Mein KP Cyclery Nighthawk - Shorty Build

Beiträge
81
Ok, danke für die sehr erhellenden Antworten @tjm.! Dann brauch ich wohl leider ne neue Kurbel. Da ich jetzt Kurbel-technisch wieder bei 0 stehe (und auch mit GXP nicht verheiratet bin): weitere Vorschläge auch unabhängig von GXP sind gern gesehen :) Lochkreis müsste nur 130 sein und Kettenblatt Aufnahme (gerne) außen wie innen.
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
355
Ich habe das jetzt nur quer gelesen. Aber wenn Dein Problem ist, dass die Gates Riemenscheibe an den Rahmen stößt und Du wegen der Nabe die Kettenlinie auch nicht nach außen schieben kannst, weil der Riemen gerade laufen muss, dann hilft Dir auch eine andere Kurbel nicht.
Ansonsten hätte ich da schon Vorschläge gerade auch für GXP und tatsächlich auch noch was in der Teilekiste.
 
Beiträge
973
Ok, danke für die sehr erhellenden Antworten @tjm.! Dann brauch ich wohl leider ne neue Kurbel. Da ich jetzt Kurbel-technisch wieder bei 0 stehe (und auch mit GXP nicht verheiratet bin): weitere Vorschläge auch unabhängig von GXP sind gern gesehen :) Lochkreis müsste nur 130 sein und Kettenblatt Aufnahme (gerne) außen wie innen.
Dann geht praktisch jede 2x-Rennradkurbel bis vor wenigen Jahren (da fingen die Hersteller an, wilde Lochkreise und -abstände zu erfinden).

Ich persönlich finde immer noch die 10x Rival hübsch. Die Alfine ist sicher auch gut, wenn man das Design mag.

Bei Hohlwellen (ob nun GXP, hollow tech, DUB oder sonst etwas...) kannst du die Kettenlinie nur eingeschränkt verändern, aber Zwischenlagen an den Kurbelschrauben gehen immer.

Mit Vierkant hast du ganz viel Auswahl.

t.
 
Beiträge
81
Ich habe das jetzt nur quer gelesen. Aber wenn Dein Problem ist, dass die Gates Riemenscheibe an den Rahmen stößt und Du wegen der Nabe die Kettenlinie auch nicht nach außen schieben kannst, weil der Riemen gerade laufen muss, dann hilft Dir auch eine andere Kurbel nicht.
Ansonsten hätte ich da schon Vorschläge gerade auch für GXP und tatsächlich auch noch was in der Teilekiste.
Bzgl der Kettenlinie bin ich zuversichtlich. Sobald das Blatt knapp am Rahmenrohr ist, sieht die Linie sehr gut aus. Wenn ich jetzt bei der gleichen Kurbel die Aufnahme von aussen hätte (wie zb bei der sram RED), dann würde das mMn passen!
 
Beiträge
973
Ich habe das jetzt nur quer gelesen. Aber wenn Dein Problem ist, dass die Gates Riemenscheibe an den Rahmen stößt und Du wegen der Nabe die Kettenlinie auch nicht nach außen schieben kannst, weil der Riemen gerade laufen muss, dann hilft Dir auch eine andere Kurbel nicht.
Ansonsten hätte ich da schon Vorschläge gerade auch für GXP und tatsächlich auch noch was in der Teilekiste.
Das Problem ist die Kollision zwischen Riemenscheibe und Kettenstrebe. Das lässt sich meines Erachtens mit der Kurbel nicht lösen. Um die Nabe und ihre Kettenlinie ging es noch gar nicht.

t.
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
355
Dann sollten wir erstmal die Kettenlnie klären. Versuch mal die Riemenscheibe in den richtigen Abstand zu bringen und schau, ob das überhaupt passt. Alfine8 ist 45,5mm, wenn ich nicht irre, oder?

Bei eBay verkauft zum Beispiel jemand eine gebrauchte Truvativ Stylo 1.1. Die hat LK 104, passt auf GXP und müsste auch auf die Alfine passen.
 
Beiträge
456
Das Gates Riemenblatt von Jase sollte dann aber 130 Lochkreis haben bei der S300? Da passt dieStylo nicht. Die S300 hat übrigens eine Kettenlinie von 41mm.
Ich würde zur Alfine Kurbel greifen. Die ist hier gerade inkl. Innenlager im Angebot:


Gibt es allerdings nur in 170mm.
 
Beiträge
81
Bevor ich in Richtung Vierkant kapituliere probiere ich erst nochmal eine GXP Kurbel von nem Kumpel aus, bei der man das Blatt beidseitig montieren kann. Hier wird es leider erst am Freitag weitergehen, vorher komme ich da leider nicht zu :(

Thema Gabelschaft kürzen und Ahead Kralle einbauen, macht man das so wie hier gezeigt? Habs noch nie gemacht…
 
Beiträge
81
Kleines Update. Passt :cool:

Weiter gehts dann morgen!
 

Anhänge

  • 5F7CAA3E-6348-4BD5-B83C-63C3EAC3F792.jpeg
    5F7CAA3E-6348-4BD5-B83C-63C3EAC3F792.jpeg
    135,7 KB · Aufrufe: 89
  • 880B0AE1-F4C6-4B8F-B8FD-D6DC901BC2FD.jpeg
    880B0AE1-F4C6-4B8F-B8FD-D6DC901BC2FD.jpeg
    123,4 KB · Aufrufe: 90
Beiträge
450
KB sieht gut aus. Hoffen wir, das die Riemenlinie damit passt. :)

Zur Gabel: Ich finde zum Kürzen einen Rohrschneider praktischer, da der Schnitt automatisch rechwinklig ist. Aber sägen geht natürlich auch. Anstatt einer Ahead Kralle zum Einschlagen kannst du auch eine zum Einschrauben nehmen. Die sitzt dann auch automatisch gerade.
 
Beiträge
3.867
Ich habe das auch immer irgendwie hingemurkst bis ich mir ein Einschlagwerkzeug, Rohrabschneider, Konusaufschläger, Steuersatzeinpresser, Steuersatzausschläger und viele weitere Spezialwerkzeuge gekauft habe.
Das Schrauben macht einfach mit dem passenden / richtigen Werkzeug einfach mehr Spaß und das Ergebnis ist besser.
Wenn man das allerdings nur 1x im Leben macht, lohnt sich der Invest nicht wirklich.
Ein Rohrschneider ist sicherlich praktisch, weil man damit auch Lenker, Sattelstützen kürzen kann. Der Rest ist ein Nice2Have aber nicht unbedingt notwendig
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
355
Ich mache das für den Hausgebrauch tatsächlich auch mit einem billigen Rohrschneider von Bauhaus, sogar mit CrMo Rohr.
Achte darauf, dass es für das Modell neue Schneiden gibt, die sind das einzige was kaputt geht. Und geh es ganz ruhig an mit nicht zuviel Druck.
Auf der Innenseite gibt es nach dem Schnitt einen kleinen Grad. Den muss man entgraten oder wegfeilen, wenn da z.B. eine Aheadkape präzise passen sollen.
 
Beiträge
450
30mm Rohrschneider würde für den 1.1/8 Zoll Gabelschaft reichen. Ich würde aber 35-40mm max. empfehlen um auch z. B. 31,6mm Sattelstützen kürzen zu können. Lenker sind an den Griffen 22.2mm, die wirst du vmtl. auch mal kürzen wollen.

Also z. B. den. Hat auch gleich ein Ersatzschneidrad dabei.

 
Oben Unten