Prophete Cargo 1.0/2.0 Discount E-Lastenrad

Beiträge
504
Die Sache mit dem Mittelmotor vs Nabenmotor ist eine uralte Sache und wird drüben im Pedelecforum bis zum Exzess diskutiert. Ich habe mich mittleerweile auch für eine Nachrüstung eines Mittelmotors entschieden (Pendix), weil meine Topographie hier viele Berge und Hügel enthält, da kann die 2x10er Deore viel mitarbeiten. Die Kette ist das Verschleißteil, das ist mir klar, aber was nützt mir der in der Ebene tolle Nabenantrieb, der zwar schön gegen den norddeutschen Wind schiebt, aber am Berg verhungert?
 
Beiträge
19
Das ist wohl ein Nachteil des Nabenmotors

Ich selbst wohne hier am Tor zum Hunsrück und Berge -Hügel sind allgewärtig
und Fahrradwege sind Mangelware
 
Beiträge
6.081
Motorlos kaufen und einen Radnabenmotor nachrüsten wäre eine Option, die auch Geld spart.
Bei Kleinanzeigen ist zb. momentan eines für 1400 VB drin.
 
Beiträge
504
Motorlos kaufen und einen Radnabenmotor nachrüsten wäre eine Option, die auch Geld spart.
Bei Kleinanzeigen ist zb. momentan eines für 1400 VB drin.
Nachrüstbar ist auch ein Mittelmotor, z.B. Bafang oder Pendix. Das ist ja das Schöne am motorlosen Cargorad, dass man einerseits (fast) alle Optionen hat und bei einem größeren Defekt auch schnell wieder zurückbauen kann.
 
Beiträge
6.081
Das stimmt, aber der TE war ja skeptisch gegenüber dem Mittelmotor.
Das werksseitig motorisierte hat ja die Bafang Motoraufnahme, das ITS Modell aber ein "normales" 68mm Tretlagergehäuse.
Insofern hat man damit viele, rückbaubare Möglichkeiten und könnte den Motor auch später zukaufen, wenn das Budget sonst gerade knapp ist.
 
Beiträge
19
moin moin
jemehr ich lese umso mehr Möglichkeiten tun sich auf -
jedoch bleibt mir der ganze Winter zum entscheiden wie ich das für mich beste Cargo Konzept finde

E Bike mit Änhänger

sogenannte "Long John "

Three Wheeler-Trike

Longtail-Backpacker

oder so

Mittel oder Nabenmotor

doch das Prophte-Cargo

hmmmm..................

und nicht zu vergessen wie schon von " lowtech " geschrieben
-ein Eigenbau

 
Beiträge
193
Ich bin lange ein dienstliches Postrad gefahren. Gut daran sind die Rollenständer, die sind total komfortabel. Alles andere empfinde ich eher als Zumutung. Schwere und schwergängige Räder, die den täglichen Ansprüchen auch nicht lange standhalten. Da schneidet meine Gazelle besser ab.
 
Beiträge
956
moin moin
jemehr ich lese umso mehr Möglichkeiten tun sich auf -
jedoch bleibt mir der ganze Winter zum entscheiden wie ich das für mich beste Cargo Konzept finde

E Bike mit Änhänger

sogenannte "Long John "

Three Wheeler-Trike

Longtail-Backpacker

oder so

Mittel oder Nabenmotor

doch das Prophte-Cargo

hmmmm..................

und nicht zu vergessen wie schon von " lowtech " geschrieben
-ein Eigenbau

Anhand deiner Wortwahl vermute ich, dass du einen Großteil deiner Informationen aus einem gewissen ADAC-Artikel gewonnen hast. Wenn dem so sein sollte: Bitte lies weiter und ignorier das ADAC-"Vorwissen".

t.
 
Beiträge
19
moin moin
klar hab ich breitfächrig Infos erlesen- gesammelt
das ist normal
unteranderem auch ADAC


so anbei
ADAC ist in Testphase für Pannenhilfe für Bikes-
 
Beiträge
19
@cubernaut

es ist Bergiges Land hier
Täler -Hügel und Berge
Die Ortschaften liegen in den Tälern und so geht stetig bergaufbergab

Hier in der Grenzregion Saarland -Rheinland/Pfalz
auch 3 Landergrenzen im 25km Umkreis
France -Lëtzebuerg - Deutschland und auch Belgium ist nah

Zu den Bergen und Erhebungen im Naturpark Saar-Hunsrück gehören –
 

Anhänge

  • Karte_Naturpark_Saar-Hunsrück.png
    Karte_Naturpark_Saar-Hunsrück.png
    219,1 KB · Aufrufe: 16
Oben Unten