Mein Urban Arrow

Dieses Thema im Forum "Personentransport" wurde erstellt von hanselos, 08.11.2018.

  1. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    411
    Ort:
    Köln
    Habe seit ein paar Tagen einen Shengyi X2 Motor, der ist nochmal deutlich leiser als mein bisheriger (MXUSXF07) Frontmotor.
    Allerdings sind die Motoren an den Lastenrädern meist eh lauter, wegen Kiste / Rahmen als Resonanzkörper.
    Der Controller spielt da auch eine wichtige Rolle.
     
    hanselos gefällt das.
  2. Herbergsvadder

    Herbergsvadder

    Beiträge:
    129
    Lastenrad:
    Christiania,long Harry, Falter
    Die Bremse schleift? Über die ganze Scheibe oder nur an einer Stelle? An einer Bremsscheibe darf man schon Mal etwas rumbiegen. Mit fettfreien Fingern.
     
  3. hanselos

    hanselos

    Beiträge:
    61
    Ort:
    im Norden
    Lastenrad:
    Urban Arrow family, Nuvinci Harmony, 203er-Zee-Bremsanlage, MXUS-Motor
    Genau das habe ich dann heute auch probiert. ;) Habe es aber nicht wegbekommen.
     
  4. hanselos

    hanselos

    Beiträge:
    61
    Ort:
    im Norden
    Lastenrad:
    Urban Arrow family, Nuvinci Harmony, 203er-Zee-Bremsanlage, MXUS-Motor
    Da ich vorne sowieso nochmal den Motor tausche, überlege ich auch den Reifen zu tauschen. Der ursprüngliche Big Apple hat zwar noch ordentlich Profil, aber das Gummi ist ja nun auch älter und vermeintlich härter. Ich möchte halt etwas mehr Grip. Gerade bei nassen Straßen kommt der Reifen doch gerade beim Bremsen schnell ins Rutschen. Gibt es mittlerweile auch gute breite Reifen, die ordentlich Gripp haben?
     
  5. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    763
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ich fand den Big Ben als etwas griffiger als den Big Apple .
    Sonst kenne ich auf dem Lastenrad nur den Marathon und einen Kenda in 1.75 Zoll, aber die von ich beide nur kurz gefahren.
    Der Marathon gript ok ist aber deutlich unkomfortabler.
    Beim Long John rutscht das Vorderrad relativ leicht, wenn die Kiste leer ist, weil wenig Last drauf ist und von hinten viel schiebt.
     
    hanselos gefällt das.
  6. Herbergsvadder

    Herbergsvadder

    Beiträge:
    129
    Lastenrad:
    Christiania,long Harry, Falter
    Man(n) sollte immer eine Kiste Bier dabei haben. Mit Scheibenbremse vorne ist es durchaus etwas schwieriger.
     
    hanselos gefällt das.
  7. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    763
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Mit Federgabel geht auch eine Kiste Sekt.
    Mit Kindern hat man auch ohne Passagier tendenziell immer genug Kruscht als Grundlast dabei... :)
     
  8. Franky

    Franky

    Beiträge:
    56
    Ich war mit Schwalbe Reifen noch auf keinem Fahrrad zufrieden. Den BigApple auf dem UA fand ich von fahren her unmöglich, insbesondere wenn die Kiste leer ist, war das wie ein Ritt auf dem Flummy ein Gehüpfe über jede kleinste Unebenheit. Hab den Satz noch rumliegen (falls einer Interesse hat, bitte anschreiben), nach ca. 200 km hab ich auf den hier gewechselt, weil ich auch viel auf unbefestigten Wegen und im Winter bei Eis, Schnee, Matsch fahre, vertraue ich nur Stollenreifen und nicht minimal profilierte auf Leichtlauf getrimmte Reifen. Seit 4800 km fahre ich den hier (Maxxis HolyRoller) und der ist noch lange nicht durch. Vorderradrutscher muss ich gezielt und gewollt provozieren, die Eigendämpfung ist super und den Gummiball-Effekt hat er auch nicht. [​IMG]

    Der Reifen ist nicht nur im Dreck gut, ich finde den auf der Strasse auch gut. Natürlich ein etwas lauteres Laufgeräusch durch die Stollen. Wahrscheinlich tritt er sich auch schwerer, aber das kann ich mit Motor schlecht beurteilen und ist auch beim E-bike nicht von Relvanz.

    Ich hab übrigens auch die Zee-Bremse und hab mich gewundert, dass du die Bremshebel gegen lange getauscht hast. Meine Frau hat ziemlich kleine Hände und war auch erst sketipsch über die 2 FingerBremshebel. Nach einer Probefahrt waren alle Zweifel verschwunden und sie will nun an ihren MTB auch 2Finger Hebel. Ich Bremse auch oft nur mit einem Finger und bin nun eher am Umbauen der Fahrräder auf kurze Hebel....
    Das die Bremsscheibe schleift, weil sie dicker ist, sollte eigentlich nicht sein. Ist ja eine hydraulische Bremse, die sollte unterschiedliche Belag, bzw. Scheibendicken eigentlich ausgleichen und das die Scheibe so dick ist, dass die bei voller Öffnung der Bremsbacken trotzdem an den Beläge schleift, ist nicht normal. Entweder gehen die Bremsen nicht zurück, was ich aber bei einer neuen Bremse nicht glaube. Schau mal genau wo es schleift, vielleicht ist es ja die äußere Rand der Scheibe der am Sattel schleift? Dann den Bremssattel noch mal ordentlich ausrichten, vielleicht passt ja auch was mit den Adaptern nicht so wie er sollte. Ansonsten könnte sich natürlich auch bei der Bremsleitungsbastelei ein Fehler eingeschlichen haben. Ich hab mir übrigens Jagwire Bremsleitungen (gibts in 3meter) verbaut, das war gar kein Act mit oben und unten abschneiden und dann wieder was hinbasteln. Auf der Bremssattelseite einfach den passenden Banjo aufgeschraubt (geht viel einfacher als einen Banjo-Adapter auf eine nackte Bremsleitung zu schreiben, da das Gewinde schon mit der Bremsleitung verpresst ist). Am Bremsgriff wird die Leitung dann passend abgeschnitten (am besten mit geeingten Schneidewerkzeug umd die Leitung nicht platt zu machen) und Olive und Pin eingesetzt (auch am besten mit passenden Werkzeug), fertig.

    Ein gutes Neues übrigens an alle und viele freudige, sturz- und pannenfreie Fahrten mit euren Bikes!!!
     
    hanselos gefällt das.
  9. hanselos

    hanselos

    Beiträge:
    61
    Ort:
    im Norden
    Lastenrad:
    Urban Arrow family, Nuvinci Harmony, 203er-Zee-Bremsanlage, MXUS-Motor
    Ich fahre zwar nicht auf unbefestigten Wegen, aber auch bei kalten Temperaturen und vor allem, wenn die straße nass ist. Da braucht man halt noch eine bessere Haftung. Ich werde deinen Tipp mit dem Maxxis beherzigen und den nächstes Mal draufziehen.

    Ich habe nur einen Bremshebel ausgetauscht und dass auch nur, da der Zee-Bremshebel mit der Nuvinci-Harmony-Schaltung zu kurz war, d. h. man kam nicht mehr an den Hebel. Auf der anderen Seite habe ich den kurzen Hebel auch gelassen.

    Die Bremsscheibe schleift nun auch nicht mehr so heftig. Aber es ist schon so, dass es sehr eng ist. Die Bremsscheibe ist definitiv dicker als die von z. B. Shimano. D. h. selbst wenn die Kolben maximal eingefahren sind, ist nur noch wenig Platz. Die Bremsleitung ist dicht und mit dem Einschlagen des Pins hatte ich auch keine Probleme. Ist ja auch alles recht logisch, wie das funktioniert. Kann es sein, dass zu viel Öl drin ist und somit die Kolben nicht wieder ganz zurückfahren können?
    Naja, wenn ich in der Werkstatt meines Vertrauens zwecks Trettlagertausches bin, werde ich mal nachfragen.

    Nun kam das Rücklicht von Ebay gerade an, das bis zu 60 Volt verträgt. Dabei ist wohl ein Bremslicht, mal schauen, ob ich das parallel anschließe oder das zu hell ist.
     
  10. hanselos

    hanselos

    Beiträge:
    61
    Ort:
    im Norden
    Lastenrad:
    Urban Arrow family, Nuvinci Harmony, 203er-Zee-Bremsanlage, MXUS-Motor
    Die Bremse schleift nicht mehr. Juhuu! Ich habe noch eine Unterlegscheibe rausgenommen und sie maximal auf die Scheibe geschoben, daher wird der Belag nun vollständig abgeschliffen und es bleibt nichts mehr vom Belag am Rand stehen. Wahrscheinlich hat es dort geschliffen. Die Bremsen sind geil! Wie am Auto, gerade im Stadtverkehr unabdingbar. Unglaublich, dass sich manche das mit der Rollenbremse zutrauen. Die Zee bringt die Räder vorne und hinten zur maximalen Bremsleistung, sodass die Räder kurz vorm Blockieren sind und man nur einen sehr kurzen Bremsweg hat.

    Die Rückleuchte war ein schlechter Witz: einfach ein Widerstand vor die Leds gelötet. Naja, ist das Geld nicht wert. Habe nun helle Leds und einen auf die maximale Ladeendspannung von 54 Volt ausgelegten 2,4 kOhm 3 Watt Widerstand eingelötet. Die Leuchte ist allerdings noch nicht montiert, da ich sie direkt an den Gepäckträger montieren möchte.
    Habe auch noch bei Ali eine Hupe gekauft, die ich an die Vorderradgabel montiere, um auch manche Autofahrer aufwecken zu können.

    Die verbesserte Version der Sicherheitsgurte ist prima, sehr entspanntes Befestigen der Kinder.

    Mir fehlt noch eine gute Idee für den Gepäckträger. Ein großer Korb? Oder eine Halterung für den Buggy? Das Kinderfahrrad soll mit Haken seitlich an der Wanne montiert werden.
     
    Köllefornia gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden