Lastenrad Rapid

Beiträge
75
Naja teilweise liegt es auch an den Händlern. Ich hab von meinem Händler bei einem Rückruf von Radkutsche (Lenkstange war falsch geschweisst) erst nach ein paar Wochen die Post bekommen - ist mir auch nur vom Poststempel aufgefallen.
 
Beiträge
6
Naja teilweise liegt es auch an den Händlern. Ich hab von meinem Händler bei einem Rückruf von Radkutsche (Lenkstange war falsch geschweisst) erst nach ein paar Wochen die Post bekommen - ist mir auch nur vom Poststempel aufgefallen.
Mein Händler hat gleich nach der Bezahlung bestellt, zumindest haben sie die Bestellung mit dem Datum direkt gefunden. Wir werden aber mal schauen ob wir das Rad ohne Akku bekommen und dann einfach unseren eigenen anschließen. Das ist aber nicht so einfach, da sie den Akku dann als extra Gefahrengut verschicken müssten was sie laut Auskunft anscheinend ungern machen.
 
Beiträge
50
Moin! Könnte Jemand vielleicht ein Bild des Vorderrades posten? Ich bin mir gerade unsicher, in welcher Reihenfolge (und auf welcher Seite der Gabel!) welche Unterlegscheiben gehören. Ich dachte, ich hätte davon vorher ein Foto gemacht, aber ich finde es nicht mehr :X3:
 
Beiträge
50
Ok, es gehört so :X3:
 

Anhänge

  • radk.jpg
    radk.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 79

Leo

Beiträge
1
Bei meiner Magura MT5 sind original Belege nach 1300 KM am Ende. Eher hinten aber vorne max. 1600 KM. Mit den Belegen von Brakepads schaffe ich hinten 3000 und vorne ?
Vorne schon 2 x getauscht durch unvorsichtigen wd40 Gebrauch

Hallo @HolgersonPeterson, kannst Du mir die genaue Typenbezeichung dieser Beläge nennen? Die bräuchten wir glaube ich auch. Wir wohnen mit unserem Rapid im sehr bergigen Stuttgart und kommen mit unseren Magura Original-Belägen (9C) am Hinterrad max. 900 km weit.

Danke!
 
Beiträge
15
Gibt es mittlerweile schon jemanden, der das Rapid mit Mittelmotor zumindest testen konnte? In Wien ist das nämlich aktuell noch nicht möglich
 
Beiträge
8
Hallo!
Eine Frage zum Akkuumbau bzw. Tausch. Wir haben den 15 Ah Akku welcher uns seit Controller-Umbau leider nicht mehr ausreicht.
Da die Preise für den 23 Ah schon saftig sind stellt sich die Frage einer Umrüstung - hat hier jemand einen Tipp oder gute Erfahungen mit einem Anbieter? Unser lokales Batteriehaus bringt das Ding nur auf 17Ah. RKB selbst spricht auch von zu viel Aufwand für einen Umbau, so dass ein neuer Akku nahezu gleich teuer ist.
Bin ITler und somit kein Stromer, Selbstbaselei ist bei mir also ausgeschlossen.
Besten Dank für einen Tip
Gruß
Thomas
 
Beiträge
50
Sagt mal, bin ich der einzige, der einen übertriebenen Verschleiß der vorderen Bremsbeläge hat? Gefühlt muss ich sie alle 3 Monate wechseln weil sie ganz durch sind. Also bis zum blanken Metall. Ich habe den Eindruck, dass sie recht weich sind, und dass das letzte "Stückchen" Belag am Ende "am Stück" runtergerissen wird.

Ich bremse absichtlich viel weniger mit der Vorderbremse und dennoch sind sie jetzt wieder fällig. Ich hatte mal bei Radkutsche nachgefragt, aber sowas war ihnen nicht aufgefallen.

Mit meinem Douze Lastenrad halten die Beläge locker über ein Jahr, obwohl ich damit mehr und schneller fahre.

Gibt es Alternativen?
... und es ist schon wieder soweit :( Ich bin mit meinem Latein am Ende. Bin am überlegen, eine andere Bremse einzubauen.
 
Beiträge
5.030
Hast Du denn schon verschiedene Beläge (Marken und auch Hersteller) ausprobiert?
Es gibt ja bei vielen Herstellern oft organische, Sintermetall und Race Beläge. also ordentliche Wirkung bei relativ hohem Verschleiß und geringem Verschleiß der Scheibe, etwas stärkere Wirkung (insbes. bei Nässe und hohen Arbeitstemperaturen) bei höherem Scheibenverschleiß und maximale Wirkung bei hohem Verschleiß an Belag und Scheibe.
Bremsverhalten, Mischung udn Verschleiß differieren von Herstelelr zu Hersteller.
Ich würde bei hohem Verschleiß zum gunstigsten Belag mit ordentlicher Bremswirkung greifen. Wenn Du viel fährst, könne n3 Monate pro Belag schon sein, bei mir halten die am Babboe etwa 6 Monate, immer etwa gleiche 40-50 kg Ladung und relativ flache Topographie.
 
Beiträge
2.991
Sehe ich auch so. Mit ein Grund warum ich Shimanobremsen fahre und nur noch verbaue.
Beläge kosten 3-5€ das Paar. Davon habe ich immer gut 10 Stück am Lager und dann wird einfach getauscht.
Bei Magura sind die Beläge halt gleich gut 5x so teuer …
 
Beiträge
50
Ich bin mir nicht sicher, welche Beläge alle auf die MT5 passen. Ich habe nur 2 Varianten im Netz gefunden. Als nächstes hätte ich die Einzelbeläge 8.P Performance getestet - anstatt von den "doppelten" 9.P Performance. Vielleicht bringt das ja was. Ich fahre auf jeden Fall nicht so viel, und ich bremse mittlerweile bewusst noch kaum mit der Vorderbremse.
 
Beiträge
50
Sehe ich auch so. Mit ein Grund warum ich Shimanobremsen fahre und nur noch verbaue.
Beläge kosten 3-5€ das Paar. Davon habe ich immer gut 10 Stück am Lager und dann wird einfach getauscht.
Bei Magura sind die Beläge halt gleich gut 5x so teuer …

Kannst du ein bestimmtes Bremsset empfehlen? Also eins, was in so ein Lastenrad passt ^^ Oder kann ich den hydraulischen Schlauch behalten, und "nur" neue Bremsbacken einbauen? Passen die Magura-Leitungen auch auf Shimano-Bremsen? :unsure:
 
Beiträge
5.030
@Milan0 kennt sich bei "Shigura" Kombis besser aus. Aber ich habe gerade 3 m Leitung bestellt, die bei CNC Bikes als kompatibel zu Shimano und Magura gelistet ist.
Ob originale Magura Leitungen auch zu Shimano passen weiß ich nicht. Die Stutzhülsen und Oliven unterscheiden sich auf jeden Fall.
Hier werden gern die gruppenlosen Shimano 4 Kolben Zangen empfohlen - BR MT 5 irgendwas?!

Ah, ja: Hier
 
Beiträge
2.991
Shigura geht aber andersrum ;)
Shimano Hebel mit Magura Sätteln

Die Anschlüsse müsste man wohl sicherlich tauschen. Ich würde die 4 Kolben XT empfehlen. M8020 müsste das sein.

Wie die Magurahebel mit 4 Kolben Shimanosätteln funktionieren kann ich nicht sagen. mMn ist die ServowaveTechnology allerdings oben bei den Hebeln entscheidend. Und so würde man wohl eher die Nachteile und nicht die Vorteile beider Systeme kombinieren.
 
Beiträge
75
Die Hebel sind ja das billiger dran also wenn gleich Shimano komplett meiner Meinung nach.
 
Beiträge
50
Welches Komplettset? Gibt es "out of the box" Sets für Lastenräder? (also mit langer Vorderleitung?)
 
Beiträge
2.991
Welches Komplettset? Gibt es "out of the box" Sets für Lastenräder? (also mit langer Vorderleitung?)
mWn nicht. Aber bei Shimano ist entlüften sowas von easy, dass es kein Akt ist.
Selbst hinten musst du die Leitung mit ziemlicher Sicherheit anpassen und wieder entlüften. Dann kann man auch gleich Meterware für paar € dazu kaufen und vorne so bauen wie man möchte
 
Beiträge
18
Hab gerade im Konfigurator gesehen, dass da neue Angaben zum Akku stehen. Jetzt steht da 814 Wh. Früher hieß es einfach nur 23 Ah. Hat der neue Sachs Motor 36 oder 48V? Weil wenn es 48V wären, dann wäre die Akkukapazität Mal eben um ca. 300Wh gekürzt worden. Das wäre wirklich sehr schade. Hatte mich schon auf den riesigen Akku gefreut.
 
Oben Unten