Pedelec Laster

Tatsächlich: youtube

Das KISS ist mir nicht unsympathisch. Der Generator erinnert mich spontan an die alten Bürstenmotoren...

Die genaue Programmierung des Controllers täte mich mal interessieren. Nach meinem Kenntnisstand ist die Generatorlösung noch ne Grauzone, jedenfalls habe ich noch keine konkreten und detaillierten Vorgaben für die Pedeleckonformität gesehen. Nur die allgemeine Bekanntmachung, das Schaeffler das darf. :p
Was spricht denn gegen den Generator? Der gibt ja lediglich den Input der Kurbel elektrisch statt über Kette weiter an den Antrieb. So wie Hydraulikbremsen über Flüssigkeit statt Draht oder Schaltung per Bluetooth statt Draht. Solange das Ding kein Handgas hat und bei 25km/h aufgibt ist das doch perfekt.
 

Das ist rechtlich reichlich uneindeutig bzgl. der 250W Nenndauerleistung. Und wie gesagt, über konkrete Infos wie das gesetzeskonform umzusetzen ist, wäre ich dankbar.
 
Hm, in dem Thread wird viel über Wirkungsgrad geschwafelt, der ist doch eigentlich wumpe. Interessiert doch nicht. Der Generator ist am Ende doch nichts weiter als ein Lastwiderstand der eine Drehbewegung als Sensor erfasst und dem Treter einen Tretwiderstand bietet, damit der nicht wie bei 60 Sachen den Berg runter ins leere tritt. Alles andere ist eben eine elektronische statt einer Physikalischen Kette. Je stärker man tritt desto schneller wird die Möhre.
 
Der Generator erinnert mich spontan an die alten Bürstenmotoren...
Ich hab gerade mal in meinen alten Unterlagen nachgeschaut. Das ist tatsächlich ein ganz einfacher Motor mit Kohlebürsten und 2 Phasen. Hat den Vorteil, das man keinen controller braucht, wenn er als Motor betrieben wird und mit 12V,24V,36V ....läuft und den weiteren Vorteil, dass als Generator betrieben direkt Strom rauskommt. Allerdings möchte ich den nicht als Fahrer antreiben müssen. Da fällt man früher oder später entkräftet aus dem Sattel.
Die Achse hinten komplett mit 48V controller bei www.forandor.de für 940 Piepen. Die wird von Unite Motor gebaut. In China schätze ich mal 200-250 $. Finde aber gerade nichts dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aha, jetzt verstehe ich den Antrieb ;-) Der Motor auf der Achse hat eine Throttle Steuereingang mit Steuerspannung 1-4,2V, der Bürstenmotor / Generator erzeugt die Steuerspannung und ersetzt den Throttle Griff am Lenker ... Gar nicht so dumm und selbst wohl super einfach machbar.

Oder habe ich da einen Denkfehler und der Controller erzeugt die 4,2V Steuerspannung welche von einem regelbaren Widerstand im Gasgriff geregelt wird?
 
Ich gehe mal sehr davon aus, dass die elektrische Leistung ausm Akku und nicht ernsthaft aus dem Generator kommt. Jedenfalls sieht das, was der Typ im Werbefilmchen macht, nicht nach ernsthaftem Pedalieren aus. Und an der Stelle wirds spannend - wieviel darf der Motor wie lange unter welchen Bedingungen (Eigenleistung Fahrer usw.)? Bei Citkar wurde mir mal was von einer 20-80 Fahrer-Motor-Regelung erzählt. Könnte hinkommen, hab ich nur noch nichts handfestes zu gesehen.

Ein Bekannter aus dem Bereich Fahrzeugantriebe hält von derlei Fahrzeugen überhaupt gar nichts, da er durch die Ausreizung rechtlicher Rahmenbedingungen (Diesel lässt grüßen) den hohen Freiheitsgrad bei Pedelecs in Gefahr sieht. Kann ich gut nachvollziehen und teile ich. Ich bin mir nur nicht sicher, ob der Zug nicht längst abgefahren ist und ob irgendwer die 5 Mio Pedelecs in DE (ZIV Daten, 2019) anfassen will.
Aus dem Milieu kamen auch Forderungen, ne eigene Klasse für derlei Schwerlaster als Kompromiss zu schaffen, siehe https://rlvd.bike/wp-content/uploads/2019/11/Ralf-Bogdanski-TH-Nürnberg-NRLK-2019.pdf iirc vorletzte Seite.
 
Oh...der wendige Pedeleclaster mit >6m Wendekreis... :X3:
ich wüsste nicht was mich dazu bewegen könnte, dieses Teil statt eines Autos für meinen Gewerbebetrieb anzuschaffen...das wäre völlig absurd.
 
Schon klar, ich tippe aber mal darauf, dass Arkadi sich auf den Vergleich zu etablierten Fahrzeugen der Schwerlastikategorie bezieht. zB modifizierte Musketiere, Armadillo usw.

Das Muskeltier hat als Delta zB bauartbedingt einen Wendekreis von irgendwas um die 2-3m (wenn überhaupt).
 
Das Muskeltier hat als Delta zB bauartbedingt einen Wendekreis von irgendwas um die 2-3m (wenn überhaupt).
genau 2 mal die Baubreite der Hinterachse...also rund 2m.
Damit kommt man noch gut im Sattel sitzend über Radwege und durch die meisten Drängelgitter.

Mit dem VOMAG wird man sich auf der Straße wiederfinden - ich sehe da zu viele Nachteile gegenüber dem E-Auto.
 
Vowag: Ganz interessant, mal zu sehen, was Konstrukteure aus dem KFZ-Bereich draus machen.
Herausgekommen ist eigentlich eine E-Ameise (und fährt sich auch so), die rechtlich gerade noch so als Fahrrad durchgeht. Ich bin mir nicht ganz sicher, wo deren Zielgruppe eigentlich sitzt (und ob sie es selber wissen). Ich sehs eher beim Werksverkehr bzw. extrem hohen Lasten (300 kg Zuladung+) auf kurzen Strecken. Das Fahrwerk, Federung usw. ist dementsprechend ausgelegt.

Die Pedeleckonformität wird wohl durch das runterschalten des kräftigen Motors (mit integriertem 2Gang-Getriebe) auf 250 W nach einer gewissen Zeit realisiert. Aktuell fährt sich die Fuhre vom Antrieb her noch ziemlich prototypisch, es soll aber wohl zB beim Generator (-> Tretlagermotor) noch was gedreht werden.


Gleam:
Ich hatte auch kurz Gelegenheit, ein Exemplar der Vorserie von Gleam (hatte Stefan von velogut mitgebracht) fahren zu können. Sehr geil, fährt sich wie nen gefedertes Mundo, man vergisst den Hinterbau fast sofort. Offenbar sehr geländetauglich.
 
IMG_20200623_131028.jpgIMG_20200623_131109.jpgIMG_20200623_131212.jpg

Das ist i.Ü. deren erster Prototyp (die späteren haben v.a. größere Motoren...), das Kistensystem ist von Velove (und nicht der Weisheit letzter Schluss).


Zum Thema "Wie stellen sich KFZler kettenlose Fahrräder vor":
Ein Bekannter hat mich hierauf hingewiesen:
 
Diese Smart Personal Mobility aus Korea von einem Automobilzulieferer ist schon ziemlich smart. quattro-Antrieb, Grundfläche von einem VW up und dann diese wünderschöne Einhausung. Es sollten sich viel mehr Zulieferer mit micromobility beschäftigen. Dann auch gerne mit ASR, ABS und mitdenkenden Scheibenwischern.
 
Oben Unten