Musketier in gewerblicher Tortour

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von schlonz, 19.01.2017.

  1. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    690
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    holly shit und ich dachte schon meine Bigs die mich aus 25 mit rund 200kg in 4-5 m zum stehen bringen wären der Anker im Sturm...:cry: , da provozierst du ja geradezu Auffahrunfälle:D
    heißt das, der Bremsring der von den Belägen gefasst wird ist in einem gewissen Rahmen axial verschiebbar sodas die Scheibe nicht 100pro exact ausgerichtet sein muß ?
    thx
     
    schlonz gefällt das.
  2. schlonz

    schlonz Guest

    Ja!
    Die Scheibe ist 2-teilig, der Reibring sitzt mit den Nieten verschiebbar auf dem Träger...(y)
    Exakt ausrichten mußt du die Bremse zwar schon noch, aber es ist deutlich schneller erfolgreich leise.

    wer schnell fahren will sollte auch gut bremsen können...:sneaky:
     
    sheng-fui gefällt das.
  3. schlonz

    schlonz Guest

    Heute morgen schön den Gaul gesattelt, aufsitzen...einschalten - aber statt des gewohnten morgendlichen Lieds des Motors beim lospfeifen meldet das Display Blödsinn...:confused:
    DSCN7375.JPG
    Okeeeey...wird halt ein Schraubertag heute (mein erster seit ich nicht mehr mit der Standartfelge auf Fatbikenabe fahre)...um nicht lang zu rätseln ein Anruf bei Radkutsche...
    Mit der Diagnose "Wasser im Bedienteil" landet der Werkstattmeister sofort den Volltreffer und eliminiert die zeitlich aufwendige Suche...(y)(y)(y)
    DSCN7376.JPG DSCN2524.jpg
    Im rechten Bild zeigt unten der blaue Pfeil auf noch stehendes Wasser mit bereits fortgeschrittener Korrosion, links in dem Bild der rote Pfeil markiert die Ursache: Plastegewinde im Gehäusedeckel rausgebrochen...:mad: Das Bedienteil von Nr.1 kommt nun ran, es hat keine Probleme auf 23Tkm damit gehabt (insofern ist das wohl kein allzu häufiger Fehler).
    Allerdings muß dazu der Kabelbaum bis zum Controller runter aufgedröselt werden...1,5h später ist's erledigt (das Bedienteil wandert gleich am Lenker an eine zum Abtropfen besser geeignete Position, da es mir nachts auch viel zu hell ist und blendet...) :cool:

    Mit dem Fatbikereifen bin ich nun bei 18-19Wh/km...er ist recht sensibel (Luftdruck öfter checken..) und fällt sonst nur durch mächtige Laufgeräusche auf...
    Nachdem mein Quengeln erfolgreich war und ein Satz Gussräder geordert sind, bleibe ich beim BermMaster (wenn er durchhält) bis zur Lieferung, die aber erst für Januar avisiert ist...vorher können sie noch nicht liefern...:whistle: Hält der BerMaster nicht bis dahin, werde ich dann wohl erstmal auf 26" umsatteln, um nicht dauernd die Achsen wechseln zu müssen...
    schaunmerma...:)
     
  4. Schnapsmax

    Schnapsmax

    Beiträge:
    246
    Ort:
    FF'Bruck
    Lastenrad:
    Radkutsche Musketier
    Nässe im Bedienteil und im Controler hatte ich auch schon.
    2 x neuer Controler, den jetzigen umgedreht montiert, dass das Wasser keinen Weg mehr über die Kabel rein findet und bisher ist Ruhe.
    Vielleicht vor der ganz ekligen Jahreszeit nochmal reinguggen? Könnte nicht schaden ...
     
  5. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    690
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    deswegen liebe ich meoin Daumengas, damit kannst du unter Wasser fahren:p
     
  6. schlonz

    schlonz Guest

    Hmm, das Bedienteil vom 1. Musketier ist offensichtlich immer noch dicht nach >2Jahren oder >25Tkm.
    Das vom 2. Muske hat nur 2,5 Monate gemacht. Wie auf dem einen Foto in #83 zu sehen ist, ist die Plastiknase für eine Schraube weggebrochen - dieses Teil wird also nie zuverlässig sein!
    Wenn du dir das Foto abguckst, siehst du am Kabeleinlass, das hier mit irgendeiner Dichtmasse gearbeitet wird...läßt sich zwar öffnen/trocknen, wird aber immer wieder ausfallen.
    Lieber würde ich das BT in die Kiste verbannen, ich brauchs eh nicht...

    btw...ich hatte 4 x Wasser im Controller, das war dann weg, als ich den Controller oben zwischen die Gabelbrücken geschraubt hab...:whistle:
     
  7. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    Den selben Blödsinn hat mir das Display (beim Rapid) heute Abend auch angezeigt und auf der Heimfahrt wurden die Unterstützungsstufen wie von Geisterhand verändert - da werd ich morgen wohl mal in den Controler reinschauen müssen :confused:
     
  8. schlonz

    schlonz Guest

    Lass uns die Teile genau bezeichnen, dann sparen wir uns Mißverständnisse...

    Bedienteil ist das mit dem Display in meinem Post #83...
    Der Controller hat nur eine einzelne kleine rote Lampe seitlich, und wird bei dir wahrscheinlich irgendwo unter der Kiste verbaut sein :unsure:

    Dein Fehler scheint nach deiner Beschreibung klar im Bedienteil zu liegen...
    "Wasser im Display...erzeugt sinnlose Tastaturbefehle..." war die treffsichere Analyse von Radkutsche, mit der Empfehlung"vorsichtig öffnen, moderat trocknen.."

    PS: soll ich dir das Foto vom Innenleben mal größer/detailierter posten?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2017
  9. vollhonk

    vollhonk

    Beiträge:
    118
    Ort:
    um Duisburg herum
    Lastenrad:
    Rapid
    Das Problem hatte ich vor zwei / drei Wochen auch. Von Hand konnte man die Unterstützungsstufe nicht mehr hochschalten, dafür passierte das dann "vollautomatisch". Hab auch mal in das Bedienteil reingeschaut, konnte allerdings nichts entdecken und hab wieder zugemacht. Anschließend war der Fehler dann weg. Merkwürdig ...
     
  10. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    690
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    da reicht unter umständen ein bischen Feuchtigkeit unter dem "entdcheidenden" SMD und du hast "Kriechströme". Sowas kann man meistens nicht mal sehen, und wenn du das sehen kannst sind meistens die Korodierungen sichtbar... das ist aber dann schon nahe am Ende der Fahnenstange.
    Bei solchen Problemen hab ich meistens (Handy) aufschrauben und auf Heizung legen über Nacht bei moderaten (50 +- C) Temperaturen oder mit Fön auf kleinster Stufe
     
  11. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.032
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Nix zum Musketier, aber zum trocknen:
    Grundsätzlich stromlos, also wenn nötig auch Pufferbatterien u.ä. raus.
    Mit demineralisiertem Wasser oder Alkohol spülen, um Salze/elektrolyte wegzuspülen
    Dann langsam trocknen. Im Backofen bei 50 C mit Umluft geht auch gut, weil die Luft da stärker in Bewegung ist, als über der Heizung. Im Zweifel die Klappe etwas offen lassen.
    Viel Glück!
     
    cubernaut und sheng-fui gefällt das.
  12. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    Sorry, Controler war falsch, das Bedienteil meinte ich natürlich. Nach etwas Sonnenschein heute funktioniert es auch wieder, ich werd es über Nacht trotzdem mal ner Trocknung im Haus zukommen lassen, vielen Dank für die Tipps!
    @schlonz: danke - wenn es nochmal Probleme geben sollte, komme ich gern darauf zurück!
     
  13. schlonz

    schlonz Guest

    @lowtech
    Mir gefällt dein Beitrag...bis auf das Spülen.
    Ich kneifs mir aber einfach mal, Spülen langatmig aus allen Richtungen zu sezieren...:cool:

    Besser wäre es imho, mit einem Pinsel oder einer alten Zahnbürste vorsichtig irgendwelche Verunreinigungen zu entfernen...!
    Oder bzw. in Kombi mit Luftdruck (aus der Sprayflasche..) ;)

    speziell beim Ezee-Bedienteil würde ich eine Heizungstrocknung nicht empfehlen wegen dem flexiblen PCB-Kabel...
    Es reicht, wenn man es über Nacht unter Berücksichtigung der Abtropfrichtung auf den Schreibtisch (alte Zeitung unterlegen) packt.
    Für den Laien ist es immer DIE Empfehlung, den Weg mit weniger Fehlermöglichkeiten zu wählen...:whistle:
     
  14. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.032
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Schlonz, Du hast recht - Wenn man nicht genau weiß, was man tut, dann lieber die Minimallösung.
    Mit dem sauberen Pinsel macht man sicher nichts falsch.
     
  15. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    Ich habe mich heute mal mit meinem Bedienteil auseinandergesetzt. Nach dem Aufschrauben habe ich es nur an der kabelfernen Seite ein paar Millimeter öffnen können, an der Kabeleingang-Seite war es durch irgendeinen Kleber oder Dichtungsmasse so fest verklebt, dass ich lieber keine Gewalt anwenden wollte, es ganz zu öffnen. Aber ich hab auch so die Wassertropfen gesehen und dann auf dem Gehweg das Bedienteil geföhnt - die Passanten haben mich schon sehr schräg angeschaut :whistle:
    Ich hab jetzt am Kabeleingang noch spezielles Abdichtungsklebeband verklebt (nicht sehr schön aber hoffentlich dicht) und rund um den Kasten normales Isolierband geführt - ich hoffe, nun trotzt das Bedienteil dem kommenden Regenwetter.
     
  16. schlonz

    schlonz Guest

    Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt...ich drück dir natürlich beide Daumen :)

    Nach meiner Erfahrung bekommt man das dauerhaft nur dichtgeklebt, wenn man die Klebestellen vorher gründlich reinigt...
    der Dreck, der sich beim Fahren aussen dran gesammelt hat, reduziert sonst die Haftung.

    Ich spendiere mal noch ein größeres Foto durch die Lupe...
    DSCN6524.JPG
    Das geht mit kleinem Schraubenzieher gaaanz vorsichtig am Kabeleingang gehebelt...relativ leicht zu öffnen

    Sollte -wie bei mir- ein Plastegewinde (das links oben auf dem Foto) weggebrochen sein, verzieht sich dadurch das Deckelchen...
    Durch Vibrationen beim Fahren zieht sich kapillar Wasser überall durch :(

    btw...ich bin mir ja recht sicher, das nicht mir diese Nase abgebrochen ist...;)
     
  17. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.032
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Macht es ggfs. Sinn, das ganze einfach einzugiessen? es gibt ja sogar extra Verguss-Harz für E-Muffen, das ist eine ausreichend kleine Menge. Ist natürlich nur ausserhalb der Garantie und wenn man nicht rumlöten können will interessant...
     
  18. schlonz

    schlonz Guest

    Eingiessen ist imho eher was für Hersteller, da anspruchsvoll in der Verarbeitung...
    Schwachpunkt sind die Anschlusspunkte (Kabel) und die enorme Kriechfähigkeit von Wasser...
    Aber selbst die Hersteller vermeiden möglichst Verguss und setzen lieber auf Drainage...ist auch logisch...

    Mit Verguss hättest du immer noch nichts gegen den Wassereinbruch gemacht - bist also nicht die Wurzel angegangen...
    Dringt aber doch Wasser ein, ist das Teil komplett Schrott, weil DAS trocknest du dann niemals.

    ..zurück gelehnt & keck gesagt hat das viele Parallelen zu Zahnschmerzen; Tablette genommen...und hoffen, der Schmerz kommt morgen nicht wieder...
    also...nicht das ich das nicht gut verstehe - aber ich klammere mich da eigendlich nur verbissen an meiner Hoffnung fest...:X3:

    Ist nur meine Sicht...und auch ich bin hier, weil ich Fragen - und nicht etwa Alle Antworten habe...:)
     
  19. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.032
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Guten Morgen!
    War gestern schon spät - Beim Bedienteil macht Eingeissen nazürlich keinen Sinn - Man möchte es ja noch bedienen...
    Ich war geistig beim Controller. Und ja, die Zuleitungen sind dann immer noch ein Problem, weil kapillar Wasser gesaugt werden kann. Wir hatten das kürzlich auf der Arbeit. Eine Schmutzwassertauchpumpe ist kaputt gegangen, weil das offene Ende der Anschlussleitung vor der Erstinstallation im Wasser lag und so Wasser im Kabel und bis in den anschlusskasten hinein Korrosion verursacht hat.
    Für Elektronikklumpen ist eingießßen aber nicht so schwer - Es ist im Zweifel nur ein Riesen Sauerei. Man sucht einen möglichst kleinen Behälter in den die Elektronik passt, führt alle Leitungen hinaus udn füllt den Behälter dann mit der Vergussmasse.

    Und mal zurück zum Thema: Ich glaub, ich möchte mal so ein Ding probefahren, nur so aus Interesse. Liebe Bike müsste hier in der Nähe ja eins zum Test haben.
     
  20. Cocalu

    Cocalu

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Rapid
    @schlonz danke für das Detailbild! Ich lass das Bedienteil jetzt erst mal in Ruhe, aber ich befürchte auch, dass früher oder später die Öffnung doch noch mal ansteht...
     
    schlonz gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden