Maxi Cosi im Load

Hallo zusammen,

ich wollte gerne nachfragen. wie ihr ein Maxi Cosi im Riese & Müller Load (ggf. auch in einem anderen Lastenrad) transportiert (habt).
Wir haben bereits den Maxi Cosi Halter von Bakfiets ausprobiert, dieser baut aber leider etwas zu hoch, so dass sich das Regenverdeck des Load nur unzureichend schließen lässt.
Wir dachten nun an zwei Dinge, eine Isofix Halterung anschrauben (die Haken) und dann ein FamilyFix anklicken. Hat damit jemand zufällig Erfahrung?
Alternativ den Boden mit dickem Schaumstoff auskleiden um somit die Vibration zu dämpfen und den Maxi Cosi per Gurte befestigen.

Ich freue mich auf eure Tips und Denn.
 
Schaumstoff plus Gurte würde ich vorschlagen. Damit habt ihr zusätzlich zur Federung des Rads noch eine Extra-Stoßdämpfung, und mehr Flexibilität bei der Positionierung. Mit dem Isofix wird die Babyschale ja direkt an das Rad angekoppelt, leitet damit auch jeden Stoß weiter.

In meinem Rad hatte ich einen Halter von Steco, das dürfte der gleiche sein den du auch ausprobiert hast. Ging soweit ganz gut, ich fand nur dass die Federung auch noch eine Dämpfung hätte vertragen können, damit es nicht so sehr schaukelt. Beim Load mit der kleinen Box könnt ihr ja schön mit Schaumstoff in alle Richtungen stabilisieren und dann mit einem Gurt das Ganze festzurren, das sollte gut gehen.

Zum Federn wurde hier von anderen auch noch ein aufgepumpter Fahrradschlauch bzw Schubkarrenradschlauch (für den passenden kleinen Durchmesser) empfohlen. Mit einem doppelt gelegten Fahrradschlauch fand ich es persönlich etwas wabbelig.
 
86450349-9B2D-4158-85B6-E87E04DBD03B.jpeg
Ist zwar schon ein bisschen alt dieser Thread, aber da ich selber das Problem Babyschale + 2 Kinder recherchiert habe hier jetzt meine Lösung.

Ich finde die Lösung mit den Click-Adaptern aus dem Urban Arrow ja toll, aber das Rad hat uns nicht überzeugt. Daher ist es jetzt ein Riese & Müller Load 75 geworden. Mit der Ausstattung für drei Kinder + Gepäckablage. Da gibt es dann die aus meiner Sicht unablässige Vertiefung für die Füße der großen Kinder und die Gepäckablage. Auf die kommt eine Anti-Rutsch-Matte. Wir hatten noch ein passendes Stück von den schwarzen Matten, die man unter Waschmaschinen legt. Maxi Cosi dann auf die Matte. Leicht zum Fahrer gekippt, so dass das Baby etwas aufrechter sitzt und die Vorderkante der Schale gut an der Kante der Gepäckablage anliegt. Das ganze dann mit einem der mitgelieferten R&M Zurrgurte über die Schale und durch die Ösen in den Seitenwänden festzurren. Hält Bombe und die großen Kinder können noch die Füße drunter stecken. Unser Baby hat sich gefreut wie ein Schneekönig wenn wir durch die Kurven cruisen.
Dank der Federung habe ich da keine Bedenken. Da das Baby fast liegt ist ja auch die Wirbelsäule nicht so wie beim
Sitzen belastet.
Als Optimierung könnte man noch die Gurte durch die Ösen am der Gepäckablage selbst fädeln. Dann könnte man die Ablage einfach mit Zurrgurte und Matte rausnehmen, wenn man die nicht braucht. Aber dazu muss ich erst ein paar Erfahrungen zu der Halterung der Ablage machen.
Vielleicht hilft das ja der einen oder anderen Familie.
 
Gerne. Das größere auf dem Bild is 5. Aber auch Sechsjährige sind schon so mitgefahren. Die können die Beine dank der Vertiefung ganz gut darunter stecken. Ist nicht super komfortabel aber auch nicht schmerzhaft.
 
Kann ich auch bestätigen, dass das Setup so ganz gut funktioniert. Unsere sind jetzt 1, 3 und 5. Manchmal beschweren sich die Großen, dass sie die Füße vom kleinen im Gesicht haben.
 
Ich habe gestern mein Load 75 besteht und bin nun voller Vorfreude. :cool:

Ich hätte gerne das Setup von flockxe. Aber mit den hohen Seitenwänden und abschließbarem Hardcover

- Hohe Seitenwände mit zwei Kindersitzen (Fußraum ist vorhanden)
- Gepäckablage vorne (wie wird die bei den niedrigen Seitenwänden fixiert? Muss ich da was vorbereiten?)
- Hardcover

Gibt es jemanden, der Beurteilen kann ob das möglich sein sollte?
 
Bei den niedrigen Seitenwänden ist diese Halterung für die Gepäckablage verschraubt. Ob das bei den hohen Wänden funktioniert, weiß ich nicht.

ACCD1B6F-E47F-4262-81F4-C9A43A81958F.jpeg
 
Danke. Ich habe vermutlich zwei Möglichkeiten.
- Die Halterung an den hohen Seitenwänden fixieren (mal schauen, wie sich das mit dem HardTop verträgt)
- Die Babyschale analog aber oben auf das aufgeklappte Hardtop schnallen

ich schätze mal, Versuch macht dann kluch...
 
Hallo jotka, ich würde keine hohen Seitenwände empfehlen:
  1. Das wird mit Kindern im Innenraum dann unangenehm eng, weil Schultern/Arme nach innen gedrückt werden.
  2. Die kleinen Kinder können dann vermutlich nicht mehr alleine aus und einsteigen. Daher macht diese Absenkung in der niedrigen Seitenwand total Sinn.
 
Der Älteste ist sieben. Der fährt sitzt da nur ganz selten drin. Eher nur der 5-Jährige + MaxiCosi oder nur einer beiden Kleineren.
Alle drei wird quasi nie vorkommen.

Falls Doch mal alle rein sollen: wie aufwändig ist denn der Umbau von niedrig auf hoch? Beide Varianten vorhanden vorausgesetzt.
 
Ja. Sie nehmen von den Lebenden.
Macht aber bei mir Sinn. Ich habe über die Jahreszeiten und das Wachsen der drei Kinder und deren wechselnde Transportbedarfe Anwendung für beide Optionen.

bei nem Bullitt hätte ich einfach zwei Boxen geholt. Aber ich wollte ja das Load.
 
Verstehe ich. Ich würde in dem Fall die niedrigen Seitenwände kaufen und diese dann als Vorlage für hohe Seitenwände aus Siebdruckplatte nehmen. Gut machbar und insgesamt deutlich günstiger.
 
Ziemlich gute Idee. Aber bestellt ist schon. Und das abschließbare Hardcover wollte ich eben auch. Das war der einzige Grund für die hohen Seitenwände.
 
Check this thread, I posted some pics of my setup using foam on the floor and 2x RM cargo straps to imitate the car seat belt
 
Oben Unten