mein erstes Long André...

Hallo zusammen,

bin neu hier. habe mir jetzt, nachdem das Projekt schon Jahre lag, endlich mein erstes Long André gebaut. Habe die Geometrie leicht geändert und die Gabel 5 Grad flacher gestellt. Da ich kein WIG Schweißgerät habe, habe ich es MAG geschweißt, das sieht natürlich nicht ganz so schön aus, hat aber bisher alle Belastungsproben ausgehalten, auch einige Fahrten über sehr holperiges Pflaster mit voller Beladung. Da ich das Lastenrad in erster Linie für schwere Einkäufe nutzen werde, habe ich es gleich mit Elektro-Unterstützung im Hinterrad als Pedelec gebaut, entsprechende Kits gibt es ja mittlerweile günstig in China.

Ich bin jetzt schon etliche km damit gefahren und bislang sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Würde mich über Informationsaustausch mit anderen Bastlern freuen.

Hier mal ein paar Fotos aus der Entstehung, Bauzeit war eine Woche...

/Edit: umgestellt auf Links, statt eingebetteter Bilder...

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Fertig
 
Zuletzt bearbeitet:
liegt vermutlich daran, dass die Bilder nur über Port 8083 erreichbar sind auf meinem privatem NAS

/Edit: habe umgestellt auf Links, die lassen sich öffnen
 
Zuletzt bearbeitet:
Schickes Projekt!

Wegen der Veränderung des Gabelwinkels: Bist Du vom Fach oder hast Du einfach nach Gefühl mal so gemacht?
Ich würde mich so was nicht trauen, wenn ich danach evtl. die Gabel wieder rausflexen darf, weil mir das Fahrverhalten nicht gefällt. Aber vielleicht bin ich einfach zu viel Weichei! :ROFLMAO:
 
Weder noch, ich hatte mich eingelesen und mir über http://www.kreuzotter.de/deutsch/lenk.htm den Nachlauf berechnet, bei den im Bauplan angegebenen 75Grad Lenkwinkel und der BMX-Gabel, die ich vom Schrott hatte, wäre ein Nachlauf von nur 35mm rausgekommen, das war mir zu wenig, insbesondere wegen des geplanten Elektroantriebs im Hinterrad. Durch die 70Grad bin ich jetzt bei einem Nachlauf von 58mm, was mir nach dem was ich gelesen habe, sinnvoller erschien. In der Praxis funktioniert das einwandfrei, auch bei hohen Geschwindigkeiten...
 
Schicke Sache!
Dann sehen wir uns ja bei der nächsten Critical Mass in Berlin;)

Hast du Rohrmaße? Sieht jedenfalls gut stabil aus.

Die 75 Grad haben bei meinem ersten Long André auch nur so mäßig gut funktioniert. Jetzt bin ich auch eher so bei 71 Grad, das läuft meiner Erfahrung nach etwas stabiler bei hohen Geschwindigkeiten.
 
Rohrmasse entsprechen der Anleitung http://www.werkstatt-lastenrad.de/index.php?title=Long-André:_ausführliche_Bauanleitung

Geändert habe ich:
- Gabelwinkel 70 Grad statt 75
- Das Steuerohr vorne hab ich aus dem alten BMX Rahmen geflext, weil das eine 1“ BMX Gabel ist, bei der ein normaler 1“ Steuersatz nicht passt, die Lagerschalen sind etwas größer (fast wie 1 1/8“)
- Die Lenk-Stange habe ich nicht gebogen, sondern aus drei im richtigen Winkel abgesägten Röhren zusammen geschweißt. Ich habe keine vernünftige Biegevorrichtung für Rohre und so sieht es auch besser aus, finde ich.
- Der Rahmen hatte keine Aufnahme für V-Brakes, daher habe ich mir ne Magura Bremse mit einer stabilen Brücke gekauft http://www.radcenter-dm.de/angebote.asp?idoffer=2113317271&idtyp=9&frmOpgID=717&frmCatName=Zubehör / Teile
- im Hinterrad ist ein chinesischer 350W BLDC Motor mit Pedalsensor verbaut. zusätzlich ne Momentenabstützung auf der rechten Seite.
- vorne habe ich normale V-Brakes, zusätzlich so einen Brake-Booster Bügel, damit die Gabel sich nicht verwindet.

Was werde ich noch ändern:
- RST Capa 20“ Federgabel mit zwei Federn nachrüsten
- im Winter nochmal zerlegen und den Rahmen pulverbeschichten lassen

Vielleicht trifft man sich ja mal in Berlin, ich wohne in Wilmesdorf...
 
Hier hat doch jemand kürzlich eine Capa ein- und gleich wieder ausgebaut . Vielleicht finde ich den thread und vielleicht möchte man das Material ja los werden...
 
Hab schon eine bestellt... so teuer ist die ja nicht, schwierig war es, die Feder zu finden, Kurbelix hat keine mehr.
Mal sehen wie ich die Anlenkung für die Lenkstange mache, habe schonmal eine Alu-Stange 50x12 besorgt....
 
Ich nehme an, Du hast das schon gesehen.
Ich habe einen Alu-Fräs Lampenhalter gür zöllige Rohre aus dem motorradzubehör verwendet.
Habe ich bei Louis gekauft. Hat 25 oder 30 gekostet für 2 Schellen. Bestellnummer such ich gern raus.
Alternativ das Riese und Müller Ersatzteil für das Load 1. Das hab ich für das Bakfiets meiner Frau gekauft. Kostet 54,90. Ohne Schrauben. :-(
 
so, die Capa ist eingebaut, habe zwei Federn drin, unbeladen so eigentlich zu viel, aber trotzdem spürbar besserer Fahrkomfort als mit der starren Gabel. Die Anlenkung für die Lenkstange habe ich aus einer Alu-Stange 50x12mm gebaut, man muss das recht schmal machen nach vorne, damit es beim Einfedern nicht mit der Brücke kollidiert, siehe Fotos.

http://slothorpe.selfhost.eu:8083/Lastenrad/IMG_2197.jpg

http://slothorpe.selfhost.eu:8083/Lastenrad/IMG_2198.jpg

http://slothorpe.selfhost.eu:8083/Lastenrad/IMG_2199.jpg

http://slothorpe.selfhost.eu:8083/Lastenrad/IMG_2200.jpg

http://slothorpe.selfhost.eu:8083/Lastenrad/IMG_2201.jpg
 
Moin,

komme endlich mal zum antworten, schön geworden. Das erste Longandré hat auch ein BMX Lenkrohr und Gabel. Da ist eine Distanzhülse eingebaut. Inzwischen denke ich auch das ein etwas flacherer Lenkwinkel eine Verbesserung ist. Kannte damals die Zusammenhänge und Kreuzotter noch nicht so gut. Bei No.1 hatte ich aber auch keine negativen Auswirkungen bei 75°. Meine Güte, ist ja auch schon 8 Jahre her...
Weiter so!
 
Naja, das mit der komischen BMX Gabel war eher unüberlegt, für die Capa musste ich improvisieren, weil das ne ganz normale 1" Gabel ist. Das sind nur 10tel Unterschied in den Lagersitzen... egal, hab ja ne alte Drehbank, da kann man sowas notfalls selbst machen. Wenn ich nochmal ein Long Andre baue, bleibe ich vorne bei der normalen 1" Gabel.

Ich bin nach wie vor super zufrieden mit dem Rad, fahre regelmässig damit, auch mal längere Strecken, dank E-Motor kann man auch vollbeladen noch vernünftig Strecke machen, aber gleichzeitig ist trotzdem ein klein wenig Anstrengung dabei... Ich bin auch recht zufrieden, was das Fahrverhalten angeht, hatte schon die Kiste komplett voll und oben drauf noch zwei volle Getränkekisten und konnte trotzdem noch gut fahren.
 
Oben Unten