Moin aus Hamburg

Beiträge
3
Moin

Ich hoffe es ist hier richtig, meine kurze Vorstellung ;)

Ich heiße Martha bin schon ein paar Takte älter, treibe Sport und wie Ihr auf dem Avatar sehen könnt;
Hundehalterin (Labrador Retriever) und stolze Besitzerin eines Nihola Dog (mit E- Unterstützung)
Lebe in Hamburg, fahre seit fast 10 Jahren kein Auto mehr...
Diese Art Lastenrad schwebte mir schon seit 2-3 Jahren so vor, konnte mich aber nie so ganz festlegen,
ob ich es kaufe und warum, und wieso, braucht man dass wirklich .... usw...

Klar brauche ich das!
Unser Hund (wurde krank, Rücken) nahm mir im letzten Sommer die Entscheidung dann endlich ab,
blöder Zeitpunkt irgendwie, denn alle wollten auf einmal ein E-Bike, ein Lastenrad, ein Rad.... seufz....

Ich fuhr es Probe und obwohl ich diese Art 'Dreirad' kenne bedingt durch einen Yamaha Tricity
den ich ein paar Jahre so aus Spaß an der Sache fuhr (früher Motorrad), war dass mit
dem Nihola doch wiederum eine ganz andere Nummer... Starre Achse halt
(Dennoch kaufte ich es bzw zahlte ich es an und musste so ca. 9 Wochen warten.)

Ich musste es erstmal 'erfahren' , mich damit vertraut machen, auch mit der E-Unterstützung

Am Abholtag auch gleich einen Sturz gehabt, weil die linke Bremse blockierte und dass Rad
nach links zog und ich damit im Graben landete... :(
Dem Rad passierte nichts, ich war aber Stinksauer und hatte mir dementsprechend blaue Flecke zugezogen...

Na ja, es wurde neu alles eingestellt, Händler sich tausendmal entschuldigt und
damit war der Fall auch für mich erledigt, ich glaube Nihola war auch involviert sogar...
Wegen der Bremse ;)

Nun steht es erstmal bei uns in der Garage / Werkstatt
Ich gebe zu, dass mir das fahren bei Temperaturen unter 7-8 Grad einfach zu kalt ist.

Liebe Grüße aus Hamburg, Martha
 
Beiträge
221
Moin. Schön, dass du dabei bist! Zum nihola dog findet man hier noch nicht soviel. Vielleicht magst du kurz beschreiben, wie du drauf gekommen bist und evtl. welche anderen Räder es aus welchen Gründen nicht geworden sind.
 
Beiträge
1.858
...
Ich gebe zu, dass mir das fahren bei Temperaturen unter 7-8 Grad einfach zu kalt ist.
Ahoihoi, willkommen im Forum!

Ach, das mit dem fahren bei schlechtem Wetter oder tieferen Temperaturen kommt. Irgendwann ist das Lastenrad wie angewachsen, willst es absolut nicht mehr missen und du freust Dich, wenn bei Regen nicht mehr so viele Radler die Wege blockieren ;)
 
Beiträge
3
Moin und Danke für die Begrüßung

@tjm. Na ja, ich hab da schon gemeckert und es nicht als Bagatelle abgetan. Als 'Service' und Entschuldigung bekam ich einen anderen Vorbau,
weil mir der von Nihola nicht zusagte. Bremsen, Züge usw neu und dazu noch einen Gutschein von denen.
Da ich nicht der Typ Mensch bin der auf sowas ewig herumreitet, war dann der Fall für mich erledigt.
Der Händler ist ein Guter und Fehler machen wir alle mal ;)

Auf die Frage von @PaulchenPauker einzugehen;
Ich finde Dreiräder einfach witzig und das Fahrfeeling auch wenn ich mich erstmal an das Nihola gewöhnen musste,
finde ich klasse.
Ich mag eher das Kompakte und nicht diese langen Einspurigen Lastenräder. Ist aber 'ne Geschmackssache halt.
Ich bin sowas auch Probe gefahren und ja war toll, aber dennoch nicht mein Fall.
Außerdem soll mein Hund mitfahren und da ist mir die Fuhre etwas zu 'wackelig' einfach,
gerade wenn Hund sich doch bewegen sollte. Muss ich nicht haben.

Sowas überträgt sich halt nicht beim Nihola und wenn dann immer noch super händelbar

Es kam auch das Butchers & Bicycles Mk1 in Frage zu Anfangs, denn Neigetechnik und fahren, kenne ich sehr gut.
Hab es aber denn doch gelassen, weil ich denke, mit dem Hund schlecht umzusetzen (viel, viel Training) und
weil die 'Kiste' geschlossen ist, also keine Tür in dem Sinne hat.

Babboe Dog fiel gleich aus dem Raster; Sagte mir überhaupt nicht zu, mehrere Gründe die ich
um hier keinen auf die Füße zu treten, hier nicht erläutern will. ;)


Ich hätte auch ein 'normales' E-Bike kaufen können und einen guten Anhänger dazu,
da sehe ich aber nicht was hinten los ist und auch der Anhänger, ist mir zu 'wackelig' in dem Sinne.
 
Beiträge
95
Na denn immer gute Fahrt mit dem Teil und viel Spaß damit.
Zuletzt habe ich ziemlich viele "Abnahmen/Testfahrten" mit eNiholas (Family, 4.2 und Dog) gemacht.
Sind schon lustig, aber ich musste schon heftig aufpassen, dass die Teile in den Kurven nicht ein Beinchen heben ....
 
Beiträge
1.459
Willkommen hier und allzeit gute Fahrt. Einseitig ziehende Bremsen können schon gefährlich werden (hatte ich auch schon); eine blockierende haut einen dann wohl wirklich weg.
Eine Ergänzung zum Butchers, ohne dir das Nihola madig zu machen, denn dessen Lenkung finde ich durchaus deutlich besser als die Drehschemellenkung: Es gibt das Butchers mit Tür. Oder habe ich dich irgendwie missverstanden?
 
Beiträge
3
Moin

Du hast Recht @cubernaut, dass Butcher's gibt es wohl auch mit Tür. Sorry, wenn ich da Blödsinn geschrieben haben sollte.
Es bezog sich auf das 'normale' Modell, was aber aufgrund der Neigetechnik beim fahren wegen dem Hund, ausschied.

Natürlich fährt sich das 'besser' als diese 'starre' Lenkung, aber es ist nicht so kippelig (ein Vorderrad was abheben kann, aber
ich fahre nicht so) wie man annehmen könnte.
Ich bin gemütlich unterwegs, mit Hund sowieso. ;)

Was mich störte, der glatte Boden der Kiste. Da hab ich eine Matte (Anti-Vibrationsmatte) drin liegen,
angepasst an die Größe und auch dass 'scheppern' während der Fahrt ist weg.

Ist auch für den Hund besser, er halt weitaus besseren Halt und es dämpft halt.
Eine Transport Kiste für den Einkauf hält auch besser in dem Sinne und auch diese überträgt die Geräusche
nicht so.
 
Oben Unten