Mifa Universal 512 - Erfahrungsbericht Neuaufbau

Beiträge
1
signal-2021-06-05-155502_001.jpeg


Hallo!

Hier möchte ich ein paar Erfahrungen teilen, die ich beim Umbau von diesem kleinen Lastenrad gesammelt habe.

Es ist jetzt mit fest montiertem Transportkorb, Nexus 7 Gang-Schaltung, Rollenbremsen und Nabendynamo ausgestattet.

(Das Foto ist aus der Zeit als es noch nicht ganz fertig war, Update folgt.)

Den Rahmen habe ich als preiswerte Alternative zum Omnium Mini gewählt. Ziel war, eine gute Transportmöglichkeit für einen 8kg Hund und Einkäufe zu finden. Durch das kleine Vorderrad liegt der Schwerpunkt der Zuladung angenehm niedrig. Der Gepäckträger ist von Haus aus stabil mit dem Rahmen verbunden. Und trotz Zulademöglichkeit fährt es sich wie ein normales kleines Fahrrad.
So hatte ich es mir vorgestellt und der Plan ist auch aufgegangen, ich muss aber zugeben dass das Rad recht schwer ist und sich deswegen mehr für kurze und mittlere Strecken eignet.

Das Rad habe ich für 90eu bei Kleinanzeigen gekauft. Der Rahmen ist aus den 80ern und in gutem Zustand.
Es gibt verschiedene Modelle mit geringen Unterschieden:

Tretlager, Bremsen, Naben, Kurbel, Dynamo... Diese Teile waren alle in schlechtem Zustand und auch in meinen Augen einfach zu sehr veraltet. Darum hab ich sie alle ersetzt.

Das Thompson Tretlager habe ich gegen ein Reperaturlage ausgetauscht. Mit dieser Anleitung lief das recht problemlos
Das DDR Werkzeug hatte ich mir besorgt, aber wenn man die Teile eh entsorgt geht es auch mit der Rohrzange.
Für die Steuersatzwartung war ein Hakenschlüssel allerdings praktisch. Hier passt auch ein moderner. Das DDR Werkzeug was ich für das Mifa gefunden habe, hat sehr schlechte Qualität.

Mit der Vierkanttretkurbel ist der ganze Antrieb neu und die Keilbefestigung gehört der Vergangenheit an.

Das Hinterrad mit Nabenschaltung habe ich bei Kleinanzeigen gefunden. Rollenbremsen schätze ich, weil sie wartungsarm sind. Ausserdem fehlen bei diesem Rahmen Befestigungsmöglichkeiten für andere Bremsen. Vorgesehen ist Rücktrittbremse. Man kann sich auch Bremssockel anschweißen lassen oder die Querstrebe für Zangenbremsen durchbohren (und ggf Verstärken). Das Hinterrad kommt von einem Babboe. Dementsprechend übertrieben massiv ist die Felge :)
Mein Reifen ist ein Schwalbe 50mm. Der hat nur minimales Spiel im Rahmen. Ich werde ihn gelegentlich gegen 47mm tauschen.

Die Einbaubreiten der neuen Räder sind breiter als die der alten. Der Rahmen muss deswegen ein wenig aufgeweitet werden. Ich habe dazu eine Gewindestange mit Muttern und Unterlegscheiben in die Ausfallenden gesteckt und die Muttern so lange nach aussen geschraubt, bis die gewünschte weite erzielt war. Hier muss man über das gewünschte Maß hinaus weiten, wegen Rückstellkräften.
Hier ist es mit anderen Mitteln erklärt.
Die Ausfallenden sind bei mir wohl nicht mehr ganz parallel. Hier werde ich auch mit Gewindestangen nacharbeiten.

Das Vorderrad kam erst auch vom Babboe. Die Befestigung für den Arm der Rollenbremse kann man einzeln im Radladen kaufen. Das passt alles etwas knapp, funktioniert am Ende aber zum Glück.
Weil ich einen Nabendynamo wollte, aber nicht mit Rollenbremse in 20 Zoll fertig finden konnte, habe ich mir die Teile selbst zusammengebaut. (das Foto unten zeigt noch die ältere Version.) Jetzt hat das Rad vorn am Korb noch einen B&M Led Scheinwerfer und am Schutzblech ein passendes Rücklicht.

Der Griffteil vom Lenker ist leider nicht lang genug grade, um Bremse und Drehschaltgriff aufzunehmen. Dann passt der Handgriff nichtmehr drauf. Und der Lenker hat Sondermaße. Ich fand den Schaftvorbau mit Schnellverstell-Drehgriff schön, konnte aber nichts passendes für die ca 24mm Lenkerklemmung finden. Zum Glück passen normale 22,2mm Schaftvorbauten. Hier lässt sich dann je nach belieben mit der Auslage und der Höhe was passendes auswählen. Ein Riser mag hübsch aussehen, z.B. der H-Lenker vom Brompton. Ich hab jetzt erstmal ein Moonbar mit ergonomischen Griffen und freu mich dass die Brems-Griffe endlich nichtmehr schräg stehen, weil sie auf der Kurve vom Riser angeschraubt sind.

Der Sattel ist mitlerweile ein Lepper Primus. Sieht gut aus, wird aber evtl bald einem Sqlab oder so weichen, für eine zeitgemässere Interpretation von Ergonomie.

Das Mifa Universal hat schlechte Kritiken als Lastenrad bekommen damals. Ich nehme an, weil die originale Korbbefestigung mit Hilfe von zwei Haken und einem Gummiband nicht sehr solide war. Ich habe die Haken auf dem Gepäckträger abgeflext und die Basil Fahrradkiste mit einigen Stücken Lochblech und Bolzen sehr fest verschraubt. Das ganze ist jetzt sehr solide. Noch besser wäre, einen Frontgepäckträger mit grösserer Auflagefläche zu schweißen. Dazu fehlen mir zur Zeit die Möglichkeiten.

Wer sich nicht scheut einige Stunden Arbeit zu investieren, wird mit einem originellen Fahrrad belohnt das man selten sieht. Durch die vielen umgebauten Teile kamen am Ende doch ein paar hundert Euro zusammen. Aber vieles davon kann man gebraucht kaufen und dadurch die Kosten senken.

Wir sind froh über das süße Rad und sichern es immer mit einer Kryptonite Evolution 4 Kette, die während der Fahrt im Korb liegen darf. Die erste Fahrt mit den vielen neuen Teilen und der komfortablen Nexus Schaltung war herrlich!

Achja, ein weiteres tolles Feature zeichnet das Rad aus: Der eingebaute Bügelständer. Sehr praktisch. Weil mir das Geklapper auf die Nerven ging hab ich das Rohr an den entscheidenden Stellen mit Fahrradschlauch umwickelt und den beidseitig mit Kabelbindern fixiert. So klappert nichts mehr. Auch die Schutzbleche halten nach all den Jahren noch gut.

Falls jemand auch ein Mifa umbauen möchte steh ich gern Rede und Antwort, viele Grüße!

signal-2021-11-02-142322.jpeg
 
Beiträge
7.630
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Bakfiets Cargo long im Aufbau
Willkommen bei uns!
Danke für das sehr schöne Posting.
Ich hab auch so eins rumstehen.
Der Plan ist:
Gabel auf eine mit Canti Sockel umbauen, HS11 vorn montieren, hinten dachte ich an eine SRAM P5, weil sie da ist und Rücktritt hat.
Bisher aber nie dazu gekommen.
Wenn jemand sich motiviert fühlt:

 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1
Willkommen bei uns!
Danke für das sehr schöne Posting.
Ich hab auch so eins rumstehen.
Der Plan ist:
Gabel auf eine mit Canti Sockel umbauen, HS11 vorn montieren, hinten dachte ich an eine SRAM P5, weil sie da ist und Rücktritt hat.
Bisher aber nie dazu gekommen.
Wenn jemand sich motiviert fühlt:

Hi Lowtech, kannst du mir da eine Gabel empfehlen? Geht sowas https://www.ebay.de/itm/384313221501 ?
Schade das in das Bike keine 55mm Reifen reinpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2
Ich habe mir eine gekauft, nachdem ich das gesehen habe. Meine ist die rote Version. Der Plan ist, meinen Hund nach vorne zu stellen, ich habe eine Basilikumkiste wie deine gekauft.

Hast du eine Nahaufnahme von dem, was du an der Vorderseite gemacht hast, um es stabil zu machen?
 
Oben Unten