Lastensaxonette verlängern und auf E-Antrieb umbauen

Beiträge
399
Gestern und heute mal wieder was gemacht. Sattel Aufnahme vorne gebaut, anprobiert und geheftet, wollte das ganze eigentlich Wig Hartlöten, aber bei meinem Schweißgerät streikt die HF Zündung.
Deswegen mache ich da erstmal Pause und lasse das so.
Zum Anpassen hab ich son Billig Bremssattel mit Bowdenzug genommen, den kann man auf der Bremsscheibe festklemmen und dann danach alles ausrichten.
 

Anhänge

  • IMG_20220201_172237.jpg
    IMG_20220201_172237.jpg
    193,4 KB · Aufrufe: 141
  • IMG_20220201_180917.jpg
    IMG_20220201_180917.jpg
    155,8 KB · Aufrufe: 143
  • IMG_20220201_175651.jpg
    IMG_20220201_175651.jpg
    153,1 KB · Aufrufe: 141
  • IMG_20220202_210225.jpg
    IMG_20220202_210225.jpg
    97,6 KB · Aufrufe: 145
Beiträge
399
Warum hast du denn die eine Seite so lang gemacht? Hast du Bedenken, dass es sonst nicht hält?
Das Teil war schon so. Das ist eine Schablone von einem Rahmenbau-Teile Fritzen aus den USA. Da kann man die Teile so bestellen.
Hab gedacht - kann ja nicht das verkehrteste sein. Deswegen hab ich das so übernommen.
 
Beiträge
399
Bisschen suchen, aber habs wieder gefunden.
Brake Parts
Das war halt der einzige Halter, der eine Zeichnung in PDF zum Runterladen hatte.
Zwar ohne Maße aber mit n bisschen tricksen hab ich das ins passende Maß bekommen...
 
Beiträge
285
Lastenrad
Shigivelos "Mucha Carga" & "El Pimpo" (Tallbike)
Bisschen suchen, aber habs wieder gefunden.
Brake Parts
Das war halt der einzige Halter, der eine Zeichnung in PDF zum Runterladen hatte.
Zwar ohne Maße aber mit n bisschen tricksen hab ich das ins passende Maß bekommen...
Meistens hat Paragon auch CAD-Files zum herunterladen. Und auch wenn mal etwas nicht gelistet ist, dann kann es sein, dass man mit etwas Geschick trotzdem zur Datei kommt. Die Linkstruktur der Website und die Namensgebung der Teile ist nämlich sehr ordentlich gemacht.

In der CAD-Datei sind dann auch alle Masse drin und man kann mit geringem Aufwand eine technische 2D-Zeichnung nach Belieben anfertigen.

Ich habe das gleiche Teil bei Ceeway gekauft und könnte das auf Wunsch auch einscannen, wenn das jemand wünscht. (Per PN)
 
Beiträge
399
Wenn man auf diesem Gebiet affin kriegt man das bestimmt hin, ab Linkstruktur der Website war ich raus. :X3:
Ich hatte auch schon drüber nachgedacht mal die Straße runter zu nem kleinen Maschinenbaubetrieb zu fahren, die könnten mir sowas bestimmt ausfräsen..

Ich hab das ein bisschen anders gelöst:
Ich hatte die 2D Zeichnung ohne Maße
Aaaaber, ich weiß ja das der Lochabstand Mitte-Mitte 51mm ist. Also hab ich mit eine PDF ausgedruckt, ausgeschnitten und dann am Kopierer mit der Größe gespielt bis ich 51mm hatte. Ta-Dah Schablone fertig. Den Rest sieht man dann ja oben.
 
Beiträge
285
Lastenrad
Shigivelos "Mucha Carga" & "El Pimpo" (Tallbike)
Wenn man auf diesem Gebiet affin kriegt man das bestimmt hin, ab Linkstruktur der Website war ich raus. :X3:
Es tönt schlimmer als es ist. Der Link für alle Downloads ist: https://paragonmachineworks.com/files/public-docs/SKU.Dateiendung

Für SKU setzt man die Produktnummer ein, in der Dateiendung entweder .pdf (Zeichnung) oder .step (3D-file im Textformat: den Text rauskopieren und per Editor mit der Endung .step abspeichern, danach mit beliebigem CAD-Programm öffnen). Falls da irgendwer Probleme hat, kann ich gerne helfen.
 
Beiträge
399
Kleines Update:
Gabel ist eingebaut.
Nun wollte ich mich an die Konstruktion der Lenkstange machen.
Gibt es da etwas zu beachten?
Ich bin mir mit der Anbindung noch nicht sicher. Ich haben mal zwei Punkte markiert.
Vorschläge dazu? Wenn ich den höheren nehmen würde, dann die Anbindung auch ein bisschen schräg nach unten anschweißen wie beim Bronte
IMG_20220207_181725.jpg
 
Beiträge
837
Vorschläge dazu? Wenn ich den höheren nehmen würde, dann die Anbindung auch ein bisschen schräg nach unten anschweißen wie beim Bronte
Je höher Du an der Gabel ansetzt, desto weniger Einfluss aufs lenkverhalten hast Du, wenn die Gabel flext. Da die Lenkstange ja ohnehin einen Knick bekommen wird, wird dadurch nichts wirklich schlimmer.
 
Beiträge
927
Wenn Du nach rechts lenkst, kommt ja der Bremssattel aus der Deckung. Ergibt sich da ein Einfluss auf die Wahl des Punktes? Das Biegemoment auf die Gabel ist an der Achse am geringsten. Du schwächst die Gabelscheide ja ggfs. wenn Du dran herumbrutzelst. Das Federn der Gabel überträgt sich mehr auf den Lenker, wenn Du die Lenkstange achsnah anbringst. Hat alles Vor- und Nachteile, vielleicht machst Du sie einfach irgendwo dran, wo es praktisch gut möglich ist.
 
Beiträge
399
Und am Besten auf die andere Seite, weil
Ist ein Guter Einwand, doof ist nur, daß der Vorbesitzer schon hinten, wo das Steuerrohr rauskommmt Lenkanschläge angeschweißt hat... Sonst hätte ich das auch so gemacht.
Wegen dem Saddel, da kommt ja noch n kleiner Ausleger an die Gabel, denk mal so +/- 5cm dann sollte sich da hoffentlich nix zoffen...
Hab auch überlegt den Ausleger anzulöten, bloß bin ich mir da nicht so sicher ob das hält...
 
Beiträge
927
Löten mit Silberlot müsste eigentlich schonender sein als Schweißen und ebenso gut halten. Vielleicht bekommst Du eine Gürtel+Hosenträger-Lösung hin: Wenn die Lötnaht bricht wackelt es, aber Du gerätst nicht auf Abwege. Einmal außen rum oder direkt durch die Mitte?
 
Beiträge
399
Das mit dem Gürtel + Hosenträger musste mir mal erklären...:X3:
Ich hab das CuSi3 Lot da, wollte ich ja auch am Sattelhalter verwenden. Hab an 3 Stellen mit MAG geheftet, den Rest löten.
So ähnlich an der Aufnahme der Lenkstange.
 
Beiträge
89
Lenkstange und Bremssattel sind am Bronte auch auf der gleichen Seite, hat bis jetzt noch nicht zu Problemen geführt, obwohl ich eine BB7 fahre, die schon eher zu den ausladenden Bremsen gehört.
Sehe da kein Problem.
Bild von der Position kann ich morgen mal machen.
 
Beiträge
927
Das mit dem Gürtel + Hosenträger musste mir mal erklären...:X3:
Ich hab das CuSi3 Lot da, wollte ich ja auch am Sattelhalter verwenden. Hab an 3 Stellen mit MAG geheftet, den Rest löten.
So ähnlich an der Aufnahme der Lenkstange.
Wenn man das Anlötteil einfach platt drauflötet ist es ab, wenn die Lötnaht bricht bzw. der Gürtel reißt. Macht man das Anlötteil so, dass es um die Gabelscheide herumreicht, dann bleibt eine gewisse restliche Festigkeit bestehen, der Hosenträger! :)
 
Beiträge
399
@Rasende Badewanne
Dann hab ich das doch so verstanden wie es gemeint war. Ich hab den Ausleger ein bisschen breiter gelassen, so daß ich noch einen kleinen Ring für hintenrum anschweißen könnte.
Und dann Löten.
Ich hab heut nur ne Stunde Zeit gehabt, wollte eigentlich nur mal was testen.
Wie ich den Knick am besten machen kann, ohne zu biegen.
Das ist dann draus geworden... :X3:
Kein Kontakt zur Bremse.
Eigentlich wollte ich ja auf 22x2,6mm Rohr gehen, und das ist nur zum Üben gewesen. Ist jetzt 17,5 x 2,35mm
Sollte ich das fettere noch bauen, oder erstmal so ausprobieren?
Kleines Dreieck noch zur Verstärkung in den knick braten.
 

Anhänge

  • IMG_20220208_190656.jpg
    IMG_20220208_190656.jpg
    171,8 KB · Aufrufe: 109
  • IMG_20220208_190644.jpg
    IMG_20220208_190644.jpg
    133 KB · Aufrufe: 115
  • IMG_20220208_190705.jpg
    IMG_20220208_190705.jpg
    172,8 KB · Aufrufe: 111
Beiträge
8.514
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Das dickere ist auf jeden Fall besser. Beim dünnen Rohr besteht die Gefahr, dass es schwingt und das Rad flattert.
 
Oben Unten