Lastenrad Rapid

Beiträge
13
Radkutsche tauscht alle vom Rückruf betroffenen Controller und Displays gegen Controller und Displays von Ebike-Solutions.
Die genaue Bezeichnung des Controllers wurde leider nichts mitgeteilt aber das Display ist das 2020er EBS Display V2
Rapid goes Hightech ;-P
1606997301129.png
 
Beiträge
243
Wer das neue Stetup dann verbaut hat, möge doch bitte mal nen Feedback geben. Ich habe ja bereits in Eigenregie auf den EBS next Generation Controller umgebaut mit dem entsprechenden Display. Würde mich nun mit dem 2020er Display interessieren und was eure kmh max ist.
 
Beiträge
59
Ich wollte nochmal die Diskussion aufgreifen, ob der neue Controller langsamer als der alte ist:
Ich habe ein frisches Rad (wenige Monate alt) vom alten auf den neuen Controller umgebaut und kann definitiv bestätigen, dass der neue Controller zaghafter antritt und deutlich vorher abregelt. Hier ist bei 25 wirklich Schluss. Der positive Effekt ist aber, dass man wirklich die chance bekommt auch in die Pedale zu treten. Beim alten Controller ist man wirklich Moped gefahren.
Der neue Controller hat übrigens auch in Rekordzeit den alten Tretsensor gehimmelt, ein häufiges Phänomen laut Radkutsche.

Da aber auch ich die Mail mit dem brandneuen Controller bekommen habe, bin ich gespannt, wie es sich dort verhält.

Ich möchte an dieser Stelle aber nochmal sagen, wie genial einfach ich den Support bei der Firma Radkutsche finde! Schnell am Telefon und immer eine unkomplizierte Lösung. Da ich weit und breit keinen Händler
 
Beiträge
163
Danke für die Info. Ich hatte es mir so schon gedacht, aber da wir unser Rad erst im Januar aber noch mit Lichtorgel erhalten haben...
 
Beiträge
4
Wer das neue Stetup dann verbaut hat, möge doch bitte mal nen Feedback geben. Ich habe ja bereits in Eigenregie auf den EBS next Generation Controller umgebaut mit dem entsprechenden Display. Würde mich nun mit dem 2020er Display interessieren und was eure kmh max ist.

Hallo, wir haben unser neues Rapid mit Alfine 11 Gang und dem EBS cong01 Controller mit 860C Display trotz Lieferverzögerungen noch von Weihnachten abholen dürfen:

Reichweite
Der Akku hat mit leichter Beladung, fleißigem Pedalieren und dem neuen Controller laut GPS für 120km und 1887 Höhenmeter gehalten. Die letzten vier Kilometer sind wir dann ohne Unterstützung und ohne Licht geradelt. Bei der Unterspannungsabschaltung gibt es also noch Optimierungspotential. Die Reichweite scheint mir im Vergleich zu dem, was man sonst so liest sehr gut.

vmax
vmax ist ziemlich genau bei 25km/h.

Steuerung
Das 860C ist ein schniekes Full-Color TFT-Display. Man kann an ihm 3,6 oder 9 Unterstützungsstufen einstellen und selbst mit %-Werten belegen. Das Daumengas ist direkt am Controller angeschlossen und sollte laut der Anleitung von EBS so funktionieren wie auch schon der Drehgasgriff am alten "Lichtorgel-Display / Controller":
-Ohne Treten in den PAS-Stufen „0“, „1“, ..., „x“: Beschleunigung im Schiebebetrieb bis 6 km/h
-Mit Treten in den PAS-Stufen „0“, „1“, ..., „x“: Beschleunigung mit voller Kraft bis zu Vmax.
Das tut er nicht. Mit dem Gasgriff kann man maximal die Leistung der gewählten Stufe abrufen. Das heißt während des Pedalierens ist er wirkungslos. Als Schiebe- / Anfahrhilfe ist er limitiert durch die gewählte Stufe. Für innerstädtisches Stop-and-Go war der alte Controller optimal geeignet. Man konnte sich nach der Ampel zum Anfahren und Beschleunigen wohl dosiert die gewünschte Unterstützung abrufen und dann, nach erreichen der Reisegeschwindigkeit selbst pedalieren. Die einzige Funktion des Daumengas ist, die Anfahrhilfe etwas frickelärmer zu aktivieren als durch Drücken der entsprechenden Taste am Display.
Wie oben schon geschrieben ist an unserem Rad die Unterspannungsabschaltung falsch oder nicht konfiguriert. Damit kann ich leben, kann ja selbst die Spannung im Auge behalten.
Selbst reparieren / einstellen kann man den neuen EBS cong01 Controller wohl nicht, wie ich dem Pedelecforum entnehme ist er bewusst als closed-box konfiguriert und "verschlüsselt" um Änderungen durch den Kunden zu verhindern. Auf telefonische Nachfrage in Heidelberg bei EBS bekam ich die Auskunft, dass sie eine StVO-konforme Gasgriff-Steuerung wie beim alten Lichtorgel-Controller mit ihrer Software nicht realisieren könnten. Das sei so gewollt, weil auch Bosch es so mache.
@HolgersonPeterson: Wie funktioniert dein Gasgriff denn an dem cong01 ? Ist das auch so eine Krücke, oder hast du das mit einem anderen Display besser hinbekommen ?
 
Beiträge
59
Die Reichweite klingt ja interessant, da bin ich Mal gespannt. Sobald ich den neuen Controller habe, werde ich ebenfalls berichten.
@chrisz: Bezüglich des Gasgriff, kann er quasi normal genutzt werden, wenn man die maximale Unterstützung einstellt? Überschreibt er beim Drehen dann die gewählte Stufe?
 
Beiträge
4
@friede bzgl. Gasgriff: Wenn man die maximale Unterstützung einstellt, dann kann man mit dem Gasgriff "stufenlos" die Leistung der Anfahrhilfe bis 6km/h regeln. Sobald man dann selbst tritt, schiebt der Motor volle pulle und der Gasgriff bringt dann natürlich auch nicht mehr.
EBS empfielt als Workaround folgene Einstellung zum Anfahren mit Gasgriff: Nur drei Stufen benutzen und diese mit 0% - 25% - 72% - 100% Leistung belegen. Zum Anfahren auf die höchste Stufe, sobald man rollt schnell die Stufen wieder reduzieren.
 
Beiträge
974
Wenn man die maximale Unterstützung einstellt, dann kann man mit dem Gasgriff "stufenlos" die Leistung der Anfahrhilfe bis 6km/h regeln.

Wenn man ( Beim alten Conrtroler ) die maxilamle Unterstützung einstellt.... braucht man den Gasgriff überhaupt nicht. Dann braucht man nur die Pedale bewegen, und der Motor gibts vollgas, bis man nicht mehr tritt... sich die Pedale nicht mehr bewegen.

Mit dem Gasgriff kann man auch ohne das eine Unterstützungsstufe eingestellt ist, wenn man die Pedale bewegt, jederzeit die jede gewünscht Unterstützung einstellen.

Hier hats bisher mehr Beschwerden wegen zu ruppigem Anfahren.... was eben in der höchsten Stufe passiert ... gegeben, als das das Rapid zu lahm wäre......

:) Helmut
 
Beiträge
4
Praktisch wäre halt, wenn man ohne oder bei kleiner Unterstützungsstufe per Gasgriff zum Überholen, am Berg oder beim Anfahren nach Bedarf Unterstützung bekommen könnte. So wie eben eigentlich auch im Handbuch von EBS beschrieben. Gerade im Stadtverkehr kann ich im Stop-and-Go und während ich meine ganze Aufmerksamkeit für den Verkehr brauche nicht noch ständig am Display rumtippeln bis ich die richtige Stufe habe. Das ist gefährlich … und bis ich die richtige Stufe gefunden habe, stehe ich an der nächsten Kreuzung.
 
Beiträge
316
Gerade im Stadtverkehr kann ich im Stop-and-Go und während ich meine ganze Aufmerksamkeit für den Verkehr brauche nicht noch ständig am Display rumtippeln bis ich die richtige Stufe habe. Das ist gefährlich … und bis ich die richtige Stufe gefunden habe, stehe ich an der nächsten Kreuzung.

In diesem Fall ist es zwar ein Autofahrer, aber im Prinzip das gleiche Problem: Tesla hat kein physisches Bedienelement für die Scheibenwischergeschwindigkeit vorgesehen; er ist nur über das Display zu bedienen. Nicht nur einen Unfall hat der gute Mann gebaut, außerdem kriegte er noch eins auf den Deckel, weil er den Touchscreen benutzt hat.

Wäre eine nette Hausaufgabe für angehende Juristen (jetzt so zwischen den Feiertagen): Ist das Rapid mit dem neuen Display überhaupt StVO-gemäß zu betreiben? Wie sieht es mit der Herstellerhaftung aus? :unsure:;)
 
Beiträge
974
Praktisch wäre halt, wenn man ohne oder bei kleiner Unterstützungsstufe per Gasgriff zum Überholen, am Berg oder beim Anfahren nach Bedarf Unterstützung bekommen könnte.

Genauso ist das beim Rapid doch, wo ist das Problem ?

Im Grunde funktioniert das Rapid wie ein hochmoderner PKW mit wahlweise nutzbarem Schalt- sowie Automatik -getriebe, wahlweisem Sport, oder Limosinienmodus.... und nicht zu vergessen... anders als Beim PKW kann man durch mehr selber bewegen sogar energie sparen. ... man und frau muß das nur wollen, und zu nutzen wissen.

:) Helmut
 
Beiträge
4
Ja, so hat es mit dem alten "Lichtorgel"-Controller / Display funktioniert. Der neue Controller kann über den Gasgriff nur noch maximal 6 km/h und ist von der gewählten Unterstützungsstufe begrenzt. Er ist nun nur noch eine "Anfahrhilfe Deluxe".
Mich würde interessieren, ob @HolgersonPeterson das besser hinbekommen hat. Er hat ja schon selbst vor Radkutsche auf den ESP next Generation aka cong01 umgerüstet.
 
Beiträge
2.090
Verstehe nur ich nicht warum ihr hier über illegale Nutzung vom Gasgriff diskutiert und EBS es selbst geschrieben hat, die Nutzung die ihr fordert ist nicht StVO Konform. Gasgriff, darf ohne Trettunterstützung eben nicht über 6km/h gehen. Ansonsten wäre es ein EBike und kein Pedelec mehr.
Oder meint ihr über den Gasgriff nur die Unterstützung auf 100% aber trotzdem noch treten? Das kann ich ja genau so über die Stufen machen. Also so regel ich meinen Motor, viel Power benötigt, Stufe 5, wenig Stufe 1 ...
 
Beiträge
974
Hier gehts abgesehen von der Anfahrhilfe bis 6 km/h nur um "mit Pedalbewegung".... Tretuntertützung is noch ne andere Hausnummer ;-) .

Mir ist zu Anfang am Rapid aufgefallen, das wenn man mit dem Stufenschalter statt dem Gasgriff regelt, läuft der Motor bei mir dank Rohloff oft überflüssiger wesie mit, obwohl man ihm eigentlich nicht braucht. Ihn dann aus zu schalten heißt am Stufenschalter rum fummeln. Da ist mir die Steuerung über den Gasgriff viel lieber. Wenig Unterstützungsbedarf, wenig das, viel Bedarf viel Gas... kein Bedarf kein Gas.... ganz ohne an Schaltern rum zu fummeln.

:) Helmut
 
Beiträge
19
@bikerfoss
Bitte meine Aussagen nicht für bare Münze nehmen. Hab das auch nur aus 2.ter Hand gehört und will das keinesfalls bestätigen. Die Rede war dort von einem Sachs Mittelmotor.
Da es hier im Forum aber sicher besser vernetzte User gibt als mich und das Thema scheinbar noch nicht aufgekommen ist es vermutlich der Fabelwelt zuzuordnen.
Ehrlichgesagt kann ich es mir aufgrund der Lobeshymnen auf den Frontmotor (Radkutsche Website FAQ) kaum vorstellen, dass hier so ein Schwenk vorgenommen wird.
Da ich aber sowieso Cargobike Newbie bin, würde ich vermutlich den Unterschied nicht einmal spüren ;)
Die Gerüchte waren korrekt: Jetzt ist die Option auf Sachs Mittelmotor tatsächlich da (erst seit heute oder gestern):
2021-01-16_12-29.png
 
Beiträge
95
Krasse Neuerung! Bombe!
372€ Aufpreis gerechtfertigt? Kennt jemand den Motor?
Weiterhin ist der große Akku (23Ah) obligatorisch. Gründe?
Und Deore Kettenschaltung oder Enviolo auch obligatorisch. Warum keine Alfine bzw. Rohloff möglich?

Merci euch
 
Oben Unten