Mini Bakfiets für Kinder

Beiträge
815
Spontan schleppte unser Grosser mit den Worten: „ich möchte auch endlich ein Kistenfahrrad!“ heute ein sehr betagtes dreirädriges bakfiets für Kinder an. Die Kiste und damit die Lenkung fehlen, das Tretlager festgerostet und auch sonst scheint es lange Zeit im Freien verbracht zu haben. Aber vielleicht kann es im fahrbaren Zustand den Kindern in unserer Straße noch etwas Freude bereiten. Wie es die knappe Zeit zulässt, versuche ich die Wiederauferstehung hier festzuhalten.
Hersteller scheint die Firma WSB in Drachten (NL) zu sein. Sehr massiv gefertigt, kein Vergleich zu den Cangoo & Co. Kinder Varianten, die man zum Teil hier stehen sieht. Auf dem leider nur schlechten ersten Bild noch im Rettungswagen auf dem Weg ins Lazarett:

Foto%2002.05.21%2C%2011%2051%2046.jpg
 
Beiträge
4.804
Wie groß muss die Kiste denn etwa sein?
Vielleicht hat wer was rumstehen.
Ich habe jedenfslls noch Kinder Bremsgriffe mit kurzem Resch. Bei Bedarf kurze Nachricht...
 
Beiträge
815
Wie groß muss die Kiste denn etwa sein?
Vielleicht hat wer was rumstehen.
Ich habe jedenfslls noch Kinder Bremsgriffe mit kurzem Resch. Bei Bedarf kurze Nachricht...
Vielen Dank! Da wird bestimmt das Eine oder Andere nötig sein... scheint zumindest nur Rücktritt gehabt zu haben, das wird schon mal einfach....Kistengröße muss ich mal mit Kind auf dem Sattel ausmessen, da wird ja dann oben auch ein Griff fällig, zum lenken. Da habe ich noch vom Chariotschlachtfest einen Schiebegriff, vielleicht kann man den anpassen, ist schön leicht und bereits / noch gummiert. Die Kiste baue ich im aufwändigsten Fall aus Holz selbst, vielleicht passt ja auch was Vorhandenes (dann komme ich gern auf Dein Angebot zurück @lowtech ) oder es muss was Anderes herhalten. Vielleicht ist das Ganze ja bis zur nächsten Kidical mass in Köln fertig...
 
Beiträge
509
Sehr tolles Spielzeug! Bei der Kiste würde ich vermutlich nicht lange suchen, sondern einfach direkt einen Quader neu bauen. Der Aufwand ist nicht so groß, dass die Suche sich lohnen würde.

Zur Position des Lenkers würde ich mich an aktuellen Kinderrädern orientieren. Kubikes und vpace haben die komplette Geometrie verfügbar, aber bei woom passt die Sitzposition vermutlich eher zu diesem Gefährt.

Ich würde übrigens, gerade wenn es »in der Straße« von vielen Kindern genutzt werden soll, unbedingt eine Handbremse anbauen. Vielleicht auch einfach auf das Hinterrad wirkend. Aber nur Rücktritt kennen einige Kinder gar nicht mehr und kommen dann nicht zum Stillstand. Unser Kind hatte das, als es mit einer Freundin Velos im Park getauscht hat -- es fiel dann ständig hin (ungeplant rückwärts getreten) oder fuhr irgendwo gegen (Handbremse wirkt nicht). Da musste ich erst die Funktion der Rücktrittbremse erklären.

t.
 
Beiträge
815
Sehr tolles Spielzeug! Bei der Kiste würde ich vermutlich nicht lange suchen, sondern einfach direkt einen Quader neu bauen. Der Aufwand ist nicht so groß, dass die Suche sich lohnen würde.

Zur Position des Lenkers würde ich mich an aktuellen Kinderrädern orientieren. Kubikes und vpace haben die komplette Geometrie verfügbar, aber bei woom passt die Sitzposition vermutlich eher zu diesem Gefährt.

Ich würde übrigens, gerade wenn es »in der Straße« von vielen Kindern genutzt werden soll, unbedingt eine Handbremse anbauen. Vielleicht auch einfach auf das Hinterrad wirkend. Aber nur Rücktritt kennen einige Kinder gar nicht mehr und kommen dann nicht zum Stillstand. Unser Kind hatte das, als es mit einer Freundin Velos im Park getauscht hat -- es fiel dann ständig hin (ungeplant rückwärts getreten) oder fuhr irgendwo gegen (Handbremse wirkt nicht). Da musste ich erst die Funktion der Rücktrittbremse erklären.

t.
Bremse hätte ich gerne noch erweitert, leider bietet der Rahmen keine Anbaumöglichkeiten. Rücktritt kennt man bei uns in der Straße vom Kettcar, damit kann man prima Streifen auf die Straße danken, wenn man aus voller Fahrt voll in die Eisen geht, vom Rad in der Tat nicht mehr. Zur Not wird hier aber auch ab der Bordsteinkante verzögert :D
Bei dem Gesamtgewicht wird wahrscheinlich auch nichts kippen in der Kurve.
Werde mal den gesamten Lack entfernen müssen, an einer Kettenstrebe hat der Rost schon ein paar Entwässerungslöcher reingeknabbert.
 
Beiträge
815
Foto%2003.05.21%2C%2023%2018%2057.jpg
Foto%2003.05.21%2C%2019%2056%2010.jpg
Foto%2003.05.21%2C%2023%2015%2016.jpg
Heute mal grob zerlegt und es folgte ein genauerer Blick. Leider ist die Katze bei Licht ziemlich rostfarben...Die Lager und die beweglichen Teile kriege ich wieder hin / lassen sich schon wieder bewegen, eine alte Restkette aus den 80ern, die ich bisher mit einem Stück Dachlatte als Kettenpeitsche nutzte, hatte per Zufall die passende Größe und konnte einen Teil abgeben, somit ist die Kette auch wieder funktionsfähig. Noch etwas Fett an den entsprechenden Stellen, dann könnte es was werden.
Leider schaut es von unten, vor allem an den Kettenstreben nicht mehr so gut aus. Ob das nochmal eine Horde Kinder ohne Aufsicht mit der Tendenz zum Überladen aushält, ist fraglich. Vielleicht kann man ein Stück Notblech dranschweißen, sinnvoll / lohnend natürlich nicht, außer aus der Sicht der zukünftigen Nutzer. Wenn es jetzt schon mal zerlegt ist, könnte man sicher auch komplett entlocken und mal weiter schauen, aber das lasse ich glaube ich.
 
Beiträge
2.764
Da ist schon Lochfrass dabei. Wenn es nur oberflächlich wäre hätte ich mit dem Rost kein Problem gehabt.
Denke auch, dass müsste man verstärken
 
Beiträge
70
Schade, aber der Rahmen sieht schon arg vergammelt aus. Die Rohre mit erweiterten Entwässerungsbohrungen entpuppten sich bei genauerer Betrachtung als regelrechtes Abtropfgitter. Ich würde den auch nicht mit gutem Gewissen einer Horde Kindern anvertrauen. Entweder verstärken oder den gesamten Hinterteil ersetzen. Z.B. mit einem BMX oder anderem Kinderrad. Wenn ich nicht 600 km von dir entfernt wäre, würde ich dir ein halbes BMX schenken. Der Aufwand lohnt sich aber vermutlich nicht.
 
Beiträge
815
Schade, aber der Rahmen sieht schon arg vergammelt aus. Die Rohre mit erweiterten Entwässerungsbohrungen entpuppten sich bei genauerer Betrachtung als regelrechtes Abtropfgitter. Ich würde den auch nicht mit gutem Gewissen einer Horde Kindern anvertrauen. Entweder verstärken oder den gesamten Hinterteil ersetzen. Z.B. mit einem BMX oder anderem Kinderrad. Wenn ich nicht 600 km von dir entfernt wäre, würde ich dir ein halbes BMX schenken. Der Aufwand lohnt sich aber vermutlich nicht.
Vielleicht landete er daher auf dem Müllhaufen...
Auf solchen Wegen lernt man wohl schweissen ;)
Fehlt nur noch ein Spenderorgan, ExpertiSe und Gerät....
Damit käme dann auch das Thema Bremse wieder nach oben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
70
Vielleicht landete er daher auf dem Müllhaufen...
Auf solchen Wegen lernt man wohl schweissen ;)
Fehlt nur noch ein Spenderorgan, ExpertiSe und Gerät....
Irgendwann muss man damit beginnen. ;) Da eignet sich solch ein Projekt wunderbar, schliesslich hat man noch Kinder als Meinungsverstärker im Boot. Für ein Erstprojekt würde ich zum vollständigen Ersatz des Hinterteils raten. Die Wandstärke der verrosteten Rohre wird teilweise so dünn sein, dass es schon fast vor dem Schweissen dahinschmilzt. Spendeorgan sollte einfach zu finden sein, Expertise kommt von learning by doing (und YouTube) und das Gerät findest du sicher irgendwo gebraucht oder in einer Bike Kitchen/Makerspace. E-Handschweissen würde sich anbieten, da braucht man kein Gas. Eine Flex wirst du aber mehr als das Schweissgerät benötigen. ("Grinder and Paint make me the welder I ain't") Dazu etwas Quadratrohr, ein paar Nachmittage Zeit und das Ding rollt weitere 10 Jahre.
 
Beiträge
4.804
Ich könnte ein altes Stahl-Kinderrad spenden - 16 Zoll, glaube ich?!
Und ein Elektrodenschweißgerät steht hier auch. Zustand unbekannt nach Lagerung. Aber Elektroden und Handschuhe usw. Müssten dabei sein. Pump das Bullitt auf und komm vorbei. ..
Ist ja für die Kinder, also wichtig.
 
Beiträge
815
Foto%2007.05.21%2C%2022%2018%2051.jpg
Foto%2007.05.21%2C%2022%2018%2042.jpg
Ich könnte ein altes Stahl-Kinderrad spenden - 16 Zoll, glaube ich?!
Und ein Elektrodenschweißgerät steht hier auch. Zustand unbekannt nach Lagerung. Aber Elektroden und Handschuhe usw. Müssten dabei sein. Pump das Bullitt auf und komm vorbei. ..
Ist ja für die Kinder, also wichtig.
Ist nur 12“. Habe heute mal etwas Lack entfernt und die Drahtbürste geschwungen und die übelsten Stellen freigelegt. Teilweise gar nicht so schlecht, stellenweise dann wieder wie der T3 zu seinen besten Zeiten. Gibt es noch einen Trick, um den alten Lack zu entfernen? Habe es mit Heißluft und Spachtel gemacht, taugen die Abbeizer bis auf die Sauerei mehr?
@lowtech Unbedingt, sobald wieder etwas mehr Zeit und Kinderbetreuung vorhanden, gerne. Momentan komme ich selbst nur ab und an in die Werkstatt um den Fuhrpark aufrechtzuerhalten und Basteleien darüberhinaus kommen viel zu kurz. (Habe auch noch das Anhänger / Deichsel Projekt..., dafür muss ich aber zunächst mal die Siebdruckplatte in façon fräsen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
304
Ist nur 12“. Habe heute mal etwas Lack entfernt und die Drahtbürste geschwungen und die übelsten Stellen freigelegt. Teilweise gar nicht so schlecht, stellenweise dann wieder wie der T3 zu seinen besten Zeiten. Gibt es noch einen Trick, um den alten Lack zu entfernen? Habe es mit Heißluft und Spachtel gemacht, taugen die Abbeizer bis auf die Sauerei mehr?
@lowtech Unbedingt, sobald wieder etwas mehr Zeit und Kinderbetreuung vorhanden, gerne. Momentan komme ich selbst nur ab und an in die Werkstatt um den Fuhrpark aufrechtzuerhalten und Basteleien darüberhinaus kommen viel zu kurz. (Habe auch noch das Anhänger / Deichsel Projekt..., dafür muss ich aber zunächst mal die Siebdruckplatte in façon fräsen...
Flex und negerkeks, auch csd Scheibe genannt.
 
Beiträge
2.267
Vergiss Abbeizer. Vor Jahren (oder waren es Jahrzehnte ?) wurden da die "wirksamen" Zutaten von der EU verboten. Nun kostet das Zeug mehr und wirkt weniger.

Dir bleibt da nur das mechanische Verfahren. Gibt es bei Dir nicht irgendwo eine Sandstrahlwerkstatt? Frag die doch mal an. Soooo teuer ist strahlen nun auch nicht. Zumsal es sich ja um ein vergleichsweise kleines Objekt handelt. Und nach dem Strahlen wird es noch kleiner sein, es fehlen ja dann Rost & Farbe ;)
 
Beiträge
304
So wie das aussieht sind nicht nur die kettenstreben hinüber sondern mglw auch das Tretlagergehäuse. Meiner Ansicht nach bringt weiteres entrosten zum jetzigen Zeitpunkt nichts außer dreck und Arbeit. Besorg dir ein 12“ puky als Organspender und übernimm davon alles ab Tretlager. Danach kannst du strahlen lassen und dann den Pinsel bzw. Die Sprühdose schwingen.
 
Beiträge
4.804
Ich schau mal, welche Größe das Pumuckl Rad hat. Wenn man eh stückelt wäre ja ggfs auch eine andere Radgrösse egal.
 
Oben Unten