Pinion-eBullitt: wenn ein Traum wahr wird

Beiträge
57
Man kann es wohl per bluetooth mit einem Android verbunden, aber wohl nicht mit einem iPhone (schlecht für mich)
Einfach ein Android leihen und die Neodrive Z20 App installieren, du kannst die 5 Unterstützungsstufen frei in %(von 300% Unterstützung) programmieren. Standard sind 20,40,60,80,100. Alle anderen Infos der App kann man auch auf dem Display selbst sehen. Man kann mit einem Micro USB-Micro USB Kabel auch Strom abzapfen, leider zu wenig um das Handy während der Navigation zu laden.

Ich habe mein Pinion Bullitt nun seit etwas mehr als einem Jahr und bin immer noch total glücklich damit, es ist die C12 verbaut, denke aber eine C9 würde auch reichen. 2,3 zoll hinten ist natürlich nicht genug, 2,5 müssen es schon sein... :).

Klare Empfehlung von mir für das E Pinion Bullitt von Norbert. Top Bike, Top Service. Obwohl das Leichtbau Velo Lab 1x10 von meinem Nachbarn auch geil ist. Nackig, Raw, man kann es mit zwei Fingern am Vorbau hoch heben. Das parkt hochkant im Fahrradkeller.
 
Beiträge
52
Zugang zur Ladebuchse
Etwas besser wird es mit dem optionalen Seitenständer. Den habe ich verbaut. Mit etwas Übung geht es ohne Fußmatte. Aber wie diese wohl aussieht frage ich mich

Ich finde die 40NM direkt am Hinterrad nicht wenig. Auch mit Kind komme ich gut voran. Und hoch und runter.
Norbert hat aber ja auch andere Motoren im Angebot falls es etwas mehr sein darf.
Ich hatte mal den Heinzmann PinionEBullitt Umbau für ein paar Tage. Die 111NM direkt am Hinterrad sind einfach zu krank.

Foto: stammt von der Www.bullitt-bike.de Website
84C92C80-0E4F-4383-96C3-8BF6123D21A4.jpeg
 
Beiträge
18
Hat jemand aus der Nähe Koblenz vielleicht ein Pinion eBullitt um es Mal probezufahren ohne nach Stuhr zu müssen ?!
 
Beiträge
52
Die dicken Reifen passen kaum unter die Schutzbleche, aber es scheint so gerade noch zu reichen. Sie sind etwas kurz, da müsste also vorne und hinten so Lappen dran.
Ja das Stimmt. Zwischendurch rasselt mal ein Steinchen da durch. Die Schutzbleche sind zur Zeit noch Einzelanfertigungen. Sie sind aber lang genug, dass der Unterboden nicht so dreckig wird wie beim Standard Schutzblech.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
26
Einfach ein Android leihen und die Neodrive Z20 App installieren, du kannst die 5 Unterstützungsstufen frei in %(von 300% Unterstützung) programmieren. Standard sind 20,40,60,80,100. Alle anderen Infos der App kann man auch auf dem Display selbst sehen. Man kann mit einem Micro USB-Micro USB Kabel auch Strom abzapfen, leider zu wenig um das Handy während der Navigation zu laden.
Man kann am Handy also nur die Unterstützungsstufen einstellen? Keine eigenen screens erzeugen? Oder so Statisikdaten vom Akku auslesen (Anzahl Ladezyklen und sowas)?

Gruss
Thomas
 
Beiträge
57
Moin, stimmt, Ladezyklen gibt es auch nur über das Handy. Das wars dann aber auch schon. Navi via Bluetooth oder gar eigene Screens/Einstellungen sind imho in weiter Ferne...
 
Beiträge
3.728
Nein.
Es gibt glaube ich einen Aufbau mit DD Heckmotor zur Homologation, das wurde hier so berichtet. Wie weit das Projekt ist, weiß ich nicht.
Ist bestimmt nicht vergnüglich, ein Rad mit umgebautem Rahmen und nachgerüstetem Antrieb per Einzelabnahme auf die Straße zu bringen.
 
Beiträge
57
Ich hatte Norbert gefragt. Es ist mit dem Neodrives RS Motor ausgerüstet und generell zulassungsfähig per Einzelabnahme. Aber das fahren ist wohl gar nicht so toll mit dem kleine Vorderrad....
 
Beiträge
1.469
Das kleine Vorderrad hat aber ja nicht nur das Bullitt. Wenn ich meinen Motor auf 40km/h aufmache und als Höchstgeschwindigkeit mit dem Bullitt schon >70km/h war, fand ich das kleine Vorderrad nicht störend.
Eine spielfreie Lenkung ist wesentlich entscheidender
 
Beiträge
26
... und wieder drin ;-)
uii... das ist ja kein Schnäppchen. Wenn ich mir das Angebot von Norbert für mein gewünschtes setup so ansehe, kann ich mir gut vorstellen dass so ein Rad auch 5-stellig kosten kann. Aber es auch für den Preis wieder verkaufen zu wollen.... kann man ja mal versuchen.
 
Beiträge
26
Ach, wo an anderer Stelle gerade mal über Bodenfreiheit mit Lenkstange diskutiert wird, wie viel Bodenfreiheit gibt es eigentlich noch beim Pinion-eBullitt mit Akku unter der Ladefläche? Ist bestimmt nicht mehr viel. Schlägt die Akkubox auf, wenn man eine Bordsteinkante runter fährt?
 
Beiträge
52
Ach, wo an anderer Stelle gerade mal über Bodenfreiheit mit Lenkstange diskutiert wird, wie viel Bodenfreiheit gibt es eigentlich noch beim Pinion-eBullitt mit Akku unter der Ladefläche? Ist bestimmt nicht mehr viel. Schlägt die Akkubox auf, wenn man eine Bordsteinkante runter fährt?
moin
Die Frage hab ich Norbert auch mal gestellt. Tatsächlich hat das Pinion noch mehr Bodenfreiheit sogar mit Akkukasten, da die Reifen so Groß sind.
Er Verkauft das Pinionebullitt auch immer mit dem CromoStänder da der normale Alu Stander kippelt und nicht zu knapp.

 
Beiträge
1.469
Die Lenkstange ist doch immer noch der tiefste Punkt. Bei mir ist der Bafang nochmal tiefer und bis jetzt bin ich noch nirgends aufgesetzt. Nicht mit dem Bafang und nicht mit der Lenkstange
 
Oben Unten