Musik für Verbände (Critical Mass usw) - mit Vollbass vorraus

Hallo zusammen,

in dem Thread für Musikanlagen hier kam der Vorschlag der Trennung von Musik für Alle und Musik für 2 bis ein paar wenig Ohren.

Daher nun der Tummelplatz für (angehende) Straßen-Dj's, Tech-Freaks und Interessierte.

Habt ihr eine Anlage für euer Velo? Selbstbau oder fertige Anlage+Spanngurt?
Bitte teilt eure Erfahrungen, ich bin sehr gespannt und erstelle den Thread nicht ganz uneigennützig.

Auf unser recht jungen CM in Mülheim an der Ruhr mache ich meist die Musik, anfangs mit freiem Lastenrad und geliehenem Akku-Lautsprecher. Heute mit Jobrad-Bullitt und immer noch dem Lautsprecher, den man sich hier über das Büro der "Mülheimer Initiative für Klimaschutz" leihen kann.
Das Foto ist von vor der Sankt-Martins-CM letztes Jahr.
Ohne Musik ist zumindest unsere kleine CM eher ein Trauermarsch und findet keinerlei Beachtung, daher ist das Thema schon wichtig.

Von Punta Velo weiß ich, dass die Teufel Rockster mit Autobatterie aufs Bullitt passt und soundtechnisch ziemlich was abräumt. Allerdings sind ~1.000€ für 1 - 4 Einsätze im Monat echt ein teures Hobby.
Seit einiger Zeit habe ich eine alte Plastik-Kühlbox mit Klappgriff (Ihr kennt sie sicher alle) rumliegen und überlege diese zu dämmen und zu einer Box umzubauen. Technisch bin ich nur wenig versiert und müsste mir dazu erstmal viel Wissen aneignen.

Auf einen guten Austausch und viel Inspiration.
Robin
 

Anhänge

Ich habe einen ollen Auto-Aktiv Subwoofer im kompaktem Gehäuse, eigentlich für unter den Sitz, der sollte die 10cm Dinger im Kangoo unterstützen. Unser aktueller Dokker klingt aber werksmässig für Kinderhörspiele ausreichend.
Der wäre günstig zu haben. 3 Wege autolautsprecher liegen glaub ich auch noch vom Vectra davor rum.
Das wäre als klimaschützende Maßnahme (Recycling/upcycling und CM Unterstützung meinerseits zum Spottpreis zu haben.

Eine Kühlbox ist vielleicht zu weich als Box. Ich hab auch noch ein etwa 40*50x20 cm Roadcase. Vielleicht könnte das beim Versand als Verpackung dienen...

Fotos und Maße? Jo, aber kann ein paar Tage dauern. ist in der gerade im Auf- udn ausräumen begriffenen Werkstatt.
 
Habe einen alten Gitarrenverstärker von 1984 umgebaut. Die alte Elektrik raus, neues Verstärkermodul rein (KEMO M033N)
Die Energieversorgung läuft über einen AkkuschrauberAkku. Da das Modul nur max. 20Volt verträgt, entweder mit einen 14,4Volt-Akku nehmen, dessen Leerlaufspannung ist unter 20Volt, oder den 18VoltAkku mit DC-DC-Wandler LM317T (Das Verstärkermodul saugt nur 0,8A) runterregeln. Der 14,4V/4AH Akku hält ca. 4 Stunden und laut genug ist es auch ;)

Als Halterung für den Akkuschrauberakku habe ich diesen genommen

Den Verstärker befestige ich mit einem Ratschengurt auf der Ladefläche und die Musik wird entweder mit dem Smartfon oder einem Raspi Musik zugespielt. Einen kabelgebundenen Lautstärkeregler (10K log. Poti) habe ich in eine alte Büchse eingebaut und mit Klettband am Lenker befestigt. So kann ich das Ganze unmittelbar leise regeln/ lautlos regeln.

Vorher wird die Musik noch ein wenig egalisiert und evt. auch mit passender MP3-Software lauter gemacht, dass da "Bumms" aus dem Lautsprecher kommt. Dem Gitarrenverstärker habe ich hinten noch eine Tür verpasst, damit ich noch ggf. Pröddel dazu packen kann, quasi ein Minikofferaum.

Umbau_Gitarrenverstärker_30Okt2018_1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe einen ollen Auto-Aktiv Subwoofer im kompaktem Gehäuse, eigentlich für unter den Sitz, der sollte die 10cm Dinger im Kangoo unterstützen. Unser aktueller Dokker klingt aber werksmässig für Kinderhörspiele ausreichend.
Der wäre günstig zu haben. 3 Wege autolautsprecher liegen glaub ich auch noch vom Vectra davor rum.
Das wäre als klimaschützende Maßnahme (Recycling/upcycling und CM Unterstützung meinerseits zum Spottpreis zu haben.

Eine Kühlbox ist vielleicht zu weich als Box. Ich hab auch noch ein etwa 40*50x20 cm Roadcase. Vielleicht könnte das beim Versand als Verpackung dienen...

Fotos und Maße? Jo, aber kann ein paar Tage dauern. ist in der gerade im Auf- udn ausräumen begriffenen Werkstatt.
Danke für das Angebot :)
Ich spiele das mal hypothetisch durch:

3-Wege plus den kleinen Subwoofer zusammen im Roadcase, bräuchte ich noch eine kleine Endstufe/Verstärkermodul und die Stromversorgung.
Bei der richtigen Dimensionierung tue ich mich schwer. Reicht ein wiederaufladbarer 12V Block? Wie viel W bräuchte ich beim Verstärker?

Die Kühlbox habe ich mir nochmal genauer angesehen:
SIe hat ne doppelte Wand mit Styropor dazwischen. Ich hatte gedacht da Löcher rein zu schneiden für die Lautsprecher und Strom+Verstärker an den Boden zu schrauben. Aux-Kabel durch den Deckel bohren und fertig ist die Box. Wenn die dann aber schon bei minimaler Lautstärker überall klappert und scheiße klingt war es viel Arbeit für nichts.
 

Anhänge

Oben Unten