Presseecke bezüglich Gesetzgebung zum Thema Radfahren

Beiträge
533
Manche Onlinepetitionen fallen offenbar auf fruchtbaren Boden:

"Verwiesen wurde etwa auf eine Petition mit dem Titel Führerschein-Falle der StVO-Novelle rückgängig machen, die mehr als 135.000 Unterstützer hat. Mit einer Änderung solle die Akzeptanz bei den Bürgern sowie das "Gerechtigkeitsempfinden" wieder hergestellt werden."



Andere vielleicht auch?
 
Beiträge
1.453
Manche Onlinepetitionen fallen offenbar auf fruchtbaren Boden:

Andere vielleicht auch?
Danke für den Link zur Petition. Habe unterschrieben und an jede Menge Leute weitergeleitet :)
 
Beiträge
533
Arne hat in seinem aktuellen Artikel einen für uns sehr relevanten Punkt aufgetan:

"Im Jahr 2030

......sind die Abmessungen und Eigenschaften von Lastenrädern in der StVZO festgelegt

.... werden funktionelle Ansprüche an Lastenräder durcheine am Bedarf orientierte Vielfalt an Fahrradtypen erfüllt.


Handlungsbedarf und Maßnahmen:

Festlegung von Maßen und Eigenschaften in der StVZO

→Der Bunddefiniert den Begriff des Lastenrads im Rahmen der StVZO. Dabei wird folgende Definition vorgeschlagen: Ein-oder mehrspurige Transport-und Lastenfahrräder mit einer maximalen Breite von 1 m und einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 250 kg auch mit elektromotorischer Unterstützung oder als serieller Hybrid (bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h) zum Transport von Gütern und Personen.

→Der Bundtreibt zusammen mit den Verbänden die Schaffung europäisch einheitlicher Normen voran."



Was dies für uns bedeuten könnte, brauche ich niemandem zu erklären.

ps: Bei Diskussionsbedarf bitte in neuen/anderen Faden auslagern.
 
Beiträge
421
Oben Unten