muli - das neu flexibel Lastenrad für die Stadt

Noch eine Woche später kommen Verbesserungswünsche auf:
- Ich hätte gern Zurrpunkte außen am Korb um lange sperrige Dinge zu befestigen.
- Ich würde gern ein Kinderfahrrad abschleppen können (ohne Kind drauf).

Ideen?
 
Zum Thema Kinderfahrrad: Wir hatten früher einen Follow-Me. Technisch super, mit oder ohne Kind. Ist halt zu gross, schwer, wir haben es wenig benutzt, letztendlich verkauft.
Letzte Wochenende habe ich das Kinderfahrrad mit Duct-tape zum Gepäckträger "gefixt". Es war nicht schön, hat bis zu Hause funktioniert.
Also, falls oft notwendig: Follow-Me. Case-by-case: Irgendeine ad-hoc Lösung mit Gurt sollte OK sein.
Falls das Fahrrad klein genug ist, und kein Kind dabei, kann man es im Korb mitnehmen, aber das ist wieder eine andere Use-case.
 
Bei den Sattelstützenträgern habe ich etwas Bedenken: In der Anleitung des Muli steht sehr deutlich, daß man die Sattelstütze nur mit 100kg belasten darf. Ich bin selbst schon 105kg. Und vielleicht soll ja mal mehr als nur Gebäck auf den Träger. Da wäre mir ein Träger der konventionell befestigt ist lieber.
 
Ich bin nur ~85kg. Obwohl, habe ich die 100kg Aussage nicht gelesen, sollte es passen.
Konventionelle Befestigung wird schwierig sein, wegen die Rahmengeometrie von Muli. Dabei wird das Gepäckträger auch zu viel unten sein. Aber vielleicht findet man etwas dafür.
 
@Sanktnelson: Danke für den Erfahrungsbericht!
Wir warten noch sehnlichst auf unser Muli, bestellt Ende März, damals hieß es 6-8 Wochen Lieferzeit, die sind bald rum... bei dem zunehmend schönem Wetter juckt es einem doch immer mehr in den Fingern, endlich mit beiden Lütten mobil zu werden :)

Zur Gepäckträgerfrage hatte ich neulich, ich meine es war in einer "Instastory" von Mulicycles, eine Ankündigung gesehen, dass es bald einen Heckgepäckträger von Muli geben wird. Auf der Website im Shop ist allerdings noch nichts zu sehen...

Darf ich dich/euch fragen, mit welchen Schlössern du/ihr das Muli sichert? Unser Händler hat eine Kombination von Bügelschloss (Kryptonite NYC Lock oder OnGuard 8001 Brute) und Kettenschloss (ABUS City Chain 110cm) von zwei unterschiedlichen Herstellern empfohlen. Jetzt stehe ich wieder da wie der Ochs vom Berg ;-)
 
Darf ich dich/euch fragen, mit welchen Schlössern du/ihr das Muli sichert? Unser Händler hat eine Kombination von Bügelschloss (Kryptonite NYC Lock oder OnGuard 8001 Brute) und Kettenschloss (ABUS City Chain 110cm) von zwei unterschiedlichen Herstellern empfohlen. Jetzt stehe ich wieder da wie der Ochs vom Berg ;-)
Ich habe einen alten Bügelschloss (ebenso Kryptonite, soweit ich erinnere) für das Vorderrad und einen Ringschloss für das Hinterrad. Dazu eine Alarmanlage, die nichts tut, nur laut ist.
Wirklich gute Lösung gibt es nicht. Man sollte möglichst zu einem festen Gegenstand sicher können.
 
Hallo zusammen,
ich hab ein Muli aus der ersten Charge und bin echt zufrieden damit. Wendig, es passt ne Menge rein, die Kinder fahren gerne damit. Leider sind die jetzt schon im zweiten Jahr des Besitzes dem Korb entwachsen bzw. wollen lieber selber fahren und der Platz im Keller wird zu knapp. Ich werd mich deswegen von dem Gefährt trennen müssen. Wie würdet ihr da vorgehen? Beim Fahrradladen in Berlin probieren? Ebay-Kleinanzeigen? Hab bisher noch kein Fahrrad verkauft, deswegen bin ich recht ratlos und wäre für Tipps sehr dankbar.
Beste Grüße
Tobi
 
Kleiner Hinweis für alle, die sich dachten das Muli wäre das ideale Urlaubslastenrad weil es mit seinen 2m noch auf den Fahrradträger passt: Das ist leider nur theoretisch so, die üblichen Fahrradschienen für Fahrradträger sind schlicht zu kurz. Ich hatte mir die verstellbare "Fiamma Rail Quick C" gekauft, die im ganz ausgezogenen Zustand gerade eben so lang genug ist. Leider ist die bei dieser Länge nicht in der Lage, das Gewicht des Muli zu tragen und muss verstärkt oder anderweitig unterstützt werden. Ich werde es nach dem Urlaub nochmal bei Paulchen probieren, vielleicht können die mir was bauen.
 
Den Muli Gepäckträger gibt es jetzt im Shop:
Ich habe meinen gestern installiert. Auf der linken Seite braucht es eine extra U-Scheibe damit noch Platz zum Bremssattel bleibt. Die Schweißstellen sehen teilweise etwas lieblos aus, aber halten wirds wohl. Die Rohrstärke ist amtlich, das Teil ist dadurch sehr steif und macht einen stabilen Eindruck.
Netter touch: Es liegt ein Verlängerungskabel für das Rücklicht dabei.
 
Kleiner Hinweis für alle, die sich dachten das Muli wäre das ideale Urlaubslastenrad weil es mit seinen 2m noch auf den Fahrradträger passt: Das ist leider nur theoretisch so, die üblichen Fahrradschienen für Fahrradträger sind schlicht zu kurz. Ich hatte mir die verstellbare "Fiamma Rail Quick C" gekauft, die im ganz ausgezogenen Zustand gerade eben so lang genug ist. Leider ist die bei dieser Länge nicht in der Lage, das Gewicht des Muli zu tragen und muss verstärkt oder anderweitig unterstützt werden. Ich werde es nach dem Urlaub nochmal bei Paulchen probieren, vielleicht können die mir was bauen.
Bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht. Denn das potentielle Mitnehmen auf dem Auto war für mich ein gewichtiger Bestellgrund.
Unseres kommt hoffentlich bald an. Wir lassen es mit nem Frontmotor umbauen von EBike-Solutions.
 
Bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht
Ich habe mir jetzt damit geholfen, daß ich eine Querstrebe von den anderen beiden Schienen zu der extralangen gezogen habe. Dadurch wird die Last etwas besser verteilt.
Allerdings bin ich auf deinen Bericht zum Frontmotor gespannt!
In Hamburg vermisse ich den zwar nicht, aber neulich im Weserbergland wäre er nett gewesen. Hat EBS eine Lastenradtaugliche Felge für vorne?
 
Auf die Idee haben mich die Jungs von Mulicycle selbst gebracht als wir telefonierten. Sie fahren zwar selbst alle sehr zufrieden den Pendix, haben aber eine Kooperation mit EBS eingegangen mittlerweile. Der Andsprechpartner bei EBS meinte auch, dass die bereits zwei umgebaut haben. Sah auf den Bildern ganz vernünftig aus; wobei ich technisch nicht so tief in dem Thema drin bin.
Ich werde berichten wie es ist!
Magst du mal ein Bild von deiner Dachträgerkonstruktion posten? Wie sind weitere Fahrten damit? Wir haben nen Golf 7 und ich möchte das Muli dann gern auf dem Dach mitnehmen.
 
Ich habe mir jetzt damit geholfen, daß ich eine Querstrebe von den anderen beiden Schienen zu der extralangen gezogen habe. Dadurch wird die Last etwas besser verteilt.
Allerdings bin ich auf deinen Bericht zum Frontmotor gespannt!
In Hamburg vermisse ich den zwar nicht, aber neulich im Weserbergland wäre er nett gewesen. Hat EBS eine Lastenradtaugliche Felge für vorne?
Die speichen auch nach Deiner Wahl. Habe für vorne eine Ryde Andra in 20“ am Bullitt gewählt, wurde dann dort fertig mit Motor aufgebaut.
 
Oben Unten