Nachbau der XYZ-Lenkung

Mir kommt es so vor, als weiche das Vorderrad beim Lenkeinschlag deutlich stärker von der Mittellinie ab, als bei konventionellen Lenkungen. Merkt man das beim Fahren?
 
die Achse des Elian, dann wäre der Rahmenbau recht einfach....

Ist hier jemand schon mal das Ponyjohn gefahren, leider gibt es in München keinen Händler, der eins da hat....
 
Ich befürchte das wird nicht billig bei Elian, das ganze Rad soll ja knapp 8000 kosten, zwar mit Riemen und Rohloff, aber ohne Motor...
Aber deutlich einfacher zu bauen wäre es wahrscheinlich schon wenn man wie bei Elian den Drehpunkt direkt in der Nabe hat.
 
@quanta Als Alternative könntest du auch darüber nachdenken, die Lenkung so wie beim "SUB" von @Fahrao zu realisieren:
https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/the-sub.173/
Daraus hat sich dann das Bastiaen Cargo Bike entwickelt, wo die schwere Motorroller-Schwinge durch ein leichteres Teil ersetzt wurde.

Das nur mal noch so als Anregung, falls der Hauptgrund für das Interesse an der XYZ-Lenkung das mögliche Einsparen der Gabel und das Erzielen einer anderen/ungewöhnlichen Optik war.
 
Das Bastiaen hab ich mir schon angeschaut, aber einseitig wird das zu schwer...
Der Hauptvorteil scheint wie bei den BMWs der schnelle Reifenwechsel zu sein.
 
er hat mir bereits eine technische Zeichnung zukommen lassen,
was mir noch nicht klar ist, wie das mit dem Nachlauf funktioniert.
 
Oben Unten