Lasten-/Pendelrad/Commuter

Beiträge
123
So ganz ernst gemeint war der Einwand nicht. Ja, meine Kinder reden auch mit mir, wenn ich sie in den Anhänger setze und reden immer noch, wenn sie wieder aussteigen (also wenn es gut läuft und sie sich nicht streiten ;) ).
Wir haben uns aus verschiedenen anderen Gründen für ein Longtail entschieden, aber die Kiste vom Bastiaen sieht schon ziemlich cool aus.
 
Beiträge
1.120
Lastenrad
Pedalpower eHarry
Krass dass die Vollausstattung inklusive rohloff nur gut 1200 Euro teurer ist als das Rahmenset :oops:
Ja, neben manchen Schwierigkeiten ist das einer der ganz großen Pluspunkte der Firma: Sie verlangen für die Rohloff keine Phantasie-Aufpreise. +€ 378,- auf die Enviolo. Fand und finde ich bemerkenswert.

Weiß es jetzt aktuell nicht im Detail, aber zum Zeitpunkt meiner Suche gab's viele, die - wenn sie Rohloff überhaupt im Programm hatten - gleich mal € 1.000,- als Aufpreis auf die Enviolo verlangt haben. Keine Ahnung ob die die Enviolos alle geschenkt bekommen oder ob das als realsierbar bei den Betuchten eingeschätzt worden ist, jedenfalls nicht sonderlich sympatisch.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass bei Pedalpower tatsächliche Kosten kalkuliert werden und keine "realisierbaren Marktpreise", wobei sich das mit €1.200,- kaum ausgeht. Keine Ahnung was eine Rohloff im Einkauf kostet, für den Normalbürger inkl. Schaltgriff usw. vermutlich eh knapp diesen Betrag. Da fehlen aber noch Laufräder, Reifen, Bremsen, Licht, Sattel, Griffe, Lenker... Da wird zwar generell eher preisgünstiges Zeug verbaut, aber trotzdem.
 
Beiträge
9.082
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich finde auf der Seite nix. Weder den Short Harry noch aktuelle Preise. Aber den ollen Katalog, in dem der Long Harry noch in Stahl angeboten wird.
Ziemlich unübersichtlich und deckt sich im ersten Eindruck mit dem, was man über den Laden so liest. Schade.
 
Beiträge
1.120
Lastenrad
Pedalpower eHarry
Ich finde auf der Seite nix. Weder den Short Harry noch aktuelle Preise. Aber den ollen Katalog, in dem der Long Harry noch in Stahl angeboten wird.
Ziemlich unübersichtlich und deckt sich im ersten Eindruck mit dem, was man über den Laden so liest. Schade.
unter meinem Link: "Preisliste PP Lastenräder VK 15.10.2021" klicken...

Ja, unübersichtlich und über weite Strecken vermutlich hoffnungslos unaktuell. Z.B. die Spezifikationen unter der eHarryseite dürften aus ca. 2016 stammen... Ich hab vielfach anderes bekommen.
 
Beiträge
9.082
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Danke. Unter deinem obigen Link kam ich nur zu den Tandem Downloads, zu Cargobikes hatte ich nur das ganz alte Zeug gefunden und dann keine Lust mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
18
Hallo,

habe mal durch den Thread gelesen und mein Anliegen bzw. meine Anforderungen an ein Pendellasti noch nich so ganz gefunden. Daher bin ich mal gespannt, was Euch vllt. zu meinen (u.U. nicht durch ein Rad erfüllbaren) Ansprüchen einfällt.

Ich plane 2x die Woche 70 km am Tag zu pendeln. Mein Hundchen (8 kg + Kiste, Decke, Körbchen - fast 13 Jahre jung...mag es warm und kuschlig) muss mit, Hund muss nach vorne - hinten mag Madame nich so, Motor bitte XD, wartungsarm - anspruchslos in der Betreuung -, schnell, nicht zu schwer...am aller aller besten geeignet für Mitnahme in Zügen und passend für meinen Keller (diese zwei sachen wären das Sahnehäubchen).

Ich fahre die Strecke - vor allem Frühling - Herbst auch mal mit meinem Omnium Mini-Max...will aber einfach nicht immer mit Wind morgens kämpfen...manchmal ja...manchmal nein - ich will einfach die Wahl haben. Würde mir auch das Omnium E-Mini holn, wenn es das mit Riemem und vllt. Alfine 11 oder Rohloff gäbe...gibts aber leider bisher nicht.

Folgende Ideen hatte ich schon:
- Bullitt mit E6100, Riemen und 11-Gang Alfine...ja is bei der Übersetzung nich der Hammer, aber Preis-Leistung wären für mich voll Ok
- R&M Multicharger Rohloff und Riemen - leider ist der Frontgepäckträger nicht optimal fürs Tier und seit neuestem nur noch für max. 8kg freigegeben...mehr Zuladung führte lt. R&M wohl zu Beeinträchtigungen bei der Fahrt
- Cargofactory mit Rohloff und Riemen - leicht, Seilzuglenkung...klingt gut...muss mal ein fahren
Bastiean ist bei mir raus...Kette in allen Ehren...aber ich will mal ein Rad, wo ich mich nich um die Kette kümmern muss XD.


Bin gespannt, ob noch jmd. Ideen hat. Bin für Anregungen offen.
 
Beiträge
904
Lastenrad
E-Bullitt, Yuba E-Kombi
Mitnahme in Zügen begrenzt die Auswahl. Da würden mir Muli und Yoonit einfallen. Das Omnium Minimax könnte noch mit demontierter Ladfläche passen. Ansonsten ist man schnell bei den verschiedenen Longtails wie das genannte Multicharger. Da gibt es auch alternative Modelle mit mehr als 20kg im Frontkorb.
 
Beiträge
18
K.O.-Kriterium

den müsste man kennen... ;)

Ich hätte da gerade ein Bullitt e6000 Alfine8 DI2, allerdings mit Kette, zu verkaufen...
Kellergrenze ist Tatsache mit dem Mini-Max erreicht...Long John müsste draussen Parken, habe aber eine vertrauenserweckende Laterne unweit der Tür und div. Motorradschlösser.

Oha...ein im Verkauf...bin leider noch nich ausreichend flüssig, plane die Anschaffung ab März/April 23. So lange willste sicher nich warten. Und den Riemen könnte ich ja nachrüsten lassen, wenn es ein gebrauchtes Bullitt werden sollte.
beide Richtungen in Summe oder eine
Insgesamt am Tag also beide Richtungen in Summe.

Mitnahme in Zügen begrenzt die Auswahl. Da würden mir Muli und Yoonit einfallen. Das Omnium Minimax könnte noch mit demontierter Ladfläche passen. Ansonsten ist man schnell bei den verschiedenen Longtails wie das genannte Multicharger. Da gibt es auch alternative Modelle mit mehr als 20kg im Frontkorb.
Wäre auch nur nice-to-have mit dem zug und dem Keller. Muli px hatte ich, ist meiner Meinung nach einfach kein Langstreckenrad. Zumindest nicht für mich. Für das Yoonit gilt das Gleiche. Beides super Räder, aber für meinen Bedarf einfach nicht (mehr) das richtige.

Bzgl. Anderer Longtails, habe ich bisher nix mit Riemen gefunden, was nich ne Fünfgangnabe drin hatte...5 Gänge reichen mir einfach nich:X3:

Danke schonmal fürs beschäftigen mit meiner Anfrage, ich sehe es schon kommen, dass es doch n Longjohn aller Bullitt wird. Dann muss halt ne plane drüber, n Tracker rein und so viele Schlösser ran, dass einfach keiner Bock hat sich hinzuhocken und die Schlösser aufzuknacken. Zugfahren is dann halt tabu
 
Beiträge
18
Bzgl. Omnium und Zug. Ich fahre 3 x die Woche aus Berlin raus ins Umland zum arbeiten. Da kann ich, aufgrund überschaubarer Fahrgastzahlen, das Omnium meistens unproblematisch in der sbahn mitnehmen. Die Ladefläche nehme ich dafür aber nicht ab, da zu viel Aufwand für die Strecke.

Habe aber auch schon überlegt, ob es für das Omnium möglich wäre eine wechselbare Plattform nach dem Vorbild von Yoonit anfertigen zu lassen. Habe das aber aufgrund des aufwands und des fehlenden e-mini mit mehr als 5 Gängen nicht weiter verfolgt.
 
Beiträge
331
Die Nexus 5e liegt am zulässigen Eingangsdrehmoment, welches die Alfines nicht mitmachen.

Du könntest dir also ein beliebiges e-V3 mit Gates holen (warum nicht ein Minimax e?) und die Nabe austauschen, zB gegen die Rohloff.
 
Beiträge
18
Die Nexus 5e liegt am zulässigen Eingangsdrehmoment, welches die Alfines nicht mitmachen.

Du könntest dir also ein beliebiges e-V3 mit Gates holen (warum nicht ein Minimax e?) und die Nabe austauschen, zB gegen die Rohloff.
Aaaahh....das klingt gut...vllt. is das auch ein Weg.

Danke für den Hinweis, lass ich mal wirken:unsure:

Achso und E-Mini wäre hakt super wg. Weniger Diskussionspotenzial mit Bahnmitarbeitenden, weil kurz und kompakt. Mini-Max is ja z.b. in den meisten rb's leider schon zu sperrig.
 
Oben Unten