Persenninge, Taschen, Abdeckungen aus LKW - Plane selbst Herstellen - so gehts!

Beiträge
202
Ein praktischer Vorteil stark getränkter Gewebe ist, dass die relativ glatte Oberfläche leicht und vollständig zu reinigen ist. Ich hatte schon Begeisterung für Cordura entwickelt, aber abgesehen davon, dass hier niemand vernünftig nähen kann wäre es schwierig, eine Schlammkruste abzubekommen. Und Wasser und Reinigungsmittel fallen ja auch in die Ökobilanz rein.
 
Beiträge
633
...eine Schlammkruste abzubekommen. Und Wasser und Reinigungsmittel fallen ja auch in die Ökobilanz rein.
Wobei der Grad der Ökobilanz wohl hauptsächlich von der Art des Reinigungsmittels abhängt und vielleicht noch ein bisserl davon wo Du fährst.
Das Wasser rinnt bei uns ja sowieso früher oder später durch eine Kläranlage in irgendeinen Bach oder versickert. Solange ich ihm dabei maximal etwas milde Pflanzenölseifenlauge und einen Haufen aufgelöste Schlammkruste mitgebe, wirds nicht allzu viel ändern, denk ich mir.
 
Beiträge
1.145
Ich habe mich heute mal wieder über die Mülltonnen aufgeregt. Mülltrennung läuft hier im Haus nicht. Da ist mir meine langlebige LKW Plane grad mal wieder scheißegal wenn es bei den Basics schon mangelt.
 
Beiträge
633
Ich habe mich heute mal wieder über die Mülltonnen aufgeregt. Mülltrennung läuft hier im Haus nicht. Da ist mir meine langlebige LKW Plane grad mal wieder scheißegal wenn es bei den Basics schon mangelt.
das sowieso.
1. im Vergleich zu all dem Schrott, der täglich diretissima für die Müllhalde gekauft wird und
2. noch mehr, wenn es sich um gebrauchte LKW-Planen handelt. Sollte es sich um Neuware handeln finde ich die Gedanken und Überlungen trotzdem berechtigt. Schließlich muss irgendwer ja immer anfangen.
 
Beiträge
54
Mal ganz ketzerisch gefragt: wenn viele User hier sich den Zweitwagen sparen weil sie nen Lasti fahren….
Ist das bisschen PVC nicht ein Witz im Vergleich zu den Resourcen die beim Bau einer Bürgerdose verballert werden?
 
Beiträge
6.326
Mal etwas zurück zum Thema....
Ich habe ein mit Klebeband geflicktes Dach eines Fietsfabriek Dreirades hier.
Gibt es eine Methode, wie ich sicher sagen kann ob das, wie ich vermute, PVC ist und gibt es ein empfehlenswertes Reparaturset für Risse? Ich fürchte, von Aceton und Kleber wurde ich einen Grossteil der Gebinde zurückbehalten und würde dann irgendwann eine fast volle, ausgehärtete Tube Kleber entsorgen.
 
Beiträge
202
Vermutlich kannst Du in Deinem Umfeld PVC-Plane identifizieren und einen kleinen Span abschneiden. Dann kannst Du den Geruch beim Verbrennen und das Abbrennverhalten mit dem Material von dem Verdeck vergleichen. Da sind oft deutliche Unterschiede erkennbar.

Durch die Weichmacher halten bei PVC viele Kleber nicht auf Dauer. Ich hatte damals selbstklebendes Klettband auf die Spritzdeckenpersenninge aus neuem Restmaterial geklebt, das hielt erst, der Kleber verwandelte sich aber nach ein paar Wochen in eine Schmierschicht.
 
Beiträge
351
Mal ganz ketzerisch gefragt: wenn viele User hier sich den Zweitwagen sparen weil sie nen Lasti fahren….
Ist das bisschen PVC nicht ein Witz im Vergleich zu den Resourcen die beim Bau einer Bürgerdose verballert werden?
Ich spare mir sogar den Erstwagen in der Großstadt. Parkplatzsuche, Anschaffungs- und Unterhaltskosten all das entfällt. Und ich kann zufrieden und überheblich auf die Autofahrer schauen, weil ich so ein guter Umweltmensch bin. ;)
 
Beiträge
202
Bei Firma Extremtextil gibt es ganz interessante Produkte für solche Anwendungen, Cordura mit TPU Beschichtung und verschiedene wasserabweisende Baumwollgewebe. Je nach Anwendung, Nähkenntnissen und Bedarf an Ösen kann man da sicher gut mit arbeiten. Eine normale Haushaltsnähmaschine kommt da aber evtl. gar nicht mehr durch.

Bezüglich der Brennprobe habe ich mich wohl nicht eindeutig ausgedrückt: Nicht das ganze Verdeck verbrennen!;)
 
Beiträge
505
Beiträge
202
Unsere ist eine Singer Samba aus Mitte der 80er. Ich habe früher mal ein Segel für ein Modellsegelboot mit Maschine genäht, in diesem Jahrtausend so gut wie nichts. Wenn ich mit dickeren Stoffen bei meiner Mutter ankam sagte sie immer, dass das zu dick sei. Und meine Frau...

Ich muss das wohl selbst mal probieren, denn ich erweitere meine Möglichkeiten gerne. Hast Du einen Vorschlag für eine alte robuste Nähmaschine mit Stehvermögen?
 
Beiträge
900
Exzellente Sache, Dankeschön für Anleitung. Hilft mir ungemein weiter da ich endlich weiss womit ich auch Taschen von Ortlieb flicken kann.
Ich weiss das es auch nicht PVC-Material bei den Taschenherstellern gibt....
Eine meiner allerersten Ortliebs hatte ich bei einem Zeltbauer mal reparieren lassen. Er hat mit Ultraschallschweißen einen Flicken auf das böse Loch gesetzt.
 
Beiträge
900
Unsere ist eine Singer Samba aus Mitte der 80er. Ich habe früher mal ein Segel für ein Modellsegelboot mit Maschine genäht, in diesem Jahrtausend so gut wie nichts. Wenn ich mit dickeren Stoffen bei meiner Mutter ankam sagte sie immer, dass das zu dick sei. Und meine Frau...

Ich muss das wohl selbst mal probieren, denn ich erweitere meine Möglichkeiten gerne. Hast Du einen Vorschlag für eine alte robuste Nähmaschine mit Stehvermögen?
Ich habe eine Pfaff 1222E, gut 40 Jahre alt. Hat Elektronik und Stofftransport auch von oben. Bisher bin ich da noch nicht an die Grenzen der Belastbarkeit gekommen, 6-8 Lagen Jeans hat sie auch schon "gegessen".
 
Oben Unten