Lenker am Bullitt

Beiträge
128
Wie weit der Mike und der Geoff im Bezug au die Klemmung nach hinten identisch sind.

So
Anhang anzeigen 12441
25FCFEB5-C0CC-4C89-A208-D4A0B5D19883.jpeg

diese anordnung ist gar nicht so leicht zu realisieren, da der mike, wenn man ihn auf den geoff legt, mit den enden nach unten klappt. ich habe versucht, das mit der folie etwas auszupolstern.
 
Beiträge
3
... ich habe den Geoff in nem Video auf PlanetX gesehen - und das überzeugt im Bezug auf Stabilität und Ergonomie... einfach mal nach dem „On One Bootzipper 29er SRAM SX“ MTB suchen.
Mal so ab 6:30 Min. gucken...

Da werde ich wohl auch mal 18,44€ in den Versand investieren müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
128
Hab den Mike am Bullitt meiner Frau montiert - kein Problem. Die Probefahrt steht noch aus.

ABER, der Geoff passt leider nicht ohne weiteres an mein Bike, da das linke Bremskabel und die Verbindung Schaltung zu „Tacho“ zu kurz sind :confused: Mit Canopy und meinem leicht längeren Vorbau muss man eh schon um jeden Millimeter kämpfen. Jetzt muss ich bei Gelegenheit mal gucken, ob ich unter der Ladefläche noch einen oder zwei Zentimeter Bremsleitung herausbekomme...
Weiss jemand, ob es längere Kabel für die Verbindung Schaltung-„Tach“ gibt?
 
Beiträge
64
Hab den Mike am Bullitt meiner Frau montiert - kein Problem. Die Probefahrt steht noch aus.

ABER, der Geoff passt leider nicht ohne weiteres an mein Bike, da das linke Bremskabel und die Verbindung Schaltung zu „Tacho“ zu kurz sind :confused: Mit Canopy und meinem leicht längeren Vorbau muss man eh schon um jeden Millimeter kämpfen. Jetzt muss ich bei Gelegenheit mal gucken, ob ich unter der Ladefläche noch einen oder zwei Zentimeter Bremsleitung herausbekomme...
Weiss jemand, ob es längere Kabel für die Verbindung Schaltung-„Tach“ gibt?

DAS Problem kenne ich! Meine vordere Bremsleitung ist auch grenzwertig kurz bei dem Lenker, den ich jetzt drauf habe. Sie reicht so gerade, daß die Leitung am Lenkanschlag nicht auf Spannung ist. Ich glaube aber, daß ich unter der Ladefläche noch 1-2cm "finden" kann.....
 
Beiträge
2.533
Ich habe meine Leitungen auch so gekürzt, dass ich damals mit dem 750er Lenker mit 20mm Rise auf der höchsten Position vom Speedlifter noch lenken kann.
Mit dem Geoff ist es auf der niedrigsten gerade noch ok. Ganz hoch komme ich jetzt nicht mehr...
 
Beiträge
128
Ich habe meine Leitungen auch so gekürzt, dass ich damals mit dem 750er Lenker mit 20mm Rise auf der höchsten Position vom Speedlifter noch lenken kann.
Mit dem Geoff ist es auf der niedrigsten gerade noch ok. Ganz hoch komme ich jetzt nicht mehr...
:unsure: dann werde ich meinen geoff vielleicht erst ohne canopy fahren können. das canopy zwingt mich ja zu einer relativ hohen lenkerposition...
 
Beiträge
51
So Lenker getauscht, morgen Probefahrt. Ich kann allerdings immer noch nicht richtig Lenkerband wickeln
Anhang anzeigen 11763
Ich wollte schon immer mal so einen Lenker ausprobieren, da mir am MTB mit Besenstiel ständig die Hände schmerzten und/oder taub wurden. An meinem Alltagsrad habe ich deshalb einen Dropbar verbaut. Am Bullitt wird es nun ein Jones. Bin echt gespannt auf das Teil und hoffe, dass er mir zusagt. Optisch gefällt mir das Bild schonmal sehr;)
 
Beiträge
2.533
Ich kann ihn nur empfehlen. Mir sind auch immer die Finger eingeschlafen bei längeren Touren
 
Beiträge
62
Falls noch Bedarf an Alternativen für eine entspannte, aufrechte Sitzhaltung besteht. Habe den Ergotec Aerowing durch einen BySchulz P2 Superstrong ersetzt. Prima Sache. Ich hatte vorher weiter von Ergotec den Aerowing 2 und die Moonbar probiert. Bei beiden wurden die Finger taub, weil durch die Streckung die Belastung auf den Handballen zu groß war. Schade, weil gerade die Moon Bar optisch einen sehr schlanken Fuß macht.

IMG_6214.jpeg
 
Beiträge
187
Moin,

hat jemand Erfahrung mit dem Deham Bar oder ähnlichem?


Mir geht es nicht um eingeschlafene Hände, sondern ich denke gerade an längere Touren bei denen man z.B ordentlich Gegenwind hat. Dann stelle ich mir die eher aerodynamische Position ganz sinnvoll vor. Könnte man natürlich auch mit innen montierten Bar Ends probieren, sofern der Lenkerdruchmesser noch nicht zu groß ist. Vielleicht hat ja schon jemand sowas mal getestet? Evtl. bringt es auch gar keinen/kaum Vorteil?
 
Beiträge
2.533
Den Lenker selber nicht, aber die Griffposition habe ich durch den Geoff ja auch zur Verfügung und ich empfinde es auf längeren geraden Stücken, und vorallem bei Gegenwind, schon recht angenehm nach vorne zu greifen und etwas gestreckter und kompakter zu sitzen
 
Beiträge
11
Ich hab den Faden hier interessiert verfolgt, weil ich auch zu denen gehöre, denen die Hände regelmäßig bei Fahrten ab 15-20km einschlafen.
heute Nachmittag hab ich den Geoff montiert und die ersten 20 km ohne Probleme absolviert.Die variablen Griffpositionen machen Spaß. Der Wechsel zwischen „einfach fahren“ und „aufmerksam im Verkehr“ ist angenehm.
mal schauen, wie er sich bewährt, der erste Eindruck ist sehr positiv.
Danke für die Inspiration hier.
 
Beiträge
7
Hat hier jemand Erfahrung mit dem Surly Moloko gemacht und kann sagen, ob das Design ggü. zb einem Jones H-Bar Vorteile bietet?
Und die anderen: Vermisst ihr die Hörner an einem Jones\ Geoff\ Mike?
 
Beiträge
2.533
Ich vermisse mit dem Geoff nichts. Habe ja jetzt schon mehr Griffpositionen als mit dem Riser vorher.
Schreib dich nicht ab, fahr Vorderlenker
IMG_20200806_064017.jpg
 
Beiträge
2.657
Hat hier jemand Erfahrung mit dem Surly Moloko gemacht und kann sagen, ob das Design ggü. zb einem Jones H-Bar Vorteile bietet?
Und die anderen: Vermisst ihr die Hörner an einem Jones\ Geoff\ Mike?
Ist eine Frage der persönlichen Präferenzen. Dr Moloko hat etwas weniger Rückbiegung als der Jones (34 vs 45) und baut etwas weiter nach vorne. Auf https://whatbars.com/ kannst du dir die beiden Lenker übereinander legen zum Vergleich.

Ansonsten, Moloko ist Stahl und wohl etwas schwerer.
 
Beiträge
596
fahr bald nen jahr den moloko am bullitt und kann nur sagen - großartig.

ich bin direkt damit auf eine 870km tour gestartet, nachdem ich den angebaut habe! das war zugegeben etwas mutig, aber ich habs nicht bereut. die vielen griffpositionen haben bei meinen ~100km touren mit dem bullitt genau das erfüllt was sie sollten, abwechslungsreiches fahren! der moloko ist recht breit und bietet dadurch im wald und auf offroadingen wegen ne menge kontrolle. auf asphalt kann man sich dann auf den hörnchen entspannen!

10 / 10

zum gewicht kann ich nix sagen außer: ich hab ihn an ein _lastenrad_ montiert :D

allerdings muss man beim umbau im auge haben, dass aufgrund der breite und positionen gegenüber nem flatbar die bremsleitungslänge evelt. zu kurz werden kann. auch die rohloff ist jetzt relativ straff angebunden, aber es ist grade noch im machbaren bereich gewesen.
 
Oben Unten