Mit neuem Longjohn umgefallen - einfach nur Gewöhnungssache?!?

Beiträge
1.969
Was ich nicht verstehe: Pedale sind doch sehr unterschiedlich bemessen. Wäre da nicht eine Norm sinnvoller, die von der Pedalachse statt von der "Kante" misst?
 
Beiträge
3.878
Könnt ihr die Kurbellängen nicht in einen eigenen Thread auslagern? Hier ist es doch OT und vor allem, andere würden diese Infos hier nicht vermuten/ finden...
Vielleicht @Reinhard fragen, ob er die Kurbel-Posts nicht direkt rüberkurbelt....
 
Beiträge
7
Hallo Waldfamilie,
hier wurde ja schon viel gesagt, aber ich ergänze einfach auch noch etwas zur "Beruhigung": Man wird sicherer, versprochen!!

Ich (1,75 m, 60 kg) fahre drei Kinder mit einem Gesamtgewicht von 75 kg in der Radkutsche Rapid durch die Gegend. Beim ersten Probefahren bin ich überhaupt nicht zum Fahren gekommen, weil die Kiste immer schon auf der Seite lag, bevor ich auf dem Sattel war. Mittlerweile fühle ich mich sehr sicher - unter anderem, weil ich die kritischen Punkte kenne. Für mich sind das:

  • zu enge Kurven;
  • rutschiger Untergrund;
  • losfahren mit voller Kiste, nachdem man zuvor mit leerer Kiste gefahren ist - huch, plötzlich so schwer das Ganze;
  • Kinder fangen an, sich in der Kiste zu kloppen, und alles gerät ins Wanken;
  • schieben mit Beladung - ich schiebe inzwischen nie mehr von der Seite, sondern immer breitbeinig überm Rahmen;
  • bei zu langsamer Fahrt den Lenker mit einer Hand loslassen.

Einmal bin ich umgefallen, mit allen drei Kids, als ich eine 90-Grad-Kurve im Schneckentempo viel zu eng genommen habe. Ich hab's schon beim Lenkereinschlagen gemerkt: Oha, das kippt jetzt. Zum Glück ist niemandem etwas passiert, und die Kinder fanden's nach dem ersten Schreck wahnsinnig lustig, dass das in der nun seitlich liegenden Kiste "oben" sitzende Kind in seinem Anschnallgurt quasi in der Luft hing.

Was die Kinder aber seitdem wissen: Finger, Arme, andere Körperteile NICHT aus der Box hängen. Alle Menschmasse, die in der Box ist, bleibt beim Umkippen auch dort.

Trau dich weiterhin, übe, so oft du kannst, bleib immer achtsam. Das wird klappen!

Inzwischen ist das Longjohn mein aaaaallerliebstes Gefährt. Hätte ich in den Tagen nach dem Kauf nicht gedacht.

Gute Fahrt und gutes Üben!
 
Oben Unten