Kurze Frage, schnelle Antwort:

Beiträge
613
Frage:
Sollte ich in eine neue Rollenbremse, die ja bereits (etwas) gefettet ist, weiteres Fett reinpressen? Wenn ja, wie viel?
Danke schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
960
Ich hatte erst einmal eine neue in der Hand, da kam es mir so vor, als ob die so passend gefettet wäre. Drückt man mehr hinein, passiert nichts schlimmes, das Rad läuft nur etwas schwerer, weil das Fett durchgewalkt wird und die Backen sich nicht mehr vollständig trennen. Das dürfte sich aber schnell geben, das Fett wird rausgedrückt bzw. vom Staub mit rausgenommen.
Nach ein paar Nachfettungen lohnt es sich, die Bremse mal aufzumachen und die alte Pampe da rauszuputzen.
Ich verwende dieses Fett: https://www.ebay.de/itm/311937724853
Bremsmantelfett für Rücktrittnaben würde auch gehen.
Rollenbremsen finde ich klasse wegen der Verschleißarmut. Die kräftigeren Modelle müssten auch am Vorderrad beim Normalfahrrad den Alltagsradler überzeugen. Am Lastenrad dürfte es eher etwas knapp sein.
 
Beiträge
249
Noch mal Feedback zur IQ-XS DC12 mit Nabenbetrieb:
Die Shimano Alfine liefert nicht genügend Strom. Habe einen Brückengleichrichter verlötet, aber nix funzt. Lampe an einer 12V Batterie geht wiederum. Schade :(
 
Beiträge
378
Jetzt hab ich wieder einen. Was mache ich hier falsch.
Seit dem Wechsel der Scheibe und des Mantels löst sich der Adapter links (gelb) während der Fahrt immer wieder langsam. Ca. 1/4 Umdrehung pro 20km, dank der fest verschraubten Kupplung gut erkennbar, aber nervig.
Hat hier ggf der Mechaniker nach dem kurz vorher erfolgten Kettenwechsel vielleicht die Reihenfolge vertauscht? Ich hab danach jedenfalls nix verändert aber alles einmal auseinander gehabt.
Was sind eure Ideen?
 

Anhänge

  • IMG_20220608_164940.jpg
    IMG_20220608_164940.jpg
    200,6 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_20220608_164955.jpg
    IMG_20220608_164955.jpg
    190 KB · Aufrufe: 75
  • IMG_20220608_165007.jpg
    IMG_20220608_165007.jpg
    145,2 KB · Aufrufe: 73
Beiträge
479
Lastenrad
Pedalpower E-Harry
Jetzt hab ich wieder einen. Was mache ich hier falsch.
Seit dem Wechsel der Scheibe und des Mantels löst sich der Adapter links (gelb) während der Fahrt immer wieder langsam. Ca. 1/4 Umdrehung pro 20km, dank der fest verschraubten Kupplung gut erkennbar, aber nervig.
Hat hier ggf der Mechaniker nach dem kurz vorher erfolgten Kettenwechsel vielleicht die Reihenfolge vertauscht? Ich hab danach jedenfalls nix verändert aber alles einmal auseinander gehabt.
Was sind eure Ideen?
Ich frage mich, welche schraube wann gedreht wurde.
Die Hutmutter fixiert ja nur die Burley-Kupplung.
Entscheidend ist die lange Mutter zwischen Kupplung und der Spannvorrichtung.
Oder?

edit fragt, ob die Position der Burley-Kupplung so sein soll.
 
Beiträge
378
Entscheidend ist die lange Mutter zwischen Kupplung und der Spannvorrichtung.
Und genau die löst sich. Die Hutmutter ist maximal fest verklebt mit Kupplung und der langen Mutter. Der Fehler ist mir durch ein langsames "wandern" der Kupplung gegen den Uhrzeigersinn aufgefallen. Lösen tut sich die Mutter auf der Achse der Nabe.
 

LZ_

Beiträge
546
Ich würde den Non-turn Washer ( Yellow ) umdrehen. Er dürfte schon in der Rundung anliegen. Der Kettenspaner liegt schief auf mit der Öse um die Achse. Das gehört geändert. Ein paar plane Beilagscheiben wären auch nicht verkehrt. Die Kupplung gehört an den Rahmen und sicher nicht ohne Verdrehsicherung so exponiert angetackert. Die Frage welche sich ohnehin stellt ob Shimano derartige Kupplungsmontagen an ihren Naben gestattet.
Den Laden würde ich meiden.
 
Beiträge
332
Ich weiß wirklich nicht, ob diese Sicherungsteile unterschiedlich sind... Aber bei meiner Gazelle ist das Gelbe Teil auf der Ritzelseite.
 

LZ_

Beiträge
546
Gelb, Schwarz, Silber, Blau - Rechts
Weiss, Braun, Grau, Grün - Links

Es sind nur unterschiedliche Winkel für die entsprechenden Ausfallenden um den Schaltzug in waagrechter Linie wegzuführen. Das sind nur Empfehlungen und nicht immer passend. Was aber gar nicht geht sind bei gelängter Kette die Verdrehsicherungsausformung im Ausfallende in der Rundung zu platzieren. Da sollte die Scheibe gewendet werden, oder die Kette getauscht.
 
Beiträge
378
Ich würde den Non-turn Washer ( Yellow ) umdrehen.
Danke, das könnte es erklären und das hab ich nicht gesehen bzw. hier hab ich keine Erfahrungen und die letzten zwei Jahre hatte es ja anstandslos funktioniert.

Der Adapter ist original Burley und für shimano Naben, wie Shimano dazu steht weiß ich nicht.
 
Beiträge
378
Da sollte die Scheibe gewendet werden, oder die Kette getauscht.
Das hab ich nach dem Tausch der Kette in der Werkstatt so zurückbekommen. (Oder vielleicht auch selber verbockt aber ich war eigentlich ausgeschlafen und allein in meiner Schraubeecke, egal) Wird direkt umgedreht.
 
Zuletzt bearbeitet:

LZ_

Beiträge
546
Uff, das ist unschön....
wobei ich mich frage wohin nun diese neue Kette bei Verschleiss gespannt wird.
 
Beiträge
5.953
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Etwas Luft ist ja noch ;)
 
Beiträge
378
edit fragt, ob die Position der Burley-Kupplung so sein soll.
Soll sie definitiv nicht. Aber die ist verklebt mit der Hut- sowie auch der Distanzmutter. Da ich den Anhänger nicht täglich brauche und die Kupplung nur mit der Heisluftpistole wieder gängig bekomme bleibt sie bis zur Lösung des Grundproblems unangetastet und wird erst dann versetzt.
 
Beiträge
5.468
Lastenrad
Mittlerweile jede Menge Lastenräder!
Frage 1: Gibt es für Shimano-Centerlock-Bremsscheiben am Bullitt (BJ2020) verschiedene Centerlockschrauben??
Frage 2: Welche Nuß benötige ich dafür??
 
Beiträge
775
Lastenrad
Load 75 Rohloff
Hast du einen 6-Loch-Adapter für Centerlock? Ansonsten sollte der Kassettenabzieher passen.
 
Beiträge
775
Lastenrad
Load 75 Rohloff
Bei SRAM sind die Nuten (?) etwas versetzt, da passte mein alter Abzieher nicht. Ich habe mir dann von Park Tool den FR 5.2 Kassettenabzieher gekauft, der passt.
Kann natürlich sein, dass es bei Shimano auch so ein paar Besonderheiten gibt. Falls du also ans Hinterrad willst und du am Vorderrad auch Centerlock fährst, teste deinen Aufsatz erst an dem Rad, welches du einfacher ausgebaut bekommst.
 
Oben Unten