Mein Lastenrad und ich

Beiträge
1.012
Dennoch ist es eine Milchmädchenrechnung, das deine Schuhe ihre Spuren auf dem Band hinterlassen werden.... und das... da du die füße nun noch höher heben mußt als ohne das Band.....eher früher als später.

:) Helmut
 
Beiträge
138
Ich glaube, das Risiko kann Huschi getrost eingehen. ;D

Fahrer Berlins Akkuschutzhüllen.
Motorblock
Die haben jede Menge Gagdetschutzhüllen, ob man das braucht ist eine Geschmacksfrage. Wenn ich vorhabe, bei Kälte und Regen vermehrt mehr als eine halbe Stunde zu fahren und das Rad danach nicht trocken abstellen kann, DANN würde ich für mich persönlich diese Hüllen verwenden. Für kurze Strecken und ein Dach überm Fahrradständer reicht auch ein Handtuch im Rucksack.

Bzw. braucht es das dann auch nicht unbedingt. Aber da ich 30 km hin und zurück pendeln möchte, 2-4 mal die Woche, lohnt sich die Investition für mich dann wieder. "\_:rolleyes:_/"
 
Beiträge
1.012
Selbstverständlich, dafür ist das Band ja. Als Schutz für den Lack.

Dann kommt als nächstes, ein passend gebogenes Stück V2A Blech, um das Band vor den Schuhen zu schützen, und am Ende hat der Weichmacher vom Band dem Lack mehr geschadet, als die Schuhe es je gekonnt hätten.

:) Helmut
 
Beiträge
420
Ich konnte auch nix finden. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es einen Wärmestau dadurch geben kann. Also einfach was fürs Auge.
Ich habe mal direkt bei Bosch angefragt und wollte erfahren, ob es einen Wärmestau gibt. Konnte ich mir auch nicht vorstellen, weil die Hüllen ja sonst nicht angeboten würden. Hat mich einfach interessiert, was Bosch direkt dazu sagt. Hier ein Auszug aus der Antwort-E-Mail von Bosch:

„Neoprenüberzüge können für unsere PowerPacks und PowerTubes im Winter gern verwendet werden, sie schützen vor Kälte und weiteren äußeren Witterungseinflüssen. Passende Modelle können über den Fachhandel erworben werden, Ihr Fachhändler berät Sie gern dazu. Auch im Sommer kann er verwendet werden, der Überzug hat keine schädliche Auswirkung auf die Funktionalität des PowerPacks.”

Damit ist die Frage wohl beantwortet.
 
Beiträge
104
Da ich mein Load als Arbeitstier einsetze, kommt vor allem der Fahrradständer "auf seine Kosten". Die Schutznoppen sind bei mir spätestens nach 400km bzw. 2 Monaten durchgescheuert. Ich hab mir nun eine kleine Auswahl von Gummifüssen und Puffern besorgt und teste die mal durch, ob sich etwas bewährt. Der oben rechts ist vom Prinzip gleich, aber Hartplastik und hält wie erwartet keinen Tag durch.

IMG_1338.JPG IMG_1339.JPG

Heute kam es knüppeldick. Eine Schraube vom Fahrradständer ist gebrochen. :eek: Ein kurzes "Zack", ich hab mich noch gewundert was das war und wollte los fahren. Doch das Rad wollte partout nicht mehr vom Ständer runder. Bis ich gerafft hatte, was los ist hatte ich beinahe aufgescheuerte Knie. Einzige Möglichkeit nach Hause zu kommen, war die Federn auszuhängen und den Ständer hochzubinden.
Mein Freund (nun offiziell als Held bezeichnet) konnte die Schraube ausbohren. So konnte ich den Ständer wieder montieren und weiter arbeiten.

IMG_1329.JPG 01F3DFBF-A27F-4044-AAA6-1D0F71DCA86C.JPG IMG_1331.JPG IMG_1332.JPG

Ab sofort werde ich diese Schrauben spätestens nach 500km tauschen. Denn auch die zweite Schraube war schon leicht verbogen.
Überladen war ich nie, weder im Gesamtgewicht noch in der Zuladung vorne. Ich denke, da ich durch das dauernde Abstellen des Rades den Ständer einfach exzessiv benutze. So oft wie ich den rauf und runter klappe (und das hauptsächlich unter Last), schaffen das andere in 10'000 km nicht ;)
 
Beiträge
356
Die Kapseln von Krücken sind super und halten deutlich länger als alles andere.
Die bekommst du günstig in jedem Sanitätshaus
 
Beiträge
420
Damit ist die Frage wohl beantwortet.
… oder es ist auch nicht geklärt: Fa. Fahrer Berlin hat mir gerade per E-Mail mitgeteilt, dass dieser Neopren-Überzeug für den Sommer nicht geeignet ist (ich hatte Fahrer Berlin noch einmal angeschrieben). Für den Sommer gibt es ein Extra-Neopren-Überzug, und zwar diesen. Den finde ich aber nicht schön, weil er nicht bündig am Akku liegt, sondern eher ein Sack ist. Es gibt also eine Differenz zwischen der Aussage von Bosch und Fahrer Berlin.
 
Beiträge
420
Die haben ein zweites Produkt und das will natürlich verkauft werden..
Ich weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich finde das inhaltlich inkonsequent, aber womöglich ist es in der Tat – rein ökonomisch betrachtet – für die Firma sinnvoll. Wenn das so ist, finde ich es nicht sympathisch.
 
Beiträge
102
Ab sofort werde ich diese Schrauben spätestens nach 500km tauschen.
Dein Beitrag hat mich eben verunsichert und ich habe mir das in der Garage gerade angesehen. Bei mir ist da zwar noch alles optisch ok, aber die Konstruktion ist für mich als exMaschinenbaustudent schon etwas fragwürdig, weil die Schraube hier tatsächlich auf Querkraft belastet wird und durch den Abstand zur Kontermutter auch eine plastische Verformung ein Thema sein kann.

Trotzdem erkennt man an deinem Foto, dass der Bruch zwischen Ständer und Kontermutter auftrat und das sieht dann eher nach Materialfehler oder unterdimensioniertem Querschnitt aus.

Anbei ein Foto von meinem (Fahrrad-)Ständer.

IMG_0834.jpeg
 
Beiträge
804
Ich weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich finde das inhaltlich inkonsequent, aber womöglich ist es in der Tat – rein ökonomisch betrachtet – für die Firma sinnvoll. Wenn das so ist, finde ich es nicht sympathisch.
Du tust @FahrerBerlin damit aber Unrecht: die eine Akkuhülle für den Winter hält den Akku warm - die für den Sommer schützt hingegen nur vor Dreck & Steinschlag.

Grund ist der gekapselte Aufbau der Akkuzellen, die damit bei Erwärmung das Problem der Materialdehnung haben.
In den Zellen wird zur Sicherung ein Überdruckventil verbaut, da Druck in dem Metalbecher die Akkuchemie explosiv werden lassen würde.
Öffnet sich so ein Sicherheitsventil, kommt es zum Gasaustritt und die Zelle verliert dadurch stetig Anteile ihrer Chemie, die du real als Kapazitätsverlust bemerkst.

Ich würde daher die Bosch-Auskunft als zweifelhaft ansehen, zumal diese Firma -gemessen an ihrem Potential- beim Thema Akkus generell als sehr stumpf & seelenlos auffällt ;)
 
Beiträge
189
@huschi89
Mittwochs und samstags nehme ich auch das Bakfiets für die Arbeit, da ist die Kiste dann auch randvoll und ich halte an jeder Gießkanne. Die Gummifüße sehen nach 6 Monaten noch gut aus. Abnutzung sichtbar, klar. So vom Bild her passen die wahrscheinlich nicht?
Die Schrauben hab ich auch gleich mal kontrolliert, alles gut. Danke für deine Erfahrungswerte und ein Hoch auf den Helden :)
 
Beiträge
204
Die Akkuhülle schützt vor Dreck - aber im Winter bringen die Dinger nix. Das ist wirklich nur Voodoo. Die Akkus sollten vor der Fahrt in einer warmen Umgebung geladen werden. Während der Fahrt erwärmt sich der Akku selber. Der Unterschied mit Neopren ist da praktisch nicht vorhanden. Gibt es reichlich Beiträge zu... zur Fahrt im Sommer kenne ich keine Messwerte, aber das dürfte auch nicht viel ausmachen.
 
Oben Unten