Lastenrad absperren - Tipps für Fahrradkettenschloss?

Hallo,

noch eine kurze Frage - wie sperrt ihr euer Lastenrad ab?

Gibt es ein Schloss mit einer besonders langen Kette am Markt, die Sinn machen würde?

Muss ja nicht ein schweres Motorrad-Kettenschloss sein...

Danke nochmals!
lg
ms
 
So eine Diskussion hatten wir schon mal:

Hier die grobe Zusammenfassung:

Bei Schlössern bedeutet schwer meist aus sicher.

Kein Schloß ist unknackbar. Diebe spezialisieren sich meist auf ein Modell oder Typ, daher macht es sinn min. 2 Schlösser verschiedener Art und Hersteller zu nutzen.

Bei Lastenrädern macht ein längeres Schloss sinn.

Ich nutze eine lange Kette von Kryptonite hab gerade gesehen, die gibt es im Angebot ( https://www.rosebikes.de/kryptonite...87?product_shape=Standard&article_size=160+cm )

Zusätzlich hab ich noch ein Arbus Bordo
 
ANschließen (an festen Gegenständen) statt nur ABschließen! Was nicht heißt, dass die bösen Jungs nicht auch Abstellbügel aufsägen, wenn sie es denn unbedingt haben wollen.

Um das Vorderrad zu sichern, gibt es lange Drahtseile mit Schlaufen an den Enden. Die sind weit weg von unknackbar, aber der Dieb muss sich mehr Mühe geben, als wenn er nur eben den Schnellspanner lösen muss.

Weniger Fahrraddiebstähle kann es nur gebe, wenn die Polizei es den bösen Jungs so ungemütlich macht, dass die sich ein anderes Betätigungsfeld suchen. Mit Schlössern kann man das nicht lösen, denn die geben alle auf, wenn die Diebe mit einer Akkuflex und Diamantblatt anrücken.
 
Wenn man sein Rad nur abschließt, kann man auch gleich ein Schild mit "Zum mitnehmen" drauf dran machen. Zum Anschließen sollte man das stabilste Schloß wählen das vom Gewicht.....und der Länge her paßt. Ein Bügelschloss...oder besser 2 für Fahrradständer, und eine lange Kette mit Schloß für andere Gelegenheiten. Dann ist ein kleiner Schreihals...oder Schloß mit Alarmfunktion hilfreich. Ich hab ein festes Rahmenschloß, ein ILockit, das ich bei Bedarf dran hänge, ein großes Bügelschloss, und eine lange dicke Kette mit Schloss. Bei der Wahl von Ketten und Bügelschloss dran denken, das eine Flex damit zu tun haben sollte, und nicht in 3 Sek. durch ist.

:). Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrcFFM

Guest
Und nicht zu vergessen: Eine Versicherung kann sehr viel Sinn machen, wenn das Lasti neu ist. Nicht nur Diebstahl ist oft abgedeckt, sondern auch Vandalismus oder Frustaktionen, wenn der Diebstahlversucht misslingt oder zu lange dauert ....
 
moin gemeinde,

mein bullitt tüddel ich am hinterrad und einem zusätzlichen festen punkt mit einem Granit Extreme Plus 59 (kette, 110cm) an und das vorderrad wird am rahmen mit einem bügel, ABUS Granit X-Plus 540, festgezurrt. bis lang (toi toi toi) alles noch da.
zusätzlich habe ich die sänfte versichert (auf neupreis, custom).

aber 100% wird man nie erreichen, fürchte ich.
gute fahrt und ahoi

fabi
 
Hi,

Was kannst du empfehlen. Hausratversicherung oder direkte Fahradversicherung? Bei über 5k eur Preis des Fahrrads kann das ganz schön teuer werden.

VG
Christopher
 
Mein Rad hat das Rahmenschloß von Abus. Dazu die Einsteckkette.
Zusätzlich von Kryptontite das KryptoLok Series 2 912 (120cm), eine lange echt schwere Kette.
Ausserdem wurde das Lastenrad versichert. Nicht per Hausrad sondern mit spezieller Fahrrad/E-Bike Versicherung gegen Diebstahl, Unfall etc.
 
Wir nutzen die Granit x-plus 1060/170 also 170cm lang. Zusätzlich das verbaute Rahmenschloss. Rahmenschloss finde ich super weil schwer zu knacken und Lastenrad kann man nicht einfach wegtragen weil zu schwer. Kurz zum einkaufen an belebten Orten super praktisch. Für alles andere die Kette. Ist echt schwer aber soll ja auch was aushalten. Mir würde sie auch in 140 cm reichen und dafür noch dicker. Zu kurz sollte sie beim Lasti nicht sein.
 
Hat jemand schon ein I lock it ans Bullitt angebaut. https://www.ilockit.bike/de/smart/?gclid=EAIaIQobChMI4NTL2Iz94gIVwjLTCh1JxQ1DEAAYASAAEgKiUfD_BwE

Hat ja Alarm und ein smartes Locksstem. Weiß nur nicht ob die Maße passen, da mein Bullitt gerade gebaut wird.

Ich werde aber auch zusätzlich auf 150m Kryptonite Kette setzen und noch 1 starkes Bügelschloss dazu kaufen.

In München sind organisierte Banden unterwegs. Gestern haben sie zum Glück mal 2 Diebe geschnappt.
Ja habe ich (s.Bild) , es passt jedoch nicht vor die Sattelstreben, sondern nur dahinter. Ich habe mir das dynamische Speichenausweichsystem selber gebaut (2,40€), damit wird das ILockit classic dann fast zum ILockit+ (in der Software fehlt das Logbuch und ???) Nächstes Jahr kommt das Ilockit auch mit GPS raus.
Ich sehe das Ilockit auch nur für den Besuch beim Bäcker und für die Hausrat-Versicherung. Ernsthafter (?) Diebstahlschutz passiert dann mit einer Abus Motorradkette.

Viele Grüße
Markus
 

Anhänge

Hallo,

man kann das Rad auch für 50-60€ bei einem versicherten Wert von 4000€ in die Hausratsversicherung aufnehmen. Dann ist Diebstahl abgedeckt, man muss das Rad mit einem handelsüblichen Schloss abschließen.
 
ob die Maße passen
Ist mit max 60 mm Reifenbreite angegeben. Verwende es zwar bei nen 62er, dafür musste ich aber auch paar mm am Schloss wegschleifen. Natürlich waren die Befestigungsschrauben auch 2 mm zu weit auseinander. Also einfache Montage ist anders.
Dann hab ich für die Garage die Befestigungskette. Die ist a) nicht gerade sehr solide, b) viel zu kurz für ein Lastenrad und c) blockiert das Schloss zig mal, wenn die Kette eingesteckt ist. Mit dem Seilschloss für unterwegs klappt das Schließen zuverlässig. Noch nicht rausgefunden, was mit dem PIN der Kette nicht stimmt.
Also in Summe für mich keine 100 % Lösung.
 
Oben Unten