine abschließbare Alukiste (4,6 kg) drauf gebaut.
Mit meinem doppelzentner habe ich leider keine sinnvolle Zuladung!

Ist wohl das gleiche wie beim PKW, im Prospekt brauchen die fast keinen Brennstoff, im wahren Leben berührst du das Fahrpedal fast nicht und trotzdem läuft etwas mehr durch !
Beschissen wirst Du überall !
Willkommen im Leben! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
46
Mein R&M LOAD II 60 cm soll laut Aufkleber 34 kg wiegen.
Mit einziger Sonderausstattung:
Zweiter Akku 2,56 kg, Schloss Bordo 1,072 kg und Nyon 188 g statt Intuvia 92 g wiegt es über 42 kg.
Gut ich kann wohl nicht rechnen.
Oder:
Die R&M Waage stand wohl auf dem Mond ! ;)
Sei doch froh, dass du mehr Fahrrad für dein Geld bekommen hast.

Andererseits sinkt dann natürlich der kg-Preis beim Schlachten. ;)
 
Oben Unten