Musketier in gewerblicher Tortour

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von schlonz, 19.01.2017.

  1. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    So, heute hatte ich dann nochmal eine unschöne Auseinandersetzung mit dem Bedienteil. Am Morgen musste ich das Rad bei eigentlich voller Batterie drei Mal starten, weil gar nichts ging, erst nach dem dritten Versuch. Später ging dann gar nichts mehr, kein Gasgriff, keine Unterstützungseinstellung am Bedienteil - und ich saß in der Stadt fest, an den Heimweg ist ohne Unterstützung hier leider nicht zu denken.
    Nach einigen Telefonaten mit der Radkutsche war dann das Problem gefunden: durch die Nässe, die offensichtlich wieder im Bedienteil war, war von alleine der Konfigurationsmodus angegangen (wenn die Dioden so leuchten wie auf dem Bild von Schlonz) und so eingestellt, dass der Gasgriff vom Bedienteil, das nicht mehr funktionierte, überschrieben wurde. Hab dann in der Stadt noch Werkzeug gekauft und mit Ach und Krach und viel Glück und Zeit irgendwie das Bedienteil so trocken gekriegt, dass ich den Heimweg geschafft habe.
    Bei mir war allerdings das Wasser nicht zur Platine vorgedrungen, sondern hat sich zwischen die zwei dünnen Lagen bei den Leuchtdioden und den Schaltern den Weg gesucht. Hatte den Vorteil, dass ich nur den Deckel zum Trocknen mit in die Wohnung nehmen musste und mir das Aufzwirbeln der Kabel sparen konnte. Und mit sanfter Gewalt hab ich das Kästchen dann doch aufgekriegt. Heute Nachmittag lief es dann wieder nach der erneuten Trocknung, ich hoffe, ich komme morgen zur Arbeit...
    Von der Radkutsche bekomm ich eine neue Kiste für‘s Bedienteil - muss nur schauen, wie ich die dann möglichst dicht kriege.
    Hoffe es ist nicht zu sehr OT im Musketier-Thread, aber da es das gleiche Antriebssystem ist, dachte ich, schreibe ich einfach hier weiter.....
     
  2. schlonz

    schlonz Guest

    Och...der letzte Satz - du bist doch voll am Thema, also nur zu...(y)

    Mich hat ja im Dunkeln das BT direkt vor der Nase wegen dem Blenden der LEDs immer gestört...
    Daher habe ich es anders positioniert, und zwar mit dem Kabelausgang nach oben...hier zu sehen...
    [​IMG]
    Ist das BT vielleicht nur deshalb so lange bei mir in Funktion ohne jeglichen Ausfall...:unsure:
     
  3. Swoard

    Swoard

    Beiträge:
    9
    Hallo,
    ich habe eine Dose "Plastik 70" zuhause und vorsorglich werden ChinaLeiterplatten und andere nicht versiegelte damit eingesprüht. Auf dem Bild kann ich nicht genau erkennen ob die Leiterplatte schon versiegelt ist.
    Bei Flachbandkabeln z.B. zu Displays hilft das natürlich nicht viel.
    Vorteil gegenüber vergießen, kann durchgelötet werden wenn doch eine Reparatur ansteht.

    Plastik 70:
    https://www.conrad.de/de/isolier-un...chemie-plastik-70-74313-aa-400-ml-814169.html
     
  4. vollhonk

    vollhonk

    Beiträge:
    124
    Ort:
    um Duisburg herum
    Lastenrad:
    Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
    Nachdem mein Problem beim ersten Mal au wundersame Weise ja nur durch aufschrauben und wieder zuschrauben des Bedienteils (Die Radkutsche nennt den Kasten übrigens Tempomat) gelöst war, hatte ich letzte Woche erneut Probleme. Zur eigenmächtigen Umstellung der Unterstützungsstufe kam allerdings noch ein weiteres - durchaus gefährliches - "Feature" hinzu. Der Motor gab eigenständig Gas, obwohl nicht pedaliert wurde. Zum Glück halte ich beim Warten an der Ampel sowieso meist die Bremse gezogen, so auch in diesem Fall. Sonst wäre ich wohl ohne Vorwarnung kurzerhand auf die befahrene Straße gerollt.

    Ich möchte also warnen: sollte Euer Bedienteil anfangen rumzuspinnen ist absolute Vorsicht angesagt!


    In einem nachträglichen Telefonat hat die Radkutsche den Tipp gegeben, in so einem Fall das Handgas abzustöpseln. Ob dies das eigenmächtige Anfahren tatsächlich unterbindet habe ich dann nicht mehr gestestet, das Bedienteil lag schon zum trocknen auf der Heizung.
     
  5. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    @schlonz: ich hatte auch schon überlegt, es anders zu positionieren wegen den blendenden Leuchten, wenn man es aber öfter bedienen will, ist bei mir am Rapid nicht mehr so arg viel Spielraum.

    @vollhonk : bei mir ist der Motor zwar nicht alleine angegangen, aber auf dem Heimweg hörte er nicht mehr auf zu laufen, auch wenn man nicht mehr pedaliert hatte. Konnte ich zwar mit Rücktritt stoppen, aber war auch nicht ganz unkritisch...

    Heute kam schon der neue „Deckel“ des Tempomaten/Bedienteils (wie auch immer) und ich bin jetzt am Überlegen, wie ich den Kasten möglich dicht wieder kriegee- musste am Kabeleingang ja bei der Öffnung das Silikon durchtrennen. Hat jemand eine Idee? Nicht, dass dann in Kürze Wasser im Kasten ist...
     
  6. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    mmmh, das sich das Rad selbstständig macht halte ich aber für ein ernst zu nehmendes Problem mit dem sich der Hersteller aber intensiv auseinander setzten muß. Es gibt ja nicht umsonst das Feature Pedaliererkennung
     
  7. schlonz

    schlonz Guest

    @Swoard wirf mal einen Blick auf das Foto in #96 - da ist zu sehen, das auf der Platine bereits irgendein "Plaste70" drauf ist...
    Das bringt aber nix an den Tipptasten! Und ich sage es nochmal: ursächlich ist der Wassereintritt!
    Da ist der Ansatz zur Lösung, Alles Andere ist wie Schulmedizin: Symptome unterdrücken statt an der Wurzel anpacken...
    Das Problem verlagert sich damit nur...:cautious:

    Zum ungewollten Gasgeben:
    Die allererste Aktion, die ich bei einem neuen Muske recht zügig angehe, ist der Einbau eines Zündschloss.
    Neben dem Gedanken des Diebstahls geht es mir dabei um die Sicherheit...der Schalter muß vom Trennvermögen potent sein und 25A sicher bewältigen, um im Falle eines Defekts (Kurzschluss/egal) den Motor tot zu legen...mir persönlich reicht da ein BMS nicht, ich möchte das letzte Wort haben und mich nicht von irgendeiner Elektronik bevormunden lassen...
    Ich kann den Zündschalter von EBS empfehlen, der löst das recht konsequent...:whistle:

    @Cocalu sei vorsichtig mit Chemie an Elektronik...Silikon ist das sicher nicht, und normales Silikon verträgt sich nicht mit Leiterplatten (Essigsäure!).
    Ich würde eher empfehlen, das Problem an Radkutsche zu delegieren, und mir ein komplettes(dichtes,neues) BT von denen zu erbitten...
    DIE sollen sich damit auseinandersetzen, nicht du als Laie...damit DU sicher (mit deinem Kind) unterwegs bist! Dafür hast DU ja bezahlt...;)
    Eine Idee für eine andere Positionierung des BTs am Rapid habe ich leider nicht...möglicherweise findet sich aber eine wasserfeste Handy/Kamerahülle mit Sichtfenster als "Verhüterli"?
     
    wupdifahrer gefällt das.
  8. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    @schlonz: danke für den Hinweis, das mit dem Silikon wusste ich nicht!
    Ich hab mich auch schon geärgert, dass ich da so viel selbst machen muss - wahrscheinlich haben die mir der Einfachheit halber nur den Deckel zugeschickt, da der Einbau des gesamten Kästchens deutlich aufwendiger ist. Ich denke, ich werde mir eine Art "Verhüterli" ;) dran basteln.
    Eigentlich ist das die Aufgabe der Radkutsche, ja. Aber um das Rad nach Mössingen zu bringen muss ich nen Sprinter mieten und einen Tag dafür aufbringen, da hin zu fahren und zurück. Ich würde das nächste Mal auch ehrlich gesagt kein Lastenrad kaufen, ohne nen Händler vor Ort zu haben, aber das musste ich auch erst lernen....
     
  9. schlonz

    schlonz Guest

    o_O:confused:

    Ich hätte mir nur ein neues BT von Radkutsche schicken lassen, den Einbau kriegst du (mit kleiner Hilfe) auch als Laie sebst hin...;)
    Sind nur 3 Steckverbinderchens...:whistle:
     
  10. jo ringle

    jo ringle

    Beiträge:
    5
    Ich weiss, ist schon älter, und das Problem wahrscheinlich auch schon gelöst:
    Wenn die Scheibe in den Sattel fräst, ist entweder der Adapter falsch zusammengesetzt, oder aber die Achse, bzw. die Lagerböcke in den Langlöchern im Rahmen verrutscht.
    Einer unserer Fahrer hatte unglücklich einen Poller erwischt und dabei nicht nur die Achse verbogen, sondern eben auch nach hinten verschoben. Ist dann mangels Möglichkeit der Reparatur trotz der Geräusche einfach weitergefahren und meinte in der Werkstatt nur, dass diese nach einiger Zeit weg gewesen seien. Bei der Sichtkontrolle sah man dann auch weshalb: die Scheibe hatte sich den Schlitz im Sattel einfach um 2 mm erweitert/vertieft.

    Nix für ungut
    jo
     
  11. jo ringle

    jo ringle

    Beiträge:
    5
    Die mechanischen Scheibenbremsen kann man in der Regel einfach mittig auseinanderschrauben und mit einem entsprechendem Blech auf stärkere Scheiben anpassen, 2 Löcher rein, alles was nach dem Zusammenschrauben übersteht ein bisschen sauber wegfeilen und gut. Befestigungsmöglichkeiten bieten die Bremsankerplatten ja zur Genüge. Und das schont auch die Dichtungen am Geber. Winther hat ja auch die Tekros verbaut, empfiehlt aber eindringlich, die Feststellfunktion nur zum Be- und Entladen zu nutzen.
    Ein weiterer Punkt ist, das die Pipi-kleinen Bremsklötze schneller verglasen, wenn sie heissgebremst an die heisse Scheibe gepresst werden und bleiben.
    So, jetz aber Schluss, da hinten kommen schon meine Pfleger.
    Jo
     
    sheng-fui gefällt das.
  12. lastMANN

    lastMANN

    Beiträge:
    19
    Gibt es mittlerweile weitere Alternativen bei den 24 Zoll-Reifen hinten?
     
  13. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    130
    Ort:
    3
  14. lastMANN

    lastMANN

    Beiträge:
    19
    Arkadi, die Herstellerseite kenne ich selbstverständlich. Ich fragte ja explizit nach Alternativen.
     
  15. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    • schau dich mal im hiesigen Stadtrikscha Umfeld um. Ich weiß das die Kölner Rikschas alle mit fetten Mopedfelgen und Bremsen unterwegs sind. Kann dir aber auf die schnelle keine Links geben

     
  16. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.495
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ein Rikschataxi mit Musketieren fährt mit Maxxis Hookworm rum.
    Wenn ich die mal wieder sehe, kann ich mal fragen, ob die dafür taugen.
     
  17. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    das sind Mäntel, keine Felgen:whistle:
     
  18. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.495
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Aber Lastmann hatte nach REIFEN gefragt?!
     
  19. lastMANN

    lastMANN

    Beiträge:
    19
    Es geht mir tatsächlich um Reifen, nicht Felgen oder Bremsen. Ich kenne Maxxis Hookworm und Conti Traffic sowie Schwalbe Crazy Bob.
     
  20. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    mea culpa:sleep:
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden