Muli auf Kettenschaltung umbauen

Hallo
Ich habe ein muli mit einer alfine 8 Nabenschaltung und kann mich mit dieser schaltung nicht so recht anfreunden.
Nun habe ich mir überlegt ob es möglich ist das hintere Laufrad zu tauschen und auf Kettenschaltung umzubauen.
Genügend Auswahl an 20zoll Felgen hat man ja eine DT Swiss 240s Nabe hätte ich auch noch rumkullern^^.
Mit einem universellem Schaltauge könnte man ja auch ein Schaltwerk anbauen.

Nun hab ich aber bedenken das die Kettenstrebe evtl. viel zu kurz ist und dadurch der Schräglauf der Kette zu extrem ist...
Was haltet ihr davon?
Es gibt ja zb. auch genügend Falträder mit Kettenschaltung die sicher ähnlich kurze Kettenstreben haben.
 
Muli hatten mir vor über nem Jahr mal via Mail gesagt, dass einer Version mit Kettenschaltung in der Pipeline stünde - nix passiert...
Teile deine Bedenken bzgl Kettenschräglauf und vermute, dass das Brompton aus diesem Grund nur zwei Gänge hat.
 
Ja sie haben mir letztens auch geschrieben das sie dran sind^^

Aber hier hab ich auf der Muli FB Seite auch ma was interessantes gefunden... Habe aber keine näheren infos.
Screenshot_2020-02-25-18-00-37.jpg
 
Von 1x-Schaltungen würde ich hier die Finger lassen, eben weil die Kette schräg laufen muss. 2x dürfte besser gehen. Aber dann ist da noch das fiese diagonale Ausfallende. Daran wollte ich keine moderne Kettenschaltung anbauen. An Kinderrädern gibt es das wohl, mit 6er oder 7er Schaltung, aber 10er und 11er müssen sauberer eingestellt werden.
Kombinier die Alfine doch mit einer 2x-Kurbel.
 
Mhh ich mag halt an meinen andern Rädern mit dt Swiss Nabe das Freilauf Geräuch und die echt direkte knackige Schaltung vom x0/x9 Schaltwerk.
Dagegen kommt mir die Alfine 8 richtig lahm vor.
Lässt sich aber halt trotzdem super fahren auch von der Übersetzung her.
Außerdem wiegt die Alfine ja auch einiges.
Das Muli hat 26,5 kilo ein paar kilo was ich persönlich recht schwer finde.
(Zweite Etage sonst 9kg carbon MTB oder 11kg alu MTB)
Von daher auch mit der Gedankengang Kettenschaltung einzubauen und etwas Gewicht sparen.

Aber wenn dies nur bedingt umzusetzen ist werd ich den Gedankengang wohl verwerfen.

Oder mich mal in einem tern/dahon bromton forum belesen wie das dort mit einer recht kurzen Kettenlinie hin haut.
Das Muli hätte ca. 38cm Kettenstrebe Trettlagermitte-Achsmitte mein Dahon ios d9 hat ca. 42cm (24zoll Faltrad 9fach xO)
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Rohloff wäre zwar nicht leichter, hätte aber den besseren Wirkungsgrad und bessere Abstufung als die 8-Gang Nabe. Billig ist natürlich anders.
 
Ne das ist auch nichts für mich... Mit der alfine 8 bin ich eigentlich auch zufrieden. (Fahrleistungsmässig)
Nur fehlt mir das feeling was ich vom MTB gewohnt bin^^
Und diese Plastik Shimano Hebel find ich auch recht gewöhnungsbedürftig.
 
Und diese Plastik Shimano Hebel find ich auch recht gewöhnungsbedürftig.
Den Thread bzgl Schalthebelumrüstung Alfine/Nexus hatteste gesehen?
 
Oh danke..
Die Schalthebel errinern mich zwar an so ein 90er Jahre Fahrrad aber evtl.echt eine wertige alternative zu den originalen.
 
Falträder mit Kettenschaltung
Die Kettenstrebe an meinem Tern ist mindestens 5cm länger als beim Muli, wenn nicht mehr. Beim Muli streife ich gelegentlich mit dem Hacken die Anhängerkupplung, beim Tern nicht, obwohl sie beim Tern nicht auf der Achse sondern auf dem Rahmenloch direkt davor sitzt.
 
Aber hier hab ich auf der Muli FB Seite auch ma was interessantes gefunden... Habe aber keine näheren infos.
Danke für das Bild! Kiste entfernen dürfte in der Tat am meisten bringen um das Muli abzuspecken.ich wollte das für sperrige Lasten bei Gelegenheit mal testen, bin aber noch nicht dazu gekommen.
 
Also ich hab jetz mit son28 nabendynamo 26,5 kg gemessen.
Auf der muli Seite stand 24kg^^
Ja das würde mich auch interessieren was die Kiste wiegt...
Möchte möglichst auch das das rad etwas leichter ist... (Aber kein leichtbau)
 
Also ich hab jetz mit son28 nabendynamo 26,5 kg gemessen.
Auf der muli Seite stand 24kg^^
Ja das würde mich auch interessieren was die Kiste wiegt...
Möchte möglichst auch das das rad etwas leichter ist... (Aber kein leichtbau)
Ups, da hätte ich weniger erwartet bei dem kleinen Rad. Das bekommt man ja mit einem großen Lasti schon hin.
 
Ich hab eine Kofferwaage und mal kontrolliert.
Mal sehen was sich noch so einsparen lässt.
 
Es ist halt gut das das rad so kompakt ist und man es mit in die Wohnung nehmen kann...
Sonst hät ich es mir nicht geholt.
Weil ich sonst keine Abstellmöglichkeiten hab.
Hätte auch lieber ein Bullitt oder ähnliches^^
Aber es gibt ja auch keine wirklichen alternativen zum muli.
 

Hier gibt es ja auch eine Art trigger... Hat damit jemand Erfahrung?
Schaut zumindestens recht hochwertig aus.
Hab mir mal erzählen lassen, dass es bei Microshift schon sehr unterschiedliche "Qualitätsklassen"
gäbe. Da solls manchmal sehr knirschig sein .Kann dazu aber nix persönliches beitragen, da die
Thumbies mein einziger Bedarf und andere Modelle im Laden nie aufgetaucht sind.
 
Wenn ich doch länger Alfine fahre oder fahren muss dann kommen sicher auch die Daumis dran.
Die andern von microshift sind auch noch schwerer als die Alfine laut Internet.
 
Oben Unten