Lenkung am Bullitt flattert wenns Flott wird

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von eisenbart, 13.08.2018.

  1. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Moin,
    kann es sein das die Lenkstange weich wird?
    Mir fällt in der letzten Zeit bei Bergabfahrten auf das mein Vorderrrad flattert, fängt etwa bei 40km/h an.

    Das Rad ist jetzt knapp 7 Jahre alt und hat +30.000km auf der Uhr...
    Die Lager scheinen OK, kein lagerspiel bemerktbar.

    Danke
    Stephan
     
  2. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Ist es jetzt schon so heiß dass Lenkstangen weich werden :whistle:
     
  3. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Doppelpost, sorry :oops:
     
    eisenbart gefällt das.
  4. Milmesbach

    Milmesbach

    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Raw 2016
    Hatte ich auch schon. Habe alle Schraubverbindungen und den Steuerkopf vorn nachgezogen, dann ging es wieder.
    Die Lenkstange ist aus Stahl und flext ziemlich unter Last, das scheint die Muttern und Schrauben zu lösen.
     
  5. holzwurm

    holzwurm

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Düsseldorf
    Lastenrad:
    Bullitt Milkplus & eBullitt Milkplus & Falter Bäckerrad
    Sie "schlackert" bei mir auch, weil der Kugelkopf vorne ein wenig Spiel hat, dadurch klappert sie bei mir auch recht laut.
     
  6. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Hmm...

    wie oben schon angedeutet;)
    Sind alle verbingungen OK und die Lager frei von spiel.

    Ah, ich dachte das man so Wurstige schweissnähte nur mit Aluminum hinbekommt.

    Ich Überprüfe das alles nochmals und ggf. Kauf ich mal ne neue Lenkstange.
     
  7. Milmesbach

    Milmesbach

    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Raw 2016
    Ich habe auch den Lenkungsdämpfer dran. Wie gesagt, alles immer mal wieder auf festen Sitz prüfen und die Fuhre rollt flatterfrei.
    Neue Stange sollte eigentlich nicht nötig sein.
     
  8. Cycliste17

    Cycliste17

    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Classic mit Enders-Box
    Stahl wird vielleicht bei über 1100*C weich.
    Überprüfe mal alle Schraubverbindungen, auch die Vorderradnabe. Kann danach eigentlich nur Steuerlager oder Kugelkopf der Lenkstange sein.
     
  9. Franky

    Franky

    Beiträge:
    65
    Hatte auch lenkerflattern mit meinen UA allerdings bei ca. 30 km/h. Bei mir was eine Kombination aus lenkkopflager und radlager zu locker. Das war allerdings kurz nach der Auslieferung. Vorderrad müsst du ausbauen um das Lager gut prüfen zu können. Schau dir bei der Gelegenheit auch den Reifen und die speichern an, vielleicht ist da irgendwas unrund...
     
  10. Milan0

    Milan0

    Beiträge:
    114
    Bei mir flatterte es auch mal, da war der Steuersatz etwas lose
     
  11. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Wie schon angedeutet sind Lager etc. sind OK...

    Und OB die Lenkstange nach 7 jahren und +30tkm immernoch die Festigkeitswerte aufweist bezweifel ich.

    Leider passt das 20x1,5 Chromorohr was ich hier liegen hab, nicht in die Aufnahmen ( 19,xmm ) sonst würde ich die Stange mal erneuert, ich ja schnell gebogen und geschweisst.
     
  12. Farbkasten

    Farbkasten

    Beiträge:
    228
    Lastenrad:
    Bullitt RAW
    Nehmen wir mal an, wir haben es mit einem „Aufschwingen“ der Lenkstange zu tun. Dann könntest du testweise ein mehr oder weniger dickes Rohr (selbst eine feste Holzleiste müsste schon Wirkung haben) mit – vielen! – Kabelbindern am langen Teilstück der Steuerstange befestigen. Aber Achtung: nicht die Steuerbewegung einschränken.

    Oder du könntest einen Rundstab ins Steuerrohr einschieben. Oder sonst irgend etwas an die Lenkstange klemmen, das ihre Schwingungseigenschaften ändert.
     
    eisenbart gefällt das.
  13. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Wird probiert!
     
  14. Cycliste17

    Cycliste17

    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Classic mit Enders-Box
    Das wäre ja furchtbar, wenn Stahl nach so kurzer Zeit kaputt gehen würde. Selbst Thomas-Stahl hält einige Jahrzehnte bis es kritisch wird.
    Stahl hält 10 Mio Lastenwechsel stand, bei der geringen Belastung am Bullitt kann man die Stange noch vererben.
    Glaube nicht dass es am Gefüge des Materials liegt. Das Problem ist woanders.
     
  15. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.297
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Jetzt hab ich Dank Wikipedia was über Thomas Stahl gelernt.
    Für was das Forum so gut ist...
    Ich bin gespannt, was das Pendeln verursacht.
    Mein Babboe macht das grad auch, aber nach Hubbeln. Ich vermute Spiel im Winkelgelenk und dem Halter der Lenkstange an der Gabel und werde beides ersetzen.
     
  16. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Hab ein passendes Aluminium T Profil ausgegraben und es mit 5 Kabelbindern fixiert.

    Die Lenkstange scheint wirklich die Ursache zu sein, ich Testes das jetzt mal ein paar Wochen.

    Danke nochmals für denn Tipp...

    Ich hab jetzt 3 Fahrten gemacht wo ich bergab über 45km/h fahre da flattern ist weg. Das Rad rollt so stabil das man bei 55km/h theoretisch die händeringend Lenker nehmen kann.
     
    Farbkasten gefällt das.
  17. Farbkasten

    Farbkasten

    Beiträge:
    228
    Lastenrad:
    Bullitt RAW
    Erstaunlich. Theoretisch könnte eine neue Lenkstange funktionieren, einfach dadurch, dass sie ein minimal anderes Schwingungsverhalten mitbringt. Aber das ist ungewiss. Da das Corpus Delicti nun bekannt ist, würde ich eher eine möglichst leichte und unauffällige Lösung austesten:

    Nach jeder flatterfreien Fahrt zwei Zentimeter der Verstärkung abschneiden. ;)
     
  18. Franky

    Franky

    Beiträge:
    65
    Ich würde mich nicht auf die Lenkstange konzentrieren. Das ist wahrscheinlich der massivste Part im Gefüge Vorderes LenkkopfLager oben, unten, hinteres Lenkkopflager oben, unten, Lagerung der Lenkstange, Radlager, Rundlauf der Felge, Rundlauf des Mantels. Nicht zu vergessen dass auch Schwingungen die von dem Hinterrad ausgehen irgendwann ein LongJohn aufschaukeln lassen.
    Die Option das deine Lenkstange "weich" wird ist genauso wahrscheinlich wie das der Rahmen weich geworden ist. Wenn du natürlich irgendwo dagegengeeiert bist und die Stange eine Schlag abbekommen hat, ist was anderes. Stahl neigt bei Ermüdung zum spröde werden und dann irgendwann zu Reissen. Etwas anderes wäre dass die Stange von innen korridiert ist und somit weniger Wandstärke hat.
    Ich wette darauf, dass wenn du die Lenkkopflager vorne und hinten strammer stellst (auch wenn du kein Spiel erkennen kannst) hast du weniger Pendelneigung. Deine Reifen und Räder solltest du auch gewissenhaft überprüfen, es kann sogar der Schlauch ein Pendeln verursachen.
    Deine Lösung mit dem T-Profil geht natürlich auch, du hast einfach die Stange schwerer und somit träger gemacht. Eine unauffälligere Lösung wäre: Nimm die Lenkstange, flex sie auseinander, füll sie mit Bleisand, Schweiss sie wieder zu. Das dürfte auch funktionieren und evtl. kannst du bei einen Stangengewicht von 10 kg so die Pendelneigung auf 80 km/h erhöhen....:whistle:
     
    KBugatti gefällt das.
  19. Milmesbach

    Milmesbach

    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Raw 2016
    Kleiner Tip: Lenkkopflager überprüfen und nachziehen, Gelenkkopf an der Gabel überprüfen und ggf. tauschen, Muttern zwischen Gelenkkopf und Lenkstange festziehen, wenn noch nicht vorhanden Lenkungsdämpfer einbauen. Bis zum nächsten Flattern viel Freude am Fahren ;-)
     
  20. WehEmm

    WehEmm

    Beiträge:
    49
    Ort:
    Stuttgart
    Ein Lenkkopflager einfach strammer einstellen ist sehr grenzwertig. Zerlegen, reinigen, genau begutachten, wenn alles i.O. mit neuem Fett zusammenbauen und richtig einstellen.
    Es kann, so hatte ich es mal, auch ein Riss in einer Lagerschale sein.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden