Kurzer Kindertransporter für zwei Kiddies

Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem erst dieses Forum entdeckt und bin sehr begeistert gar dem regen Erfahrunsaustausch. Toll, dass sich das Thema "Cargobike" so langsam aus der Nische bewegt!

Bei uns steht Nachwuchs auf dem Programm (bzw. im Bauch), so dass wir ein Cargobike zum Kindertransport für zwei Kinder benötigen (Alter 0-1 und 2-3). Anwendungsbereich ist der täglicher Weg zur Tagesmutter / KiTa. Gefahren wird ganzjährig (auch bei Regen). Die maximale Stellplatzlänge ist leider äußerst begrenzt und liegt bei ca. 2,2 m bis maximal 2,3 Meter (je nachdem wie das vorderne Rad gedreht wird).

Gibt es hier etwas passendes außer das Chike mit unter 2 m (1,96 m um genau zu sein)?

Letzteres haben Freunde von uns. Ich finde es eigentlich ganz gut. Aber: es ist halt ein Bus. Da ich eher der Sportliche Fahrer bin (Rennrad), fände ich eine Alternative mit 2 Räderm, statt 3 Rädern eigentlcih besser. Ein weiterer Nachteil des Chike ist das Regencape, so richtig dicht scheint es nicht zu sein. Oder wurde hier inzwischen Nachgebessert?

VG, HrPatrick
 
An das Muli habe ich auch als erstes gedacht, allerdings 2 Kinder sind da schon arg knapp, dazu wenn eins noch im MaxiCosi oder Hängematte ist.

Dazu passt es zur Aussage, sportlich eher weniger. In der Stadt zum cruisen mit einem Kind oder halt Einkauf schon sehr geil
 

Das Bastiaen würde mir evtl noch einfallen. Kurz, sportlich. Wie es mit 2 Kindern und Regenverdeck ausschaut weiß ich aber auch nicht
 
Was wäre damit?
Ist 2.1m
 
Alternativ die teilbare Libelle, die kannst Du leicht in zwei Teile teilen die dann einzelnd relativ kompakt sind. Ich weiß das manche das benutzen um ein Lastenrad im Hausflur unterzubringen. Zum Kindertransport in jedem Wetter finde ich die besser als alle Alternativen die ich bisher gesehen habe
 
Alternativ die teilbare Libelle, die kannst Du leicht in zwei Teile teilen die dann einzelnd relativ kompakt sind. Ich weiß das manche das benutzen um ein Lastenrad im Hausflur unterzubringen. Zum Kindertransport in jedem Wetter finde ich die besser als alle Alternativen die ich bisher gesehen habe
Wir haben die teilbare Libelle, für ganz kleine Kinder ist das super. Die Hängematte funktioniert gut als Babysitte, und man kann ohne umsetzen oder ruckeln mit "Kinderwagen" weiter laufen. Im Sommer kann man kreativ mit Tüchern den Sonnenschutz verbessern, ansonsten ist das Verdeck TOP.
 
Ich glaube, da gibt’s im Grunde eh nur das Bullitt und das scheidet wegen seiner Länge aus...
Gar nicht unbedingt. Das hat über alles etwa 2,5m, meine ich. Mit eingeschlagenem Vorderrad und etwas schräg aufgestellt könnte es also auch auf 2,3m Länge unterkommen.

t.
 
Mit fällt noch das i:sy Cargo ein.
Meines ist ja schon ein paar Jahre alt. Es hat eine Länge von 2,30 m.
Schlägt man den Lenker ein kommt es auf 2,15 m

Ob das aktuelle Modell die gleichen Maße hat, kann ich nicht sagen.

Selbst als 'Nicht-Vater' :rolleyes: habe ich aber Schwirigkeiten mit der Vorstellung, dass jemand zwei Kinder in die Box steckt. Dazu ist sie definitiv zu schmal.
 
Ich breche die Lanze für die teilbare Libelle. Der mitgelieferte Regenschutz ist auch bei Starkregen dicht, für den Sommer haben wir ein Verdeck aus Markisenstoff selbst geschneidert und die beiden Kiddies (1J/3J) sitzen top in der geschlossenen Kiste. Umfaller sind bisher glimplich abgelaufen. Der Ausftritt der Hubschraubers/Ufos vor dem Kindergarten ist eh unbezahlbar. Sportlich lässt sich sich auch halbwegs bewegen, wenn auch nicht in gebückter Haltung.

So long der Fredy
 
Das Bastiaen käme vielleicht auch noch in Frage. Leichter, kürzer und speichert wird es mit zwei Kindern kaum gehen.

PS: Hoppla, Milan0 hatte es weiter oben schon angebracht.
 
Wir haben jetzt ein Black Iron Horse bestellt, das ist mit 2,02m auch recht kurz und fährt sich meines Erachtens toll! Aber habe außer Probefahrt noch keine Erfahrung.
 
Habe eben mal mein Bullitt mit eingeschlagenem Vorderrad gemessen. Meins ist ca 2.35m. Ich habe die Lenkstange aber auch am äußeren Loch der Gabel montiert. Beim Submarine der Frau ist die Lenkstange am inneren montiert und damit lässt sich das Vorderrad weiter einschlagen. Da könnten die fehlenden Zentimeter drin sein

IMG_20201004_185346.jpg
Beides Volleinschlag
 
Habe eben mal mein Bullitt mit eingeschlagenem Vorderrad gemessen. Meins ist ca 2.35m. Ich habe die Lenkstange aber auch am äußeren Loch der Gabel montiert. Beim Submarine der Frau ist die Lenkstange am inneren montiert und damit lässt sich das Vorderrad weiter einschlagen. Da könnten die fehlenden Zentimeter drin sein

Anhang anzeigen 12759
Beides Volleinschlag
Das submarine ist nicht richtig justiert. Drück mal bei Volleinschlag direkt am Vorderrad noch etwas weiter, das ist sehr nachgiebig und ploppt ziemlich schnell nach hinten durch. Wenn das beim langsamen Fahren, etwa um Drängelgitter, passiert, liegt sie da. Frag nicht, ich erzähle aus Erfahrung. Du musst die Lenkstange etwas länger einstellen und den Hebel hinten entsprechend verdrehen, dass alles wieder gerade ist.

Aber danke fürs Nachmessen. Ich hatte das Bullitt kürzer in Erinnerung.

t.
 
Oben Unten