Neuling baut Minicargo

Moin alle zusammen!
Ich würde mir gern mein erstes Cargobike selbst bauen. Möglichkeiten dürften ausreichen, ich bin selbst Schlosser und kann einiges in der Firma oder Uni machen.

Ansprüche vorgaben an mein Bike:
- möglichst so kompakt wie ein normales Mountainbike (muss immer ausm Keller geholt werden und fährt regelmäßig in der Bahn mit)
- Hinten 26", vorne 20"
- pannensichere Reifen
- Nabendynamo + LED-Beleuchtung
- 1x-Schaltung
- Schutzbleche

Mal sehen:
- Cantilever oder hydraulische Maguras
- Design (ordentlich oder besonders hässlich)

Einsatzgebiet:
Alltagsfahrten innerorts und außerorts, auch Zugfahrten, auch sportliche Fahrten zum Gym.
Ich nutze das Rad hauptsächlich in Gelsenkirchen - also besser Bugdet und Atraktivität für Diebe gering halten.

Basis:
Altes Mountainbike der marke Mondial, Schimano LX komplett inkl Bremsen und Naben, Stahlrahmen, 1" Steuerrohr, 3x7 Gänge

Was ich vor habe:
- Steuerrohr verlängern
- Rahmen an Steuerrohrverlängerung per Knotenblech verstärken
- Gepäckträger nach vorn an Knotenblechen + Rahmen anbringen

Abgeguckt ist das ganze bei Phil Vandelay auf Youtube, hier kann man das Bauprinzip gut erkennen:


Jetzt die entscheidenden Fragen an euch:
- Was sollte ich besonders beachten?
- Welche Tipps könnt ihr aus dem Alltag geben?
- Welche alternativen zu den Schwalbe plus Klamotten sind vll sogar besser?

Vielen Dank im Voraus und gute Fahrt!
 
Oh! das ist ja schonmal ne richtig nette Kiste! Wie hast du das mit dem Vorderrad gelöst? ich hatte die Tage nach Vorderrädern gesucht mit nabendynamo für Scheibenbremse, und die kombination ist in 20" scheinbar immer sau teuer..
 
Hallo,

ich habe auch 2 Räder nach diesem Video umgebaut. Der Typ baut schon ziemlich gute Sachen.

Ich fand / finde es wichtig das man eine Rahmenlehre hat auf der man den Rahmen wiederholgenau aufbauen kann. Dies ist wichtig damit das alles gerade wird. Außerdem hilft das beim messen.
Bei der Rahmengeometrie hab ich mich immer am bestehenden mtb orientiert. http://instagr.am/p/BvpTkW8g2s_/ So sieht meine „Lehre“ aus

Mfg
 
Inzwischen gibt es einige Cargobikes, die 20 Zoll mit ND und Disc nutzen - Babboe etwa mit Weinmann Felgen. Bakfiets auch, da werden Andra Ryde verbaut. Ich habe für das Rad im Babboe bei Umbau auf Disc etwa 80,- € bezahlt.

PS: Mir fällt grad ein, dass ich noch eine olle Liegerad Gabel aus Stahl mit den alten, festen Magura Bremshalter habe. Wenn Du Interesse hast, Maße teile ich gern mit. Wäre günstig zu haben weil sie hier eher nur rum liegt. Und eine mit irre langem Schaft (zöllig) aus einem Tretroller f. Erwachsene, mit Canti/V-Brake Sockeln.
 
Bei der Rahmengeometrie hab ich mich immer am bestehenden mtb orientiert.

Genau das finde ich schwierig. Der ganze Anspruch ist doch ein anderer als bei dem MTB. Ich würde den Steuerrohrwinkel immer eine wenig steiler machen, gerade wenn es ein moderneres MTB war. Hängt natürlich auch von der Gabel ab, aber die meisten haben eh wenig offset/Vorbiegung. Geht natürlich nur wenn man das steuerrohr ganz abtrennt, geht entweder das Steuerrohr oder ein Stück von Oberrohr flöten.
 
Genau das finde ich schwierig. Der ganze Anspruch ist doch ein anderer als bei dem MTB. Ich würde den Steuerrohrwinkel immer eine wenig steiler machen, gerade wenn es ein moderneres MTB war. Hängt natürlich auch von der Gabel ab, aber die meisten haben eh wenig offset/Vorbiegung. Geht natürlich nur wenn man das steuerrohr ganz abtrennt, geht entweder das Steuerrohr oder ein Stück von Oberrohr flöten.
Hallo, hm, ich meinte das mit Geometrie ehr so das die Tretlagerhöhe die gleiche bleibt. Ab und zu sieht man ja umbauten (im Netz) da ist das Tretlager auf einmal viel höher als beim Spender rad. Am Steuerrohr Winkel habe ich bis jetzt nichts geändert. Die Basis bei mir waren auch immer Stahl mtb aus den 90ern ohne Federgabel. Also ehr nicht so modern. Der Winkel lag so bei 70 grad und es wurde eine Standard bmx Gabel verbaut.
@Auberginer : was für einen Steuerrohr Winkel würdest du empfehlen?

Mfg
 
Leider zieht sich der Start meines Projekts noch ein paar Tage hin. Vorteil daran: Ich bekomme mein Basisbike von der Freundin zu Weihnachten, das dürfte den Ansporn und den ideellen Wert steigern.

Ich glaube das "möglichst hässliche" Design wird es dann damit nicht. Aktuell ist der Plan, dann den Ori-Lack in Anthrazit möglichst beizubehalten und nur den Kopfbereich nach dem Schweißen Schwarz zu lackieren.

Lenkkopfwinkel des Originalrahmens soll auch bleiben, die Frage ist dann der Nachlauf an der Gabel.
Ich überlege auch noch mir die Gabel eventuell auch einfach selbst zu bauen, da ich ja eh den Lampenhalter und ggf. Bremssattelhalter oder Cantisockel selbst anschweißen muss.
 
Hallo,
Ich habe eine bmx gabel genommen und den Schaft verlängert. Hab ein komplettes bmx rad von ebay Kleinanzeigen gekauft, das gibt's da manchmal schon für 20-30€ . Cantisockel waren da dran.
Und aus dem bmx rahmen habe ich rohre für den Rahmen geflext.Teile des Lenkers, die Bögen, kann man für den gepäckträger nutzen.
...wegen recyceln und so.

MfG
 
Hallo

Bzgl. Geometrie von soma gibt es einen cycletruck Frameset , dort gibt's Informationen über deren Geometrie.
Auf der omnium Homepage habe ich keine Informationen gefunden.
Sonst kenne ich keine modernen Räder im "cycletruck" Design.

Mfg
 
Moin mal wieder!
Endlich passiert hier auch mal was - heute hab ich endlich mit dem Rad angefangen.

Das Basisrad habe ich von meiner Freundin zu Weihnachten bekommen und jetzt gab es die erste Bestandsaufnahme bei der Demontage.
Muss neu:
-Steuersatz 1 1/8" (mit Gewinde, glaube wird kein A-Head)
-Tretlager (Total schmodderig und Kurbel hatte leichtes Spiel)
-Bremshebel Links (da Kombi-Einheit und der Umwerfer kommt weg)
-Bremse Vorn (bei geplanter Rahmenform kein Platz für Cantilever)
-Griffe (waren schaumgummi.. pfui!)
-Schalt- und Bremszüge (aus Prinzip)

Bei der Kassette bin ich mir unsicher die hat etwas Spiel auf der Nabe. reicht da evtl. anziehen? Die Zähne wären noch in Ordnung.


Morgen kommt der Rahmen mit Gabel und Felgen auf ein Aluprofil, dann werden Lenkkopfwinkel und Tretlagerhöhe etc. gemessen, damit ich weiss um welches Maß mein Steuerrohr länger werden muss.
Am Montag wird sich im lokalen Radladen wegen eines Vorderrads schlau gemacht, bei der Gabel bin ich noch unsicher ob ich kaufe oder baue.
Ebenso unklar bin ich noch bei der vorderen Bremse. Ich glaube es wird eine mechanische Scheibenbremse - da muss ich mir um Platz über dem Rad keine Sorgen machen.


Wenn Ihr Tipps oder Fragen habt, gerne her damit!
 

Anhänge

Spannend :)
Mit mech. Scheibenbremse habe ich am cx-Rad eher schlechte Erfahrungen gemacht.
Hydraulische beißt deutlich besser!
Gutes Gelingen und viel Spaß
 
rein bremstechnisch halte ich von ner hydraulischen auch mehr. und die sind mittlerweile ja auch so günstig, dass man fast drauflegen muss um ne mechanische zu bekommen. und einfacher zu bekommen allemal!

Mir geht es dabei um die einfachheit mit dem normalen Bremszug. die stell ich mal eben im zug ein oder nach. mit bremsflüssigkeit und entlüften müsste ich schon bis zuhause ohne bremse auskommen falls was ist. noch dazu nutze ich das rad im alltag und möchte keine undichte leitung haben wenn ich das rad ungünstig mit anderen zusammen stelle oder anschließe
 
Bei der mechanischen Scheibenbremse kannst du dann auch das identische Bremshebelmodell wie für die HR-Bremse (Canti-Posts) nehmen, ohne hinten auch noch ne Bastelei für ne Scheibenbremse anzufangen. Stimmiges Cockpit schafft Seelenfrieden beim Fahren ;)
 
Das wird sicherlich die Lösung sein, die am besten gefällt. Ich glaub das steht aber auch erstmal hinten an. Gleich wird erstmal gemessen und gerechnet, damit das Rahmenprinzip erstmal zu stande kommt. BMX-Gabel ist bestellt, morgen gehts in den Laden fürs 20" Vorderrad.

Muss ein bisschen den ablauf vor augen behalten, sonst brauche ich wieder ewig :D
-erstmal Rad und Gabel haben -> Rahmen schweißen
-dann Bereifung drauf und Räder rein
-dann Frontträger bauen
-dann Bremsen + Schaltung
-dann den Rest
 
Mir geht es dabei um die einfachheit mit dem normalen Bremszug. die stell ich mal eben im zug ein oder nach. mit bremsflüssigkeit und entlüften müsste ich schon bis zuhause ohne bremse auskommen falls was ist. noch dazu nutze ich das rad im alltag und möchte keine undichte leitung haben wenn ich das rad ungünstig mit anderen zusammen stelle oder anschließe
Schon mal die TRP Hy/Rd angesehen? Die eine hydraulische Bremse mit Seilzug! https://bikeboard.at/Board/TRP-HY-RD-Road-CX-Disc-Bremsen-th212599
 
Oben Unten