Omnium Mini Raum Heidelberg-Mannheim-Weinheim zum Anschauen?

Beiträge
102
Liebe Foristen,

hier im Forum zufällig jemand aus dem Rhein-Neckar-Gebiet mit einem Omnium-Mini,
der so freundlich wäre, mir mal sein Gefährt vorzuführen.

Würde es gerne einmal in Natura sehen,
um mir besser vorstellen zu können,
welche Größe ich benötige,
welche Sitzposition auf ihm darstellbar ist.
Wie schwer es sich trägt und vor allem,
ob der Transportrahmen groß genug ist,
um in ähnlicher Weise wie beim Omnium-Mini-Max
einen Kindersitz zu befestigen.

Viele Grüße aus Leutershausen

Stefan
 

Anhänge

  • omnium-cargo-yepp-kindersitz_1920x1920.jpg
    omnium-cargo-yepp-kindersitz_1920x1920.jpg
    55,1 KB · Aufrufe: 19
Beiträge
102
Ein Omnium-Mini-Max wäre vielleichtauch eine Option, aber nach einer ersten Testfahrt mit einem Lastenbike habe ich vor der indirekten Lenkung Respekt, wahrscheinlich zu viel, um meine bescheidenen Fahrkünste meiner Kleinen zuzumuten.
 
Beiträge
420
Lastenrad
Urban Arrow Family, Iumentum 1890 Rennaufbau, Hase Pino Stahl
Wenn es dir um die Länge des Rades geht: schau dir mal die Konzepte vom Muli oder Yoonit an, die könnten unter Umständen Platzsparender sein als ein "normales" Fahrrad. Wenn es erstmal nur um das Fahrgefühl der Indirekten Lenkung geht, hätte ich in Weinheim drei verschiedene Räder zum ausprobieren da.
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Also ein Mini würde ich auf keinen Fall zum Kindertransport nutzen, eher ein Cargo, dann ist auch noch etwas Platz für Gepäck da (zumal das beim Mini nur hinten in Verbindung mit dem Gepäckträger passen wird).
Wenn du allgemein Long Johns oder sogar Longtails nutzen magst, so kannst du das gegen kleinen Obolus bei lastenbyke.de (Muli, Douze, Radkutsche, Velo Lab, Sblocs, Black Iron Horse, Ginkgo und mehr) sogar tagelang in Mannheim machen.
Katejan von Kreissaal in Darmstadt sollte ein Mini Max da haben.
 
Beiträge
102
Das
Wenn es dir um die Länge des Rades geht: schau dir mal die Konzepte vom Muli oder Yoonit an, die könnten unter Umständen Platzsparender sein als ein "normales" Fahrrad. Wenn es erstmal nur um das Fahrgefühl der Indirekten Lenkung geht, hätte ich in Weinheim drei verschiedene Räder zum ausprobieren da.
Das Muli bin ich vergangenen Freitag in Mannheim einmal ein paar Meter zur Probe gefahren. Es geht mir in erster Linie um den Kindertransport bei eher sportlichen Radtouren. Das Rad soll daher auch keine E-Unterstützung bekommen. Und wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es sowohl Muli als auch Yoonit nicht mit Kettenschaltung. Auch sind mir die Dinger ein wenig zu schwer und teuer, nicht zuletzt beim benötigten Kinderzubehör.
 
Beiträge
420
Lastenrad
Urban Arrow Family, Iumentum 1890 Rennaufbau, Hase Pino Stahl
Dann bieten sich vermutlich eher Bullitt, Velolab oder Iumentum an. Aber die sind alle etwas länger. Ansonsten +1 für die Idee zum Muskellasti, ich gebe meins nie wieder her.
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Das

Das Muli bin ich vergangenen Freitag in Mannheim einmal ein paar Meter zur Probe gefahren. Es geht mir in erster Linie um den Kindertransport bei eher sportlichen Radtouren. Das Rad soll daher auch keine E-Unterstützung bekommen. Und wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es sowohl Muli als auch Yoonit nicht mit Kettenschaltung. Auch sind mir die Dinger ein wenig zu schwer und teuer, nicht zuletzt beim benötigten Kinderzubehör.
Aha, die Info ändert natürlich einiges.
Zum sportlichen Fahren eignen sich natürlich die üblichen Vedächtigen: Omnium (Mini Max oder Cargo), Bullitt oder eben Velo Lab und vielleicht eben auch ein Ginkgo (hier wohl eher nur kleine Kids). Aber auch auf einem Omnium wäre es irgendwann vorbei mit dem Kindertransport (zumindest großer Kinder). Gibt zwar den Sitz von Omnium (den ich z.B. besitze), aber richtig lang würde ich da keine Kids drauf fahren wollen.
Bullitt/Velo Lab böten da eine längere Nutzungsdauer zumindest bei einem Kind.
Gebraucht gibt es mit Glück auch ein paar Bikes.

Neu kommt man, je nach Bike, nicht unter 3k davon.

PS: +1 fürs von @cargoposaune genannte Iumentum. Ganz vergessen, aber tolles Ding.

PPS: Ein Bronte von Officine | Recycle wäre auch sportlich, wenn du dich da ranwagst https://officinerecycle.com/de/products/bronte-lastenrad/
 
Beiträge
102
Also ein Mini würde ich auf keinen Fall zum Kindertransport nutzen, eher ein Cargo, dann ist auch noch etwas Platz für Gepäck da (zumal das beim Mini nur hinten in Verbindung mit dem Gepäckträger passen wird).
Wenn du allgemein Long Johns oder sogar Longtails nutzen magst, so kannst du das gegen kleinen Obolus bei lastenbyke.de (Muli, Douze, Radkutsche, Velo Lab, Sblocs, Black Iron Horse, Ginkgo und mehr) sogar tagelang in Mannheim machen.
Katejan von Kreissaal in Darmstadt sollte ein Mini Max da haben.
Beim Mini ist mir auch ein schwerer Denkfehler unterlaufen, da geht allenfalls ein Kindersitz auf einer Plattform. Wir fragten uns, ob ein Yepp Maxi nicht auch in den Trägerrahmen passen würde, aber bedachten nicht, daß sein Fußbereich dann im Schwenkbereich des Vorderades sich befindet... - Autsch.

Bei Lastenbyke war ich vergangene Woche Freitag einmal und bin mit einem Muli und einem Velo Lab jeweils mal eine Runde um den Block gefahren. - Fazit: Sollten wir uns für eine solche Anschaffung entscheiden, müßten wir vorher wirklich einmal solch ein Rad ausleihen für ein paar Stunden. - Hat leider keine Omniums.

Wobei derzeit ein Omnium Cargo Titan L ein paar Meter weiter im Radladen im Fenster hängt. Katejan hat ein Omnium Mini Max S, müßte es allerdings erst aufbauen, wobei S für mich wahrscheinlich zu klein sein wird.

Haben nachdem wir uns am Wochenende einen Anhänger (kann man ja immer brauchen) bestellt haben, auch keine Eile, zumal unsere Kleine aktuell eh noch eine Babyschale für den Transport benötigt (6 Monate).

Unser Kellerzugang erlaubt maximal eine Radlänge von 2 Metern. - Aktuell überlege ich auch noch, ob nicht eine Lastenradgabel für mein Alltags MTB eine (leichte und verhältnismäßig günstige) Lösung darstellen könnte. - Von Addbike rät Lastenbyke ab. - Joker hat er neu im Angebot, aber aktuell noch kein Rad damit ausgestattet, mit etwas Vorlauf wäre aber wohl eine Testfahrt möglich. - An diesen mitlenkenden Lösungen scheiden sich ja die Geister...
 
Beiträge
102
Dann bieten sich vermutlich eher Bullitt, Velolab oder Iumentum an. Aber die sind alle etwas länger. Ansonsten +1 für die Idee zum Muskellasti, ich gebe meins nie wieder her.
Das auf Deinem Foto ist ein Iumentum? Interessantes Konzept, Lastenbyke bekommt wohl in Kürze auch eines. Vermutlich nur zu lang (und schwer?) für unseren Keller, aber Du darfst gerne mal zum Probeabstellen vorbeikommen ;-))

Welches sind die beiden anderen Räder, die Du Dein Eigen nennst?
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Beim Mini ist mir auch ein schwerer Denkfehler unterlaufen, da geht allenfalls ein Kindersitz auf einer Plattform. Wir fragten uns, ob ein Yepp Maxi nicht auch in den Trägerrahmen passen würde, aber bedachten nicht, daß sein Fußbereich dann im Schwenkbereich des Vorderades sich befindet... - Autsch.

Bei Lastenbyke war ich vergangene Woche Freitag einmal und bin mit einem Muli und einem Velo Lab jeweils mal eine Runde um den Block gefahren. - Fazit: Sollten wir uns für eine solche Anschaffung entscheiden, müßten wir vorher wirklich einmal solch ein Rad ausleihen für ein paar Stunden. - Hat leider keine Omniums.

Wobei derzeit ein Omnium Cargo Titan L ein paar Meter weiter im Radladen im Fenster hängt. Katejan hat ein Omnium Mini Max S, müßte es allerdings erst aufbauen, wobei S für mich wahrscheinlich zu klein sein wird.

Haben nachdem wir uns am Wochenende einen Anhänger (kann man ja immer brauchen) bestellt haben, auch keine Eile, zumal unsere Kleine aktuell eh noch eine Babyschale für den Transport benötigt (6 Monate).

Unser Kellerzugang erlaubt maximal eine Radlänge von 2 Metern. - Aktuell überlege ich auch noch, ob nicht eine Lastenradgabel für mein Alltags MTB eine (leichte und verhältnismäßig günstige) Lösung darstellen könnte. - Von Addbike rät Lastenbyke ab. - Joker hat er neu im Angebot, aber aktuell noch kein Rad damit ausgestattet, mit etwas Vorlauf wäre aber wohl eine Testfahrt möglich. - An diesen mitlenkenden Lösungen scheiden sich ja die Geister...
Wenn Dir Frankfurt nicht zu weit ist, kannst Du auch mal mein Omnium Cargo fahren. Könnten ja meine Duffle mit 40 kg füllen für einen realistischen Fahreindruck. Oder ruf mal bei Parrots & Crows in Frankfurt an, ob sie zufällig ein Omnium aufgebaut haben. Velo Lab haben sie auch, aber bist du ja schon gefahren.
Iumentum steht bei @cargoposaune und ist ein tolles Rad.
Und in Frankfurt hat nun Punta Velo den Laden von Kvirder übernommen und ist mit den Bullitts nun auch in der Stadt vertreten. Ob sie was ausleihen, weiß ich leider nicht, habe jetzt noch nicht allzu Positives über die Jungs gehört, aber kann sich ja noch ändern.

Ansonsten gibt es ja wohl einen Lastenradverleih in Mannheim und die haben auch ein Bio-Bullitt: https://lastenvelomannheim.de/

PS: Ein Bastiaen könnte auch was für dich sein. Wäre etwas kostspielig, aber lohnt sich wohl ...
 
Beiträge
420
Lastenrad
Urban Arrow Family, Iumentum 1890 Rennaufbau, Hase Pino Stahl
Das auf Deinem Foto ist ein Iumentum? Interessantes Konzept, Lastenbyke bekommt wohl in Kürze auch eines. Vermutlich nur zu lang (und schwer?) für unseren Keller, aber Du darfst gerne mal zum Probeabstellen vorbeikommen ;-))

Welches sind die beiden anderen Räder, die Du Dein Eigen nennst?
Heute ist das Wetter schön, kann ich gerne tun.
Die anderen beiden Räder sind ein Urban Arrow (sicher nichts für deinen Keller) und ein Hase Pino (komplett anderes Konzept)
 
Beiträge
593
Lastenrad
Bastiaen Cargo (Gen 2) "Schneewittchen", UA Family
Sonst behalt doch mal Veloheld im Blick. Die haben das Bastiaen übernommen und die ersten Bilder sehen zum Glück auch weiterhin schick aus. Damit gäbe es unterschiedliche Möglichkeiten..

 
Beiträge
102
Aha, die Info ändert natürlich einiges.
Zum sportlichen Fahren eignen sich natürlich die üblichen Vedächtigen: Omnium (Mini Max oder Cargo), Bullitt oder eben Velo Lab und vielleicht eben auch ein Ginkgo (hier wohl eher nur kleine Kids). Aber auch auf einem Omnium wäre es irgendwann vorbei mit dem Kindertransport (zumindest großer Kinder). Gibt zwar den Sitz von Omnium (den ich z.B. besitze), aber richtig lang würde ich da keine Kids drauf fahren wollen.
Bullitt/Velo Lab böten da eine längere Nutzungsdauer zumindest bei einem Kind.
Gebraucht gibt es mit Glück auch ein paar Bikes.

Neu kommt man, je nach Bike, nicht unter 3k davon.

PS: +1 fürs von @cargoposaune genannte Iumentum. Ganz vergessen, aber tolles Ding.

PPS: Ein Bronte von Officine | Recycle wäre auch sportlich, wenn du dich da ranwagst https://officinerecycle.com/de/products/bronte-lastenrad/
Bronte kannte ich noch nicht und macht mich als Stahlliebhaber natürlich sofort an, zumal die Dinger aus Bella Italia kommen... - Fand auf die Schnelle nur keine Preise.

Was meinst Du mit 'ranwagst'? Die haben doch zwei Linien, oder? Die mit komplett neuen Frames und die recycelten, oder? Von meinem Trek 970 müßte ich mich bei Neuanschaffung sowieso trennen ;-)) (Hat nur leider eine kleine Beule im Oberrohr...)
 
Beiträge
940
Lastenrad
E-Bullitt, Yuba E-Kombi
Wenn das Kind dann sitzen kann, was spricht denn gegen einen Yepp Mini am Lenker oder später ein Yepp Maxi übern Hinterrad? Lässt sich dann mit verschiedensten Rädern kombinieren. Soll noch Ladung mit, könnte man auch ein Omnium Mini-Max / Mini, Bombtrack Cargo mit Kindersitzen kombinieren.
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Bronte kannte ich noch nicht und macht mich als Stahlliebhaber natürlich sofort an, zumal die Dinger aus Bella Italia kommen... - Fand auf die Schnelle nur keine Preise.

Was meinst Du mit 'ranwagst'? Die haben doch zwei Linien, oder? Die mit komplett neuen Frames und die recycelten, oder? Von meinem Trek 970 müßte ich mich bei Neuanschaffung sowieso trennen ;-)) (Hat nur leider eine kleine Beule im Oberrohr...)
Damit meine ich, dass ein Bronte eher ein Exot wäre, aber wenn man etwas schrauben mag/kann, ist das schon ein klasse und vor allem wunderschönes Rad (zumal ich auch einen Hang zu Stahl habe).
Nachdem meine Kids nun so langsam größer werden, gehe ich fast ausschließlich zurück zum Bioantrieb. Und würde ich mir einen neuen Long John zulegen wollen, wäre das Bronte ziemlich weit oben auf meiner Shortlist.
Aber wir entwickeln uns lastenradmäßig gerade in eine andere Richtung, insofern leider nein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
102
Heute ist das Wetter schön, kann ich gerne tun.
Die anderen beiden Räder sind ein Urban Arrow (sicher nichts für deinen Keller) und ein Hase Pino (komplett anderes Konzept)
So ein Iumentum würde ich wirklich sehr gerne einmal aus der Nähe sehen, nicht zuletzt seine Schweißnähte... Und bislang hatte ich auch noch nicht die Gelegenheit solch ein Rad mal zu heben, die Vorführer in Mannheim waren mit E-Unterstützung. Aber bitte keine allzu großen Umstände machen, kann heute sein, aber auch gerne einmal bei einer für Dich passenden Gelegenheit, bin zeitlich zumeist sehr frei verfügbar.
 
Beiträge
102
Sonst behalt doch mal Veloheld im Blick. Die haben das Bastiaen übernommen und die ersten Bilder sehen zum Glück auch weiterhin schick aus. Damit gäbe es unterschiedliche Möglichkeiten..

Danke, über Bastiaen war ich auch noch nicht gestolpert, da liegen allerdings die Rahmen-Sets bei 3.000 €, wenn ich das richtig sehe. Fürchte, da bin ich gedanklich noch nicht. Und wie gesagt: Die aktuelle Wohnsituation gibt allenfalls ein 2 Meter Rad her und da wird der Transport in den Keller schon eine Herausforderung...
 
Beiträge
102
Damit meine ich, dass ein Bronte eher ein Exot wäre, aber wenn man etwas schrauben mag/kann, ist das schon ein klasse und vor allem wunderschönes Rad (zumal ich auch einen Hang zu Stahl habe).
Nachdem meine Kids nun so langsam größer werden, gehe ich fast ausschließlich zurück zum Bioantrieb. Und würde ich mir einen neuen Long John zulegen wollen, wäre das Bronte ziemlich weit oben auf meiner Shortlist.
Aber wir entwickeln uns lastenradmäßig gerade in eine andere Richtung, insofern leider nein.
Der Impuls des Haben-Wollens eines Rades ist bei mir zumeist eng verknüpft mit dem Wunsch, ein Rad dann auch möglichst weit selber aufzubauen und zu warten, auch wenn das gerne zu dem ein oder anderen Laienfehler führt... (Wobei ich mir nach meiner letzten professionellen Wartung auch gedacht hatte, daß sie wohl eher ein Hobbymechaniker durchgeführt hatte, denn ein Profi...)

Infos zu Bronte bezieht man nur über Bronte selbst?
Scheinen darüber hinaus auch eine Community zu haben mit Leuten bei denen man mal gucken gehen kann...
 
Beiträge
593
Lastenrad
Bastiaen Cargo (Gen 2) "Schneewittchen", UA Family
@Lufttaucher joa, auf den ersten Blick stimmt das wohl, aber dafür hättest du auch schon den SON und das Vorderrad...und am Ende ein Rad von 2,10m, also fast gut ;-)
Aktuell sind spannender Weise Recht viele Räder in den Kleinanzeigen, da sieht man ein bisschen wo's fertig hingeht...

Bronte baut aber zB auch wirklich toll Räder, zum Glück auch aus Stahl :)
 
Oben Unten