Neues Lastenrad: Ca Go Bike

Beiträge
81
Einen fröhlichen 2. Weihnachtstagmorgen!

Ich verfolge die Fäden im cargobike-Forum zu CaGo, Packster 70, Carqon und Cube Cargo Hybrid ja immer mit - und da kommt immer mal wieder das Thema Heckgepäckträger hoch, spezieller natürlich beim CaGo-thread als diverse Reaktionen auf meinen Post dazu;

Speziell der sehr treffende Kommentar von "Kistenfahrrad" (anbei als Screenshot) ist bemerkenswert und beschreibt die bestehende Angebotslücke.

Wenn ich mir die angebotenen Lösungen zum Packster70, Carqon und Cube Hybrid anschaue (in dieser Reihenfolge ebenfalls anbei), dann sieht man, wie recht Kistenfahrrad hat - Standard 0815.
...wobei der von Carqon meiner Meinung nach wirklich schick und elegant aussieht.

CaGo hat noch gar nix - und deshalb hatte ich für mich ganz individuell "mal gemacht".
Mein Weg der Kombination eines long-tail-Trägers mit einem long-john gefällt mir und bietet "best of both worlds" sowie eben meine zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten durch den modularen Aufbau für diverse Aufsatz-/Einsatz-Optionen.

Auch die kommende, enormen Laderaum bietende Adaption der Tern GSD2021er StormBox zählt zu diesen außergewöhnlichen Erweiterungs-Optionen; und wird ab ca. Mitte Februar realisiert, wenn die Teile geliefert werden.

Kurzum: wenn ich CaGo wäre, würde ich die Chance nutzen, und dieses aktuelle Angebots-Vakuum nutzen, um als erster im aktuellen Wettbewerbsumfeld Heckträger-Optionen anzubieten, die sonst eben keiner hat und die den Wunsch/Bedarf nach deutlich ausgeweiteter Kapazität mit einem ausgeklügelten Heckträgersystem Rechnung trägt...USP und Differenzierungsmerkmal.

Bei der Entwicklung des kommenden Trägers vielleicht eine Standard-Version (wie alle anderen auch) und eine größere/längere PLUS-Version mit der gleichen Formensprache andenken.
So kann jeder Nutzer die für sich passende Größe/Variante wählen und es hieße "advantage CaGo"

Wenn der CaGo-Träger wirklich gut und schick wird, schmeiße ich meine R+M/CaGo-Kreuzung wieder raus - aber nur dann und solange habe ich eine komplett realisierte, sehr individuelle, funktionierende und hoch belastbare Lösung, die mir auch optisch sehr gut gefällt.

Ich bin gespannt, ob/wie CaGo sich dieses Themas/meinem Vorschlag annimmt und wie das dann final aussehen wird!
Ein interessantes Kür-Programm wäre auch eine neue, mächtige Gepäcktaschen-Lösung, so ähnlich wie die StormBox von Tern, die es mir persönlich wirklich angetan hat.

...Idee, mal sehen, was ggf. so alles kommt...
 

Anhänge

  • Screenshot_20201226-102215_Firefox.jpg
    Screenshot_20201226-102215_Firefox.jpg
    275,7 KB · Aufrufe: 81
  • Screenshot_20201226-101704_WhatsApp.jpg
    Screenshot_20201226-101704_WhatsApp.jpg
    268,6 KB · Aufrufe: 76
  • Screenshot_20201226-102949_Firefox.jpg
    Screenshot_20201226-102949_Firefox.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 90
  • Screenshot_20201225-144122_Firefox.jpg
    Screenshot_20201225-144122_Firefox.jpg
    112,2 KB · Aufrufe: 93
Beiträge
141
So, Tilman (@Radelbande) hat ja nun das CaGo zu Ende getestet. Vielen Dank für den ausführlichen Test!

Das cago ist zweifelsohne ein gutes Lastenrad, wäre aber definitiv nichts für mich.

Es wäre bei mir (Preis mal außen vor) definitiv raus. Die Box geht gar nicht, viel zu klein.
Mein UA habe ich sehr spät gekauft, da waren meine Mädels 1,5 und 3,5 Jahre alt und insofern hatte ich nie Bedarf an Babyschalen.
Beim cago wäre es für mich aber ein absolutes No-Go, dass Babyschale (also Maxi Cosi oder ähnliches) + größeres Kind nicht geht (also aber Werk, Tilmans Lösung mit der Weberschale mal außen vor). Und der Platz wäre schon zu eingeschränkt.

Die hohe Schulterlinie ist mMn bei cago durch die zu niedrig angebrachten Sitze (die mir auch langfristig zu unflexibel wären) erkauft.
Unfertiges Zubehör für so ein Produkt ist auch nicht akzeptabel. Und ich weiß, wie wichtig Eltern Zubehör ist, vor allem gegen Regen.
Wenn das Zubehör nicht da ist, wird es auch nichts mit dem Erfolg.

Wie Tilman im Video erwähnt hast, ist das cago angesichts der verbauten Teile gar nicht zu teuer, dennoch stoppt die Bereitschaft Geld für ein Lastenrad auszugeben mMn bei so etwa 6k €.
Und das cago ist mir persönlich schon zu voll mit Technik und zu wenig Fahrrad.

Mein UA und mein Tern sind mir schon oft zu proprietär, aber ich kann immerhin etwas selber Hand anlegen. Bei cago wäre ich mit Kiox, Automatik und Co. raus.

Insofern bleibt es spannend, wie es mit CaGo weitergeht.
Ich sage mal, es wird eher ein Nischenprodukt für eine kleinere Gruppe und da mischt ja auch R&M mit. Und ob das auf Dauer profitabel ist, wage ich zu bezweifeln. Andere Player sind schon zu etabliert. Aber mal schauen, vielleicht liege ich auch falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
81
Salü!
Um und nach Weihnachten ist mit oft langweilig - gut, dass ich mein Werkstättle hab!
Wen's interessiert, heute einige Eindrücke und Infos aus dem "CaGo Creative Concept Lab" (Danke CEO/CMO von CaGo Matthias für diese Wortschöpfung :LOL:) zu meinem flat-loader.

Hintergrund für diese Individual-Entwicklung für's CaGo ist, dass ich einfach gerne für mich eine Alternative zur Box haben will, um mal ggf. einen Kühlschrank oder eine Waschmaschine transportieren zu können.
...brauche ich zwar vermutlich nie, aber haben ist besser als brauchen und für mich gilt auch hier mal wieder: der Weg ist das Ziel!

Die Box ist mit wenigen Handgriffen ab und jetzt liegt ein weißes Blatt Papier vor mir.

Ich hab dann zuerst mal die groben Dimensionen mit Papp-Schablonen abgesteckt/ausprobiert und nachdem die Formensprache, Abmessungen, Winkel und Radien gefunden waren eine erste "quick+dirty"-Version aus 5mm starken MDF-Platten erstellt - damit man an diesem 1:1-Modell die Wirkung erfahren/erleben kann.
Ich wollte keine langweilige rechteckige Standard-Form und habe deshalb einige Radien und Schrägen eingesetzt sowie die ganze Schale mit einer Verjüngung nach vorne gezeichnet - kräftiger Hintern mit sich verschlankendem Vorderteil, analog zum späteren Charakter des gesamten Rades sowie der Gepäckträger-Auflage.

Anbei der erste Bildle-Packen, anschließend noch ein paar weitere Perspektiven und Modelle der Einbauten.

Das Ganze soll keine reine profane Nutzfläche werden, sondern "a bissle edel" - daher ebenfalls das 26mm mächtige Nussbaumholz wie beim Heckträger.

Als Verzurrösen kommen massive VA-Lukenheber aus dem Yachtbau und als variabel ab- und anbaubare seitliche Anschlagpoller ebenfalls massive Edelstahl-Bolzen zum Einsatz.

Die Lukenheber werden bündig ins volle Material eingefräst, CAD-erstellte gelaserte VA-Schablonen hab ich mir dazu gebastelt, siehe Bilder.
Die Zylinder werden mit einem Forstnerbohrer 10mm ins volle Material versenkt und via darunter eingeschraubten Rampamuffen bombenfest fixiert.
Ein Modell der Lukenheber/Verzurrösen mit der ersten Probefräsung und einem eingeschraubten und einem losen Anschlagpuffer ist in der zweiten Bilderladung mit dabei.

Nachdem die Positionierung des MDF-Musters klar ist (überall genau an die Rahmenform mit 10mm Abstand angelenkt), nehme ich die drei sich ergebenden Winkel ab und diese drei Stöße erhalten dann exakt gearbeitete Gehrungen.
Mit Lamellos und Monster-Montagekleber werden die vier Einzelteile der Ladeplattform dann hochfest und kraftschlüssig verbunden, so dass diese Gesamt-"Schale" dann in einem Stück gehandelt werden kann.

Vorne an der Ahead-Spacer-Klammer ist im Moment noch ein U-förmiger Ausschnitt, beim späteren 26mm-Vollmaterial wird der erforderliche Raum dann ausgefräst und es verbleibt damit von innen eine geschlossene ebene Fläche - sowas geht halt nur mit fettem, stark dimensionertem Vollmaterial.
Durch die Neigung der Lenksäule nach hinten und des Gabelaufnahme-Rahmens nach vorne kann die Schale einfach in einem Stück nach oben herausgehoben werden.

Was für eine Freude, die Einzelteile der Schale + dann das Gesamtteil mit der Kantenfräse zu verrunden und allem händisch den "letzten Schliff" zu verpassen + die Oberfläche abschließend mit einem hochwertigen Wachs-Öl zu versiegeln/veredeln!

Soweit einige Infos zu diesem Projektle, ich freu' mich auf meinen Edel-Laster, der aber nicht nur für "good-locking" gebaut ist, sondern auch richtig praktikabel was wegpacken kann!
Das wird ein mächtig massives, superstabiles Teil - schon was anderes als die von den OEMs i.d.R. angebotenen 0815-Sperrholz/Multiplex-Brettchen-Ladeflächen.

Und wer weiß, vielleicht ist das ja Inspiriation für CaGo, optional zur Box auch so eine universell einsetzbare Ladefläche irgendwann später mal anzubieten; ich könnte mir vorstellen, dass diese erweiterte Multifunktionalität für den einen oder anderen Nutzer interessant ist wenn die Box für voluminösere Transportaufgaben am Ende ist.
Für boxen-spezifische Transporte (Kinder/Einkäufe etc.) einfach die paar Befestigungs-Schrauben lösen, Schale ab, Box wieder drauf, weiter geht's!

Die Ladefläche hat die Dimensionen von ca. 80cm Breite x 70cm Länge - wobei durch die Holzstärke bei den 70cm noch 5cm abgehen werden - reicht aber immer noch für die Waschmaschine:cool:

Danke für ggf. konstruktive Kritik und ggf. weitere Ideen!
Grüße aus dem Schwarzen Wald
 

Anhänge

  • 20201228_135142.jpg
    20201228_135142.jpg
    112,7 KB · Aufrufe: 115
  • 20201228_135255.jpg
    20201228_135255.jpg
    134,5 KB · Aufrufe: 116
  • 20201228_135316.jpg
    20201228_135316.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 114
  • 20201228_135454.jpg
    20201228_135454.jpg
    127,9 KB · Aufrufe: 119
  • 20201228_135525.jpg
    20201228_135525.jpg
    139,6 KB · Aufrufe: 124
  • 20201228_135546.jpg
    20201228_135546.jpg
    76,4 KB · Aufrufe: 112
  • 20201228_135833.jpg
    20201228_135833.jpg
    118,8 KB · Aufrufe: 105
  • 20201228_140223.jpg
    20201228_140223.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 107
  • 20201228_140245.jpg
    20201228_140245.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 102
  • 20201228_140629.jpg
    20201228_140629.jpg
    174,1 KB · Aufrufe: 101
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
81
...und hier die restlichen Eindrücke sowie ein paar Bildle von den Einbauteilen.
 

Anhänge

  • 20201228_135652.jpg
    20201228_135652.jpg
    133 KB · Aufrufe: 91
  • 20201228_135756.jpg
    20201228_135756.jpg
    140,4 KB · Aufrufe: 85
  • 20201228_140755.jpg
    20201228_140755.jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 76
  • 20201228_140923.jpg
    20201228_140923.jpg
    248,9 KB · Aufrufe: 71
  • 20201228_141035.jpg
    20201228_141035.jpg
    134,5 KB · Aufrufe: 95
  • 20201228_141102.jpg
    20201228_141102.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 86
  • 20201228_141252.jpg
    20201228_141252.jpg
    97,9 KB · Aufrufe: 80
  • 20201228_141346.jpg
    20201228_141346.jpg
    139,6 KB · Aufrufe: 88
  • 20201228_162532.jpg
    20201228_162532.jpg
    157 KB · Aufrufe: 100
  • 20201228_162554.jpg
    20201228_162554.jpg
    232,3 KB · Aufrufe: 99
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
81
Moin!
Ohne weitere Detailinformationen und Kommentare einfach einige Bildle zum Fortgang des flat-loader-Projekts und der mittlerweile komplett fertiggestellten 26mm-Nussbaum-Massivholz-Version.
Wenn der finale Rahmen gepulvert ist, geht's weiter mit Infos.
 

Anhänge

  • 20210105_171827.jpg
    20210105_171827.jpg
    156,7 KB · Aufrufe: 119
  • 20210106_144922.jpg
    20210106_144922.jpg
    249,8 KB · Aufrufe: 102
  • 20210108_161319.jpg
    20210108_161319.jpg
    104,3 KB · Aufrufe: 113
  • 20210109_172710.jpg
    20210109_172710.jpg
    173,9 KB · Aufrufe: 118
  • IMG-20210114-WA0009.jpg
    IMG-20210114-WA0009.jpg
    160,2 KB · Aufrufe: 122
  • IMG-20210114-WA0010.jpg
    IMG-20210114-WA0010.jpg
    156,2 KB · Aufrufe: 126
  • IMG-20210114-WA0011.jpg
    IMG-20210114-WA0011.jpg
    151,5 KB · Aufrufe: 124
Beiträge
81
...no - ist aber auch kein Problem: Laden mit dem externen Anschluss in der Garage über Nacht.

Anfangs hatte ich kurz über einen Revisions-Ausschnitt nachgedacht, das aber gleich wieder verworfen: die homogene Optik und Funktionalität eines in sich geschlossenen Ladebodens wäre dabei drauf gegangen.

Zudem ist die ganze Schale mit lediglich vier gut zugänglichen Schrauben von unten und zweien hinter der kommenden Designplakette an der Lenksäule in einer Minute demontiert - komplett unsichtbare Verschraubungen, aber bombenfest ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
81
Wen's interessiert, hier die kommende Design-Plakette als 3D-pdf - geht nur am Rechner, nicht am Handy; einfach mit der Maus frei im Raum drehen.
Wird aus 2,5mm VA gelasert, dahinter eine identische Blankoplatte in schwarz mit rotem Bereich bei den Bollen des Bollenhutes ;-)

 
Beiträge
2.130
Wen's interessiert, hier die kommende Design-Plakette als 3D-pdf - geht nur am Rechner, nicht am Handy; einfach mit der Maus frei im Raum drehen.
Irgendwie klappt das bei mir nicht, weder unter Linux, noch unter Win10. Auch nicht mit diversen PDF-Readern. Wobei der Acrobat-Reader am weitesten vorne liegt...
...die Webseite sagt, Datei kann nicht geöffnet werden (Egal ob Chrome oder Firefox).
Nichtsdestotrotz schöne Arbeit. Die Frässchablone gefällt mir gut, da sie sich gut festspannen lässt. Aber Leimholz Nußbaum finde ich zum einen wirklich schön, zum anderen aber auch mutig, wegen der Feuchtigkeitsempfindlichkeit.
 
Beiträge
81
...nomen est omen, holzwurm ,dachte ich mir, dass Dir Holz gefällt!

Dieses Zeug ist genial:

Und damit ist die Oberfläche sehr gut versiegelt und härtet durch die Wachskomponente zusätzlich aus.

Das mit dem 3D-pdf kriegst schon noch hin - hier ergänzend ein perspektivischer screenshot davon.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210125-123716_WhatsApp.jpg
    Screenshot_20210125-123716_WhatsApp.jpg
    54 KB · Aufrufe: 47
Beiträge
15
Sieht definitiv edel aus, in welcher Farbe wird der Rahmen denn Gepulvert? Finde Alu RAW passt eigentlich ganz gut zu Nussbaum.

Konstruktiv hätte ich wohl die Faserrichtung der Platte um 90° gedreht, auch wenn dann die Hirnholzkante nicht mehr so gut geschützt wäre.
Dieses Zeug ist genial:
Für den vom Hersteller vorgesehenen Verwendungszweck im Innenraum ja, im Außenbereich aber mit Vorsicht zu genießen.
Insbesondere, falls die Verleimqualität der Platte feuchteempfindlich ist. Den verbauten Schutzblechen entnehme ich zumindest, dass das Rad auch bei nassen Bedingungen gefahren werden soll.
Wenn du kein Freund von Lacken/Lasuren bist, es gibt auch spezielle Öle für Außen (Z.B. PNZ )
Wäre ja schade wenn das schöne Teil all zu schnell verwittert.

Bin auf jeden Fall auf die fertige Version gespannt
 
Beiträge
81
Sieht definitiv edel aus, in welcher Farbe wird der Rahmen denn Gepulvert? Finde Alu RAW passt eigentlich ganz gut zu Nussbaum.
Das Aktuelle ist der rohe sandgestrahlte Alurahmen - höchstwahrscheinlich wird es ein mattschwarzes Feinstruktur-coating; so wenig schreiend wie möglich (was den Rahmen angeht).
Das "Dr. Sauerbruch-50er-Jahre-Krankenhausbett-Grey" geht einfach gar nicht :LOL:

mattschwarze Feinstruktur - Nussbaumholz (alternativ die graue EPP-Box) - geschliffene Edelstahlteile...so soll das werden.
 
Beiträge
81
Irgendwie klappt das bei mir nicht, weder unter Linux, noch unter Win10. Auch nicht mit diversen PDF-Readern. Wobei der Acrobat-Reader am weitesten vorne liegt...
...die Webseite sagt, Datei kann nicht geöffnet werden
...musst die Datei des Links auf Deine Platte herunterladen, NICHT im Browser anzuschauen versuchen!
Dann mit den AcrobatReader öffnen, funzt!
 
Beiträge
81
...sexy Bikini statt Standard-Wollbadeanzug :cool:
 

Anhänge

  • 20210208_181008.jpg
    20210208_181008.jpg
    107,4 KB · Aufrufe: 89
  • 20210208_180646.jpg
    20210208_180646.jpg
    121,6 KB · Aufrufe: 87
  • 20210208_180716.jpg
    20210208_180716.jpg
    189,6 KB · Aufrufe: 86
  • 20210208_180739.jpg
    20210208_180739.jpg
    109,6 KB · Aufrufe: 87
  • 20210208_180810.jpg
    20210208_180810.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 87
  • 20210208_180836.jpg
    20210208_180836.jpg
    74,2 KB · Aufrufe: 92
  • 20210208_180920.jpg
    20210208_180920.jpg
    160,5 KB · Aufrufe: 94
Oben Unten