LvsH Bullit Preisvergleich, Lohnt sich die Reise nach Dänemark?

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von lordhannes, 16.03.2019.

  1. lordhannes

    lordhannes

    Beiträge:
    3
    Hallo Cargoforum,

    ich möchte ein Bullit Alfine8 ohne weiteres Zubehör, Board, Panele usw kaufen, da ich alles selbst bauen möchte. Danke für die tollen Anleitungen und Bilder in diesem Forum.

    Der Preis auf der offiziellen LvsH Homepage ist 2480€.
    Beim Händler hier in Norddeutschland bekomme ich es für z.B. 2650€.

    Ich habe sonst überlegt eine längere Radtour von Kopenhagen zurück zu machen. Ich habe die Zeit, spare etwas Geld, kultig ist es irgendwie auch.


    Sind euch Preisdifferenzen bei Bullithändlern aufgefallen? Gibt es Tipps wo man es evtl günstiger bekommt als anderswo?
    Irgendwelche Ideen wie ich für den Trip Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kocher, Schloss usw (alles in sehr leichtem und kleinem Packmaß vorhanden) transportiere? (evtl diese 40€ Box?, Gepäckträger?, großen gefüllten Wanderrucksack irgendwo festzurren?)


    Herzlichen Dank für eure Antworten :)
     
    Joshua gefällt das.
  2. Milmesbach

    Milmesbach

    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Raw 2016
    Framekit Raw kaufen und selbst aufbauen würde Geld sparen (Preis für den Rahmen um die 1500 €).
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2019
    Joshua und salearborist gefällt das.
  3. Farbkasten

    Farbkasten

    Beiträge:
    222
    Lastenrad:
    Bullitt RAW
    Preisunterschiede ergeben sich vor allem aus den Frachtkosten. In einem Original-Bullitt-Paket können auch zwei Rahmen verschickt werden. So halbieren sich die Frachtkosten pro Rahmen und Preisunterschiede von ca. 150 Euro entstehen, je nach dem, ob der Händler Einzelbestellungen aufgibt oder im Doppelpack ordert.
     
    Joshua gefällt das.
  4. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    134
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    Gibt es nicht von allen Anbietern die Möglichkeit ein Frame Kit zu bekommen? :confused:
     
  5. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    941
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Wenn Du eine Radtour mit dem Kauf verbindest, könnte es Sinn machen, aber rein rechnerisch lohnt das wohl nicht.
    Vielleicht gibt es noch einen extra-Preisnachlass, wenn Du L und H vor dem Trip von der Absicht berichtest?

    Den Rücktransport würde ich in einer großen Reisetasche/ einem Seesack auf einem Brett machen, daß mit 2 Ratschengurten samt Sack am Bullit fest ist.
     
  6. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    345
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo @lordhannes ,

    Ich habe meine Radtour zur Velocity-Konferenz in Nijmegen mit leichtem Ortlieb-Trolley und Ortlieb XXL-Messenger Bag angegangen.

    War meine erste große Tour mit dem Tern Cargo Node und ist super ungeplant und spontan abgelaufen.

    1. Problem war, dass irgendwann nach den Tagen der ausgiebigen Konferenzen mein Rucksack voll mit Informationsmaterial und Prospekten war, diese wahnsinnig gewogen haben.

    2. hatte ich bis dato nur ein relativ großes 2 Personen-Zelt und 3. auch noch Kochkram dabei.

    Für die täglichen Touren vom Outback nach Nijmegen und Arnhem zum Cargo-Bike-Event und zur Konferenz war mein Komplettgewicht eindeutig zu viel.

    Habe dann das unnötige Campingzeugs und die Prospekt-Sachen unter einem Tarn-Tarp immer in der Pampa versteckt und bin dann nur mit Daypack und Ladegerät für den Akku in die Stadt geradelt.

    Irgendwann habe ich dann den vollen Ortlieb-XXL Rucksack mit den unnötigen Sachen wie Infokram, Zelt, Kochzeugs per Post nach Hause geschickt und bin dann nur noch mit Schlafsack und Isomatte wildcampend bzw. biwakierend unterwegs gewesen.

    So hätte ich es schon von Anfang an machen sollen.

    Jetzt habe ich ein Camouflage-Bivvy und mache die Touren eher minimalistisch mit dem Kram.

    Das gilt übrigens nicht als wildcampen (was eigentlich öfters verboten ist, sondern als biwakieren). Damit bin ich save!

    Hin nach Holland bin ich mit geklapptem Cargorad für 9 Euronen Aufpreis mit dem Flixbus (siehe Foto), zurück nach Hause dann teils teils.

    So machte ich es dann auch zur Veloberlin und zur Eurobike und zur Spezi.

    Klappcargorad, Ortlieb-Roll-Trolley und Tarn-Bivvy.


    Mal schauen, ob ich ein paar Fotos davon finde.

    Dein Trip würde mich tierisch interessieren. Halte uns bitte auf dem Laufenden.

    Welches minimalistisches Camping-Zeugs hast Du denn am Start?

    V.G. vom Cargomaniac
     
    Joshua gefällt das.
  7. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    345
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Sorry, Finger war zu schnell. Nun noch die versprochenen Bildchen.

    Bild 6 ist mein gelagertes Zeugs unter dem Camouflage-Tarp. ......kaum zu sehen!
     

    Anhänge:

    Joshua gefällt das.
  8. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    345
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Nun noch die pics von dem Camouflage-Bivvy.

    Der gelbe Ortlieb-Trolley ist superleicht, wasserdicht, rollbar und leer auch zusammenfaltbar. Hat sich bei allen bisherigen Einsätzen bestens bewährt. Für dieses Volumen bräuchte ich mind. 4 Radtaschen und finde dann nichts sofort. Mit dem Ortlieb-Teil kann ich alles schlepptechnisch leichter rollen und schnell vom Rad schnallen, wenn ich irgendwo im Supermarkt unterwegs was einkaufe und auch mal schnell an irgendein Leihbike als Anhänger anbinden.
     

    Anhänge:

    Joshua gefällt das.
  9. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    480
    Ort:
    Köln
    Würde mir vor Ort im Baumarkt eine Mörtelkiste für einen kleinen Betrag kaufen und das Zeug dadrin transportieren. Falls es auf der Hinfahrt schon verfügbar sein soll kann man so ein Rollbrett für Umzüge, alternativ ein Skate-/Longboard unter die Mörtelkiste verzurren und mit einem Seil bis zum Bahnhof hinter sich her ziehen. :D
    Gibt auch passende Deckel gegen Regen, die Luxusvariante im Tauchbedarf, die preiswerte ebenfalls im Baubedarf.
    So bleibt es auch bei der Campingaktion überwiegend trocken.
     
  10. lordhannes

    lordhannes

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen und herzlichen Dank für die vielen Antworten (y)

    Zuerst möchte ich die Framekit only Idee aufgreifen.
    Ist es wirklich günstiger nur das Framekit zu kaufen. Ich bin kein Experte aber als ich so überschlagen habe was für 1000€ Aufpreis im alfine 8 Paket dabei ist, hatte ich das Gefühl dass ich das einzeln auch nicht günstiger zusammen kaufen kann? oder irre ich mich da etwa gewaltig?



    @cargomaniac: witzige Geschichte und bei den Bildern musste ich etwas schmunzeln, weil so eine Radreise klingt immer so romantisch und heroisch. In der Realität liegt man irgendwo neben einem Feld am Straßenrand und hofft das einen niemand sieht, während man überlegt wo man eigentlich mal auf Klo gehen könnte, ohne das einem das Rad geklaut wird. :whistle:
    Als Zelt habe ich ein Nordisk Lofoten 2 ULW mit Carbongestänge :ROFLMAO:, Thermarest Matte und Ajungilak Schlafsack

    @Köllefornia: Die Mörtelkiste ist mir hier im Forum schon begegnet. Find ich genial, auch deinen Rollenunterbauvorschlag. Muss man da noch was entfernen oder passt die direkt aufs Bullit? und wie befestige ich sie dann mit extralangen Packgurten komplett drumherum?

    @lowtech
    Mir ist gerade noch eingefallen, ich habe ja einen riesigen Hartschalenkoffer, den ich einfach draufzurren könnte :O.
    Dann ist das genau deine Idee, nur das ich mir sogar das Brett sparen könnte oder?

    Der Fahrradzuschlag für die Fähre Rodby-Puttgarden ist übrigens laut Homepage 1,50€. Das klingt echt fair XD.


    Viele Grüße
    Hannes
     
    Joshua gefällt das.
  11. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    941
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Wenn der Koffer auf das Bullit passt, entspricht das genau meiner Idee. Und Wenn er Rollen hat, ist der Hinweg auch nicht so übel.
    Der Mörtelkasten ja Charme. Ich würde statt Rollbrett aber einen Klapptrolley / Mini Sackkarre nehmen, aber das ist Geschmackssache.
    Und : wir werden Fotos wollen...☺
     
    cargomaniac und Joshua gefällt das.
  12. Milan0

    Milan0

    Beiträge:
    98
    Wenn man keine ausreichend gut gefüllte Restekiste hat ist ein Komplettbike immer günstiger als einzeln die Komponenten zusammen zu kaufen.

    Ich hatte fast alles in der Restekiste und habe mir ein Framekit bestellt. Und auch gewartet bis ein 2. bem Händler mitbestellt und den Versand halbiert. Aber das Bullitt kostet fast überall gleich. Habe auch lange gesucht, aber wirklich viel "günstiger" war kein Anbieter. Eine Zeitlang konnte man bei der LvH Homepage ohne Versandkosten bestellen, dass war dann auch schon das günstigste Angebot ...
     
  13. lordhannes

    lordhannes

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich habe unerwartet ein sehr günstiges Angebot bekommen, was circa 350€ unterm dem Neupreis in Deutschland liegt.
    Könnt ihr mal kurz die Bilder angucken und mir sagen ob es wirklich die letzte Bullitversion ist und alles wie im Original ist, so wie ihr es kennt?
    Hier gibt ein blaues Bullit mit HCB Board und Rahmenschloss für 2400€, abholbereit.
    Irre ich oder ist das ein unschlagbarer Preis?

    Bin kurz davor in den Zug zu steigen :O.

    Ist dann zwar nicht die erhoffte Kopenhagen Radtour aber eine andere auch sehr spannende Tour. ;)
     

    Anhänge:

    cargomaniac gefällt das.
  14. Farbkasten

    Farbkasten

    Beiträge:
    222
    Lastenrad:
    Bullitt RAW
    Die Komponenten kann ich nicht beurteilen, aber der Rahmen ist up to date (Steuersatz vorne, Öffnung für Riemen in der Sitzstrebe).
     
    salearborist und lordhannes gefällt das.
  15. Milmesbach

    Milmesbach

    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Raw 2016
    Check mal zur Sicherheit die Rahmennummer. Nicht das es jemand abhanden gekommen ist...
     
    lordhannes und salearborist gefällt das.
  16. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    345
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo @lordhannes

    sehr gute Wahl mit Deinem minimalistischem Camping-Equipment.

    Da war nichts heroisch an der Aktion. Ich brauch bloss ab und zu mal meine Ruhe vor zuvielen Leuten und da war es eine super Sache, am Strand am Rhein (wird dort Whal genannt) zu übernachten oder im Wald oder was weiss ich wo.

    Wildcampen ist zwar in Holland super schwierig, da jeglichste Fläche eingezäunt ist, aber irgendwie hat es trotzdem funktioniert.

    Ein paar Mal hat es aber doch geregnet und am Rheinstrand hat mich dann ein Bauer aufgegriffen über dessen Wiese ich zum Strand gekommen bin.


    Er hatte 2 große, aber liebe Bärentöter-Kampfhunde dabei. Aber die wollten nur spielen.

    Am nächsten Tag, als er nochmal vorbei kam, um zu schauen, ob ich wirklich keinen Dreck mache, hat er mich zu sich eingeladen, da es geregnet hatte und mich in seinem Heuschuppen übernachten lassen.

    Ganz ehrlich, ich hatte in der ganzen Woche in Holland nicht eine hundertstel Sekunde irgendwo Stress oder unangenehme Leute vor mir. Hier in München leider fast alle paar Sekunden (jedenfalls im Straßenverkehr). Der Aufenthalt hat mich sooo geerdet und runtergefahren, wie sonst nur bisher in Chile.

    BTW, wenn es mit Copenhagen nichts wird, dann wollen wir eben pics von Deinem Zugtrip in die Wallachei sehen.

    Genau so sollte man sich sein Gefährt auch holen. Mein erstes kam leider aus Kalifornien und da habe ich natürlich keine Radreise hin gemacht.


    Drücke Dir die Flossen, dass alles gut klappt!


    L.G. Cargomaniac
     
    lordhannes und salearborist gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden