muli - das neu flexibel Lastenrad für die Stadt

Beiträge
3.469
Segellatte ist bestimmt eleganter als Bambus. Aber nee, brauchste nicht schicken. Schicke Dir aber gleich mal die Tel.Nr. meines Mitarbeiters, der ist den ganzen Tag bei dir in Köln auf der Antwerpenerstr. Vielleicht schafft ihr ja ein Treffen...
(im Moment schimpft er wie ein Rohrspatz über die Parkgebühren im belgischen Viertel -> 4,-€ / h ;) )
 
Beiträge
6.082
...hier kostet es 1,50 für 20 min.
Einer unserer Mieter freut sich gerade einen Ast, daß das Umzugsunternehmen die Halteverbotszone zwar angeboten und berechnet, aber nicht ausgeschildert hat und jetzt wird der Wagen von den Politessen wieder weg geschickt.

Ich ruf den Kollegen mal an.
 
Beiträge
3.837
Ist bei meiner Frau ihrer Kiste / Plane auch so.
Die originale Persenning beim Bullitt hat dafür in der Mitte ein eingenähtes Band. Das kann man dann von vorne am Steuerkopf hoch zur Lenkstange spannen. Evtl funktioniert das ja auch beim Muli …
 
Beiträge
753
Gab es denn nun eigentlich mal irgendwo eine Bestätigung dafür, dass der Fischer Baumarkt-Rahmen der Muli-Rahmen ist?
mulifischer.jpg
 
Beiträge
53
Also meine Frau ist das emuli nun Probe gefahren.

Die gefederte sattelstütze war zu lang, daher musste eine normale dran.

Zwei bedenken hat sie noch zu der ich Rat brauche:
1. wie ist das Rad abseits Asphalt; wir wohnen leicht hügelig, viel Wald (Radwege, Schottereege) direkt um uns (1-2km) bevor es städtischer wird.
2. reicht der e6100 bei Anstiegen bis 10%? Generell wird ja stärkeres verbaut (zB auch jetzt ist Cargo 2022); sodass hier die Frage ist ob der kangfristig im nicht ausschließlich urbanen Terrain potent genug ist.
 
Beiträge
6
Also meine Frau ist das emuli nun Probe gefahren.

Die gefederte sattelstütze war zu lang, daher musste eine normale dran.

Zwei bedenken hat sie noch zu der ich Rat brauche:
1. wie ist das Rad abseits Asphalt; wir wohnen leicht hügelig, viel Wald (Radwege, Schottereege) direkt um uns (1-2km) bevor es städtischer wird.
2. reicht der e6100 bei Anstiegen bis 10%? Generell wird ja stärkeres verbaut (zB auch jetzt ist Cargo 2022); sodass hier die Frage ist ob der kangfristig im nicht ausschließlich urbanen Terrain potent genug ist.
Zu 1. kann ich sagen kein Problem. Wir haben auch keine gefederte Sattelstütze drin und sind regelmäßig auf Wald und Schotter unterwegs. Gar kein Problem. Jetzt im Herbst haben wir Reifen mit mehr Profil montiert. Bringt mehr Sicherheit in den Kurven.

Zu 2. kann ich nichts sagen, wir fahren die Pendix Variante. Damit sind die Anstiege kein Problem.
 
Beiträge
3.837
zu 1:
je größer die Laufräder, desto einfacher / angenehmer ist es abseits geteerter Wege. Schließt allerdings eine Nutzung von 16 / 20" auf Schotter / Waldwegen nicht aus

zu 2:
bei uns reicht der E6000 um ein Bullitt beladen die Anstiege hier hochzuschieben. Eigene Leistung muss aber mit eingebracht werden
 
Beiträge
128
Ich würde nur das Fischer kaufen. Wegen 1. Kettenschaltung und 2. vernünftiger Transportbox. Unabhängig vom Preis.
 
Beiträge
753
Wir alle sind uns da ja sicher halbwegs einig, aber hat denn Muli schon mal irgendwo bestätigt, dass es deren Rahmen ist?
 
Oben Unten