Projekt "Bertus" – Bakfiets Cargobike Long Umbau bzw. Aufbau nach Wunsch und Möglichkeit

Beiträge
6.106
Ach so:
Anlässlich des Gabel-Tausches habe ich auch den Steuersatz erneuert.
Die Lagerschalen habe ich mit 2 grossen Unterlegscheiben und Gewindestange eingezogen.
 

Anhänge

  • 20180317_133915.jpg
    20180317_133915.jpg
    151,3 KB · Aufrufe: 309
  • 20180317_134633.jpg
    20180317_134633.jpg
    142,6 KB · Aufrufe: 271
  • 20180317_135602.jpg
    20180317_135602.jpg
    135,9 KB · Aufrufe: 337
Beiträge
6.106
Vielen Dank. Ich habe bisher da nur fertig konfektionierte Stecker gefunden, also mit Kabel dran. Ich würde aber gern das Motorkabel trennen und mit einem stecker versehen, um es bei Radausbau vom Rest der KAbelage entfernen zu können.
Hast Du vielleicht noch eine Bezugsquelle?
Ich werde mal in den Musicstore gehen und mir Bühnenverkabelung ansehen - es muss ja was wasserfestes mit 8 Polen geben.
 
Beiträge
6.106
Danke!
Bei Alibaba bin ich noch nicht registriert und wollte es wegen der Gefahr für das Konto auch vorerst vermeiden...;)
 
Beiträge
6.106
Die erste Proberunde war sehr vielversprechend.
Ich muss noch eine Schutzblechbefestigung für vorn ersinnen, den Kettenkasten wieder montieren und der Hinterreifen schleift noch irgendwo minimalst.
 
Beiträge
6.106
Kurzer Zwischenstand:
Es fährt, wird elektrisch unterstützt und die Kinder sitzen unter einem qeebee Dach trocken.

Mehr zum Umbau und den Teilen bei Gelegenheit.

Momentan arbeiten wir nur noch an kleineren Wünschen der Besatzung bzw. der Fahrerin.
 
Beiträge
6.106
Kurzes Zwischenfazit zum Dach:
Edelstahlgestell, Dach Top verarbeitet. Reflektor-Streifen.
Etwas niedrig, mein Sohn mit 107cm stösst mit Helm an. Gestell wird etwas höher gesetzt, Bank etwas tiefer.
 

Anhänge

  • 20180403_143755.jpg
    20180403_143755.jpg
    128,4 KB · Aufrufe: 354
  • 20180403_143957.jpg
    20180403_143957.jpg
    139,8 KB · Aufrufe: 333
  • 20180403_145902.jpg
    20180403_145902.jpg
    219,3 KB · Aufrufe: 400
Beiträge
6.106
Momentan komme ich leider nicht dazu, so ausführlich zu berichten, wie ich da gern möchte.
Hier ein Ausriss aus einer privaten Unterhaltung mit einem Forumsmitglied über den nachgerüsteten E-Antrieb:

"Ich wollte schon lang etwas ausführlicher über das Rad (mit dem Umbausatz) schreiben - Der in Nachwehen noch andauernde Werkstattumzug und die nahenden Geburtswehen unseres dritten (Ende Juli) binden meine Zeit doch ziemlich.
Trotzdem schreibe Ich Dir gern.

Ich finde den Satz fair gepreist.
Die Speichen sind bei uns gekreuzt, im Internet ist wohl ein 16 Zoll Rad abgebildet. Der Motordurchmesser wird bei etwa 160-180 mm liegen.
Das Rad hatte (und hat) einen ordentlichen Rundlauf. Der Stoß der Felge ist gesteckt und könnte feiner bearbeitet sein, sollte aber auch mit Felgenbremse in Ordnung gehen.
Wir nutzen den Motor jetzt seit April und ungefähr 560 km. Bisher ohne jegliche Mucken.

Kritikpunkte bzw. dem Preis geschuldete Abstriche:
Das Motorkabel hat keinen Servicestecker nah am Rad vorgesehen, man muss also immer am Controller ausstecken - Ich werde da noch einen wasserfesten Stecker zwischen bauen.
Die beiliegende Anleitung betraf eine frühere Controller Version, aber Afterpartz hat mir die passende Anleitung auf Nachfrage gemailt.
Die Speichen sind nur verzinkt - aber es liegen immerhin 4 oder 5 Ersatzexemplare bei
Das Display musste umprogrammiert werden, weil ich das Speed Signal am Hinterrad abnehme und der Motor dann bei eingestellten 25 schon bei ca. 20 km/abschaltete. Bei eingestellten 33 regelt er bei 25,6 ab. Eine Anleitung für das Display habe ich aus dem Netz, könnte ich Dir bestimmt mailen.
Die Stecker sind nicht Wassergeschützt. Ich habe alle Stecker am Controller in einer Frischhaltebox mit Schaumstoffpolster zusammengeführt und in der Box angebracht - Das soll noch mal unter die Box.
Die Felgenaufkleber sind grottig.

Tourenerfahrung haben wir keine , wir fahren die Kinder zur Kita, Einkaufen, zu den Großeltern... - so etwa 100km in der Woche.
Der Controller regelt feinfühlig und nach wenig Pedaldrehung, er setzt sanft ein und schaltet schnell ab - Wir fahren ihn ohne Bremsabschalter, das geht mindestens so gut wie am Babboe.
Wenn der Motor aus ist, merkt man keinen besonderen WIderstand, ausser dem Mehrgewicht.
Mit Scheibenbremse (160mm) habe ich das Rad nachzentrieren lassen - Wenn ich mit den beiliegenden Scheiben so ausdistanziert habe, dass weder die Scheibe noch die Bremse schleift, lief die Felge etwa 4 mm aussermittig. Merkt man nicht, ich fand es aber optisch störend. Kann aber bei anderen Gabeln anders sein.

Der Akku hat ca. 10 Ah (auch Afterpartz) und das reicht zwischen 55 und 75 km, je nachdem wie man sich ziehen lässt, wir fahren meist in Stufe 1 und 2, das reicht, um im Flachland mit 2 Kindern angenehm an der Abregelgrenze zu fahren.
Der Akku hat als größten Kritikpunkt das das Kabel beim Abnehmen mit einem Stecker mit Überwurfverschraubung gelöst werden muss, da würde ich jetzt eher was kaufen, das fest verkabelt ist und wo dann der Akku Kontaktstifte hat und einfach in den halter eingesteckt wird.
Der unsere hat 189,- gekostet. laden dauert so 5-6 h, denke ich.

Alles in allem ein ordentlicher Preis für den Satz, ich finde den gut verwendbar.
Alle Kabel waren lang genug, alle nötigen Teile dabei. Ein Anschlussstecker am Akku musste umgekcrimpt werden, ein Ersatzstecker lag aber bei."
 

Anhänge

  • 20180327_173255.jpg
    20180327_173255.jpg
    220,3 KB · Aufrufe: 254
  • 20180327_173805.jpg
    20180327_173805.jpg
    144,5 KB · Aufrufe: 258
  • 20180327_173822.jpg
    20180327_173822.jpg
    176,4 KB · Aufrufe: 246
Beiträge
6.106
Ach so!
Ich habe den PAS Sensor, der für den Einbau an der linken Kurbel gedacht war, rechts montiert . da ist das ganze Gerümpel im Kettenkasten wettergeschützt und optisch weniger auffällig. Ob der Sensor mit geänderter Drehrichtung funktioniert, habe ich vorher gestestet.
Ich habe am Halter etwas gebogen und die Befestigungspositiobn abgeändert und im Halter und im Kunststoff des Kettenkastens ein Loch anbringen müssen.
 

Anhänge

  • 20180325_130844.jpg
    20180325_130844.jpg
    122 KB · Aufrufe: 209
  • 20180325_130914.jpg
    20180325_130914.jpg
    94,1 KB · Aufrufe: 205
  • 20180325_140140.jpg
    20180325_140140.jpg
    133,2 KB · Aufrufe: 217
  • 20180325_141621.jpg
    20180325_141621.jpg
    125 KB · Aufrufe: 217
Beiträge
6.106
...nicht so viel Resonanz hier. ;)
Ich versuche noch ein paar Details über den Motor Einbau zu posten, wenn ihr Fragen habt, gern, dann kann ich mich daran entlang hangeln....
Familienausflug...
 

Anhänge

  • 20180511_113842.jpg
    20180511_113842.jpg
    218,8 KB · Aufrufe: 286
Beiträge
29
Hallo zusammen,

nachdem ich hier schon als Gast einige Infos abgegriffen habe (Danke für die vielen Schilderungen), möchte ich mich doch einfach mal mit dranhängen und schreiben, was ich so plane.
Also derzeit habe ich ein 2012 Bakfiets Cargo Short, mit Rollenbremsen vorne und hinten und 8-Gang-Nabenschaltung.
Die Überlegungen gingen erstmal in Richtung Wechsel auf ein neues E-Bike. Aber die Bakfiets sind mir mit rund 3500 Euro etwas zu teuer, als Alternative gäbe es ein Babboe Mini in der einfacheren Ausstattung für 2500 Euro. Aber irgendwie möchte ich doch gerne bei Bakfiets bleiben, und da ich dieses gebraucht für 1100 erstanden habe, kann ich wohl mit einer Umrüstung auch noch deutlich unter den 2500 des Babboes bleiben.

Mein derzeitiger Plan wäre:
- Umrüstsatz fürs Vorderrad von Afterpartz (ca 270 Euro) (ich hätte sehr gerne ein Set mitsamt eingespeichtem Rad, um den Aufwand nicht noch zusätzlich zu haben)
- Gabel mit Scheibenbremsaufnahme nachrüsten (ich schätze mal um die 50-100 Euro)
- Scheibenbremse nachrüsten (evtl SRAM Guide R, oder Shimano Deore, da diese schon an anderen Rädern vorhanden sind. Gleichteile sind immer gut bei Wartung usw...) Ich würde hier aber auch drauf achten, was es mit passender Leitungslänge und fertig entlüftet zu kaufen gibt --> ca. 60 Euro mit Scheibe. Beim Scheibendurchmesser würde ich mich an den bei Bakfiets verbauten orientieren. Zumindest bei Federgabeln gibt es immer maximal zugelassene Durchmesser. Bei starren Stahlgabeln aber auch evtl zu vernachlässigen?
- Zum Akku habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Möchte ihn aber hinten an der Kiste montieren. Da frage ich mich gerade noch, ob besser möglichst tief an der Kiste und quer verbaut, oder möglichst mittig und hochkant...

Fragen hierzu:
- Gibt es zu dem Afterpartz-Set noch Alternativen, die ich mir ansehen sollte (im Bereich bis 400 Euro würde ich mal sagen?
- Ich habe ein Trekking E-Bike mit Bosch Motor und dem 500er Akku. Kann ich diesen zu Testzwecken mit dem Aferpartz-Controller verbinden?? Kenne mich da gar nicht mit Steckern usw aus.
Dann könnte ich erstmal alles aufbauen und testen. Falls es nicht meinen Vorstellungen entspricht, hätte ich mir dann zumindest den Akku gespart.

Das wäre es erstmal soweit.
Freue mich über jedes Kommentar, und werde selbstverständlich über den Fortgang berichten.

Gruß
Markus
 
Beiträge
6.106
Ich habe es ja quasi genau so gemacht.
Afterpartz Satz für damals 250 im Angebot
Gabel 50 Euro.
Bremse als Bakfiets Ersatz-Teil inkl. Scheibe für 100. Gibt's auch billiger, aber so war ich sicher, dass es passt.
Der Akku hängt hinten aufrecht neben dem Lenkrohr an der Kiste.
Der kam für 190 auch von Afterpartz.
Wenn ich es schaffe, bringe ich den Thread hier mal mit Bildern und Zahlen Auf einen aktuellen Stand .

Schau beim Umbausatz darauf, dass er wenn möglich wasserdichte Steckverbinder hat und einen Stecker im Motorkabel nah am Motor für den Radausbau.

Der Bosch Akku hilft nicht , er braucht über CAN Bus den Befehl, dass er Strom liefern darf.
 
Beiträge
29
Danke. Genau die beiden Punkte - wasserdichte Steckverbindungen und Stecker nah am Rad - sind bei ELFEI wohl dabei.
Außerdem ist hier kein Bremssensor mehr notwendig (wobei ich rausgelesen habe, dass dieser auch bei Afterpartz verzichtbar ist).
Dazu sieht die Anleitung tauglich aus. Mehrpreis 160 Euro. Evtl gehe ich auch in die Richtung.
Beim Akku kann ich mir das so vorstellen, dass Bosch eine eigene Lösung hat, was Management und Stecker etc angeht, und die meisten Nachrüstlösungen lassen sich aber untereinander tauschen?
 
Beiträge
6.106
Wir fahren ohne Probleme ohne Bremssensor.
Bei Bosch (und anderen geschlossenen Systemen) kommt man nicht an Akkuspannung, ohne dass der Controller mitredet.
Bei den frei konfigurierbaren Systemen kannst Du mit Einschränkung unpassender Stecker und unter Beachtung der Spannung tauschen.
 
Beiträge
898
Habe als ersten Umbau auch mal ein Afterpartz-Set genutzt, das läuft bis heute. Allerdings habe ich nachträglich ein Upgrade auf einen Sinuscontroller gemacht, der verhalf zu mehr Laufruhe. Ein weitere Nachteil ist das Motorkabel ohne Stecker in Motornähe. Vielleicht auch nicht so wichtig, zumindest hatte ich in all der ganzen Nutzungszeit keinen Defekt am Vorderrad. Der Motor (MXUS XF07) ist kräftig genug, sehr robust und kaum kaputt zu kriegen, allerdings nicht gerade leise, insbesondere in Verbindung mit der Holzkiste als Resonanzkörper.
In diesem Set: https://www.atmparts.eu/p24_eu/eshop/de/2W/ENC36250-20-FWD ist soweit ich weiß der gleiche Motor drin, allerdings mit motornahem Stecker und insgesamt „besseren“ Steckern. (Man muss den ganz billigen aus dem ersten Set jedoch zu gute halten, dass sie bis heute keinen Ausfall bei uns hatten. Vielleicht ist es gerade bei Feuchtigkeit gar nicht so schlecht, dass alles recht „offen“ ist und schnell wieder trocknet. Akku würde ich z.B. bei https://enerprof.de/ schauen. Mit Deinem Boschakku wird es wahrscheinlich nicht gehen, ohne größere Operationen.
Oh @lowtech war schneller (y)
 
Beiträge
6.106
Ist ja auch "mein" Thread.
Und so ein Anstoß, den fortzuführen ist eine gute Sache...
 
Beiträge
29
Danke für den Tipp bei ATM Parts. Das hätte auch was sein können, leider aber 4-6 Wochen Lieferzeit. Mein Plan ist es aber bis Ende nächster Woche alles recherchiert zu haben, und dann verfügbare Teile zu bestellen :-/ Ich frage dort trotzdem mal an, kann ja auch sein, dass doch in den nächsten Tagen was reinkommt.
Somit bleibt ELFEI erstmal der Favorit... gerade mache ich mich dann noch etwas zum Thema Licht schlau. Wenn das irgendwo schon mit intergriert wäre, wäre es auch ein großer Pluspunkt. Zumindest das Display bei ATM hat ein "Licht an"-Symbol
 
Oben Unten