R&M Load 75 - Krümmel fallen raus, Regen kommt rein - Box undicht

Beiträge
900
Nein. Du sollst das so verstehen. Im Falle, dass Du darauf bestehst, kann man Dir dann sagen, dass das nirgendwo explizit stünde...

Ich finde auch, daß ein als 2. Auto Ersatz beworbenes Rad im Regen stehen können muss ohne innen nass zu werden wie ein englishcer Roadster der 60er Jahre.

Ich gebe zu, dass folgende Zitat ist NICHT aus einer Gebrauchsanleitung der Firma R & M:
Reinigen Sie das Lastenrad sofort, wenn es verschmutzt wurde, z. B. nach einer Regenfahrt.

Quelle: Gebrauchsanleitung für das Chike, Seite 75.
Das beweist doch eindeutig, was für zarte Wesen diese Lastenfahrräder sind.
 
Beiträge
240
Hallo Ihr Lieben,
ich bin etwas unglücklich mit der Regensituation bei unserem neuem Load 75 mit zwei Kindersitzen und Verdeck.
Die Kinder habe es sich in Box so richtig gemütlich gemacht. Da liegen Decken drin , Mütze und Schal, usw.

Bei der ersten Regenfahrt ist mir aufgefallen, dass von unten und von den Seiten Spritzwasser in die Box/ Kabine eindringt.
Wer das Bike nicht kennt, die Box besteht aus einem Rundrohr-Rahmen an dem die Einzelwänden verschraubt sind. Rundrum Wände, ein Boden fertig ist die Box. Nun ist es aber so, dass überall Luftspalte sind, also die Wände NICHT formschüssig verbaut sind.
Ok, super, da kann man bequem die Krümel und den Sand durchfallen lassen. Leider keine Einbahnstraße, Wasser kommt von außen rein :/

R&M hat vorgeschlagen mit Klebeband die Spalten zu verschießen - das ist keine Lösung, bitte hierzu keine Diskussion ;)

Ich dachte an Silikon. Das ist aber im Bedarfsfall schwer zu entfernen.

Irgendwelche anderen Vorschläge wie man ohne Silikon die Spalten abdichten kann? Bin sehr gespannt!
Hey,

ich habe da so einige Lösungen, die ich auch schon beim Load 60 angewandt habe. Manche wurden hier ja schon genannt. Die beste aber ist meiner Ansicht nach folgende.

Für das Spritzwasser empfehle ich dir U-Dichtungen. Die kann man Für Aquarien und sowas kriegen. Wichtig ist, dass du vorher die Stärke von den Seitenwänden und Boden einmal ausmisst. Ich glaube das waren 6mm stärke (bin mir gerade nicht sicher). Die Böden und Seitenwände kannst du dann abschrauben, das drumherum klemmen, muss man nicht mal kleben, und dann wieder festschrauben und ein wenig einpressen. Danach ist die Box soweit dicht. Sogar kurzzeitiges Baden der Box ist dann kein Problem mehr. Durch den Druck ist das sehr dicht und man muss nichts kleben und kann es auch einfach wieder entfernen bei Bedarf.

Hast du auch den Fußraum, musst du unten noch schauen, dass du die Löcher dicht machst, wenn du mal auf Tauchfahrt gehst. Ich habe sie offen gelassen, da dort bislang nie eine nennenswerte Menge reingekommen ist.
1632160719598.png

1632161066476.png

Ich habe hier beim Bauhaus den ganz rechts bekommen. Der war recht weich und ließ sich daher gut einpressen.

Für die Fußraum löcher habe ich mir so Stopfen geholt und die zugeschnitten, sodass sie nicht mehr so weit raus schauen.
1632161301385.png
 
Beiträge
413
In manchen Fällen ist die Undichtigkeit sogar erwünscht - meine Hündin hat mir schon 2 Mal in die Kiste gepinkelt - läuft einigermaßen wieder ab :) ( bin wohl zu rasant gefahren )
 
Beiträge
240
In manchen Fällen ist die Undichtigkeit sogar erwünscht - meine Hündin hat mir schon 2 Mal in die Kiste gepinkelt - läuft einigermaßen wieder ab :) ( bin wohl zu rasant gefahren )
Ja sowas hab ich ja nicht. Man muss sich da schon entscheiden ;)
Ich erinnere mich halt noch an die Starkregen hier und da bin ich schon öfter mal so tief in Pfützen gefahren, dass die Box bis zu 1/3 im Wasser war.
 
Beiträge
240
Und dem Motor macht der Tauchgang nix?
Das hängt davon ab wie lange man tauchen geht. Er selbst ist nicht wasserdicht. Würde ich auch nicht empfehlen. Da wir hier schon öfter solche Pfützen hatten und dann stunden lang nicht mehr vom Fleck kamen, weil es in alle Richtungen so aussah, habe ich mir den äußeren Bereich vom Motor (da wo die Kabel und so liegen) wasserdicht machen lassen von meinem Laden.

Einmal schnell kurz durchfahren sollte aber kein Problem sein, habe ich schon öfter gemacht und nie Probleme gehabt. Die Pfützen sollten nur nich z.b. durch eine ganze unterführung so tief sein. Durch die Fahrt und die Box hat man ja eine gewisse Verdrängung.
 
Beiträge
6.325
Ist völlig OT, aber da fallen mir die vom Herrn Scheuer so gelobten Wasser-Fahrräder ein...
Ich bin jedenfalls gespannt, wie gut das mit der Kiste des TO klappt.
 
Beiträge
21
Hey,

ich habe da so einige Lösungen, die ich auch schon beim Load 60 angewandt habe. Manche wurden hier ja schon genannt. Die beste aber ist meiner Ansicht nach folgende.

Für das Spritzwasser empfehle ich dir U-Dichtungen. Die kann man Für Aquarien und sowas kriegen. Wichtig ist, dass du vorher die Stärke von den Seitenwänden und Boden einmal ausmisst. Ich glaube das waren 6mm stärke (bin mir gerade nicht sicher). Die Böden und Seitenwände kannst du dann abschrauben, das drumherum klemmen, muss man nicht mal kleben, und dann wieder festschrauben und ein wenig einpressen. Danach ist die Box soweit dicht. Sogar kurzzeitiges Baden der Box ist dann kein Problem mehr. Durch den Druck ist das sehr dicht und man muss nichts kleben und kann es auch einfach wieder entfernen bei Bedarf.

Hast du auch den Fußraum, musst du unten noch schauen, dass du die Löcher dicht machst, wenn du mal auf Tauchfahrt gehst. Ich habe sie offen gelassen, da dort bislang nie eine nennenswerte Menge reingekommen ist.
Anhang anzeigen 19633
Anhang anzeigen 19635
Ich habe hier beim Bauhaus den ganz rechts bekommen. Der war recht weich und ließ sich daher gut einpressen.

Für die Fußraum löcher habe ich mir so Stopfen geholt und die zugeschnitten, sodass sie nicht mehr so weit raus schauen.
Anhang anzeigen 19636
Für mich hat sich dieser Kantenschutz als sehr praktikabel herausgestellt, siehe Abbildung. Beim Load 75 haben die Wände eine Stärke von 10mm und da passen diese KL perfekt drauf. Die Tage erwarte ich die Lieferung. Am Wochenende wird dann geschraubt. Werde hier Ergebnissfotos zeigen.
Das Verdeck, ist wie schon erwähnt, leider auch ohne Verklebung. Also werde ich, wenn die Ruhe reicht, auch hier schnell selber tätig.
Die Geschäftsführerin von R&M hat noch nicht auf meine Mail reagiert, was soweit zeitlich auch ok ist. Höre ich da bis Freitag nichts, gehe ich davon aus, dass Frau Wolf verhindert ist. Dann werde ich die anderen beiden Geschäftsführer anschreiben.
Soweit der Status.
 

Anhänge

  • 2F49A1E7-74EB-4E54-BD86-E483FB7A8E5A.jpeg
    2F49A1E7-74EB-4E54-BD86-E483FB7A8E5A.jpeg
    45,7 KB · Aufrufe: 28
Beiträge
707
So, Kantenleisten verarbeitet. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Jetzt muss es mal wieder regnen
Letztes Bild, vorne der Spalt zwischen dem Boden und dem vertikalen Brett - der kriegt Dauerfeuer vom Vorderrad. Da würde ich tatsächlich von außen Klebeband drüber machen.

Der Kantenschutz sieht in jedem Fall sehr gut aus. Berichte mal bitte nach einer Weile, ob das Geräusche macht und ob es Abrieb am Rahmen / der Pulverbeschichtung gibt.
 
Beiträge
21
Letztes Bild, vorne der Spalt zwischen dem Boden und dem vertikalen Brett - der kriegt Dauerfeuer vom Vorderrad. Da würde ich tatsächlich von außen Klebeband drüber machen.

Der Kantenschutz sieht in jedem Fall sehr gut aus. Berichte mal bitte nach einer Weile, ob das Geräusche macht und ob es Abrieb am Rahmen / der Pulverbeschichtung gibt.
Ja, den vertikalen Spalt vorne habe ich tatsächlich nicht mit Kantenleiste versehen. Da sind die Bretter auf Stoß. Den kleinen Lichtspalt dazwischen habe ich von außen mit Abdichtknetgummi aus dem Autobedarf abgedichtet. Sieht man nur, wenn man sich unter das Fahrrad legt.
Was sagen die Forumsregeln? Darf ich hier links posten? Weiß das jemand spontan?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
21
Update:

Kantenschutz für die Transportbox (y)

Die haben sich bewährt. Ich war die Tage bei starken Regen unterwegs; eine Stunde und habe zur freunde meiner kleiner Tochter keine Pfütze ausgelassen. Ergebnis, kein Wasser eingedrungen. Check, das Problem ist beseitigt.

Verdeck (n)
Nun ja, Riese und Müller hat mir einen Prototyp zugesandt. Dieser ist verklebt. Bevor jetzt alles losstürmen und R&M die Buden einrennen, weil Sie auch eins wollen. Spart es euch. Warum?

Naja, auch hier ist Wasser eingedrungen.

Man hat sich leider darauf beschränkt nur die Nähte zu verkleben, die die Sichtfenster betreffen. Die Nähte an denen die Klettbänder befestigt sind, wurden leider nicht berücksichtigt. Nach 5 Minuten fahrt durch normalen Regen drang hier wieder Wasser ein. Weitere 10 Minuten später auch die Verklebung der Sichtfenster - nicht so viel wie vorher, aber es tropfte, da die Verklebung nicht überall klebte... Letztlich ist die Schnittvorlage für den Prototype nicht passgenau gewesen. Das ganze wirft also unschöne Falten...
Jetzt muss ich sehen, wie ich da auf R&M zugehen. Das ganze soll ja keine Never-Ending-Story werden.

Im Nachhinein, wäre es mir das liebst gewesen, ich hätte den Original behalten und mich selbst um die Dichtigkeit gekümmert.
Nun bin ich auf der Suche nach den richtigen Worten für die nächste Kontaktaufnahme mit R&M. Ich möchte weiterhin den konstruktiven Ansatz verfolgen und nicht nur rummeckern...
Auf den Bildern seht ihr das Wasser von der ca. 20 minütigen Regenfahrt. Dort am Fussende lag auch eine Decke, die hat auch gut was abbekommen. Das ließ sich aber nicht fotografieren. Die Krümmel kommen von meinen Töchtern ;)
 

Anhänge

  • IMG_9517 2.jpg
    IMG_9517 2.jpg
    312,3 KB · Aufrufe: 135
  • IMG_9503.jpg
    IMG_9503.jpg
    162,1 KB · Aufrufe: 137
Beiträge
6.325
Zu 1.: Sehr schön, daß der unkompliziertze Ansatz hier funktioniert!

Zu 2.: Hmm. Ja. Was sag ich da... Schön, daß Du konstruktiv bleibst, vielleicht hilft das allen zukünftigen Käufern.
 
Oben Unten